Erbrechen!

Diskutiere Erbrechen! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich hab das mal eine Frage, die mir grad beim "rumstöbern" in den Foren eingefallen ist. Vor kurzem hat mein wildfarbenes, 9 monatiges...

  1. Strapse

    Strapse Guest

    Hallo!

    Ich hab das mal eine Frage, die mir grad beim "rumstöbern" in den Foren eingefallen ist.

    Vor kurzem hat mein wildfarbenes, 9 monatiges Nymphi-Weibchen Coco erbrochen. Und zwar waren das schon ziemlich große Brocken, so im Durchmesser 1cm und ca. 1,5cm länge. Das Erbrochene bestand aus einer weissen, klebrigen Masse, (ich denke mal es ist eine Art Verdauungssäure) die sauer roch, und Hirse. Im Nachhinein beunruhigt mich das schon ein wenig, da dies bereits das zweite Mal bei ihr vorgekommen ist. Beim ersten mal, das war kurz nachdem ich sie gekauft habe, führte ich das auf die fettigen Pommes zurück, an denen sie genascht hatte. Kann mir hierzu jemand was sagen? Sie hat nach dem Erbrechen keine weiteren Krankheitszeichen gehabt. Aber ich möchte nicht unbedingt, das das sich nochmal wiederholt.
    Wäre dankbar für jeden Beitrag.

    Gruß,
    Strapse


    P.S.: Ines, diesmal im richtigen Forum?!

    [Dieser Beitrag wurde von Strapse am 27. April 2000 editiert.]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    entweder hat Dein Weibchen zu schnell gefressen oder sie hat ein paar Probleme mit dem Kropf, muß noch keine Entzündung sein, aber es kann in die Richtung gehen. Achte mal drauf, wenn sie Futter aufnimmt, ob sie es kurze Zeit später wieder ausspuckt ob die Gegend um den Schnabel verschleimt ist. Meistens schütteln die Vögel den Kopf und Du hörst die Körner fliegen. Mal halb verdautes Futter wieder auszuspucken kann passieren, wenn die Vögel zu schnell fressen, aber es sollte nicht häufiger sein. Wenn sie lustlos wird, apathisch, sofort zum TA, nicht
    zu lange zögern. Das menschliche Nahrungsmittel zum großen Teil tabu sind, versteht sich von selber.
    Gruß Heike
     
  4. Silke

    Silke Guest

    Liebe Heike,

    Deinem Beitrag kann ich mich ganz und gar nicht anschließen: Das Erbrechen bei einem Kropfstau sieht nicht aus wie hier beschrieben! Das klingt ganz heftig nach einer Infektion mit Trichonomaden o. ä. und das kann tödlich ausgehen.

    Ich würde sofort einen Vogelarzt aufsuchen und einen Kropfabstrich machen lassen.

    Bricht der Vogel Körner aus und sind diese mit grünem oder weißlichem Schleim bedeckt, ist immer eine Infektion zu vermuten. Besonders dieser Gärgeruch zeigt deutlich, daß hier Prozesse stattgefunden haben, die im Kropf nicht stattfinden dürfen, gärt Futter im Kropf, ist eine Kropfentzündung mindestens vorprogrammiert!

    Wenn ein Vogel des öfteren Futter nach dem Fressen erbricht, kann es sich um eine Kropfdilatation handeln. Auch diese würde ich durch eine Kontraströntgenuntersuchung einmal sicher feststellen lassen.

    Ändern läßt sich an diesem Defekt, der z. B. durch eine falsche Handaufzucht entstehen kann, nichts, aber man muß jedenfalls nicht sofort eine Kropfentzündung oder gar GLS vermuten, wenn der Vogel oft Körner auswürgt. Ist aber viel oder verfärbter Schleim im Spiel, muß immer der Arzt eingeschaltet werden und zwar umgehend. Ein Tag später kann einen Tag zu spät bedeuten.

    Das ausgewürgte Futter sollte man für eine Laboruntersuchung aufheben.

    Gruß, Silke.
     
  5. Strapse

    Strapse Guest

    Hi Heike!

    Danke für Deine Antwort!
    Habe sonst nichts bei Coco feststellen können. Sie hat halt gespuckt (hab auch die Körner fliegen gehört und gesehen) und danach gleich wieder gefressen. Es ist auch nicht so, das sie das regelmäßig macht. Jedoch ist es nun, seit wir sie haben, schon das zweite mal passiert. Im Abstand von ca. 2 Monaten...
    Ansonsten verhält sie sich ganz normal. Ich denke, sie hat tatsächlich zu hastig gefressen...


    Gruß,
    Strapse
     
  6. Strapse

    Strapse Guest

    Hi Silke!

    Jetzt machst Du mir aber ein wenig Angst!

    Seither ist alles normal bei ihr. Sie frisst normal und verhält sich auch ganz normal. Ihr Gefieder ist okay, und sonstige Krankheitsanzeichen kann ich nicht erkennen. Bis auf das sie sich seit vorgestern öfter mal am Rücken mit dem Schnabel kratzt. Hab da aber auch schon geschaut und konnte nix erkennen. Außerdem bringe ich das nicht mit dem Erbrechen in Verbindung, ist ja auch schon einige Zeit (Wochen) her. Parasiten schließe ich auch aus, da mein Hahn Sammy sich nicht kratzt...und der ist immer in unmittelbarer Nähe von Coco. *ggg*
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Strapse

    Strapse Guest

    Hmmmm...

    Danke Dir für den Beitrag JANA!

    Ich weis nicht, das erste mal glaub ich wirklich, es war wegen der fettigen Pommes. Beim zweiten mal kann ich's mir nicht erklären, aber das ist jetzt, wie gesagt, schon länger her. Und seither war nichts und sie verhält sich gaaaaaaaaaaaaanz normal. *freu* Wenn wieder was sein sollte, was ich nicht hoffe, werde ich auf jeden Fall wieder hier bescheid geben.


    Gruß,
    Strapse
     
  10. Silke

    Silke Guest

    Liebe Heike,

    wenn der Vogel häufig nach dem Fressen erbricht, aber keine unnormale Verschleimung oder eine Verfärbung des Schleimes sichtbar ist (ein bißchen Schleim ist immer im Kropf), handelt es sich wahrscheinlich um eine Kropfdilatation, die leider nicht zurückgehen wird.

    Das heißt, der Kropf hat sich ausgedehnt, so daß eine ungewöhnlich große Tasche entstanden ist, in denen sich Futter stauen kann. Wenn dies geschieht, würgt der Vogel alles wieder aus, um den Kropf frei zu bekommen.

    Diese Kropfdilatation kann im Kontraströntgenbild festgestellt werden, wenn man ganz sicher die Ursache klären will. Solange aber der Vogel danach nicht schwächelt und keine Besonderheiten beim ausgewürgten Futter zu bemerken sind (saurer Geruch, Verfärbung, extreme Verschleimung), ist diese Ursache aber sehr wahrscheinlich.

    Du mußt freilich aufpassen, daß Du deshalb nicht einmal eine Kropfentzündung übersiehst, denn dafür dürfte Dein Vogel, je nachdem, wie oft er diese Beschwerden hat, zumindest recht anfällig sein. Wo sich Futter staut und gären kann, sind Entzündungen immer möglich.

    Natürlich können die gelben Brocken, die der Vogel von Strapse ausgewürgt hat, auch Pommes-Stückchen gewesen sein. Hat der Vogel aber Körner gefressen und würgt dann Brocken aus, ist es höchste Eisenbahn, da muß man immer mit Schlimmerem rechnen (Pommes sind dem Vogel ohnehin nicht zuträglich. Will man ihn noch ein Weilchen behalten und nicht an Gicht zugrundegehen lassen, verkneift man sich das besser).

    Würgt also der Vogel ungewöhnliche Futterreste hervor, sollte man immer sofort mit Futterrest und Vogel zum Arzt eilen, das könnte sonst wirklich ins Auge gehen.

    Gruß, Silke.
     
Thema: Erbrechen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Papagei frisst extrem viel und erbricht

    ,
  2. was ist wenn ein rosenköpfchen kotzt

    ,
  3. vogel erbricht

    ,
  4. papagei erbricht großen klumpen,
  5. erbrechen beim vogel
Die Seite wird geladen...

Erbrechen! - Ähnliche Themen

  1. Nächtliches Erbrechen

    Nächtliches Erbrechen: Hallo, ich halte zwei Wellies (Hahn/Henne). Gestern abend als ich das Licht ausgemacht habe, war alles ok. Heute morgen - und jetzt immer noch...
  2. Erbrechen ??

    Erbrechen ??: hallo, ich habe gerade gesehen das mein kleiner ga (Rosenköpfchen) sich grad "übergeben" hat (es sah aus wie wasser (klar und durchsichtig))....
  3. Ständiges Würgen und Erbrechen

    Ständiges Würgen und Erbrechen: Hi leute, ich brauche mal euren rat. Seit anfang der Woche tut meine Tara ständig ihre nahrung wieder hochwürgen und kotzt sie aus. Das fing am...
  4. Erbrechen beim Kraulen

    Erbrechen beim Kraulen: Hallo, Das Problem ist bei unserem Goffinimännchen Coco nicht ganz neu, nimmt aber in letzter Zeit etwas überhand. Coco ist ziemlich...
  5. Kropferweiterung und Erbrechen

    Kropferweiterung und Erbrechen: Mein 5-jähriger dunkelroter Ara hat seit ein paar Wochen die Angewohnheit, sich permanent den Kropf zum Platzen voll zu fressen, um dann am...