Entflohener Ara

Diskutiere Entflohener Ara im Aras Forum im Bereich Papageien; Hätte da mal eine Frage: Wieviele Aras, die mehr als ein Jahr in einem Käfig mit Aussenvoliere waren und entflogen sind, sind nicht mehr...

  1. #1 grischunerland, 7. Januar 2010
    grischunerland

    grischunerland Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hätte da mal eine Frage: Wieviele Aras, die mehr als ein Jahr in einem Käfig mit Aussenvoliere waren und entflogen sind, sind nicht mehr zurückgekommen?
    Falls das nämlich stimmt, was man so liest, sollten dann alle wieder zurückkommen, oder. Weiss jemand einen solchen Fall, welcher nicht zurückgekommen ist?
    Ich möchte jetzt nicht animieren zum Freiflüge zu machen, mich würde es einfach mal wundernehmen und bitte jetzt nicht einfach Attacken geben mich. Meiner Meinung nach; die ich aus dem Internet und aus Büchern, aufgebaut habe, sollte jeder Ara mit AV sicher nach 2 Jahren zurückkommen, ich denke sogar früher.
    Nur wichtig zu wissen, bei uns in der Schweiz ist ein Freiflug verboten, also ich darf ihn nicht praktizieren!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ähh meinst du jetzt Aras die aus Versehen abgehauen sind oder solche, die auf den Freiflug hin trainiert wurden?

    Ein Ara der nie entsprechend trainiert wurde wird wohl eher durch Zufall und Glück wieder zurück kommen, da er keine festen Orientierungspunkte kennt, denn er war ja immer nur innerhalb der Voliere.

    Trainierte Aras kommen zurück, da sie "den Weg kennen".
    Wieviele von diesen trainierten nicht wieder kommen und aus welchen Gründen, dazu können dir die Halter hier besimmt mehr sagen als ich.
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald

    Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Mein einer GB-Ara 3x durch verschiedene Umstände entwischt und hat sich während seines "Ausflugs" immer im unmittelbaren Bereich aufgehalten, wo wir wohnen.

    Der Ara kennt das Leben in der AV und hat somit einen gewissen Orientierungspunkt, ebenso wie trainierte Aras.
    Zudem hat er auch den Partner und die anderen Vögel als Orientierungspunkt.

    Der Ara ist nie über Nacht weggeblieben, sondern war bis zum Abend wieder in der Voliere.

    Die einzige Hürde die er hatte...er wußte nicht, wie er punktgenau landen konnte, da ihm dazu die Übung fehlte.
     
  5. #4 grischunerland, 7. Januar 2010
    grischunerland

    grischunerland Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Genau das denke ich nämlich auch. War es bei den 3 mal geblieben oder gibt du ihm regelmässig Auslauf? Kommt er bei Zuruf zu dir zurück? Wirst du das weiter trainieren oder belässt du es bei diesen 3 Mal?
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Das erste Mal war von mir bewußt gewählt.....kannst dazu auch in einem meiner älteren Treads nachlesen. ;)

    Wir sind dann umgezogen und hier waren die beiden anderen Freiflüge nicht freiwillig von mir gewählt.

    Der Ara ist zahm und ich habe für dieses Paar keinen direkten Zugang zur AV.
    Kira steigt auf einen Stock und ich halte dann die eine Pfote so fest, so das er nicht wegfliegen kann, selbst wenn er flattert.

    Ich habe 2x nicht richtig aufgepaßt bzw. die Pfote wohl doch nicht richtig festgehalten und der Ara hob ab.8o:~

    Hier habe ich das Training nicht weitergeführt.
    Es ist mir im Grunde zu gefährlich.
    Hier fliegen sehr viel Greifvögel herum und in nur 2 km Entfernung ist die Autobahn.

    Auch weiß ich letztendlich nicht, ob ich Kiras Partner nicht zu sehr damit unter Stress setze, da Jacko nicht fliegen kann, es auch niemals mehr schaffen wird irgendwann fliegen zu können (krankheitsbedingt) und Jedesmal fürchterlich angefangen hat zu schreien, wenn Kira weg war bzw. nicht neben ihr.

    Jacko schreit ja schon das Dorf zusammen, wenn ich erst sie in die AV bringe und dann erst Kira.

    Aber wie gesagt, es ist mir auch zu gefährlich.
     
  7. Goffi

    Goffi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4020 Linz
    Da möchte ich jetzt auch noch meinen "Senf" dazugeben:
    Mein verstorbener WHK wurde von mir anfangs aus Unwissenheit "kupiert", sodaß er nicht auffliegen konnte. Überhaupt fehlte ihm die Geschicklichkeit im Flug, die ich jetzt bei meinen Goffinis sehe-unglaublich, welche Manöver da geflogen werden!! Nachdem ich dann draufgekommen war, daß man Papageien auch frei fliegen lassen kann, war´s für`s richtige Können zu spät, er hat nie so richtig gewusst, wie aus dem Flug heraus landen, er plumpste ins Gebüsch und ließ sich retten.
    Was ich damit sagen will (ist auch nicht auf meinem Mist gewachsen, wen´s interessiert, der soll unter Chris Biro nachsehen) : daß gute Flugkenntnisse nicht nur dem Wegfliegen dienen:zwinker: sondern auch der Rückkehr, die Vögel verlassen ihren Schwarm nicht so leichtfertig, sie finden sich meist nur nicht zurecht und sind "ungelenk". Wenn meine Freiflug im Haus haben, zischen sie mir durch jeden halbwegs breiten Türspalt nach, das muß man mal gesehen haben, sie versuchen so, Kontakt zum "Rudelführer" zu halten-und genau DAS verstärke ich immer wieder.Hatte das schon in einem anderen Beitrag geschrieben: Meine 1-jährige Goffini-Dame kam mir nach nur14 Tagen durch eine Ungeschicklichkeit beim Tragen in die AV aus-nach etwa 200 Rufen und Locken kam sie wieder zu mir herunter von den Bäumen- dank Klickertraining! :zustimm:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Wir hatten mal einen Arazüchter bei uns im Verein. Dem sind im Laufe der Zeit insgesamt 5 Aras aus Versehen entflohen. Alle 5 sind aber früher oder später wieder zurück gekommen.
     
  10. Scorpi

    Scorpi Guest

    kann dem bereits geschriebenen zustimmen

    vögel müssen auch nicht zahm sein aber ihre unterbringung muss eine aussenvoliere beinhalten da ist ihr zuhause ihr orientierungspunkt zu dem sie gern zurückkommen,

    schlecht drann sind stubenvögel denn diese entfliegen bezugslos in eine nur fremde welt
     
Thema:

Entflohener Ara

Die Seite wird geladen...

Entflohener Ara - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Ara ambigua

    Ara ambigua: hallo gestern war ich in einem vortrag uber ara ambigua... Der erste konferent war Steve Milpacher von World Parrot Trust Der andere war Duaro...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...