Erfahrung gesucht?

Diskutiere Erfahrung gesucht? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin aber egal. Ich bin letztens in einem Buch auf Photos von Schönsittichen gestoßen, welche mir dann auf...

  1. Toms

    Toms Guest

    Ich weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin aber egal. Ich bin letztens in einem Buch auf Photos von Schönsittichen gestoßen, welche mir dann auf Anhieb gefallen haben. Da mir in meiner Gemeinschaftsvoliere noch ein Sittichpärchen fehlt (5 Wellensittiche, 2 Agaporniden und ein paar Zebrafinken) überlege ich ob ich mir nicht eins anschaffen soll. Groß genug ist meine Voliere auf jeden Fall. Da in dem Buch nicht viel über diese Art geschrieben war frage ich euch ob irgendeiner Erfahrung mit diesen wunderschönen Vögeln gesammelt hat. Verträgt sich diese Art mit meinen anderen Vögeln, wie empfindlich sind sie im Bezug auf Wärme und wie teuer sind solche Vögel ungefähr?

    Grüße an alle!!! Toms
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tatjana

    Tatjana Guest

    Hallo Toms,

    wir haben u. a. ein Schönsittichweibchen.

    Sie sind nicht aggressiv, piepsen angenehm leise, essen gerne Kräcker und kleine Körner, Äpfel und Salat natürlich auch...unser "Kleines" ist eigentlich sehr pflegeleicht.

    Im "Sommer" (ist ja jetzt eigentlich eine Katastrophe...) hatten wir die Voliere auf dem Balkon, sie hat sich gerne in die pralle Sonne gelegt und gesonnt, dabei hat sie sich richtig auf die Seite gelegt. Baden tun sie auch gerne.

    Wir hatten sie zuerst probeweise mit Sittichen (Singsittichen, Pracht- und Blaßkopfrosellas) im Käfig, die haben sie aber gejagt. Ziegensittiche konnten sie auch nicht leiden, die haben sie auch gejagt und die Federn gerupft, also sofort wieder umquartiert. Jetzt sitzt sie mit Kanarien in einem Voliere und ist glücklich.

    Nach unserer Erfahrung ist die Haltung mit kleinen Vögeln kein Problem...

    Gekauft haben wir sie damals in Holland für 40 Gulden.

    Liebe Grüße

    Tatjana
     
  4. Toms

    Toms Guest

    Hi Tatjana!

    Wenn sich euer Weibchen sogar mit Kanarien verträgt, dann dürfte es bei meinen Vögeln kein Problem sein. So wie es sich anhört ist euer Schönsittich aber zahm oder täusche ich mich da?
    Na jedenfalls wünsche ich euch noch viel Spaß mit euren Vögeln.

    Grüße zurück!! Toms
     
  5. Tatjana

    Tatjana Guest

    Hi Toms,

    probiere es einfach mal aus. Sind denn deine Wellis sonst friedlich?

    Unser "Kleines" ist leider nicht zahm, eher reserviert. Aber seitdem die Kanarien da sind ist sie wieder viel lebendiger geworden, zwitschert und fliegt laufend durch den Käfig.

    Wir suchen schon seit einiger Zeit ein Männchen, bisher ohne Erfolg.

    Was ist noch vergessen habe, auf Kolbenhirse fährt sie auch voll ab.

    Liebe Grüße

    Tatjana
     
  6. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Toms !!!!

    Also mit Wellensittichen würde ich Schönsittiche nicht zusammenhalten, da diese die Schönsittiche andauernd "belästigen", besonders die Männchen, denen es meist egal ist wen sie anbalzen.

    Obwohl, versuchen kannst Du es ja mal, denn aus eigener Erfahrung und von anderen Züchtern weiß ich das man Agaporniden auch nicht mit Wellensittichen halten soll !!!!

    ------------------
    MfG Tobias Wittke
     
  7. Toms

    Toms Guest

    Hi Tobias! [​IMG]
    Ich hoffe ja dass die Wellis UND die Agaporniden keinen Ärger machen aber wenn, dann hab ich schon mehr Angst wegen den Agaporniden. Die Wellis sind eigentlich wohl friedlich. Ich hab ja auch noch Zebrafinken und für die interessieren die sich überhaupt nicht.
    Es ist ja auch noch nicht sicher ob ich mir überhaupt ein Pärchen hol.

    Grüße an alle!!! Toms
     
  8. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Toms,
    eben habe ich gedacht, ich lese nicht richtig. Du hast Agaporniden mit Zebrafinken und Wellensittichen zusammen in einer Voliere? Au weia! Das geht auf die Dauer bestimmt schief. Welche Unterart ist das denn? Rosenköpfchen oder Pfirsichköpfchen? Also wenn ich meine beiden Rosenköpfchen in die Gemeinschaftsvoliere setzen würde, mußte ich mir jede Woche neue Vögel kaufen. Sie würden ohne zu zögern den anderen die Beine abbeißen. Agaporniden sind sehr hinterlistig und aggressiv (aber trotzdem süß). Ich halte meine in einer anderen Voliere, zum Schutz des gesamten Vogelbestandes. Hast Du damit noch keine negativen Erfahrungen gesammelt?
    Petra
     
  9. Toms

    Toms Guest

    Hi Petra!
    Wenn ich negative Erfahrungen mit meinen Agaporniden gemacht hätte, dann hätte ich sie bestimmt nicht mehr in meiner Gemeinschaftsvoliere. Übrigens sind sie dort schon bald zwei Jahre.
    Was für eine Unterart es ist weiß ich nicht genau. Das Hauptgefieder ist türkisgrün und der Kopf ist grau bis weiß. Das typische Stirnband ist bei meinen aber fast überhaupt nicht zu erkennen. Ich denke aber, dass es pastellblaue Rosenköpfchen sind.

    Gruß!! Toms
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Toms!

    Mich erstaunt es auch, das es hin und wieder
    eine erfolgreiche Zusammenhaltung von Agas mit anderen Sittich- und Vogelarten gibt.
    Ich halte sie auch für die große Ausnahme.
    Meine Erfahrungen entsprechen denen von Petra: eine Zusammenhaltung wäre bei meinen Rosenköpfchen unmöglich.
    Ich wäre sehr daran interssiert, näheres (im Aga- oder Welli-Forum) zu erfahren: wie alt die Tiere waren, als sie zusammengesetzt wurden, wie groß die Voliere ist etc.
    Vielleicht hast Du auch ein Bild von den Agas, das Du in einem Beitrag einfügen kannst?

    In der Literatur wird zumindest bei der Zucht eine paarweise Haltung empfohlen. Schönsittiche gelten wie andere Grassitticharten auch als unverträglich gegenüber Vögeln der eigenen Art oder Gattung. Vor allem während der Brutzeit soll der Schönsittich sehr temperamentvoll und auch gegenüber anderen Papageien agrressiv und bissig sein. Deshalb wird empfohlen, Schönsittiche nur mit größeren nicht-papageienartigen größeren Vögeln zusammenzuhalten, de Grahl bemerkt allerdings auch, das eine Zusammenhaltung mit Tauben, Finken- oder Bodenvögeln möglich ist.
    Hinsichtlich der Zusammenhaltung von Schön- und Wellensittichen: hierbei geht es m.E. nicht nur darum, daß die Wellis zu aggressiv sein könnten, sondern auch darum, das die kleinen Geier einfach nur zu aufdringlich sind: so balzt mein Wellihahn alles an, was Federn und Flügel hat, vom Nymphen bis zum Singsittich und bei den seltenen gemeinsamen
    Freiflügen unter Aufsicht auch die Rosenköpfchen. Das kann bei anderen Arten zu erheblichen Streß und eventuell auch zu Aggressionen gegenüber den Wellis führen kann.
    Mehr Sorgen würden mir allerdings auch die Agas bereiten, besopnders, weil sie ein ausgeprägteres Revierverhalten zeigen als die Wellis und deshalb aggressiver gegenüber Neuankömmlingen (auch der eigenen Art) sind.
    Guten Gewissens kann ich solche einen Vergesellschaftungsversuch nicht empfehlen, da das Risiko, das er mißlingt, mir doch recht hoch erscheint.Auf alle Fälle solltest Du darauf vorbereitet sein, im Bedarfsfalle die Schönsittiche gesondert halten zu könne, falls es schief geht.
    Selbst wenn Du keine Zuchtabsicht hast, läßt sich ja nie ausschließen, daß die Vögel nicht in Brutstimmung geraten.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Toms

    Toms Guest

    Da ihr ja alle eher kritisch gegenüber meinem Vorhaben seid, werde ich mal auf euch hören und von einem Kauf absehen. Trotzdem möchte ich meine Gemeinschaftsvoliere immer noch mit einer anderen Art bereichern nur zu welcher würdet ihr mir raten???????
    Ihr wißt ja was ich für andere Vögel hab.

    Jetzt zu dir Rüdiger:
    Erhalten hab ich meine Agas als sie noch sehr jung waren. Wie genau weiß ich nicht aber sie hatten noch teilweise einen dunklen Schnabel. Von Anfang an hab ich sie mit meinen anderen zusammengehalten. Die Voliere war damals (2 Jahre her) so 1,5m breit, 1,5m lang und 2m hoch. Da wir aber ungezogen sind konnte ich ihnen, wie auch meinen Kanarien (schwarz rot), eine größere Voliere zimmern.
    Das Schutzhaus besteht aus einem Gartenhäuschen. Die Innenvoliere ist so knapp 1m mal 1m. Die Außenvoliere ist 1m breit, 3m lang und 2m hoch und dazu noch zu 1m überdacht.
    Vielleicht vertragen sie sich ja so gut, weil alle einmal ein neues Terretorium abstecken mußten und somit keiner einen Vorteil hatte..

    Jedenfalls DANKE für eure Hilfe!!
    Ihr habt warscheinlich zwei unschuldigen Vögeln das Leben ein ganzes Stück leichter gemacht.

    Toms
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Toms!

    An dieser Stelle eine Binsenweisheit: [​IMG]
    Bei fast allen Aussagen zur Vogelhaltung handelt es sich meines Erachtens um Aussagen nach dem Motto: "Es ist wahrscheinlich, das ..."; "Tendenziell..."; "Mehrheitlich..."
    etc.. Wie Dein eigenes Beispiel mit den Wellis, Agas und Zebras zeigt, bestätigen Ausnahmen immer wieder die Regeln. Es mag also durchaus sein, das eine Zusammenhaltung von Schön- mit Wellensittichen, Agas und Zebras funktioniert, aber darauf verlassen darf man sich eben nicht.

    >> Trotzdem möchte ich meine Gemeinschaftsvoliere immer noch mit einer anderen Art bereichern nur zu welcher würdet ihr mir raten???????
    Ihr wißt ja was ich für andere Vögel hab. <<
    Mir bereiten die Agas Sorgen: ehrlich gesagt
    weiß ich keine Vogelart, die man guten Gewissens, d.h. ohne größeres Risiko, mit Agas vergesellschaften kann. Ginge es alleine um Wellis und Zebras, so wären m.E. natürlich Nymphen die erste Wahl. U.a. auch deshalb, weil Zebras, Wellis und Nymphen sich im Freileben den gleichen Lebensraum teilen.
    Auch Spring- und Ziegensittiche erweisen sich meist in der Gemeinschaftshaltung als problemlos (eine Ausnahme findet sich gerade wieder im Laufsittichforum unter dem Thema:
    "Revierverhalten von Ziegensittichen").
    Ebenso haben viele gute Erfahrungen mit Bourkesittichen gemacht, andere auch mit Pflaumenkopfsittichen. Aber wie gesagt: das sind alles Arten, die meines Erachtens nicht mit Agas zu Vergesellschaften sind. Tut mir leid, da nicht weiterhelfen zu können.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
Thema:

Erfahrung gesucht?

Die Seite wird geladen...

Erfahrung gesucht? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...