Entschädigung vom Hersteller?

Diskutiere Entschädigung vom Hersteller? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe da mal eine Frage. Überall, und am meisten auch hier im Forum, ist ja bekannt, dass XXX ganz schlecht für unsere Geierchen ist. Nicht...

  1. #1 Loki_88, 1. September 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2008
    Loki_88

    Loki_88 Gelbhauben-Liebhaber

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal
    Ich habe da mal eine Frage.
    Überall, und am meisten auch hier im Forum, ist ja bekannt, dass XXX ganz schlecht für unsere Geierchen ist.
    Nicht nur die zu fetthaltige und auch schlecht verdaubare Nahrung- NEIN, auch die ganzen Motten!
    Einmal habe ich XXX gekauft, mein sonstiger Tierfutterladen des Vertrauens hatte geschlossen.
    Habe mir damals nichts dabei gedacht und habe dann in einem anderen Geschäft XXX geholt.
    Kurz darauf erschienen mir immer mehr Motten in der Wohnung.
    Ich bin damals wie eine Irre durch die Bude gerannt und habe die Biester gekillt- zumindest die, die ich gesehen habe.
    Ist ja klar, dass dann leider immer noch nicht alles gegessen ist.
    Auch trotz Insektenfallen war es sehr schwer.
    Nun sind sie fast weg, ich war schon richtig glücklich, dass ich es fast geschafft hatte.
    Irgendwann fielen mir unten im Keller ein paar krabbelnde Larven an der Decke auf.
    Völlig angewidert entfernte ich sie.
    Doch einige Stunden später waren ca 5 neue dort.
    Ich war verwirrt, denn egal, wie oft ich sie wegmachte, wenige Stunden später waren neue dort.
    Ich suchte alles ab, doch ich hatte keine Ahnung, woher sie kamen.
    Irgendwann kam dann der Geistesblitz: Mein alter, kaputter Staubsauger stand im Keller.
    Mit diesem hatte ich bis vor ca. einem halben Jahr noch ein paar Mal etwas Vogelfutter weggesaugt.
    Mein Mann und ich haben uns damals aber einen neuen gekauft und den alten bis heute im Keller gelagert.
    Daraus kamen die Viecher also!
    Mittlerweile fand ich jedes Mal bis zu ca. 12 Larven auf einmal an den Wänden vor.
    Hört sich ekelig an, ich weiß.
    Ich ekel mich ja selbst total und gehe nur noch in den Keller, wenn es absolut nötig sein muss.
    Bisher sind alle sichtbaren Larven gnadenlos mit Insektenspray gekillt wurden, der alte Staubsauger ist nun endgültig entsorgt.
    Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich die Viecher noch nicht ganz los bin.
    Was kann ich tun?
    Kriegt man Entschädigung von XXX?
    Was, wenn das Problem schwerwiegender ist, als ich dachte und ich sie nun nicht richtig los werde?
    Was, wenn sie es schaffen, aus dem Keller höher zu kommen?

    Ich weiß echt nicht mehr weiter.
    Alles was ich weiß ist, dass ich XXX am liebsten verklagen würde, auch wenn ich damit nicht weit kommen würde.

    Ich habe nämlich mal gehört, dass XXX das ganze Werk voll mit diesen Lebensmittelmotten sitzen hat und die Viecher deswegen überall ihre Eier legen.

    Ich für meinen Teil weiß heute: Einmal XXX gekauft- NIE WIEDER !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja nee,
    ich bin sicherlich kein Freund der Marken aus den bunten Paketen aber dass dieses Futter bei der Herstellung ungezieferfrei ist, davon kann man ausgehen. Motten kommen später hinein, wenn die Pakete irgendwo gelagert werden. Den Hersteller trifft daran keine Schuld, wohl aber den Händler, wobei "Schuld" zu relativieren ist, denn Futter ist ein Naturprodukt und kann leicht mal von Ungeziefer befallen werden.

    Darum muss man jedes neu gekaufte Futter kontrollieren. Mottenbefall wird durch feines Gespinst deutlich, wenn man in das Paket hineingreift, hängen die Körnchen wie an eienr Perlenschnur aneinander. Stellt man Mottenbefall fest, sofort das Futter zurückbringen. Der Händler ist vielleicht sogar dankbar dafür, bevor sein ganzer Laden verseucht ist.

    Ansonsten am besten das Futter sofort entsorgen.
    Man kann es auch einfrieren und so die Viecher abtöten, aber beim Auftauen zieht das Futter leicht Feuchtigkeit und fängt an zu schimmeln.
     
  4. #3 Alfred Klein, 1. September 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Ich vermute mal Du meinst die Firma XXX.
    Der Schussel von Olli hat ja den Namen gelöscht (möchte mal wissen warum).
    Bei denen ist allerdings erfahrungsgemäß so ziemlich immer Schädlingsbefall im Futter. Eigentlich sollte sich das doch so langsam herumgesprochen haben daß man von denen nichts kaufen kann. Und im Gegensatz zu Raven liegt das nach meiner Ansicht nicht an der schlechten Lageung im Laden sondern eindeutig am Hersteller. So oft wie man von diesem Hersteller negatives hört kann es nicht mehr an der Lagerung liegen, das muß an der Firma selber liegen.
    Habe selber schon XXX-Regale erlebt wo es nur so summte und brummte.
     
  5. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Alfred....deine Sprüche kannste dir sparen...vielleicht redest du mit den Leuten in deinem Umfeld so, aber hier ist deine Ausdrucksweise fehl am Platze.

    Die Namen werden auch weiterhin hier im Forum entfernt, es sei denn, jemand erklärt sich an Eides statt bereit, die möglichen Abmahnungen, die der Forenbetreiber bekommen kann, zu bezahlen :zwinker:

    Da dies keiner tut: siehe Oben...
     
  6. simonez

    simonez Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hessen
    ne ich hab es nciht gewußt und ok bin auch erst seid kurzen vogelhalter das mit derfirma XXX. aber zur sache die motten sind da fest verschlossen ein bestandteil der firma es sei denn man kauft loses futter dann kann es vorkommen das sich erst beim händler diese einnisten . schreib denen eine mail oder beschwerdebrief aber ob du entschädigung bekommst?
     
  7. Loki_88

    Loki_88 Gelbhauben-Liebhaber

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal
    Oh, ich habe mich erst gefragt, ob ich den Namen nicht lieber zensieren soll.
    Danke an den Modi!
    Muss ja leider so sein, tut mir Leid.

    Na gut okay, Entschädigung bekommt man von denen sicher nicht.

    Aber ich hab das immer nur bei der Marke XXX gehabt und ich weiß auch, dass es allseits bekannt ist, dass gerade XXX ein Fabrikwerk mit Ungezieferbefall ist.
    Wusste ich vorher nicht, wie gesagt, hatte es dort das erste Mal getestet.
    Aber dieses feine Gespinst habe ich nie entdeckt.
    Trotzdem waren die Viecher da.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das ist leider nicht richtig, die Viecher haben keine Probleme damit, sich in Plastiktüten hineinzufressen.

    Die fliegenden Vollinsekten orientieren sich bei der Suche nach ihren paarungswilligen Partnern an Duftstoffen (Pheromonen), die von den weiblichen Faltern abgegeben werden. Nach der Eiablage schlüpfen die Larven und begeben sich sofort auf Futtersuche. Sie überwinden dabei Entfernungen bis 400 m.

    In Verpackungsfolien wird ein kaum bemerkbares Loch gebissen. Später verpuppen sie sich in der Verpackung oder die Larven wandern ab und verpuppen sich an anderer Stelle. Selbst Behälter mit Schraubverschlüssen sind für die geschlüpften Larven kein ernstes Hindernis. Sie kriechen im Gewinde aufwärts und nagen sich durch die Dichtung. Wir sind dann vollkommen perplex wenn wir in den "sicheren " Gefäßen die Schädlinge bemerken.​
    Quelle:
    http://www.pirol.de/Ausg_1201/doerrobstmotte.htm

    Der Artikel ist lesenswert, um sich ein wenig mit dem Entwicklungszyklus und auch mit der Bekämpfung der Futtermotten vertraut zu machen.
     
  9. simonez

    simonez Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hessen
    danke wieder etwas dazugelernt :D
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Dagmar,

    ich denke dennoch, dass es auch vom Händler herrühren kann, wenn Motten im Paket sind, aber es ist auch richtig, dass Motten sich nachträglich in die Pakete fressen.

    Keiner von uns weiss, wie die Saaten dort beim Händler gelagert werden und lagert er sie falsch, bei der Unmenge, die er tgl. verpacken muss, dann kann schon so ein Mottenschwarm im Lager vorhanden sein und bei der Abpackung in die vielen kleinen Umverpackungen mit eingepackt werden.

    Früher habe ich ja auch noch diverse kleinere unterschiedliche Abpackungen gekauft, aber nur bei einem Händler diese süßen Mitbringsel nachhause gebracht und mich immer gewundert, dass ich überall Motten habe.

    Ja, ich habe auch schon Motten von einem wirklich guten Händler gehabt, aber das war dann wohl meine eigene Schuld, da ich Vorrat gekauft habe und das entsprechende Futter nur in Papiertüten im Dunkeln gelagert hatte und ich hiernach alles entsorgen konnte. Aber bei Großpackungen wie z.B. von Loroparque oder Dacapofutter hatte ich noch nie Probleme mit Motten.
     
  11. #10 Alfred Klein, 1. September 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das mag sein, aber ist es ist unbestreitbar daß lediglich ein Futterhersteller dermaßen massive Probleme mit Ungeziefer hat. So schlimm ist es bei keinem anderen Produzenten.
    Von daher bin ich der festen Überzeugung daß die lediglich Müll produzieren, anders ist dermaßen extremer Befall gar nicht erklärbar.
    Ich habe es ja im Supermarkt erlebt, bei den Knabberstangen von denen war echt Leben in der Bude, bei dem anderen bunten Hersteller hingegen nichts zu bemerken.
    Das sind unzweideutig Produktionsmängel.
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Um hier mal ein für allemal Klarheit zu schaffen. Die Viecher sind bei Anlieferung ab Hersteller drinne.
    Dafür lege ich auch jeden Eid ab, da ich selber ab Werk bestellt habe, bestimmte Kräckersorten bei Anlieferung öffnete, und ei gucke da, was haben wir denn da? Niedliche kleine Eier, oder Gespinnste oder aber im schlimmsten Fall schon geschlüpfte Motten. Bestimmte Futterpakete waren auch sehr prädistiniert. Auch im Nagerfutter hatte man es gerne und oft! Und es handelte sich um frische Ware! Keine überlagerte oder ältere!

    Es gibt oder gab mehrere eigene Auslieferunglager, was aber nichts daran ändert das sie ab Hersteller kamen ohne weiteren Zwischenhändler, darauf schwöre ich hier jeden Eid :+klugsche
    Und das würde ich auch vor Gericht bezeugen!

    Was im Teufelsnamen glaubt ihr wohl, hat diese Leute dazu veranlaßt, die Kartons gegen Folienverpackung auszutauschen? Insiderinfo! Mangel an Pappe?
    Und warum gibt es bei einer großen Firma die auch Hunde u. Katzenfutter herstellt, so gut wie nie Madenbefall??? Ganz, ganz selten!
    Warum gibt's in belgischem oder holländischem Futter so gut wie nie Madenbefall?
    Aha! Aber bei XY gibt's ständig Probleme. Wenn das die Schuld des Händler's wäre, warum tauscht dann der AD immer wieder ohne Ende 1 zu 1 um? Kulanz? :hahaha::hahaha::hahaha:
    Die kriegen ihren Mist nicht in den Griff 8(
    Bei mir standen diese verdächtigen Waren immer in der obersten Regalebene, weil die Maden immer nach oben kriechen, und mir so wenigsten die saubere Ware nicht auch noch befallen konnten.
    Aber was noch viel schlimmer ist XY produziert auch noch für andere Firmen, und die haben den Sch... natürlich dann auch drinne :D.
    Also laßt die Finger von dem Zeug! Wer sich XY in's Haus holt, ist selber schuld!
    Wenn es gar nicht anders geht 8(, dann sofort einfrieren. Die Eier Tötet ihr dadurch nicht ab, aber ihr verhindert den Schlupf und das "Ausbrechen". Im Sonderangebot gekaufte Mengen EINFRIEREN! Und erst einen Tag vorher zum baldigen verfüttern auftauen, Verpackung bitte entfernen! Kondenwasser!! Dann geht's wenn ihr das Zeug unbedingt braucht 8(
     
  13. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo zur nächtlichen Stunde,

    schickt mir bitte einer von euch den Namen von XXX per PN? Habe zwar einen wagen Verdacht... aber Verdächtigungen sind nicht mein Ding ;)

    Da ich Modi bei den Kathianern bin und wir von Neueinsteigern oft nach der richtigen Ernährung gefragt werden, gebe ich gerne meine gute Erfahrungen mit verschiedenen Herstellern weiter... möchte aber auch gezielt abraten können...

    Ich sag schon mal danke...

    PS. Dir Loki gute Nerven... mir ist das vor etwa 15 Jahren auch mal passiert 8o
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hat sich geklärt...

    Hab grade unter Ernährung einen ähnlichen Tröt gefunden... Verdacht bestätigt :p.

    Kaufe ich eh nie..... aber bevor ich die Geier verhungern lassen würde, mach dir keinen Kopp, Loki... war halt wirklich Pech.

    Hehe... Alfred.... JEDER weiß das nicht ;)

    Gut's Nächtle
     
  16. Loki_88

    Loki_88 Gelbhauben-Liebhaber

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal
    einmal gekauft und nie wieder.
    Ich kaufe sowieso nur die Marke meines Vertrauens.
    Habe heute mit einer Bekannten drüber geredet, die hatte das selbe Problem mit Marke XXX bei ihrem Nagerfutter.
    Dass diese "netten Gesellen" (mich schüttel's schon wieder) sich durch Pappe und andere Dinge fressen können, glaube ich ja, aber wie gesagt, ich habe es des öfteren schon gehört, dass es überwiegend bei dieser einen Marke eben auftritt.
    Habe gerade mal nachgeschaut, bisher hatte ich nur einen kleinen Untermieter.
    Scheint so, als hätten mein Mann und ich die Viecher endlich ausgerottet bekommen.
    Aber wahrscheinlich sitzen die noch in irgendwelchen dunklen Kellerecken.
    Seit dem so ist fühle ich mich richtig unwohl in meinem eigenem Zuhause 8( .

    Raven, danke für die Informationen :zustimm:
     
Thema:

Entschädigung vom Hersteller?

Die Seite wird geladen...

Entschädigung vom Hersteller? - Ähnliche Themen

  1. Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?

    Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?: Allgemeine Frage, hier eine Beschreibung. Habe einen Haufen Altholz und will meinen kleinen daraus Spielzeug machen. Das Holz ist unbehandelt...
  2. Hersteller von Futterstation gesucht

    Hersteller von Futterstation gesucht: Guten Tag. Kennt zufällig jemand die Futterstation auf dem Foto? Ich bräuchte den Herstellernamen davon bitte, falls ihn jemand kennt. Die...
  3. Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....

    Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....: ....mit meinen neuen Keimgläsern (System II 750ml): Eschenfelder Im Vergleich zu meiner vorherigen Methode (Plastiksieb mit Auffangbehälter...
  4. Keimfutter - Sorten und Herstellung

    Keimfutter - Sorten und Herstellung: Hallo Ihr Lieben, Immer wieder lese ich, dass manch ein Anfänger noch keinerlei Keimfutter füttert. Das mag auch daran liegen, dass einige...
  5. Stieglitz Major Futter von Welchen Hersteller Hungenber,Blattner??

    Stieglitz Major Futter von Welchen Hersteller Hungenber,Blattner??: Hallo alle zusammen heute hat mich ein freund gefragt wo er sein stieglitz Futter kaufen soll. Blattner oder Hungenberg was der unterschied wäre?...