Entscheidungshilfe

Diskutiere Entscheidungshilfe im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, bin in der Aga-Abteilung neu. Wollte euch um eine Entscheidungshilfe bitten: Als Grünzügelpapageibesitzerin habe ich mein Herz ein...

  1. Astrid

    Astrid Guest

    Hallo,
    bin in der Aga-Abteilung neu. Wollte euch um eine Entscheidungshilfe bitten:
    Als Grünzügelpapageibesitzerin habe ich mein Herz ein weiteres mal verloren, an Agaporniden. Zu Hause ist bereits alles vorbereitet. Der Züchter hat Pfirsichköpfchen (auch weiß-blaue) und Rosenköpfchen zur Abgabe da (paarweise versteht sich von selbst). Er sagt Pfirsichköpfchen seien empfindlicher als Rosenköpchen. Was habt ihr für Erfahungen? Mir gefallen sie alle, bitte gebt mir einen Rat, der meine Entscheidung erleichtert.
    Liebe Grüße
    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Die Mietz, 9. April 2003
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Okey

    Pfirsichköpfchen sind meiner Meinung nach genau so empfindlich oder auch nicht wie Rosenköpfchen! Zum Beispiel Zugluft kann bei allen Arten zu einem Schnupfen führen, es kommt mehr auf die Verfassung des Vogels an sich an, als darauf welcher Art er angehört.

    Es heisst Rosenköpfchen können aggressiver sein als andere Arten, das kann ich zwar auch nicht bestätigen, aber vielleicht ist das eine Entscheidungshilfe, da du ja noch andere Vögel hast. Da möchte ich dich vorwarnen, Agas haben vor nichts Angst und können heftig zubeissen in die Beinchen ihrer Gegner :(

    Ansonsten kann ich dir nicht weiterhelfen, da musst du wohl alleine durch. Wir haben Rosen- und Rußköpfchen (in getrennten Volieren), aber ich würd am liebsten auch alle Arten haben, sind sie doch alle zuckersüß :D
     
  4. Astrid

    Astrid Guest

    Danke für deine schnelle Antwort.
    War eben mal in unserem keinen Ort im Zooladen, den ich sonst meide. War neugirig ob sie etwa auch Agaporniden anbieten. Tatsächlich, in einem kleinen Schaukasten saßen 2 süße Pfirsichköpfchen. Es sollen zwei Männchen sein. Die beiden kuscheln sich nach Aga-Art dicht zusammen. Und da ich ja nicht züchten will------soll ich lieber die beiden dort retten? Oder geht es mit zwei Männchen nicht gut?
     
  5. #4 Papageienfreak, 9. April 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Ich bezweifle, dass das 2 Männchen sind. Wenn, dann wurde sie Zwangsverpaart oder sind Geschwister. Generell sind Pfirsich- und Schwarzköpfchen friedlicher als Rosenköpfchen und Tarantas.
    Man sollte Tierhandlungen nicht unterstützen, aber wenn du den beiden Agas ein neues Leben schenken willst, solltest du si halt holen.
     
  6. #5 Die Mietz, 9. April 2003
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Aha

    die schreiben also ran das es zwei Männchen sind? Dann würde ich mal nachfragen woher sie das wissen, also ob die Vögel getestet sind. Merkwürdig ist das schon.

    Wenn du sie rettest und es tatsächlich zwei Männchen sind würde ich an deiner Stelle versuchen sie gegengeschlechtlich zu verpaaren. Bei gleichgeschlechtlichen Paaren muss es nicht zu Problemen kommen, kann aber durchaus, wie ich bei uns schon feststellen musste. Vielleicht kann dir ja der Züchter von dem du gesprochen hast bei der Neuverpaarung helfen...

    Zooläden sollte man wirklich nicht unterstützen, da in dem Käfig dann das nächste Aga-Paar nachrückt. Bei mir ist das Herz allerdings in so einem Fall auch größer als der Verstand, ich würde sie wahrscheinlich kaufen und ihnen ein schöneres Leben bieten :~
     
  7. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Auch ich würde die PK nicht holen, denn dafür werden weitere kommen:( Unterstütze nicht die Zoohandlung, sondern hole die Piepmätze bei einem Züchter deines Vertrauens!

    Schöner und besser ist es schon, wenn man gegengeschlechtliche Paare hälst. Biete keinen Nistkasten an, achte darauf nicht zu reichhaltiges Futter anzubieten und dann werden sie schon nicht brüten. Sollten sie es wider Erwarten doch tun, so kannst du die Eier immer noch gegen Kunststoffeier austauschen oder die Eier abkochen.

    Glaube nicht, dass PK empfindlicher sind als RK, das ist bei allen gleich. RK sollen lauter und agressiver sein, kann ich nur nichts zu sagen, halte selber nämlich SK
     
  8. #7 Ivonne7711, 10. April 2003
    Ivonne7711

    Ivonne7711 Guest

    hallo astrid
    zu deiner frage ob pfirsichköpfchen empfindlicher als rosenköpfchen sind, ist meine klare aussage nein. habe beide arten, jeweils ein paar, zusammen in einer voliere, und beide paare sind gleich empfindlich. was aber stimmt, rosenköpfchen sind agressiver als andere agarten. bei meinen 4 kommt es auch mal zu reibereien und die rosenköpfchen sind die chefs in der voliere :D
    beide arten sind aber gleich süss und meiner meinung nach auch gleich laut, also ich kann dir keine empfehlung geben, welche du nehmen sollst, ich find beide arten einfach nur klasse ;)

    gruss
    ivonne
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Astrid!

    hatte zwar keine Pfirsich-, aber neben den Rosen- früher auch Schwarzköpfchen. Das Rosenköpfchen unempfindlicher sind kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, auch wenn es in der Literatur öfters zu lesen ist.
    Das Rosenköpfchen gegenüber anderen Arten noch aggressiver sind stimmt meiner Ansicht nach schon. Allerdings sind sie auch noch größer und "massiver" als Schwarz- oder Pfirsichköpfchen, vielleicht auch von daher der Eindruck, sie seien unempfindlicher.
    Letztlich: vom Charakter und Aussehen tolle Vögel, ich würde einfach das "Herz" (oder hinsichtlich Aussehen den persönlichen "Geschmack") sprechen lassen.
     
  10. Astrid

    Astrid Guest

    Hurra!, habe heute meine Pfirsichköpfchen vom Züchter geholt. Sind die süß! Das Weibchen ist eine blaue, das Männchen ein klassisches PK. Bei Gelegenheit hänge ich euch mal Fotos ran.
    Danke für Eure Mithilfe.
    Liebe Grüße:0-
     
  11. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Astrid,

    dann sind wir mal mächtig gespannt!!!
    Viel Spaß mit den beiden süßen!
     
  12. Astrid

    Astrid Guest

    Wie versprochen die ersten Bilder.
    Habe festgestellt, dass es die blaue, heißt coco, wohl beim Züchter in der Voliere nicht so gut unter ihresgleichen gehabt haben muß. Sie hat im Nacken wenig Federn, wurde vielleicht immer weggehackt vom Futternapf oder gejagt. Ob sich die Stelle wieder mit Federn schließt?
    Nun hackt jedenfalls keiner mehr!! Beide sind ein ganz süßes, verspieltes und drolloges Gespann.
    Wir haben sie nun 6 Tage. Wann kann ich ihnen das erste mal Freiflug geben, so dass sie wieder in ihre Voliere finden? Wenn ich die Näpfe wechsle sind sie natürlich aufgeregt und scheu. Habt ihr Tips wie man sie zahm bekommt?
    Liebe Grüße

    Nun die Bilder.:0-
     

    Anhänge:

  13. Astrid

    Astrid Guest

    noch eins
     

    Anhänge:

  14. Astrid

    Astrid Guest

    nummer drei
    (das vorige war etwas dunkel, sorry)
     

    Anhänge:

  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Astrid!

    Herzlichen Glücvkwunsch! Die beiden sehen ja süß aus!
    Das hängt davo ab, wie stark Haut und Federfollikel geschädigt wurden. Es kann also sein, das dort nie wieder Federn wachsen, muß aber nicht.
    Einfach gesagt lernen sie erst, wieder in ihre Voliere zu finden, wenn sie Freiflug haben. Ich persönlich würde es nach sechs Tagen versuchen, aber auch damit rechnen, das es eine ganze zeit dauern kann, ehe sie wieder freiwillig den weg zurück finden.
    Man kann das mit irgendwelchen Leckerlis etwas versüßen.
    Ist doch eine schöne Aktion für die Osterfeiertage?

    Viel Spaß noch mit den beiden!
     
  16. Astrid

    Astrid Guest

    vorerst das letzte, könnt ihr die Stelle im Nacken bei coco erkennen?
    die nächsten eventuell beim ersten Freiflug
     

    Anhänge:

  17. Astrid

    Astrid Guest

    vielleicht ist das Bild besser
    dann aber Schluß

    Danke für die schnelle Antwort. Werde Sie über die Feiertage mal fliegen lassen.
    Sag mal wieviel Platz brauchen eigentlich 2 Paare?
     

    Anhänge:

  18. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Astrid!

    Geht man von dem Gutachten über die Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien aus, som sollten ein Paar eine Voliere von mindestens 1m Länge, 50cm Breite und 50cm Höhe haben, pro weiteres Paar sollen 50% der Grundfläche hinzukommen: also bspw. 1,5m Länge bei 50cm Breite oder 1m Länge und 0,75m Breite.
    Ob es auch kleiner geht, hängt wesentlich nicht nur von den Vögeln selbst, ihren Grad an Aggressivität ab, sondern auch, wieviel GFreiflug sie erhalten: wird der Käfig nur als Schlaf- und Freßplatz genutzt, kann er auch kleiner sein (s.a. den Thread
    Merkwürdiges Verhalten ).
    Due kahle Stelle sieht wirklich nicht so schlimm aus, die wird wahrscheinlich wieder zuwachsen.
     
  19. Astrid

    Astrid Guest

    Also die jetzige Voli ist 60x60x158 (BxTxH). Schicke mal ein Bild mit, ist etwas dunkel. Offensichtlich ist wohl die Grundfläche entscheidend, nicht das Gesamtraumvolumen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Astrid!

    Ja, stimmt. Die meisten handelsüblichen Käfige sind mehr hoch als lang oder breit. Das entspricht wohl dem, was der Verbraucher sich auch für sein Wohnzimmer wünscht, weil solche Käfige besser aufzustellen sind.
    Entscheidend für die Vögel ist aber weniger die Höhe, denn das untere Drittel des Käfigs wird nur sehr wenig genutzt. Wichtig ist eine ausreichende Länge, die auch einen kurzen Flug erlaubt, und das sollte schon ein Meter sein. Solch ein Käfig muß dann auch nur 50cm hoch sein.
    Schade, das man solch ein Käfig nicht einfach drehen kann, deann wäre er von den Maßen her ideal.
     
  22. Astrid

    Astrid Guest

    Ja wirklich schade, dass man ihn nicht drehen kann. Nun dann wird auf eine breite Voliere gespart. Habe im Internet auch schon mal nach entsrechender Voliere gestöbert, sehr teuer, was gut ist.
    Heute am späteren Nachmittag haben wir den ersten Freiflug geplant, mit der Hoffnung, dass sie zum Schlafen auf jeden Fall wieder in ihr Häuschen gehen. Drück mal die Daumen.
    So, nun schöne Ostertage.
    Liebe Grüße:0-
     
Thema:

Entscheidungshilfe

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

  1. Grüner Kongo, Neuguinea Edelpapagei oder Mohrenkopf - Entscheidungshilfe

    Grüner Kongo, Neuguinea Edelpapagei oder Mohrenkopf - Entscheidungshilfe: Schönen Guten Abend Vogelfreunde! Nach langem recherchieren habe ich meine Auswahl getroffen. Es soll ein Paar der 3 genannten Arten sein....
  2. Nymphies oder doch eher Agaporniden?? brauche ne Entscheidungshilfe!

    Nymphies oder doch eher Agaporniden?? brauche ne Entscheidungshilfe!: hey leute. ich bin noch ganz neu hier. Hab mich extra hier angemeldet um mich mal zu erkundigen :) Möchte mir zwei Nymphies oder zwei...
  3. Entscheidungshilfe Nymphensittich oder Ziegensittich?

    Entscheidungshilfe Nymphensittich oder Ziegensittich?: Hallo zusammen. :0- Ich bin neu hier und hoffe dass ich hier mit meinen Fragen das Richtige Unterforum gewählt habe. Ich würde mir gerne zwei...
  4. Entscheidungshilfe gesucht !!!

    Entscheidungshilfe gesucht !!!: Hi ihr Experten da draußen ;) Ich bin neu hier und brauche dringend eure Hilfe. Im Sommer haben meine Freundin und ich uns in ein Pärchen...
  5. Entscheidungshilfe/ Anfänger/ Graue anschaffen

    Entscheidungshilfe/ Anfänger/ Graue anschaffen: Hallo alle zusammen! Ich besuche dieses Forum seit längerem und erfreue mich an den interessanten Fragen und oft kompetenten Tipps. Ich hatte...