Endlich,wie schon lange vermutet...

Diskutiere Endlich,wie schon lange vermutet... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; siehste ... alpha du zu früh und ich zu spät....aber tam,das argusauge wacht :D so,nun schluss...war aber schön zuletzt....nachti,schlafts...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rena1

    Rena1 Guest

    siehste ...

    alpha du zu früh und ich zu spät....aber tam,das argusauge wacht :D

    so,nun schluss...war aber schön zuletzt....nachti,schlafts gut...bussi :trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasK

    ThomasK Guest

    Guten morgen Motte

    Ausgeschlafen und noch mal über alles anchgedacht? :nene:

    Wut im Bauch bekomme ich und sicher auch einige andere hier , wenn sie solchen Unsin erzählen wie du es immer wieder zum besten bringst. :D

    Hast keine Ahnung von der Zucht, aber Bla Bla Bal machen.
    Dann alles immer auf die Züchter abschieben. Warum? Fällt dir nicht mal was besseres ein? Ach kann ja nicht, gehörst ja zu denen die nur von hören sagen urteilen. Sorry hat ich doch ganz vergessen. :zwinker:

    Wie wäre es wenn du mal anfängst und sagt. :zustimm:
    So Leute, eine neue Variante zu den Handaufzuchten, wir müssen umdenken und nicht alles den Züchtern in die Schuhe schieben.

    Ich schreib nun mal mit deinen Worten, oder wie du es in meinen Gedanken geschrieben haben könntest, Denn wer auf Züchter losgeht muss auch das echo vertragen können :D

    In einer Studie ist erwiesen worden, nicht die Handaufzuchten und deren Züchter haben an dem Verhalten der Papageien schuld, sondern in erster Linie sind wir es die sie halten. Die Haltung und der Umgang machen die HZ und NB zu dem was wir daraus machen. Ich selber kaufe Spielzeug und einiges andere ohne ende und glaube das die Tiere es brauchen. Nur was wichtiger wäre wenn ich ihnen jeden Tag frische Zweige zum benagen als Beschäftigung geben würde. Dann kommt hinzu das wir die Tiere viel zu sehr verziehen. Denn welcher Vogel beim züchter kennt klickern. Keiner warum auch. Da dürfen die Vögel auch mal krach machen und werden wie Vögel behandelt. Wir sind es doch die solche Schmusevögel daraus machen und beschäftigen uns in der ersten Zeit jede frei Minute mit ihnen. Nur was wir dabei nicht bedacht haben!, Was ist wenn die Zeit mit der wir uns mit den Tieren beschäftigen weniger wird? Zwangsläufig bekommen sie Endzugserscheinungen und fangen daher an ihre Störungen wie ich sie immer beschreibe, an den Tag zu legen.

    Leute werdet wach, Es liegt an uns, die wir die Vögel so verziehen, und nicht an den Tieren die aus einer Handaufzucht kommen.



    So Motte, wie ist denn nun dieses?
    Nicht dran gedacht oder? War mir klar, denn so etwas willst ud und Co ja garnicht lesen und hören. Für die Tier sien wollt ihr alle. Aber einsehen das es an der Haltung und an der Erziehung liegt wie ein Tier wird , das wollt ihr nicht. :nene:
    Über Züchter die Handaufzucht betreiben müssen herfallen und selber nicht mal eingestehen das es an dem Umgang mit den Tieren lieg das sie so werden ist schon ein starkes Stück.

    Aber Züchter gibt es hier im Forum wenige, denn denen ist es sicher zu dumm sie mit Leueten wie dir und Vo sich auseinander zu setzen die hre Tier nur Verziehen wollen als zu erziehen. Dafür aber einige mehr die euren Quatsch glauben. Das ist so schdae für die Tiere. Würden diese richtig behandelt würde es sehr viel weniger Abgabetiere geben.

    Ich als Züchter :freude: mich auch schon wieder auf dein Komentar. Wird er noch abschweifender als die letzten von dir?
     
  4. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    16.5. 7 Uhr 32 : und wieder einmal war es nur eine leere Versprechung 8( rasti
     
  5. ThomasK

    ThomasK Guest

    Hallo Rasti

    Kommt Angst auf, das die Befürworter der Handaufzucht, euch hier was streitig machen oder das sie doch recht haben mit der Handaufzuhct un dem Halten der Tier?

    Also warum das Thema bebenden, ich sehe keinen Grund dafür
     
  6. #245 Ann Castro, 16. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Also können wir festhalten, dass Papageien größtenteils unfähig sind Junge großzuziehen.

    Toll, jetzt wissen wir also den wahren Grund warum sie aussterben. Komisch, dass ausser Züchtern, die HZ praktizieren noch niemand drauf gekommen ist.

    Und eben diese Züchter verdienen eine Medaille, weil sie alleine durch ihre aufopferungsvollen HZ die Arten als solche überleben lassen. Boa, was für Helden!!! :~

    Bin gebeten worden einen alten Beitrag von mir noch einmal einzustellen.

    Ein bisschen Lachen versüsst doch den Montag morgen:

    LG,

    Ann.
     
  7. #246 FamFieger, 16. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo alle zusammen,.......

    habe den Thread nicht ganz gelesen!!! Aber meine Meinung zu Handaufzucht:

    Wenn die Eltern wirklich nicht großziehen oder ein "unfall" passiert ist eine Handaufzucht okay....
    Züchter die die Küken aber ab dem ersten Tag von den Eltern wegnehmen, oder die "Küken" gar noch jung, -SEHR jung- zu den neuen Besitzern geben damit die weiter großziehen das finde ich unterste schublade und solche Züchter sollten sich nochmal gedanken darüber machen WIESO sie eigentl. Züchten,.....
    Hat nicht JEDER Züchter mal mit einem Hobby angefangen?!?!
     
  8. ThomasK

    ThomasK Guest

    @ Ann

    Mit so einem lieben Text hatte ich schon lang gerechnet :zustimm:
    Schade das du jetzt er damit kommst. Mir hat richtig was gefehlt um wachzuwerden. :D

    Nur sag mir mal eins, Was soll das bringen? Sollen noch mehr Leute auf eure Vermutungen hereinfallen, denn nichts mehr ist es.

    Versucht doch erst mal die User bei der Haltung und den Umgang mit den Tieren zu helfen. Damit wäre den Tieren mehr geholfen, wo du doch so viel Anung von dem Klickern hast :+kotz:
    Denn das trägt alles nur noch mehr dazu bei, das die Tiere noch mehr verzogen und verhaltensgestört werden. Verzieht die Tiere weiter so, du und Co, damit es demnächst noch mehr Wandervögel gibt. Denn erst ein dadurch werden die Tiere so und nicht von der kurzen Zeit die sie per Hand aufgezogen werden.
     
  9. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Du sprichst von " Euch " ??? Ich habe mich bisher weder für noch gegen die einzelnen Arten der Tieraufzucht ausgesprochen . Ich habe keinerlei Erfahrung in der Vogelaufzucht - kann nur bei der HZ von Babyigeln mitreden.
    Persönlich tendiere ich voll zur Aufzucht durch die Elterntiere , außer es ist ein Notfall .
    Ich finde nur , es wird alles so emotional und persönlich beleidigend ausgetragen. Muß das denn immer gleich so ausarten ??? Seid Ihr denn zu keiner fairen Diskussion fähig ??? Man gewinnt immer mehr den Eindruck, daß es hier nicht mehr um das eigentliche , sehr interessante Anfangsthema geht - sondern nur noch : wie kann ich den Anderen " mundtot " machen . Ihr laßt doch nur Euren , in anderen Treads ( Rabenvögel .. usw.) aufgestauten Haßgefühle wieder mal freien Lauf . Und dabei ist es anscheinend jedem der Beteiligten egal auf welches Niveau er absteigt.
    Das sind keine " gesunden " Streitgespräche mehr - daß ist Krieg 8( rasti
     
  10. #249 FamFieger, 16. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    @Thomas,..

    ich denke die "kurze Zeit" ist für einen Vogel wohl die WICHTIGSTE zeit!!... oder sagst du zu einer Fremden Frau "MAMA" wenn du bei einer anderen aufgewachsen bist???????
     
  11. ThomasK

    ThomasK Guest

    Aber mitreden wollen oder wie :D
    Hier geht es um Papageien die erst mal erzogen werden müssen und nicht um Has oder der gleichen. Denn an der Erziehung hängt das spätere Leben der Papageien wenn sie nicht als Wandervogel enden sollen.
     
  12. #251 FamFieger, 16. Mai 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Vögel sind aber keine HUNDE!!... Vögel muss man nicht erziehen,.. wenn sie von ihren Eltern großgezogen werden erzieht sie auch keiner oder irr ich mich?! :?
    Ein Vogel ist im normalfall nicht "NERVIG" solange er nicht auf den Menschen geprägt ist, und wird somit auch nicht zum Wandervogel... Der Mensch ist es doch der die Vögel nervig macht,.. weil er IMMER da ist solange der Vogel küken ist, das ändert sich aber im laufe der Jahre, kennt der Vogel SO aber nicht!! .. ist das nicht Logisch??
     
  13. Raymond

    Raymond Guest


    aber ICH kann dir einen grund sagen!!

    es geht doch schon lange nicht mehr um die HZ sondern nur noch um:
    egal was du sagst, ich weisss es viel besser oder kanns viel besser, bist du beleidigend schlage ich tiefer aus.

    dieses ist doch weit am thema vorbei, wenn es um berichte gehen wuerde wie man verhaltensgestoerte papas wieder helfen koennte oder nur der versuch es erst garnicht soweit kommen zu lassen. doch nein, hier wird ja nur geschrieben...du hast keine ahnung!! und wenn doch der verdacht aufkommt beenden wir das mit einem tiefschlag. gelle :zwinker:
     
  14. ThomasK

    ThomasK Guest

    Hallo Raymond

    Muss dir :zustimm: das es nicht mehr nur um allein um Handaufzuchten geht. Denn es geht auch darum, Warum werden die Tier denn verhaltensgestört?

    Genau das ist mit ein großer Punkt wo das Umdenken anfangen muss. Das hat nichts mit besser wissen zu tun. Sonder ganz allein um die Haltung und deren Umgang mit den Papageien.

    Wenn Jeder von euch Laien, Sorry der Ausdruck, erst mal an den Umgang mit den Tieren arbeiten würde, anstatt alles auf die Handaufzuchten zu schieben, würde es einigen Papageien besser gehen und diese würden nicht zu Abgabetieren werden. Warum fragt sich keiner von euch mal ob es auch an der Haltung liegen kann? Wollt ihr das nicht um eure eigen gemachten Fehler einzugestehen oder warum kommt nicht mal was von der Seite. :zwinker:

    Denn seit doch mal ehrlich zu euch selber, Vertätschelt ihr die Papageien nicht zu sehr und fördert das sie verhaltensgestört werden?

    Wie gern würde ich in dem Bezug Haltung und Handaufzuchten eigene Themen Eröffnen um Licht in das Dunkel zu bringen. Aber sobald ich ein neues Thema eröffne ist es sofort wieder gelöscht. Warum eigendlich?

    In meinen Augen hat das nichts mit der Tonart zu tun. Sondern ganz klar das ihr was gegen Züchter habt. Denn wenn die sich nicht ab und an in eure Machensachaften einmischen, würde es noch viel mehr nur Fehlgeprägte Tiere geben. Aber bevor ihr was hier eingesteht , könnt ihr , auch du besser dafr sorgen das Leute wie ich , durch sperren erst garnicht hoch kommen.

    Ist das Verziehen eines Tieres von euch gewollt?, Oder warum verweißt Ann immer wieder auf ihr berümtes Klickern, was nur dazu Führt das die Tiere noch weniger Tier sein dürfen. Ein Züchter würde niemals mit den Tieren klickern um sie so zu verziehen.

    Stell dir mal vor, du würdest so mit klickern erzogen und auch ganu dahin gebarcht wie es ein anders Lebewesen haben möchte. Sobald du was machst, eingeschräng zu werden. Würdest du das toll finden :nene:
     
  15. #254 Schnissje, 16. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2005
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Rasti :) genau das meinte ich,sachlich gehts eben nicht mehr,da liegt der erste Haken.

    Ein so intressantes Thema das wirklich alle betrifft durch Beleidigungen oder den anderen mundtot zu machen, kaputtzumachen ist unterste Schublade.

    Ausserdem, wenn der Thomas das wirklich so handhabt wie er das schreibt finde ich die Ansätze nicht so schlecht. Was er aber toll gelernt hat hier, ist der Tonfall, mit dem es durchaus was zu tun hat :)
    Nicht alle Züchter sind schwarze Schafe. Von dem Züchter wo ich meine NB erhalten habe... also ich kann Euch nur sagen: So eine tolle Anlage, sauber,Spielzeug,Äste la Masse die Menge, Berieselungsanlage..da haben die Geier ALLES! Wirklich alles. Mehr als ich jemals meinen geben könnte. Leider.

    Und dieser Züchter ein cirka 2m, 2 1/2 Ztr. Typ wird wachsweich und klein wie ein Kind wenn seine Geier rufen: "Papaaaaaa"

    Da ist nicht nur mir das Herz übergeflossen. Der hat nur Naturbruten aber wenn in dem Fall wie bei meiner Charlene die Eltern das kleine Küken total kahlrupfen, MUSS er es wegholen. Ich zeig Euch mal Bilder was auch Papageieneltern anrichten können. Und womit ich heute noch Probleme habe.

    Hier kommt es halt oft so rüber, und ich denke da auch mal an Mitleser die sich noch nicht entschieden haben was Sie denn nun wollen, dass alle Züchter eben Sch**** sind. Und das ist nicht so.

    Schönen Tag Euch allen und freut Euch dass Ihr gesunde Geier habt

    Petra
     
  16. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Guten Morgen ThomasK,

    Du schreibst: "Wenn Jeder von euch Laien, Sorry der Ausdruck, erst mal an den Umgang mit den Tieren arbeiten würde, anstatt alles auf die Handaufzuchten zu schieben, würde es einigen Papageien besser gehen und diese würden nicht zu Abgabetieren werden. Warum fragt sich keiner von euch mal ob es auch an der Haltung liegen kann?"

    Es liegt mir fern "alles auf die Handaufzuchten zu schieben". Die Aufzuchtmethode ist ein Faktor von mehreren, die Verhaltensauffälligkeiten (respektive Verhaltensstörungen) begünstigen (können).

    Zwei Fragen:

    1)
    Welche konkreten Gründe lagen für von Dir vorgenommene sog. "Nothandaufzuchten" vor?

    2)
    Um welche Art(en) handelte es sich?

    Schöne Grüße
    Volker
     
  17. ThomasK

    ThomasK Guest

    Hallo VolkerM

    Sag mir doch bitte mal was das mit dem eigentlichen Thema der Haltung, dem Umgang mit den Tieren, Der Handaufzucht oder der Naturbrut zu tun haben soll?

    Da ich der Meinung bin, dass ihr wieder einen punkt sucht mich anzugreifen, werde ich nicht auuf deine Fragen hier eingehen. :bier:
     
  18. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Hallo Thomas,

    die sog. "Nothandaufzuchten" gehören deshalb zum Thema, weil sehr oft damit argumentiert wird, man/frau habe zur Methode HZ greifen MÜSSEN, weil eine "normale" Elternaufzucht nicht möglich war bzw. auf Grund von Fehlverhalten der Elternvögel eine Gefährdung für das (Über)leben der Nestlinge bestand.

    In Posting 186 habe ich einige Beispiele für die Störanfälligkeit verschiedener Arten während der Brut- und Aufzuchtphasen benannt. Oft resultiert brut- oder nestlingsgefährdendes Fehlverhalten der Elterntiere aus Störungen während dieser Phasen.

    Ich sehe eigentlich keinen vernünftigen Grund dafür, diese Fragen als provokativ anzusehen. Ich bin nicht "ihr" und suche keinen "Punkt Dich anzugreifen". Ich möchte zum Thema sachlich (mit)diskutieren.

    Schöne Grüße
    Volker
     
  19. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Hr. Koch

    Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ICH dich hier nicht beleidigt habe. Und dennoch antwortest du nicht auf meine Beiträge.
    Und wenn dir z.B. Volker M, dessen Beiträge wirklich total sachlich sind und weit ab einer Beleidigung, ein paar Fragen stellt, dich zur Diskussion auffordern möchte, kommt nur noch: "Darauf gebe ich hier keine Antwort" etc..
    (Ist mir übrigens in einem alten Thread von dir auch schon aufgefallen, und dies schrieb ich dir auch).

    Ich versuchs nun nochmal:
    Die Vögel kommen in aller Regel doch beim Züchter auf die Welt, nicht?
    So, und DORT erleben die Küken die erste Zeit ihres Lebens. In dieser Zeit ist die sgn. Prägephase. Was der Vogel in dieser Prägephase lernt, wird er nie vergessen. Und was lernt er während einer HZ? Dass der Mensch für ihn seine Mama, sein Papa und auch irgendwann mal sein Partner ist. (Wenn dir das nicht klar ist, dann wende dich bitte mal an ein paar Psychologen, die dir den Begriff der Prägephase erläutern, wenn dus mir nicht glaubst, nur weil ich nicht züchte!).
    Ok, nun soll also aber bitte gefälligst der künftige Halter dem Vogel wieder das abgewöhnen, was er in der Prägephase irreversiebel in sein Hirn aufgenommen hat?
    Merkst was? Der künfitge Halter ist erst an 2. Stelle. Zuerst bist DU als Züchter dran, dem Tier die Chance zu geben lernen zu können, dass es ein Tier ist und kein Mensch.
    Der Züchter ist das erste Glied in dieser Kette, nicht der künftige Halter und wie der Vogel gehalten wird - DAS ist erst der 2. Schritt.
    Du jedoch wälzt die Verantwortung an die Halter ab. Die sollen doch gefälligst den Schaden den die Vögel bei dir bekommen haben wieder ausbügeln - egal ob das geht oder nicht. Prima Hr. Koch, ganz prima.

    LG
    Alpha
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #259 ThomasK, 16. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2005
    ThomasK

    ThomasK Guest

    Hallo Volker

    Das ist schön das du Sachlich mit diskutieren möchtest. ist mir auch viel dran geleben.

    Noch mal zu deinen Fragen. Sie haben nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun. es geht um die Generelle Nothandaufzucht und um das wie die Aras gehalten und erzogen werden. Also egal ob Handaufzucht, Naturbrut usw.

    Ich kann dir nur sagen, wenn du inrtesse hast schau des öfteren auf meine Seite. da werde ich immer wieder mal was aktualiesieren.
    Auch der Punkt warum ich diese Mail eine Nothandaufzucht machen musste.

    Das sollte als Antwort reichen und dazu dienen das vom eigenlichen Problem nicht weiter abzulenken.
     
  22. ThomasK

    ThomasK Guest

    @ alpha

    Hatte mir ja eigendlich vorgenommen solche Postings zu überlesen. Da du aber anscheind nicht damit leben kannst :trost: werde ich antworten.

    Da du ja in deinem Posting so auf die Prägefphase eingehst, möchte ich doch gern mal von dir wissen, wie lang so eine Phase be einem Ara anhält.
    Einen Monat, zwei , ein halbes Jahr , die ersten Jahre seines Aralebens oder wie lange?

    Hast du eigendlich schon mehrfach Aras gezogen so das du über unterschiede urteilen kannst?
    Mekern kann jeder, aber auch gegenargument briingen, ist das zu schwerr? :bier:
     
Thema: Endlich,wie schon lange vermutet...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.