ER: 8 Jahre, SIE: 2 1/2 Jahre????????

Diskutiere ER: 8 Jahre, SIE: 2 1/2 Jahre???????? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich könnte mir vorstellen, daß ich den einen oder anderen etwas nerve mit meiner ewigen Fragerei, Meinunssammelei und mit meinen...

  1. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Ich könnte mir vorstellen, daß ich den einen oder anderen etwas nerve mit meiner ewigen Fragerei, Meinunssammelei und mit meinen unsicherern Bauchgefühlen, aber es muß nochmal sein:

    Es hat sich jetzt folgende Möglichkeit aufgetan:

    Eine Henne aus Sommer 2007 aus Einzelhaltung könnte bei meinem fast 8-jährigen Hahn einziehen.

    Ist es trotz des Altersunterschiedes (ich meine, daß sie noch so jung ist) einen Versuch wert?

    Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß
    Schrulli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Huhu


    Ich denke einen Versuch! ist es immer wert. Nur solltest du bereit sein den vogel wieder abzugeben falls es nicht klappen sollte. Und wenn du ihn zurück gibst dann bitte nicht an irgendjemand anderen!!! Es gibt Kongos die sich in einen Kakadu verlieben! Wobei diese Haltung schier undenklich ist! Und all zu groß ist der alters unterschied auch nicht, das wichtigste ist das die henne jünger ist!
     
  4. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo und danke für die schnelle Antwort!

    Ich meinte auch nicht spezell den AltersUNTERSCHIED (sorry, war doof formuliert), sondern, daß das Mädel ja noch nicht geschlechtsreif ist, sondern ein pubertierender Teenie...:zwinker:

    Warum ist es wichtig, daß die Henne jünger ist als der Hahn??? :?

    Gruß
    Schrulli
     
  5. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    nunja, ich glaube das hat ein wenig mit der Dominanz zu tun. (alter)
    Und ob teenie hin oder her, wenn du wirklich die möglichkeit hast es zu versuchen, den vogel aber dann wieder zurück geben kannst, dann steht dir doch nichts mehr im weg ;) In 1 - 1 1/2 is die auch draußen aus der pupertät und wenn sie sich bis dahinn sehr gut verstehen, warum nicht?
     
  6. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sind Hennen denn eher dominanter??? .... wenn sie denn älter sind
     
  7. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Nein, das wollte ich nicht damit sagen. Ich denke das allgemein das männliche Geschlecht an oberster liste steht der Dominanz. Und wenn ein älterer vogel kommt....henne/hahn egal, denke ich einfach das die dominanz gefährdet wird
     
  8. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hmm
    also normalerweise steht hier immer genau das Gegenteil, nämlich das ein jüngerer Hahn zu einer älteren Henne problemloser ist. Wenn der Hahn geschlechtsreif ist beträngt er sonst die Henne und die kann damit noch nichts anfangen.

    Auf der anderen Seite, bei uns hat auch die Henne die "Hosen" an sind aber noch Jungtiere (2 Jahre)
     
  9. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hmmmmmm......? :?

    Gruß
    Schrulli <--- ist etwas verunsichert (wie immer, kein ungewöhnlicher Zustand ;))
     
  10. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Also eine Garantie kann dir letzlich eh keiner geben und du würdest einem Einzelvogel zu einem Partner verhelfen. Wie sieht es mit einer eventuellen Rückgabemöglichkeit aus? Vermutlich und egal wie brauchst aber trotzdem viel Geduld, vorallem wenn es Handaufzuchten sind.

    PS: ich weiß jetzt nicht wer das war, aber es gab hier einen User die hatte auch einen jüngeren Hahn zu einer älteren Henne gesetzt und die Henne hat den Jungen erstmal bemuttert, wurden aber später doch ein Paar. Wenn ich mich richtig erinnere.
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    also, meine Meinung:

    die junge Henne ist aus Einzelhaltung, ist überhaupt keinen Partner gewohnt. Dann soll sie mit einem geschlechtsreifen Hahn verpaart werden, der andere Dinge im Kopf hat, als mit ihr zu spielen. Und das noch die nächsten Jahre. Wie und ob er sie bedrängen wird, weiß man im Vorfeld eben nicht.

    Ich finde es nicht optimal und es kann Probleme geben, gerade wenn der Hahn in Brutlaune kommen sollte.

    Schrulli, überleg es dir gut. Eine Rückgabe ist für den Vogel und für dich auch nicht gerade schön. Vielleicht ist es im Vorfeld besser, sie zu gleichaltrigen zu vermitteln. Entscheide dich besser für die optimalere Variante :zwinker:.

    Edit: jüngerer Hahn zu älterer Henne ist da weit problemloser ;-)

    :trost:
     
  12. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hey, warum gibt's denn keine Garantie? :p

    Wer hat hier die Garantie geklaut?;)

    :zwinker::zwinker::zwinker:
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ich sehe das genauso wie Koppi - und Ina hat das ja auch bestätigt.

    @Schrulli - ich würde das Risiko nur eingehen, wenn die Leute bereit sind, die Henne notfalls zurückzunehmen.
    Zur Dominanz : Das ist individuell verschieden und hängt auch davon ab, wer den Heimvorteil hat.
    Dein Merlin ist ja auch nicht gerade der Rücksichtsvollste unter den Hähnen ! :D
     
  14. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich sehe es genau wie Ina, auch ich würde eine Henne, die noch nicht geschlechtsreif ist, nie zu einem älteren Hahn setzen.
    Wenn ich einen Partner für meinen Vogel suche, versuche ich von Anfang an für die besten Bedingungen zu sorgen, dass bedeutet, gegengeschlechtlich und beide geschlechtsreif.
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.207
    Zustimmungen:
    185
    Ort:
    Groß-Gerau
    Schliesse mich an.
    Ein adulter Hahn wird eine junge Henne sexuell belästigen und das wird zu Streit/Äbngsten führen. Wahrscheinlichkeit sicher gut 90%.
    Ältere Henne jüngerer hahn ist dagegen IMHO fast schon besser als gleichaltrig.
    Ich habe selber diese Kombination.
    Selbst eine sehr brutlustige Henne wird einen jungen Hahn kaum sexuell belästigen, sondern ihn eher als Baby adoptieren und später kann er langsam in die Partnerrolle hineinwachsen.
    Umgekehrt sieht das wie gesagt meist anders aus.
     
  16. Rasputin

    Rasputin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschborn
    bei uns hat das geklappt. Die Henne war 8 Monate und der Hahn schon 9 Jahre. Er hat sie liebevoll umsorgt und sie sind heute ein festes Paar und haben auch schon Eier gehabt.
    Klaus
     
  17. marichen

    marichen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46446 Emmerich am Reihn
    Hallo,ich bin neu hier im forum ,mein name fürs forum ist marichen ,sonst monika ,ich habe eine henne graupapagei von fast 3 jahren ,und ein hahn von fast 6 jahren ,seit fast 2 jahre ,sie haben sich jetzt erst daran gewöhnt ,zusammen zu sein im käfig ,jetzt knutschen sie sich am tag oder abends ,sind den ganzen tag drausen frei ,nur nachts im käfig da geht es jetzt ,nur der hahn will seine ruhe haben ,sie nicht so ,aber sie schlafen zusammen im käfig auf einer stange ,am anfang ,muste ich sie trennen ,ich habe es propiert ,und es klapt ,da mir ein weibchen entflogen ist ,muste ich ein neues holen ,sie heist Baby und ist etwas frech spricht schon viel ,der hahn ist felix ,und sehr auf meinen mann bezogen ,sie eher auf mich ,ich wünsche viel ervolg ,das wird schon gut gehen , mit freundlichen grüssen Monika -marichen
     
  18. Catweazle

    Catweazle Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart Baden-Württemberg
    Hallo

    mal abgesehen davon ob nun der Hahn eher die Henne bedrängt, oder umgekehrt, ICH würde es auf alle Fälle versuchen.
    Wie schon gesagt, eine Garantie kann dir keiner geben, auch wenn du es noch so gut machen möchtest.
    Fakt ist, du suchst schon länger nach einer Henne und findest momentan nur schwer eine. Nun hättest du eine an der Hand die keine Baby mehr ist, sondern bereits 2 1/2 Jahre, also kurz vor der Geschlechtsreife. Zudem sagt man ja im Allgemeinen bei der Vergesellschaftung benötigt man Geduld, oftmals sehr lange. Bis dahin kann es gut sein, dass zwischenzeitliche die Henne Geschlechtsreif ist. Meine Hähne sind schon lange geschlechtsreif und ich wäre froh, wenn einer davon endlich mal angreifen würde. Pah nichts davon!
    Also ich an deiner Stelle würde nicht zögern, sondern es auf alle Fälle versuchen. Oder wie lange soll dein Hahn noch alleine bleiben bis du endlich das optimale Gegenstück gefunden hast und dein Hahn nachher der Meinung ist, ne mit diesem Weibchen will ich nicht?
    Alle guten Vorsätze im vorhin durchdacht, und dein Grauer dreht einen anderen Strick daraus.

    LG
     
  19. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch ich würde es versuchen, keiner kann vorhersagen was passiert.
    Ich selber habe eine 11 Wo. alte Henne zu meinem 5-6 jährigen (oder noch älteren) Hahn gesetzt. Er mochte sie vom ersten Tag an und hat sie bis heute nicht sexuell genötigt. Heute sehe ich sie als Paar an, denn meine Kleine balzt seit diesem Sommer auf heftigste mit ihm, obwohl sie im Oktober erst 2 Jahre alt wurde.
    Im Februar habe ich zu meinem anderen 2 1/2 jährigen Hahn eine Henne von 8 Monaten gesetzt, die keine Artgenossen kannte. Sie verstanden sich auch von Beginn an und mit den Monaten lieben sie sich immer mehr.

    Ich denke die Fortpflanzung ist nicht das erste was die Tiere im Kopf haben. Erstmal ist es ein Gegenstück und dann muss die Chemie entscheiden. Natürlich spielt der Charakter eine große Rolle.
    Bei mir ist jeder mal dominant, es kommt auf die Situationen an. Mein ältester spielt sich wohl immer als Boss auf, aber seine Kleine zeigt ihm manchmal auch richtig, so nicht Junge und dann gibts Prügel :D

    Die Vergesellschaftung/Verpaarung muss gut durchdacht und passend auf die Situation sein. Lieber langsam und mit viel Geduld, als eine Hauruckaktion.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich denke.........

    ICH VERSUCH'S!!! :prima:

    Gruß
    Schrulli

    PS. Sonst ist der Herr bald alt und grau ... ähhh grau ist er ja jetzt schon :zwinker: ... und ist immer noch einsam und allein.
     
  22. Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Schrulli,

    unser damals 3jähriger Pitti hatte sich beim Züchter eine 14 Wochen alte Henne (Kira) ausgesucht, sie sofort geputzt und gefüttert. Heute ist Kira reichlich 3 Jahre alt und Pitti fast 6 Jahre. Sie verstehen sich noch genau so gut wie am Anfang.
     
Thema:

ER: 8 Jahre, SIE: 2 1/2 Jahre????????

Die Seite wird geladen...

ER: 8 Jahre, SIE: 2 1/2 Jahre???????? - Ähnliche Themen

  1. TERA Lichtleiste T5 54W EVG - 2-oder 3 adriges Stromkabel?

    TERA Lichtleiste T5 54W EVG - 2-oder 3 adriges Stromkabel?: Hallo ich möchte zwei der im Titel genannten Leisten (TERA Lichtleiste T5 54W EVG) für meine Zimmervoliere kaufen. Benötige Ich ein zweiadriges...
  2. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  3. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  4. Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts

    Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts: Hallo und ein frohes neues Jahr in die Runde. Ich komme aus Leimen bei Heidelberg, bin viel draussen mit dem Hund unterwegs und sehe und höre so...
  5. Aymarasittich, (w), 7 Jahre, Bad Nenndorf (PLZ: 31542)

    Aymarasittich, (w), 7 Jahre, Bad Nenndorf (PLZ: 31542): Hallo, ich suche ein Zuhause für meine Aymara Henne. Sie ist 2011 geboren, jetzt also etwa 6/7 Jahre alt. Ihr Partner ist vor einer Woche...