Entscheidungshilfe/ Anfänger/ Graue anschaffen

Diskutiere Entscheidungshilfe/ Anfänger/ Graue anschaffen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Manu, als "Laien" in Sachen Aufzucht bezeichne ich die derzeitigen Besitzer.

  1. Richard

    Richard Guest

    Hallo Manu,

    als "Laien" in Sachen Aufzucht bezeichne ich die derzeitigen Besitzer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Bejar Deslebens, 26. Juli 2012
    Bejar Deslebens

    Bejar Deslebens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also, um nochmal alle Klarheiten aus dem Weg zu schaffen, zitiere ich ihn mal:

    Zweifel habe ich deswegen, weil ich denke, dass viele Verhaltensauffälligkeiten erst nach Geschlechtsreife sichtbar werden oder stimmt das nur bedingt?

    Gut finde ich grundsätzlich, dass er mir seine Vögel nicht "aufschwätzen" will, sondern sehr genau hinschaut, in welche Hände sie kommen.
     
  4. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Volkan,

    gut, dann habe ich es doch richtig verstanden.

    Wenn die beiden von einem Gelege sind, also Geschwister kann es ab der Geschlechtsreife zu Unstimmigkeiten kommen.
    Man sagt, der Instinkt der Tiere verhindert eine Verpaarung um Inzucht vorzubeugen.
    Was jedoch nachher zwischen Sissi und Franzl herauskommt, steht in den Sternen.
     
  5. #24 IvanTheTerrible, 27. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das ist eine reine Mutmaßung und ist durch nichts bewiesen, da der Trieb der Tiere sich fortzupflanzen, der stärkste Trieb ist.
    Ivan
     
  6. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    hab ich auch nicht behauptet.

    Jeder kann sich Tiere anschaffen, wie er/sie es auch immer möchte.
     
  7. #26 Bejar Deslebens, 28. Juli 2012
    Bejar Deslebens

    Bejar Deslebens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Sie sind von einem Züchter, jedoch von unterschiedlichen Eltern (ich hoffe das stimmt auch, kann man das irgendwie kostengünstig feststellen?). Also blutsfremd!
     
  8. MCGraupi

    MCGraupi Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz ;-)
    Hallo

    Eigentlich bin ich mir nicht sicher ob ich etwas schreiben soll.
    Ich mache es aber nun trotzdem.

    Du machst Dir vor dem Kauf viele Gedanken. Dies finde ich super.
    Ich bin absolut dafür man muss sich vorher Gedanken machen und sich informieren.
    Dann weiss man auch was einem erwarten kann.
    Obwohl im Internet auch viele Dinge stehen da muss ich den Kopf schütteln.

    Nach Deinen Zeilen lese ich dass Du auf Nummer sicher gehen möchtest.
    Aber glaube mir, es gibt immer Situationen die nicht geplant sind, die in keinem Buch stehen, die einfach passieren.
    Dann kannst Du noch so planen, Dich informieren usw.

    Die Grauen ziehen bei Dir ein und dann ist dies für sie eine grosse Veränderung.
    Es braucht alles Zeit und Du kannst keinen Schalter drücken und dann ist alles so wie Du es möchtest.


    Ich bin überzeugt ein Tier merkt wie der Mensch fühlt, wie er denkt.
    Genau so verhält sich das Tier dann auch dem Menschen gegenüber.

    Es kann bei Tieren immer Unstimmigkeiten geben. Die können plötzlich kommen, ob Geschwister oder nicht.
    Ob Handaufzucht oder nicht ....


    Wichtig ist doch einfach das man mit Veränderungen klar kommt.
    Das wir damit leben können und das wir die Tiere unterstützen und immer aus der Situation das Beste machen.


    Grüessli MCGraupi
     
  9. #28 Bejar Deslebens, 28. Juli 2012
    Bejar Deslebens

    Bejar Deslebens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo McGraupi,

    schöne Gedanken, die du da ausdrückst. Ich will mich informieren, um zu wissen, was ich da letztendlich unterstütze. Außerdem bin ich ein ziemlich analytisch denkender Mensch, der Emotionen im Vorfeld komplett auszublenden (versucht). Das bedeutet aber nicht, dass ich generell keine Liebe in mir habe, und auch nicht, das ich unflexibel bin. Nimm ein guten Fussballlehrer, der überlegt im Vorfeld sehr, sehr genau, welche Elf er aufs Feld schickt. Das heisst aber nicht, dass er auf bestimmte Situationen nicht gut reagieren kann.

    Außerdem sind das Dinge, die, wie du schon richtig gesagt hast, nicht planbar sind. Also konzentriere ich mich im Vorfeld auf Dinge, die ich beeinflussen kann, z. B. um Risiken zu minimieren. Ich denke nur so ist ein ausgeglichenes erfülltes Leben überhaupt möglich.

    Das glaub ich allerdings nicht, da hab ich zu oft gegenteiliges gesehen/gehört.



    Was meint ihr nu? Kann man da zugreifen oder sollte ich weitersuchen?
     
  10. MCGraupi

    MCGraupi Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz ;-)
    Hallo


    Jeder Mensch denkt, fühlt anders.
    Darum handelt und entscheidet auch nicht jeder Mensch gleich.

    Deshalb solltest Du auf Dein Gefühl hören und wenn Du nicht sicher bist weiter suchen.
    Denn Deine Unsicherheit werden die Grauen spüren.




    Liebe Grüsse MCGraupi
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #30 Bejar Deslebens, 28. Juli 2012
    Bejar Deslebens

    Bejar Deslebens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab schon verstanden, Lebewesen sind Individualisten. Ich habe einen durchaus sicheren Umgang mit Tieren und Menschen. Sie sollten meine Lernbereitschaft bzw. mein Bestreben, fehlende Erfahrung mit der Erfahrung anderer kompensieren zu wollen, nicht mit Unsicherheit in dem Sinne verwechseln.

    Wenn sie der Meinung sind, Fragen seien zwecklos, weil doch eh alle individuell anders sind, welchen Sinn macht es dann, sich überhaupt in einem Forum anzumelden?

    Sorry, ich bin da anderer Meinung. Gerade weil Graupapageien Lebewesen sind, höchst intelligente und sensible noch dazu, will ich möglichst wenig falsch machen, denn ich trage eine Verantwortung für sie.

    Nur weil jeder anders denkt und fühlt, sich NUR auf sein Gefühl zu verlassen, empfinde ich als zu leichtsinnig.

    Wer sich etwas mit Psychologie auskennt, weiss außerdem, das die Fähigkeit, sich auf sein Gefühl verlassen zu können (und die Sicherheit übrigens auch), aus nichts anderem kommt als aus angesammeltem Wissen.

    EDIT: hab den Text gerade nochmal durchgelesen; hört sich böser an, als es gemeint ist :trost:.

    Liebe Grüße
     
  13. #31 MCGraupi, 28. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2012
    MCGraupi

    MCGraupi Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz ;-)
    Ich sehe Deinen Text nicht als böse. :-).

    Ja Graupapageie sind extrem intelligent und sensibel.
    Sie lernen sehr viel, sie verstehen sehr viel.


    Ich mache für unsere Grauen sehr viel, da sie mir eben sehr wichtig sind und da sie ein Teil der Familie sind.

    Weisst Du bewiesen ist nichts wegen Geschwistern.
    Genau deshalb habe ich geschrieben entscheide nach Deinem Gefühl.
    Es kann gut gehen, aber auch nicht.
    Es ist bei jedem anders.

    Gefühle und Wissen müssen zusammenpassen.
    Dies ist die perfekte Kombination.

    Weisst Du ich habe sehr lange gewartet bis wir Graupapageie gekauft haben.
    Ich wollte keine Unsicherheit, ich wollte für mich Sicherheit.

    Ich habe es super gut mit unseren Grauen.
    Ich habe das Gefühl ich verstehe ihre Körpersprache.
    Dies ist aber auch nur so weil ich viel Zeit mit ihnen verbringe, ich lerne ihr Wesen kennen und wir haben gegenseitiges Vertrauen.
    Dies kommt nicht einfach vom husch husch.

    Die Graupapageienhaltung ist eine grosse Verantwortung.
    Ich versuche sie zu erfüllen, aber auch ich lerne nie aus.
    Es ist ein ständiger Lernprozess.

    Klar ist ein Forum da um sich auszutauschen, um gegenseitig Tips zu geben.
    Aber auch da gehen die Wege in sehr verschiedene Richtungen.


    Wichtig ist doch das wir in allem was wir machen davon überzeugt sind.



    P.S Jedes Forum ist ein wenig anders und doch geht es fast immer in die gleiche Richtung :-).
    Deshalb habe ich mir 100mal überlegt ob ich mich anmelden soll.




    Nun habe ich aber genug geschrieben :-).

    Grüessli MCGraupi
     
Thema:

Entscheidungshilfe/ Anfänger/ Graue anschaffen