Entzündung oder Tumor??

Diskutiere Entzündung oder Tumor?? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, gestern war ich mit Käthie, einer kleinen Welli-Dame, beim Tierarzt. Käthie hat seit gut einer Woche Durchfall. Kann auch etwas...

  1. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    gestern war ich mit Käthie, einer kleinen Welli-Dame, beim Tierarzt.

    Käthie hat seit gut einer Woche Durchfall. Kann auch etwas länger sein, da meine Wellis 24 Std. frei fliegen und mir das -leider- dann auch erst später auffällt.

    Bei ihr wurde eine riesige Umfangvermehrung am Bauch bzw. Unterbauch festgestellt. Gesehen hab ich es vorher nicht, was auch daran liegt, dass die kleine Dame extrem dünn ist. Sie wiegt gerade mal 36 gr. davon abzuziehen ist dann noch die Umfangvermehrung.

    Die Ärztin meinte, dass es zwei Möglichkeiten gibt, die "gute" wäre eine Entzündung, die schlechte wäre ein Tumor, der dann eventl. operiert werden müßte.

    Die Entzündungsanzeigen im Kropfabstrich waren vorhanden, jedoch nicht so extrem vermehrt, im Kotabstrich waren keine Hinweise zu finden. Wir haben uns jetzt entschieden erstmal auf eine Entzündung zu behandeln. Sie bekommt jetzt Baytril für die nächsten 10 Tage.

    Sollte die Umfangsvermehrung größer werden, fahre ich natürlich schon eher in die Klinik.

    Zur Zeit ist sie allein in einem größeren Käfig, damit sie das Baytril auch bekommt.

    Wenn ich jetzt mal vom schlimmsten Fall ausgehe... hat jemand von euch Erfahrung mit einer OP am Eierstock bei Wellis?

    Die Kleine wird doch gerade mal 4 Jahre alt und ist eine süße kleine Maus, da kann doch nicht schon bald alles vorbei sein...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 9. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.356
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Doris67,

    ist Deine Kleine geröntgt worden, damit man sieht von welchem Organ diese Umfangsvermehrung auftritt? Wie bekommt sie das Baytril -oral oder übers Wasser?

    Erfahrungsgemäß sind die Prognosen bei solchen Tumoroperationen bei so kleinen Vögeln nicht so sehr gut, vor allem, wenn sie schon so wenig Gewicht hat und die Umfangsvermehrung schon so groß ist. Leider.
     
  4. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    das mit dem Röntgen haben wir gestern gelassen, die Tierärztin meinte, sie könnte es trotzdem dann nicht 100%ig sagen, nur ob es EHER ein Tumor oder eine Entzündung ist, wir wollten warten bis in 10 Tagen.

    Baytril bekommt sie über das Wasser, deshalb ist sie auch separiert.

    :-( ich versuch mich gerade auf den Gedanken einzustellen, dass sie vielleicht nicht mehr lange lebt :-(
     
  5. #4 charly18blue, 9. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.356
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Bei Wellis Medikamente übers Wasser zu geben ist ziemlich sinnlos, da sie viel zu wenig trinken um einen vernünftigen Medikamentspiegel im Körper aufzubauen. Kannst Du es ihr nicht direkt in den Schnabel geben? Frag wegen der Dosierung dann bei deiner TÄ nach, normalerweise ist es 1 Tropfen bei 2,5%igen Baytril, das entspricht 0,05 ml.

    Würdest Du mir sagen bei welcher TÄ in Dortmund Du mit Deiner Kleinen in Behandlung bist (bitte per PN)?
     
  6. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Das mit dem Wasser haben wir so gemacht, weil ich mich schwer tue es ihr über den Schnabel zu geben. Ich hatte es versucht und das Gefühl, sie stirbt mir vor Aufregung in die Hand.

    Ich hab eine Dosierung bekommen, eine Pipette und dazu noch eine Kappe mit Wasser (2 x 25 ml) müßte deiner Dosierung oben entsprechen. Das Baytril ist 2,5 %ig.
     
  7. #6 charly18blue, 9. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.356
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Dann gib ihr keinesfalls Obst oder Gemüse, sie muß Durst haben, damit sie soviel wie möglich trinkt. Ich drück die Daumen, dass es was Entzündliches ist, das wäre jedenfalls das kleinere Übel.
     
  8. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Ne, kriegt sie nicht, auch keine Gurke oder so, versuche sie mit Kolbenhirse zu mästen!
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    "Mästen" würde ich sie lieber mit kohlehydratreichen Dingen wie z.B. Hafer. Kolbenhirse ist ja nichts anderes als das "normale" Wellensittichfutter in anderer Form ;).
     
  10. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Ja, an Hafer hatte ich gar nicht gedacht :-)), den Tipp hatte ich schon bekommen, trotzdem danke :-)

    Die Maus denkt bestimmt, sie wäre im Schlaraffenland ;-)
     
  11. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Röntgen muss unbedingt sogar schnellstmöglich sein, denn das kann auch ne Zyste sein die mittlerweile so voll mit Gewebewasser ist, dass sie leicht platzen kann.
    War bei einem meiner Welliweibchen so - auch Umfangvermehrung ohne Ende, der erste4 nicht vogelkundige TA tippte auf Legenot und gab ihr ein Wehenmedikament *grusel*.
    Der Notarzt bei dem ich 2h später war hat erst mal Gegenmedi gegeben, sie stationär genommen und am nächsten Tag geröngt - dabei wurde die Zyste festgestellt.

    Punktiert und gut war ..... bis 4 Wochen, danach selbe Prozedur. Punktion und gut.
     
  12. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo, danke für deinen Hinweis.

    Meine vk Tierärztin hat gemeint, dass man auf dem Röntgenbild nicht sicher sagen kann, was es ist. Nur ob es EHER ein Tumor, oder EHER eine Entzündung ist.

    Käthie geht es soweit okay. Der Kot ist viel besser geworden und sie frisst regelmäßig und trinkt natürlich auch.

    Mittlerweile denke ich sowieso, dass wir um eine OP nicht herumkommen werden.
     
  13. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    heute Morgen hab ich Käthie kurz zu den Anderen gelassen, ich musste ihren Käfig säubern. Hab natürlich das Wasser vorher rausgenommen, damit sie dort nicht trinkt.

    Ich hab die Gunst der Stunde genutzt und sie gewogen, sie hat jetzt 38 gr.
    Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Entzündung / der Tumor größer geworden ist.

    Kann das sein, dass sie seit Montag 2 gr. zugenommen hat?
     
  14. #13 Leonard, 19. November 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2010
    Leonard

    Leonard Guest

    Das Gewicht bei einem Wellensittich ist nie Konstant. Kann schon mal 2g unterschied am Tag machen und auch die Waagen sind meist nicht so super genau und messen mal 1g zu wenig oder zuviel.

    Halbwegs verlässich das Gewicht bestimmen geht am besten in der früh bevor diese was gefressen hat. Möglichst selbe Uhrzeit bzw. kurz nach Sonnenaufgang wenn die Piepser anfangen aufzuwachen und aktiv zu werden.

    Ernährungszustand beurteilen geht eigentlich nur verlässlich über das Abtasten des Brustbeins.

    Hier ein Video für stressfreies Wiegen http://www.youtube.com/watch?v=wIskQcZ1igA funktioniert am besten wenn die Piepser hungrig sind :-D Die ermittelten Gewichte geben erst mittelfrisstig einen gemittelten Trend, ob das Gewicht stabil ist oder steigt bzw. fällt. Bei akuten Megaschüben kann das Gewicht auch innerhalb weniger Tage in den Keller gehen.


    Wenn der Tierarzt wirklich Ahnung hat, geht das Röntgen innerhalb von wenigen Sekunden ohne Betäubung oder Dämmerschlaf. Organveränderungen kann man da gut sehen. Mein schwerstleberkranker Welli besteht zu über 50% aus Leber. Per Abtasten spürt man davon fast nichts.
     
  15. Doris67

    Doris67 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo, danke für deine Antwort!

    Käthie ist gestern erlöst worden. Leider konnte der Tierarzt den riesigen Tumor nicht operieren.
    Wir haben noch versucht zu punktieren, aber auch das ging nicht :-(
    Ich hab gestern morgen schon gesehen, dass es ihr sehr schlecht ging. Zumindest hat sie die
    Nacht noch bei den Anderen verbracht. Ich vermisse sie sehr....
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Leonard

    Leonard Guest

    Schade... mich graust es schon, wenn mein schwer Leberkranker mal an der Reihe ist.
     
  18. #16 charly18blue, 20. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.356
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Doris,

    das ist ja eine traurige Nachricht :trost::trost:. Aber Ihr habt die einzig riichtige Entscheidung getroffen, damit die Kleine nicht weiter leidet.
     
Thema: Entzündung oder Tumor??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist wenn ein kanarienvogel einen bingel am bauch bekommt

Die Seite wird geladen...

Entzündung oder Tumor?? - Ähnliche Themen

  1. Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel)

    Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel): Hallo zusammen, ich hab zwei Hennen, von denen bei einer per Kotprobe vor einem Vierteljahr Megas diagnostiziert wurden. Seitdem bekommt sie (mit...
  2. Ziegensittich Entzündung :(

    Ziegensittich Entzündung :(: Hallo ihr Lieben, Leider muss ich mich mit meinem ersten Beitrag mit etwas Traurigem melden. Meine Ziegensittichhenne (drei Jahre alt) hatte eine...
  3. Aga Flügeltumor vom Knochen aus - was tun?

    Aga Flügeltumor vom Knochen aus - was tun?: Mein Rosenköpfchen Stitchi hat lt. Vogelärztin einen Flügeltumor, der ist steinhart und wächst vom Knochen aus - Flügelansatz, Flügelgewebe sind...
  4. Graupapagei: Entzündung in der Nase

    Graupapagei: Entzündung in der Nase: Hallo zusammen, wir haben schon seit einiger Zeit sorge mit unserer Graupapageidame. Sie hat schon länger Probleme mit ihrer Nase. Sie ist...
  5. Wiederholte Entzündungen (Wellensittich) durch Vergiftung?

    Wiederholte Entzündungen (Wellensittich) durch Vergiftung?: Hallo, ich brauche mal Eure Hilfe: Also zur kurzen Erklärung im Januar wurde unser kinderzimmer / Vogelzimmer renoviert, Tapeziert und Schimmel...