Er ist so wählerisch beim fressen

Diskutiere Er ist so wählerisch beim fressen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Seit fast 3 Wochen lebt Bobby ein 5 Jähriger Hahn bei uns. Was dasfressen angeht ist er total wählerisch. probiert haben wir...

  1. Palli

    Palli Guest

    Hallo

    Seit fast 3 Wochen lebt Bobby ein 5 Jähriger Hahn bei uns.

    Was dasfressen angeht ist er total wählerisch.

    probiert haben wir bisher:

    Trauben, Honigmelone, Wassermelone, Pfirsisch, Nektarine, Physalis, Himbeere, Brombeere, Erdbeere, Lytschi, Banane, Apfel, Kiwi normal, Giwi gold, Kirschen, Gurke, Karrotte, kartoffel, Nudeln, Ei, Käse, Quark


    So

    davon frisst er

    Lytschee mit ach und Krach, Trauben, Nudeln und Eigelb.

    Das wars

    Ist das normal. Laut vorbesitzerin frisst er viel.
    Trauben kann er glaub ich aber langsam nicht mehr sehen :+party: höhö...


    Er bekommt Vormittags Obst und Abends Körnerfutter, dachte damit er überhaupt ans Obst geht. Fehlanzeige.

    Habt ihr einen Tipp....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo palli,

    bei meinem grauen hat es ein halbes jahr gedauert bis er ans obst gegangen ist!!!
    der hat viele jahre nur von körnerfutter gelebt und da graue sehr konservative tiere sind braucht das halt zeit.

    mittlerweile liebt er äpfel,bananen,weintrauben,tomaten.....fast alles was man ihm anbietet.

    das wird schon..:zwinker:


    gruß malli
     
  4. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    dazu mal ein paar dumme sprueche:
    gegessen wird, was auf den tisch kommt.
    wer nicht will- hat schon.
    solange du deine fuesse unter meinen tisch streckst- hast du zu machen, was ich sage.

    aber nun mal zum ernst:
    was fuer ne riesensauerei und geldverschwendung dazu.
    auch meine drei schliesse ich hier nicht aus.
    die gehen grad durch die hoelle.
    vonwegen nur sonnenblumenkerne ausm futter raus sortieren.
    das faellt aus. ich hab hier futter weggeschmissen und immer brav wieder aufgefuellt.
    nu is schluss- seit ner woche!
    es muss der napf leergefressen werden, ehe es irgendwas anderes gibt.
    leider auch verbunden mit ner gewichtsabnahme bei allen dreien- aber sie werden nicht vom fleisch fallen.
    alles kleine machtspielchen.
    ich denke mal all unsere geliebten grauen wissen gar nicht was hunger ist- ebenso wie wir.
    die erfahrung wirklich hunger zu haben geht uns allen ab. es handelt sich hierbei lediglich um das gefuehl mal wieder was essen zu muessen.
    hunger findet wo anders statt!
    lass dich nicht beirren und bleib hart- sonst hast du bald einen verzogenen vogel.
    in der freien natur ist das nahrungsangebot bei weitem nicht so vielfaeltig und so auswahlreich wie in manchem schaelchen.
    fressen wollen ist dort mit futtersuche verbunden.
     
  5. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Palli

    versuche es mal mit Hipp-Babybrei, damit habe ich angefangen und inzwischen bereite ich ihnen die Gemüse-Fruchtmahlzeiten selber zu (kochen).

    LG

    Terry mit Kikolino und Bonny
     
  6. Krissel

    Krissel Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf nem Gutshof, südl. Augsburg
    Ich versuche auch das mal die "B-Ware" gefuttert wird, aber sobald das Leckere weg ist, egal ob in der Obst-oder Körnerschale, werden die Schüsseln aus ihren Halterungen montiert und fliegen mit viel Radau durch die Gegend. Unter den Schüsseln hab ich zwar ein Tablett gebastelt, so dass das Futter nicht gleich auf dem Boden liegt und nicht gleich als Müll abgestempelt wird. Aber unser Grauer setzt sich dann auf das Tablett und pfeffert die B-Ware durch den Käfig, bis es auf dem Boden liegt, und da wird es nicht mehr angeschaut.:freude::freude:

    Und Leckeres gibts bei ihm bisher leider auch nicht viel, außer Trauben, Kirschen, Banane, Pfirsiche und Äpfel. Aber Gemüse geht garnicht, Nudeln, Reis, Kartoffeln werden komplett ignoriert und das ganze restliche Obst ansich auch. Ziehmlich vezogener Saukerl, leider weiß ich ja nicht wie er bisher gefüttert wurde.
    Habt ihr eine Idee, wie man das etwas eindämmen bzw. ändern kann??

    LG Krissel
     
  7. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    Geduld heißt das Zauberwort! Uns ist es erst nach 8 Jahren gelungen, der äußerst wählerischen Bonni z.B. gequetschte Banane auf dem Löffel schmackhaft zu machen. All die Jahre haben wir es immer wieder versucht. Sie nahm ab und an mikroskopisch kleine Happen vom Löffel und verzog sich dann wieder. Nun kann sie plötzlich gar nicht genug bekommen. Frisst 3 Löffel hintereinander leer.

    Genauso war es mit anderem Obst. Vorher aß sie nur Äpfel, mittlerweile doch einiges an Obst. Aber eben nur durch viel Geduld, indem wir ihr es immer wieder hinhielten. Den Obstnapf hat sie noch nicht einmal berührt. Sie kannte es wohl nicht anders. Manchmal schnappe ich sie, halte sie zart fest und drücke ihr ein für sie neues Obst an den Schnabel. Dann probiert sie ein wenig und ab und an schmeckt es ihr auf Anhieb und sie nimmt es am nächsten Tag, allerdings auch nur wieder aus der Hand.

    Graue sind wirklich sehr sehr wählerisch.

    Grüße

    Peter
     
  8. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Palli,

    also ich zähle mal auf was meine Grauen so an Obst mit Vorliebe essen:
    Sharon (Kaki), Pflaumen (aber bitte nur wenn diese ganz rot saftig sind),
    Papaya, Physalis, Litschie, Maracuja, Banane, Trauben (aber nur die grünen), Stachelbeeren, frische Erben, Mais, Vogelbeeren, Nudeln, Reis,
    Ei, Kumquats, Feigen und Kaktusfeigen, Granatapfel und Orangen
    Alles andere bekommen sich auch, ist jedoch keine Leibspeise, aber wer bekommt schon jeden Tag seine Leibspeise serviert. Wird ja dann irgendwann auch uninteressant.

    Gruß

    Boracay
     
  9. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Näpfeweitwurf, dass gibt es bei mir zur Zeit auch.
    Komischerweise bei bestimmten Obstsorten schon aus Gewohnheit.
    Ich hab festgestellt, zwei Wochen lang kein Stück Karotte auch nur angeschaut, dann kommt der Tag wo sie komplett verputzt wird.
    Ich möchte jetzt einen Futterplatz machen, wo sie die Näpfe nicht mehr aus den Halterungen bekommen, dass Obst wird trotzdem fliegen. So sind sie halt.:D

    Palli, ich hatte auch einen :k pfui Obst und Gemüse. Er fing ganz langsam an und richtig futtert er es jetzt, nachdem Lea gekommen ist.
    Kaktusfeige und Granatapfel sind bei meinem Obstkasper der absolute Hit. Nur leider gibt es die im Moment nicht.
    Passionsfrucht, Grenadille, Tamarillo, Nashi Birne, Aprikose, Papaya, Nektarine, Zuchini, Radieschen, Sellerie und Fenchel. Das ist nur ein Teil von dem was ich immer schnippeln muss. Mango kauf ich der Form halber, es könnte ja mal sein. Banane wird regelrecht angegriffen und bis zum vollständigen Tod zerfleddert.
    Vielleicht probierst du mal, es Bobby anders geschnitten anzubieten. Verschiedene Größen, bis er die ihm angenehme gefunden hat.
    Ansonsten immer mal wieder anbieten, er kennt vielleicht noch nicht alles und muss erst auf den Geschmack kommen.
    Mein Rambo mochte auch Litschi, bis es die Monatelang nicht gab. Zwei Tage hab ich damit verbracht, ihm die wieder schmackhaft zu machen.
     
  10. #9 kleiner-kongo, 19. August 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    ja so ist das mit den grauen und der futter verschwendung, bei einem meiner geier hat es zwei jahre gedauert bis er eine weintraube gegessen hat bei dem anderen war es das gemüse.
    immer wieder anbieten und geduld sind gefragt, dann klappt es irgendwann mit obst und gemüse. meine geier fressen heute alles was ich ihnen gebe.

    liebe grüsse kleiner-kongo
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Boracay,

    wo bekommt man die??? Kennst du eine gute Quelle? Die möchte ich meinen Geiern auch verfüttern... Geht das jeweilige Erbe dann auf den Futtergeber über? Das wäre super... :freude:


    :trost: Bitte nicht böse sein, aber das musste jetzt sein...:trost: :zwinker: :D :beifall:
     
  13. namah08

    namah08 Guest

    Geier riiiieechen!

    n´Abend,

    wie üblich kann ich mal wieder keinen Ratschlag liefern.
    Vielleicht nur einen Denkanstoss.

    Als die Quackelgeierin zu mir kam, kannte sie (einjährig) lediglich Körnerfutter.

    Bei mir dann halt "Gemüse-Obst-Zweige" - Neuland.

    Über drei Monate waren frische Zweige morgens das "highlight"....zum Schreddern, Knabbern, vielleicht Fressen.
    Von ein, zwei Tagen auf den nächsten plötzlich nicht mehr.
    Ähnlich mit Weintrauben.
    Ein Stückchen angekochter Kartoffel, Möhre, (nur) gelber Paprika mittags...gerne.
    Dann einen Tag "Null", dann doch wieder.

    ????

    Vögel/"Geier" haben ein ausgeprägtes Geruchsorgan.
    Beim Nachhineinüberlegen:
    - ich hatte mal ne Knoblauchzehe mit in das mittägliche "Kartoffelkochen" geworfen..." da war wohl alles " verseucht":zwinker:,
    - diese geliebte kleine getrocknete Mini-Feige wurde mir plötzlich eine Woche mit dem Schnabel aus der Hand "gepfeffert". Hääh, warum?
    :zwinker: Die Feige als "komm gleich mal wieder" gegeben, heissst: ich geduscht, gestylt vorher...mag dann halt nicht jeder den Geruch von Gil Sander direkt vor der Nase:zwinker:
    und "Frühlingszweige" riechen anders als die trockenen Dinger jetzt...

    ...aber jetzt frische Vogelbeeren..whoooaw!!
    Aber ob die eingefrorenen dann im Winter immer noch "kick" gewesen wären??

    :):),
    Geduld un kein Stess,
    Namah
     
Thema:

Er ist so wählerisch beim fressen

Die Seite wird geladen...

Er ist so wählerisch beim fressen - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein
  3. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?

    Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?: Guten Tag, ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe gestern eine Baby Taube mit einer Kopfverletzung gefunden, die leider nicht von alleine...