Endlich,wie schon lange vermutet...

Diskutiere Endlich,wie schon lange vermutet... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wollte eigentlich nicht wieder schreiben,aber bei einer Meldung ,wie dieser ? (Nachrichten aus dem Loro Parque / Papageien 5/2005)....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo,

    wollte eigentlich nicht wieder schreiben,aber bei einer Meldung ,wie dieser ?
    (Nachrichten aus dem Loro Parque / Papageien 5/2005).

    Matthias Reinschmidt,Kurator bestätigt unsere Beobachtung zur Handaufzucht.Er/sie haben den Beweis geführt mit den Rosenkopfpapageien,bei beiden Altvögeln handelt es sich um Handaufzuchten ab dem Ei,die die Jungenaufzucht einwandfrei beherrschen. :+party:

    Alle die,die die Handaufzucht beherrschen :freude: müssen sich nicht mehr über alle negativen Bemerkungen ärgern,nur für die Freunde in Österreich gelten jetzt neue Bedingungen §4(5) verbietet die kommerzielle Handaufzucht. Das neue Gesetz (ab 1.1.2005) wird aber auch jemanden nutzen,oder nicht ?

    Mist nur für alle Gegner von Handaufzuchten,wie wollen sie denn jetzt das Verhalten der Alttiere erklären ? :+klugsche

    LG an alle von hier Ausgeschlossene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sternchen, 9. Mai 2005
    sternchen

    sternchen Guest

    toll

    Hallo Marlis
    es ist schön das du dieses hier mal veröffentlichst :dance:
    habe eine HA und eine NB beide im großen und ganzen vom Verhalten gleich
    Grüße Melanie
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Hallo Marlis,

    Das ist ja zumindest für die Vögel eine erfreuliche Nachricht, ABER:

    Ist das jetzt die Rechtfertigung für eine "nachfragegerechte" HZ ab Ei?
    Sicher kann es sein, daß die Vögel im weiteren Leben gut zurechtkommen, aber warum das Risiko eingehen?

    Damit Lieschen Müller einen handzahmen Papagei hat, der den ganzen Tag auf ihrer Schulter rumhockt und ihr Futter in's Ohr stopft - natürlich nur so lange, bis das Verhalten nervig geworden ist und der Vogel wegen seiner ewigen "Belästigung" abgeschoben wird?

    Überhaupt nicht Mist: ich kann im Angesicht zweier HZ Graupapageien, die vollkommen vermenschelt sind und sich ultra-schwierig in die Gruppe einfügen Handaufzucht trotzdem noch total daneben finden! (Ausnahmen sind hier ausdrücklich Notfälle, bei denen das Überleben des Kückens vom Eingreifen abhängt.)
    Gruß

    Azrael
     
  5. #4 Brigitta, 9. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    gelten jetzt EIN Paar handaufgezogene Rosenköpfchen, die ihre Küken normal großziehen, als DER Beweis dafür, dass Handaufzucht - vor allem die isolierte ab Ei - den Vögeln NICHT schadet und sie NICHT fehlprägt?

    Da habe ich eine andere Vorstellung von schlagkräftigen Beweisen! Vor allem deswegen, weil ich hier genügend "vermenschelte" Gegenbeispiele sitzen habe.

    Und wenn die Natur gewollt hätte, dass Papageien - wie Schildkröten - ihre Eier irgendwo ablegen und diese von der Sonne ausgebrütet und die Küken alleine bzw. im Pulk nur mit Geschwistern großwerden, hätte sie das sicher genau so eingerichtet.

    Die rigorosen Eingriffe des Menschen in die Natur haben selten etwas wirklich Gutes hervorgebracht!

    Im Übrigen möchte ich mich Azraels Meinung anschließen - Handaufzucht ist dann o.k., wenn das Leben des Kükens in Gefahr ist. Aber nur dann!

    Ansonsten freue ich mich über die neue Gesetzgebung in Österreich und hoffe, dass diese bald EU-weit Anwendung findet!

    Gruß
    Brigitta
     
  6. #5 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Brigitta,

    also Rosenköpfchen sind Agapornis roseicollis und
    Rosenkopfpapageien sind Pionus tumultuosus (Rotsteißpapageien)
    -nur so zur Berichtigung-

    und für alle anderen :dance:

    nicht schon wieder,hatten wir schon alles.

    LG
     
  7. #6 Brigitta, 9. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Frau Köhler,

    sorry für die Verwechslung! Für mich aber unerheblich, da Vögel allgemein nun mal KEINE Schildkröten sind.

    Gruß
    Brigitta
     
  8. lotko

    lotko Guest

    hallo marlis,

    wieso postest du das. es gibt hier foren, da hast du keine chance.

    du wirst diese betonköpfe nicht bekehren. aber ich gebe dir recht.

    eine genugtuung ist es allemal.
     
  9. #8 sternchen2904, 9. Mai 2005
    sternchen2904

    sternchen2904 Guest


    ..da steht "beherrschen können" und dies ist nicht als Beweisführung im Allgemeinen gedacht...
    Wie war das gleich mit der einen Schwalbe und dem nicht kommenden Sommer.

    Hier gibts noch nichts zu feiern!

    Gabi
     
  10. #9 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

    Hallo Brigitta

    Ach so Verwechslung ! ... und Entschuldigung !

    nein nicht mehr :mukke:

    Hallo Lothar

    habe letztens gelesen im WP-Magazin Nr. 3/05
    Papageienhalter sind einfach anders .... meinst Du das ?,doch was ich hier oft vermisse,ist die Freundschaft und die Loyalität zum Menschen. :trost:

    LG zurück
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Hallo Lothar,

    Stimmt, ich versuche auch schon ewig diese beiden Grauen (HZ) zu artgleichem Umgang zu bekehren, aber glaubst Du da geht was - Fehlanzeige. :~

    Azrael
     
  12. #11 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Gabi

    wie war es doch gleich mit der Beweisführung ? ...versuch doch mal links über meinem Bild auf den Namen zu klicken und mehr von mir zu lesen ...
    zuviel wirds schon nicht sein.

    Da halt ich mich kurz
    und Tschüss
     
  13. #12 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Azrael

    da kannst Du mal sehen,was Deine Vorgänger für Fehler gemacht haben,aber mit etwas Geduld und mit viel Literatur von Hildegard Niemann kannst auch Du eine Veränderung bei Deinen Betonköpfen erreichen.

    ..und glaube mir - da geht immer was -

    LG
     
  14. #13 Motte, 9. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2005
    Motte

    Motte Guest

    Da kannst DU mal sehen das man solche Fehler macht wenn man kuschelige HZ Zuhause sitzen hat. Aber ich vergass, mit der Betriebsanleitung von Madame Köhler sind auch die HZ kaum zu unterscheiden von NB :~ .

    Man muss nur vorsichtig sein und darf den Vogel nicht zum Schmusetier machen *gähn*
    Ob es sich bei den besagten Vögeln um verschmuste Wohnzimmerfehlis gehandelt hat? Ich glaube kaum. Und dafür dafür züchtest Du Deine HZ's doch

    mit besten Grüssen

    ein Betonschädel

    (ehrlich Lotko, aus Deinem Mund ist das richtig putzig)
     
  15. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Meine Vorgänger haben sich die Vögel sicher auch von jemandem geholt, der die HZ als das Non plus Ultra der Aufzucht schöngejubelt hat.

    Und jetzt? Jetzt habe ich sie hier sitzen, weil die ständige Nähe und Abhängigkeit nervt, wenn man in den Urlaub will, abends ausgehen möchte etc. und ich versuche aus ihnen Schwarmmitglieder zu machen.

    Würde also nicht HZ als probates Mittel für die "Erzeugung" von unproblematischen Kuschelvögeln beworben und würden die Leute nicht drauf reinfallen, hätten die "Endstationen" für solche Vögel (wie es hier einige von uns sind) weniger Sorgen.

    Sie können leider beide nicht lesen; die Armen! Aber trotzdem Danke für den Hinweis. Ich halte mich da lieber an die "Hilfe" meiner NB-Grauen.
    Gruß

    Azrael
     
  16. #15 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

    Hallo Azrael

    nur leider nicht nur die ....

    LG
     
  17. #16 Frau Köhler, 9. Mai 2005
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Na Motte,

    ...und warum haben Leute wie Du Nattern zu Hause ? *gähn*

    mit besten Grüßen zurück
     
  18. #17 Brigitta, 9. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    mal eine ganz einfache Frage:

    Was für Vorteile hat denn die Handaufzucht eines Vogels außer der Zahmheit?

    Für den Vogel und für den Menschen?

    Gruß
    Brigitta
     
  19. #18 nicolaus, 9. Mai 2005
    nicolaus

    nicolaus Guest

    ... zehn Paare ...
    Größtenteils zusammengestellt aus einer Handaufzucht und einer Naturbrut.

    Merkwürdigerweise betüttelt ein Pärchen, das sich aus zwei (!) Handaufzuchten von Schlupf an (!!!) zusammensetzt, auf perfekte Art und Weise ihren Nachwuchs.

    Naturbruten, die so zahm und anhänglich sind wie Handaufzuchten ...
    Handaufzuchten, mittlerweile "verwildert", nicht mehr streichelzahm und ganz wunderbare Zuchtpaare ... Ja, so setzt sich unser Bestand zusammen und nicht nur ein Pärchen schreitet tatsächlich zur Brut.

    Es ist wirklich schade, dass hier immer und immer wieder blutige Anfänger in der Papageienhaltung davon überzeugt werden sollen, sich eine reine Naturbrut ins Haus zu holen.
    Und wer bekommt dann das Leid über die (sobald Herrchen/Frauchen nur den Raum betritt) fauchenden, hysterischen und jedes Mal aufschreienden Papageien geklagt? Züchter, die Handaufzuchten anbieten und von entnervten Besitzern gefragt werden, ob sie ihre Tiere (die so gar nicht zahm werden wollen) evtl. in Zahlung nehmen können ... Ich will jetzt um Gottes Willen nicht hier andeuten, dass alle Naturbruten niemals zahm werden und dass das Non plus ultra nur Handaufzuchten sind.

    Aber nur mal so kurz zum Nachdenken: Es hat nicht jeder Berufstätige Zeit, abends stundenlang mit Clicker herumzurennen (okay, nun resultiert die Frage daraus, warum ein zeitarmer Mensch sich dann überhaupt einen "Geier" zulegt). Es soll aber tatsächlich Käufer geben, die sich zeitgleich zwei Handaufzuchten zulegen und vom ersten Moment an glücklich mit ihren zutraulichen Stubenvögeln sind.

    In diesen endlosen, immer und immer wieder auftretenden Threads vertritt ein jeder seine freie Meinung (sollte man zumindest annehmen). Steht aber jemand positiv zu Handaufzuchten, wird er verteufelt und verdammt.

    Liebe Frau Köhler, meinen Respekt, dass Sie sich immer wieder mal zu Wort melden und dann als Dank "verbale Prügel" kassieren.

    Ach ja, wer es noch nicht bemerkt hat: Wir stehen tatsächlich aufgeschlossen Handaufzuchten gegenüber, auch wenn wir selbst in die Jungenaufzucht nicht eingreifen wollen.

    Unsere Erfahrung hat zwischenzeitlich gezeigt, dass auch Handaufzuchten (selbst die ab Ei) ein völlig natürliches Verhalten zeigen können, zur Brut schreiten und sich rührend um ihren Nachwuchs kümmern.

    Hält man Handaufzuchten weitestgehend artgerecht, werden sie von ganz alleine auch zu ihrem natürlichen Verhalten zurückfinden!!!

    Bevor hier jetzt irgendjemand losbrüllt "die hat ja keine Ahnung": Auch wir haben Rupfer und Schreier in unseren Volieren!
    Mehr als eine Naturbrut mussten wir auch zwischenzeitlich innerhalb kürzester Zeit im befreundeten Züchterkreis unterbringen, weil der anfangs so zuversichtliche "Privathalter" völlig überfordert war, jegliche Freude am Tier verlor und es schlussendlich von jetzt auf gleich weg musste!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Motte

    Motte Guest


    Zum schmusen sicher nicht
     
  22. #20 Motte, 9. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2005
    Motte

    Motte Guest

     
Thema: Endlich,wie schon lange vermutet...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Endlich,wie schon lange vermutet... - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel kann nicht lange stehen...

    Kanarienvogel kann nicht lange stehen...: hallo, also ich weiß nicht mehr weiter :(, deshalb bin ich auch hier. eins von mein 2 Kanarienvogel ca. 6 Monate alt, kann nicht lange auf zwei...
  2. Was schones fur hunde

    Was schones fur hunde: absolut zum nachmachen... bitte runter gehen...hunde in ingloos La preuve que la protection des baleines fontionne LG Celine
  3. Ist der Schnabel zu lang?

    Ist der Schnabel zu lang?: Das ist Eddy der Ziegenhahn unseres Sohnes, den wir in Obhut haben. Schaut euch doch mal den Schnabel an, muss man den kürzen Eddy ist fit, frisst...
  4. schöne Weihnachtstage!

    schöne Weihnachtstage!: Ruhige oder gar stille Tage brauche ich uns Amazonenfans nicht zu wünschen :zwinker: - aber ich wünsche Euch allen fröhliche und harmonische...
  5. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.