Erfahrung gefragt!!!

Diskutiere Erfahrung gefragt!!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallöchen, meine beiden Amazonen sind jetzt zwischen 6 und 7 Jahren und dieses Jahr hat unser Weibchen sich zum brüten entschlossen. Um dieses...

  1. #1 mara&lilo, 22. Mai 2012
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallöchen, meine beiden Amazonen sind jetzt zwischen 6 und 7 Jahren und dieses Jahr hat unser Weibchen sich zum brüten entschlossen. Um dieses durchzusetzen hat sie die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt um einen geeigneten Nistplatz zu finden. Nachdem gar es nicht besser, sondern schlimmer wurde und sie die Küche als geeignetes Brutterritorium auserkoren hatte, bin ich dazu über gegangen ihr einen Ersatz zu bieten. Dazu habe ich ihr einfach eine Pappkiste hingestellt . Völlig zufrieden mit der Auswahl wurde diese wenige Sekunden später bezogen. Seit dem sitzt die Henne in der Kiste, die dummerweise auf der Voliere steht und ist das artigste Mäuschen der Welt. Sie sagt den ganzen Tag keinen pieps und räumt auch nicht mehr die Wohnung um. Sie hat ordnungsgemäß die Kiste benagt, zerkleinert triffts eher und man wird wehement von der Kiste vertrieben, wenn man sich versucht zu nähern. Also versuch ich das zu vermeiden. Seit etwa zwei Wochen ist der Hahn auch soweit und ist unglaublich territorial. Ich hab das in den Jahren zuvor noch nie so extrem erlebt. Ich darf mich quasi nicht aufrecht in Zimmer bewegen. Und auch sonst ist jeglicher Umgang mit Vorsicht zu genießen. Sobald ich in Sichtweite bin werde ich angeflogen. er beißt dann zwar nicht, aber sitzt pustend und mit roten Augen auf meiner Schulter. Gott sei Dank hab ich dicke, lange Haare, die verhindern viel. Ich kommandiere ihn dann immer runter,aber sobald ich mich bewege sitzt er wieder drauf. Na eigentlich so wie ich das aus den letzen Jahren auch kenne, nur etwas extremer.
    Seit gestern liegt nun ein Ei in der Kiste...Juhu juhu, da hab ich gleich mal Kunststoffeier bestellt. Die Eier möchte ich austauschen. Jetzt meine Frage an alle. Hat einer Erfahrungen gesammelt wie lange die Henne üblicherweise die falschen Eier bebrüten und ist die Sache dann in der Regel erledigt oder gehts dann erst richtig los? Ich hab vorhin noch Mal nachgelesen wie lange der Spaß so üblicherweise dauert. Da stand was von Februar/März bis Juni/Juli. Stimmt das bei euch so ungefähr und sind eure Hähne nach dieser Zeit wieder normal?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wind-Hexe, 23. Mai 2012
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo, ich kann dir leider nicht mit Amazonenerfahrung dienen (wir haben nur zwei A-Hähne), aber meine Kakadus brüten auf unbefruchteten Eiern (denke, dass wird so ähnlich wie mit Kunsteiern sein) so in etwa die durchschnittliche Zeit, bis das Küken schlüpfen müsste +ein paarTage, kurz darauf wird das Gelege dann verlassen. Manchmal wird direkt im Anschluss ein neues Gelege angfangen, manchmal werden einfach neue Eier zu den unbefruchteten dazugelegt.
     
  4. #3 Micky&Ralf, 25. Mai 2012
    Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Mit austausch von Eiern habe ich keine Erfahrung. Aber wenn das Gewicht usw. der Kunsteier stimmt wird sie ca 35 Tage die Eier bebrühten und danach das Gelege aufgeben. Bei einigen Papageien ist dann das Thema erledigt, andere legen nach. Sobald diese Phase vorbei ist, sollten deine Geier wieder normal sein, bis zum nächsten mal :D
    Aber für nächstes Jahr solltest du über einen Nistkasten und zwar in der Voliere nachdenken, die dann so anbringen das du von außen dran kommst um die Eier auszutauschen.
    Wenn der Geier dir auf der Schulter sitzt und dich anblitzt, vermeide tunlichst in die Nähe der Kiste zu gehen und rede ganz ruhig mit ihm. Aber vermeide es ihn direkt anzuschauen, maximal nur so das du siehst ob er nicht doch zuschnappen tut.

    LG
    Ralf
     
  5. #4 mara&lilo, 29. Mai 2012
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für eure Antworten. Inzwischen sind es vier Eier und die Henne kümmert sich wirklich sehr fürsorglich. Das tut mir richtig leid, die Eier immer wegzunehmen.
    Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall besser vorbereitet. Ein neues Volierenteil mit Nistkastentür ist schon bestellt. :freude: Allerdings hab ich noch keinen richigen Plan wie ich das nächstes Jahr händel. Die Henne und der Hahn sind wirklich sehr aggressiv. Inzwischen füttere ich beide nur noch einmal am Tag und lass sie nur zur Fütterungszeit mal aus dem Zimmer raus. Das ist mir anders einfach zu gefährlich und anstrengend. Hoffe mal das sie mir das nicht krumm nehmen. Aber dafür sind sie seit einem Monat gar nicht mehr in ihrer Voliere eingesperrt gewesen :D das ist doch auch was. Im nächsten Jahr möchte ich das ganze schon mehr auf die Voliere beschränken, aber ich befürchte, dass die Henne mich auch nicht in den Kasten schauen lässt. Hoffe das mir bis zum nächsten Jahr noch ne schlaue Lösung einfällt. Wie macht ihr das???

    Vielen lieben Dank schon Mal im Voraus:)
     
  6. #5 Micky&Ralf, 31. Mai 2012
    Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich das m ache ???
    Hmmm, ich gehe ins Vogelzimmer und frage Madam Mim und Merlin ob ich rein schauen darf und meistens darf ich das :D
    Aber okay, ich glaube damit ist dir nicht geholfen.
    Ich würde an deiner Stelle den Nistkasten so in der Voliere befestigen, dass du von aussen nachschauen kannst. Also am Rand und das Gitter dementsprechend entfernen. Dazu solltest du eine Vorrichtung bauen, dass du das Einflugloch von außen versperren kannst.
    LG
    Ralf
     
  7. #6 mara&lilo, 31. Mai 2012
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Oh man, wär toll wenn das bei mir auch so wäre. Meine beiden sind allerdings weit davon entfernt :D Wenns nach der Henne geht,kann ich mich glücklich schätzen das Zimmer lebend verlassen zu dürfen :+schimpf. Mal schauen wies nächstes Jahr aussieht. Das Einflugloch absperren ist eine gute Idee, hast du dazu auch eine gute Idee wie ich das umsetzen kann??? Hab da irgendwie nicht so richtig eine Idee.
     
  8. #7 mara&lilo, 6. August 2012
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    UPDATE!!!

    Also ich wollte mal kurz berichten wie es zur Zeit aussieht. Nachdem Lilo Anfang Mai ihren Nistkasten bezogen hat und dann einen Monat später brav 4 Eier gelegt hat, ist nun...Anfang August :gott:... ein Ende in Sicht. Seit zwei Wochen nehmen beide Vögel wieder aktiv an der Familie teil und sind nicht mehr so aggressiv. Man kann sich zumindest wieder ganz gut durch die Wohnung bewegen. Hat ja auch nur 3 Monate gedauert:D Ganz normal sind beide immer noch nicht, aber kein Vergleich zu vorher. Das Gelege hat sie allerdings immer noch nicht aufgegeben. :)
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ähm, sorry, aber eigentlich ist das Brutverhalten das "normale"... wenn man nach den Bedürfnissen der Vögel geht ;).
     
  10. #9 vögelchen3011, 7. August 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    oh ja Moni, hast ja mal wieder einen tollen Spruch drauf, wenns nach den Bedürfnissen der Vögel geht.
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Oh man, gibt es eigentlich einen Keks für sinnfreie Antworten?

    Tam
     
  12. #11 vögelchen3011, 7. August 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    den gibt es garantiert8)
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    :D Stört mich schon gar nicht mehr. Ich bin halt trotzdem extrem erstaunt wenn ich lese, dass es "normales Verhalten" für Vögel sein soll, am Familienleben der Menschen teilzunehmen... und das soll dann womöglich artgerecht sein. In jedem zweiten Thread lese ich, ein Partnervogel ist notwendig - aber wenn sie das ausleben was in ihrer Natur liegt, dann wird es schleunigst unterdrückt bzw. als nicht normal bezeichnet, und das erstreckt sich auf so ziemlich alle Vogelarten hier. Aber leider werden von vielen Leuten ja die Dinge so verdreht, wie sie sie brauchen.
     
  14. mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich glaub ich steh grad auf dem Schlauch??? Ich denke nicht das ich so einen Eindruck vermittelt habe, aber wenn du meinst. Auf solche Antworten kann ich verzichten!
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich auf solche auch, danke! ;).
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das meinte ich.
     
  17. traver

    traver Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke,mara&lilo meinten,daß wieder ein NORMALES Familienleben stattfingen kann.
    Wenn man 2 raubaukische Amas in der Wohnung hat und man sich nur noch in gebückter Haltung bewegen kann,kann ich schon verstehen und auch nichts schlimmes daran finden,wenn man diesen Zustand nicht normal findet.
    Jeder der sowas durch hat,wird wohl aufatmen,wenn dieser "Zustand"vorbei ist.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, das kann ich nachvollziehen. Nur, für die Vögel ist es eben nicht "normal", was der Halter teilweise als normal empfindet. Passt irgendwie zu der Diskussion von neulich, wo die Vögel die Wohnung verwüstet hatten.
     
  20. mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Erklärung. Ich dacht schon, so undeutlich kann ich nicht gewesen sein.
    Kann ja keiner ahnen,dass das Wort "normal" gleich so einen Shitstorm auslöst.
     
Thema:

Erfahrung gefragt!!!

Die Seite wird geladen...

Erfahrung gefragt!!! - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  4. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...