entzündeter Legedarm

Diskutiere entzündeter Legedarm im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Einen schönen guten Abend liebes Forum, meine Henne hab ich heute zum TA gebracht und ihr wurde ein s.o. diagnostiziert. In der Tat legte sie im...

  1. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Einen schönen guten Abend liebes Forum,
    meine Henne hab ich heute zum TA gebracht und ihr wurde ein s.o. diagnostiziert.
    In der Tat legte sie im Frühjahr 7 Eier und war nicht weiter auffällig.
    Nun pumpt sie ein bißchen, sitzt vor dem Rotlicht, wenn ich da bin und vorhin
    hab ich ihr das Antibiotikum eingeflößt, weil ich nicht sicher war, ob sie trinkt.
    Dem Angebot des TA, sie in der Praxis zu lassen, hab ich nicht angenommen,
    denke, sie fühlt sich in gewohnter Umgebung wohler und die Heilungschancen sind erhöht, denn
    in der Praxis würden sie auch nicht anders behandeln.
    Weiß vielleicht jemand, wie die Aussichten einer solchen Erkrankung sind?
    Am Dienstag Abend soll ich sie nochmal vorstellen, es ist eine Schönsittich Henne.
    Vielleicht hat jemand Erfahrung damit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 10. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    wurde eine Röntgenaufnahme angefertigt, nicht dass ein Ei steckt? Frißt sie und trinkt sie selbständig? Was genau hat der TA verordnet bzw. gemacht?
     
  4. #3 gegnerS, 10. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2013
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Susanne,
    sie wurde abgetastet, ein Ei ist nicht drin, das würde man fühlen, sagte sie.
    Scheinbar hat sie heute nicht sehr viel gefressen. Ich biete 2 Töpfe an, mit jeweils gut 1 Teelöffel und die sind immer leer. Sie leben in 2 großen Volieren, die immer offen sind. Das kann nicht der Hahn alles alleine fressen.
    Sie bekommen nun Baytril ins Trinkwasser und ich soll Rotlicht anbieten, wenn ich da bin. Bisher konnte ich nicht beobachten, dass sie trinkt, daher hab ich ihr das Medi mit einer Spritze von Hand eingeflößt. Das möchte ich morgen Abend wieder machen, denn früh um 630 gestaltet sich das für mich etwas schwierig.
    Die TÄ meinte, es sei sehr viel Streß, die Vögel zu spritzen und mache keinen Unterschied zur Aufnahme über Wasser. Sie ist von einer Vogelklinik und hat wirklich Erfahrung. Ich hoffe jetzt, dass sie sich wieder erholt. Sie ist nicht isoliert und ruft auch nach dem Hahn, um sicher zu gehen, dass sie nicht allein ist. Und ich hoffe, das erhöht die Heilungschancen.
    Die Rotlichtlampe will ich auch nicht anlassen, wenn ich außer Haus bin. Also kann ich erst wieder morgen spätnachmittag bestrahlen, wenn ich vom Büro zurück bin und das auch nur für eine Stunde. Oder soll ich die Lampe tagsüber anlassen? Immerhin sind das ja ein paar Hundert Watt und das Gehäuse wird richtig warm.
     
  5. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    kann man mit dem Einflößen etwas falsch machen???
     
  6. #5 charly18blue, 10. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    ich finde schon, dass es einen Unterschied macht, ob man AB spritzt, oral gibt oder übers Trinkwasser. Die zuletzt genannte Methode ist die meines Erachtens nach unsicherste. Da man da nie genau weiß wieviel Medikament der Vogel nun abbekommen hat. Und anhand wessen hat sie eine Legedarmentzündung diagnostiziert? Nicht böse sein, aber das Vorgehen der TÄ ist nicht sehr vogelkundig, schon allein wegen dieser Aussage
    Ich hatte zwei Hennen in der Vergangenheit mit solch einer Entzündung und da wurde geröntgt und stationär behandelt. Da die Vögel 1 Woche lang mit Sonde ernährt werden mußten, sie fraßen beide zu wenig oder gar nicht.

    Würdest Du mir per PN sagen welche?
     
  7. #6 charly18blue, 10. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ja sicher. Immer von der linken Schnabelseite tröpfchenweise eingeben, damit sich der Vogel nicht verschluckt. Also wenn Du von vorne auf den Vogel schaust, ist es dann von Dir aus gesehen die rechte Schnabelseite.
     
  8. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Susanne,
    Leider habe ich keine andere Wahl, einen anderen TA gibt es hier nicht. Und beide Vögel einfangen, geht leider nicht, der Hahn läßt sich nicht fangen und ich habe leider keinen großen Käfig, wo ich sie hinein tun könnte. Sie überließ mir die Entscheidung, ob ich den Vogel da lassen will, allerdings hätte er in der Transportkiste bleiben müßen, weil alle Käfige belegt waren. Und der Hahn allein zu Haus, wäre auch nicht gegangen. So blieb mir leider keine andere Wahl. Vielleicht kannst Du uns die Daumen drücken.
    Vorhin beim zweiten Einträufeln hat sie richtig nach Luft geschnappt.... ist aber jetzt wieder gut.
     
  9. #8 Alfred Klein, 10. November 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Sabine, ich stimme Susanne zu. Es ist völlig unsinnig zu behaupten die Medikamentenverabreichung über das Trinkwasser wäre gleich zu setzen mit spritzen. Zudem ist das Spritzen nicht stressiger als die Verabreichung oral in den Schnabel. Voraussetzung natürlich der TA kann spritzen sonst wird das tatsächlich stressig. Also mir gefällt diese TÄ überhaupt nicht. Ihre Aussagen sind wahrlich nicht als professionell zu bezeichnen.
     
  10. #9 charly18blue, 10. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das wäre wahrscheinlich nicht so schlimm gewesen übers Wochenende. Zumindest wäre da gesichert gewesen, dass sie notfalls per Sonde gefüttert wird. Ich hoffe nicht, dass es die Klinik ist, an die ich grad denke, bei der Du bist. Alfred ist da auch meiner Meinung - das ist kein professionelles Vorgehen und da muß man die Daumen drücken.
     
  11. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich bin überhaupt kein Freund davon, Medikamente über das Wasser zu geben und bevorzuge immer die orale Gabe. Bitte gib jedoch nicht einfach das Baytril, das du da hast, ohne Absprache mit dem TA, oral, denn für die Trinkwasser-Gabe wirst du eine zu hohe Konzentration erhalten haben.

    wo in NRW wohnst du denn? Vielleicht hab ich eine Idee bzgl. vk TA?!
     
  12. #11 charly18blue, 11. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    wie gehts dem kleinen Sorgenkind?
     
  13. #12 gegnerS, 12. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2013
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Susanne,
    nachdem ich mit einem Züchter telefoniert habe, gebe ich ihr Kamillentee mit dem AB drin und schalte einige Stunden das Rotlicht ein. auf die orale Gabe hab ich verzichtet, das Mäuschen ist dann völlig fertig. Das Schwanzwippen hat nachgelassen und es scheint insgesamt besser zu gehen.
    Nun weiß ich nicht, ob ich ihr heute nochmal den Streß antun soll, und sie nochmals heute dem TA vorstelle, ob das AB angeschlagen hat, denke ich warte bis Donnerstag.
    Natürlich hatte ich ihr von dem Trinkwasser, in dem das AB gelöst ist, gegeben und sie nicht aus der Flasche bedient.
    @Fantasygirl: ich wohne in Oberhausen
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 charly18blue, 12. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    wie hast Du entscheiden? Bist Du heute zum TA gegangen oder gehst Du am Donnerstag? Ich drücke auf jeden Fall weiterhin die Daumen.
     
  16. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Susanne,
    ich habe statt dessen angerufen. Das Schwanzwippen ist weg und sie läßt aber noch die Flügelchen hängen und sitzt mit dem Popo zum Rotlicht.
    Die Praxis teilte mir mit, dass ich die Gabe des AB auf 10 Tage ausdehnen kann, dann sollte aber alles wieder gut sein. Sie trinkt auch, denn im Tee sind Körner.
    Fliegen kann sie auch wieder und gewinnt an Höhe, denn sie entwischte mir heute früh. Also ist sie auf dem Weg der Besserung.
     
Thema: entzündeter Legedarm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. legedarm entzündung Papagei

Die Seite wird geladen...

entzündeter Legedarm - Ähnliche Themen

  1. Entzündetes Auge bei Kanarienvogel

    Entzündetes Auge bei Kanarienvogel: Kannst du mir sagen was dein Kanarienvogel damals hatte das War 2005 . Mein kanari sieht gerade genauso aus . lieben Gruß Norbert
  2. Ziegensittich Henne,Leipzig, ohne Legedarm

    Ziegensittich Henne,Leipzig, ohne Legedarm: Hallo an Alle, ich möchte euch meine Fussel vorstellen und hoffe, dass sich ganz viele liebe Menschen melden. Erst einmal zu den Umständen:...
  3. Augen entzündet

    Augen entzündet: Hallo ihr da! Was kann das sein?Und wer kann mir da helfen? Habe erst heut Nachmittag einen Termin.Lg.Maja [ATTACH]
  4. Gelenk beim graupapagei entzündet

    Gelenk beim graupapagei entzündet: Hallo, ich habe vor einiger Zeit schon mal geschrieben, dass Einstein an der Kralle gebissen wurde. Wir waren schon ganz oft beim arzt, leider...
  5. Entzündetes Auge Mandarinenten

    Entzündetes Auge Mandarinenten: hallo Leute, habe heute festgestellt, dass irgendwas mit dem Auge meiner Mandarinente nicht stimmt es ist auch nur auf einer Seite so. Vielleicht...