Erbsen - ja oder nein?

Diskutiere Erbsen - ja oder nein? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, einige Artikel im Netz haben mich verwirrt und ich brauch nun mal eine endgültige Aussage. Unsere beiden Amazonen fressen...

  1. #1 Bille Augsburg, 14. April 2014
    Bille Augsburg

    Bille Augsburg Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215
    Hallo zusammen,

    einige Artikel im Netz haben mich verwirrt und ich brauch nun mal eine endgültige Aussage.

    Unsere beiden Amazonen fressen sehr gern Erbsen. Entweder frisch aus dem Garten oder die gefrosteten nachdem ich sie mit heißem Wasser überbrüht habe.
    Nun bin ich gestern zufällig auf diverse Artikel gestoßen in welchen steht, dass Erbsen für Papageien und Sittiche unverträglich bzw. giftig sind weil da irgendein Einweiß oder so was drin ist. ??????????? Unsere haben die Erbsen bisher sehr gut vertragen - allerdings weiß ich nun nicht wie das mit Langzeitschäden ist. Sie bekommen 1x in der Woche welche sagen wir mal so 30 Erbsen.... Soll ich das lieber sein lassen?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sybille

    hast du das hier gelesen? Dass man grüne Bohnen nur gekocht füttern sollte, klingt logisch, essen wir ja auch nicht roh. Aber Erbsen? Unsere nehmen sehr gerne frische Gartenerbsen oder aufgetaute oder eingeweichte getrocknete grüne Erbsen.
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sybille,

    wie Karin schon geschrieben hat, Erbsen darfst du geben.

    Meine 6 Kongos bekommen Erbsen oder Erbsen mit Karotten und mal nur das Gemüse oder mit gekochten Kartoffeln, gekochten Nudeln oder gekochtem Reis.

    So habe ich gestern aber auch eine Homepage gelesen, wo geschrieben war, dass man keine Pflaumen geben darf. Meine bekommen diese aber immer in der Saison und hatten noch nie irgendwelche Probleme. Natürlich war ich verunsichert und habe nach gefragt. Man darf Pflaumen geben.
     
  5. #4 Bille Augsburg, 14. April 2014
    Bille Augsburg

    Bille Augsburg Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215
    DANKE, dann ist ja alles in Ordnung. Dann bekommen sie auch gleich ihre Portion :beifall:
     
  6. #5 Tanygnathus, 14. April 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich verfüttere auch oft Erbsen, meine Vögel hatten damit noch nie Probleme.
    Bei Bohnenkernen muß man aufpassen dass sie nicht zuviel davon bekommen ( das ist oft im Kochfutter drin).
    Oder bei normalen grünen Bohnen so wie Karin schon schrieb:
    .
     
  7. #6 papugi, 14. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    die info uber die toxizitat der erbsen kommt wahrscheinlich daher das manche hulsenfruchte wirklich eine (mehr oder weniger)grosse menge von "anti-trypsine" enthalten (musste mal in meine dokumente schauen da ich mich nicht mehr gut erinnere wei die heisst) ...dieses verhindert die produktion eines enzymes (durch den pancreas denke ich) was wiederum die assimilation von manchen aminosauren nicht erlaubt...


    Manche hulsenfruchte sollten also absolut gekocht (manche lange ) werden denn die hitze zerstort diese anti-trypsine substanzen...am schlimmsten sind die roten bohnen...
    Deswegen sagt man auch das sie toxisch im rohen stadium sind.

    Es handelt sich nicht um die gleiche substanz die in den grunen bohnen ist (das ist eine hemaglutinine die einen mehr direkten einfluss auf die roten blutzellen hat richtung anemie)...

    Wenn du 30 erbsen roh pro vogel gibst, finde ich das viel...wenn sie hulsenfrucht mogen, wurde ich varieren.
    Paar frisch, paar gekeimte, paar gekochte (nicht alle zusammen) mit etwas das die fehlenden aminosauren in den erbsen
    kompletiert.
    Ein guter mix von hulsenfruchten mit reis oder etwas anderem macht die mahlzeit komplett, ist auch fettarm


    Die magic guter ernahrung ist variete...auch wenn man sich eine kleine routine aufbaut.

    Ob und wieviel erbsen von anti-trypsine enthalten, das weiss ich nicht...
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...sorry wollte etwas schreiben muss aber erst nachschauen...
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hier die erganzung...

    Hulsenfruchte, am meisten soya, linsen, Lima bohnen und die roten bohnen, enthalten diese "lectines"
    Es sind auch hemaglutinies (so wie in den grunen bohnen). Es gibt eine grosse familie davon.

    Wenn der mensch viel davon ist, werden sie toxisch.

    Obwohl quebeker, spezie in furjahr mit ahornsirup, ofter rote bohnen essen, sind diese genug gekocht so das sie nicht mehr viel von diesen lectine enthalten.
    Roh sind sie wirklich toxisch. Die toxisch substanz in den roten bohnen heisst phytohemagglutinine.

    Bei menschen sind die symptoime bekannt.

    Manche empfehlen auch gekeimte hulsenfruchte mit heissem wasser zu begiessen.

    Es ist ein interessantes thema. Man soll nicht aufhoren gekochte hulsenfruchte unseren papas zu futtern. Gut informiert kann man sich anpassen und es richtig machen.

    Nur zum spass...umgerechnet von vogel auf mensch:
    15 erbsen prop papas der 1 pfund wiegt...fur mensch der 100 pfund wiegt=1500 erbsen :))
     
  10. #9 Manfred Debus, 15. April 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!
    Ich würde Lucy und Chicco auch gerne mal Erbsen anbieten.
    Es sind Mohren.
    Denkt ihr sie werden diese Futtern?
    Wenn wie soll ich Starten?
    Mit TK oder frischen?
    Denn die Erbsen werden nur für die beiden sein. Ich mag sie nicht.
    Und wie immer wäre ich für jede brauchbare Antwort sehr dankbar.

    LG.
    Manni!
     
  11. #10 Tanygnathus, 15. April 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Die frischen Erbsen bekommst Du jetzt noch nicht, ich nehme im Moment die gefrorenen und lege sie kurz ins heiße Wasser zum auftauen.
    Absieben und verfüttern.
    Meine Mohren lieben Erbsen.
     
  12. #11 Manfred Debus, 15. April 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Danke Bettina!
    Wird morgen gleich probiert.

    LG.
    Manni!
     
  13. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Meine Mohren sind auch verrückt nach Erbsen!
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Habe leider die Quelle gerade nicht zur Hand.
    Hatte aber mal aus einem Nachbarforum einen komischen Link:
    Chemiker in Deutschland (Link 1) sagten, dass rohe grüne Bohnen giftig seien, Chemiker aus den USA (Link 2), dass rohe grüne Bohnen unbedenklich seien.

    Das wurde damals heftig verteidigt im Sinne von "Bohnen darf man roh essen/ geben!!!" aber mir hat sich nciht erschlossen, warum Chemiker in D zu anderen Ergebnissen kommen sollen als Chemiker in den USA und warum diese Informationen nicht von einem zum anderen kommen und diskutiert werden können, so dass es eine einheitliche Antwort gibt.

    Gemeint waren die grünen Stangenbohnen, die wohl in den USA öfter mal roh gegessen werden, in Deutschland normalerweise nicht.
    Auf der anderen Seite kenne ich die auch nur blanchiert und kurz angebraten.

    Ich bin ja immer der Meinung, wenn der geringste Zweifel besteht, gerade bzgl. der Vögel, über die man vermutlich weniger weiß als über den menschlichen Pathostoffwechsel, sollte man lieber Vorsicht walten lassen und im Zweifel verzichten, statt auszuprobieren.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Nun, bei uns bekomme ich schon seit ein paar Wochen kleine, knackige Zuckerschoten. Beide sind ganz verrückt danach. Leider sind die Erbsen darin noch sehr klein, aber sie beschäftigen sich mit dem Auspuhlen und essen dann ganz bedächtig diese kleinen Ebsschen.
    Ich hatte von meinen eigenen Gartenerbsen eine Menge eingefroren, für den Winter. Leider haben die nicht so gereicht, wie gehofft. Müssen wir warten, dauert ja noch etwas mit den Eigenen. Hoffentlich werden es wieder viele, auch unser Stallhase liebt die Erbsen.

    MfG
    Marion L.
     
  17. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    War diese Woche mit einer Ama zur Ankaufsuntersuchung, da kamen wir auf Gemüse. Frau Dr. sagt, keine grünen Bohnen! Blanchiert oder gekocht ja. Sonst nicht!
    Erbsen ja. Am besten die aus dem Tiefkühler oder gekeimt oder gequollen. Die trocknen wollen die Papas nicht weil sie so hart sind.
     
Thema: Erbsen - ja oder nein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erbsen für:papageien

    ,
  2. welche Vögel fressen Erbsen

    ,
  3. tauben erbsen

    ,
  4. fressen hühner erbsen,
  5. dürfen hühner erbsen fressen,
  6. gemüse für amazonen roh oder gekocht verfüttern?,
  7. zuviel erbsen für tauben,
  8. erbsen für tauben,
  9. fressen Vögel rohe Erbsen?,
  10. erbse papagei,
  11. vogelfutter Erbsen gekocht,
  12. grüne bohnen papagei,
  13. vögel jungenaufzucht erbsen,
  14. kann man vögel erbsen füttern,
  15. welche voegel moegen erbsen,
  16. gekochte erbsen vogelfutter,
  17. papageien erbsen,
  18. anything,
  19. papagei erbsen,
  20. papagei erhsen ,
  21. dürfen papageien erbsen essen,
  22. erbsen für vögel,
  23. erbsen in der vogelzucht,
  24. papageien rohe erbsen,
  25. erbsen für papageien
Die Seite wird geladen...

Erbsen - ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  2. Seeschwalbe? Wenn ja welche?

    Seeschwalbe? Wenn ja welche?: Ort: Ebrodelta. Foto vom 24.05.2017.
  3. Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!

    Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!: Hallo ich müss mich hier mal ausweinen... Und zwar mein Schwiegervater hat zwei Kanarienvögel. So der eine scheint schwer krank zu sein er hat ein...
  4. Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?

    Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?: Hallo! Ich bräuchte wieder mal eure Hilfe bei der Bestimmung eines Vogels. Ich denke es handelt sich um eine Ente, liege ich da richtig? Vielen...
  5. Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier

    Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier: Hallo zusammen, vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben. Ich habe ein Neuguinea Edelpapageien Pärchen, beide werden dieses Jahr 6 Jahre alt....