ente

Diskutiere ente im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Diese Ente tummelte sich heute mit allerlei anderen, v.a. Stockenten, an einem Fischteich. [IMG] Jemand eine Ahnung?

  1. #1 sonnenvogel9, 27. Februar 2010
    sonnenvogel9

    sonnenvogel9 Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Diese Ente tummelte sich heute mit allerlei anderen, v.a. Stockenten, an einem Fischteich.

    [​IMG]

    Jemand eine Ahnung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Redbird

    Redbird Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    29336 Nienhagen
    Hallo,
    das ist ein Mischling zwischen Haus- und Stockente.

    Gruß Micha
     
  4. Hauksen

    Hauksen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. September 2003
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Nur, falls Du nicht die "gemischte" Stockente vorn meintest, sondern den kleineren Vogel in der zweiten Reihe: Das ist ein Teichhuhn :)
     
  5. #4 sonnenvogel9, 27. Februar 2010
    sonnenvogel9

    sonnenvogel9 Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Ich meinte natürlich die schwarz-weiße Ente...hab von Enten-Mischungen keine Ahnung.:o
     
  6. Plymrock

    Plymrock Guest

    ich würde mal nicht auf eine mischung zwischen haus und stockente tippen, sondern auf irgendeine reine hausente:)

    lg Plym
     
  7. #6 holyhead, 28. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010
    holyhead

    holyhead Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    11

    Eine "reine Hausente" ist auch nicht ganz die richtige Bezeichnung. Es gibt ja bestimmte Hausentenrassen wie Pekingente, Ind. Laufente, Cayugaente etc. Allesamt sind genetisch gesehen Stockenten und "reine Hausenten(rassen)". Somit ist die Bezeichnung "Mischling aus Hausente und Stockente" auch nie richtig.

    Die hier vorliegende Ente kann ich keiner Hausentenrasse zuordnen.

    Es gibt übrigens eine tolle Arbeit zu diesem Thema. Hier spricht man von fehlfarbenen Stockenten. Wohl die sicherste Bezeichnung, da Farbanomalien auch durch Inzucht entstehen können...
    In der unten verlinkten Arbeit steht geschrieben: "Am häufigsten tritt bei den Männchen mit fast der Hälfte aller festgestellten Individuen der Typ 3 auf (Tab. 3, Abb. 2). Diese Gruppe stellte auch in der Untersuchung von Goes (1983) den größten Anteil unter den farbveränderten Stockenten und wurde von ihr auf den Braunschweiger Farbschlag der Gemeinen Hausente (vgl. Kagelmann 1949: 586) zurückgeführt, der jedoch ein schwarz- und kein rotbraunes Gefieder mit weißem Brustlatz und grünem Kopf hat."

    Ob eine fehlfarbene Ente einen wildfarbenen Vogel als Elter hatte kann man wohl nie (auch nicht genetisch) feststellen. Der einzige Weg wäre die Elterntiere zu kennen.

    Hier zur Arbeit: http://www.vogelmonitoring.de/downloads/texts/publications/sonnenburg_schmitz_fehlfarbene_stockenten.pdf

    MfG
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Kanadagans, 28. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Danke für den sehr interessanten Link :zustimm:!

    Ansonsten, wäre die Ente eine reine Hausente, so könnte sie nur eine Hochbrutflugente sein. Alle anderen Rassen sind entweder zu groß, zu klein, oder existieren nicht im vorliegenden Farbschlag Dunkelwildfarbig mit weißem Latz, welcher wohl vor allem durch Pommernenteneinfluß oder andere ähnlich gefärbte Entenschläge in die Stockenten geriet.

    Was die Vererbung angeht, so vererben sich diese Dunkelwildfarbenen dominant gegen Wildfarbe, will heißen, paaren sich wildfarbene Stockente und Dunkelwildfarbene mit weißem Latz (oder auch ohne), dann gibt es bereits in der F1 ein gemischtes Gelege mit beiden Farben.
    Verpaaren sich Dunkelwildfarbe x Dunkelwildfarbe, so kommen ausschließlich Dunkelwildfarben heraus, welche eine Potenzierung des Melanins im Gefieder haben können, was schließlich in komplett dunkelbraunschwarzen Enten ohne nennenswerte Zeichnung oder in schwarzen/ braunschwarzen Erpeln resultieren kann...
    Andere Fehlfarben zB vererben sich codominant, will heißen, dann entstehen intermediäre Typen, so etwa creme- wildfarben x dunkelwildfarben oder blau- wildfarben x dunkelwildfarben oder x creme- wildfarben...
    Weiß x Dunkelwildfarbe resultiert in dunkelwildfarbenen Jungen mit verstärktem Weißanteil, sei dies Scheckung, Vergrößerung des Latzes bis weit auf die Brust oder auf den Kopf, oder aber auch die Ausbildung einzelner weißer (Hand)schwingenfedern oder komplett weißem Handflügel.

    ------------------------------
    Das alles sind Eigenbeobachtungen aus nun über 10 Jahren Freilandbeobachtung an einer größeren Stockententruppe mit mancherlei Fehlfarben am nördlichen Tegeler See in Berlin, welche sich im Beobachtungszeitraum teils erheblich gewandelt hat, was die Färbung und Häufigkeit der einzelnen Fehlfarben angeht.
    ------------------------------

    Weiters sind Tiere aus Hausenten x Stockentenverpaarung sehr wohl Mischlinge, ebenso wie das bei etwa Hunden ist, ob nun untereinander oder x Wolf...
    Eine Hausente ist de facto keine Stockente mehr, wenngleich sie derselben Art angehört. Kleiner aber feiner Unterschied ist hier der winzige, aber entscheidende Zusatz f. domestica hinter der Artbezeichnung, welche wissenschaftlich ist und somit Stockente und Hausente als verschiedene Formen einer Art bestimmt. Womit die Kreuzungsprodukte ganz unzweifelhafte Mischlinge sind.

    Grüße, Andreas
     
  10. Plymrock

    Plymrock Guest

    @holyhead: meinte ich eigentlich auch. also evtl. eine kreuzung aus verschiedenen hausenten, z.b hochbrut-flugenten.
    obwohl der farbschlag charakteristisch ist, ist es keine pommernente, dafür ist sie zu klein.

    lg Plym
     
Thema: ente
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goes die fehlfarbenen stockenten