Erfahrung mit Bodenfütterung und Schnupfenproblem!

Diskutiere Erfahrung mit Bodenfütterung und Schnupfenproblem! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Lieben, mal wieder muss ich euch löchern mit gleich zwei Fragen :? Ich möchte meine 4 Wellis ja gern von den Näpfen in der Mitte...

  1. melemel

    melemel Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    mal wieder muss ich euch löchern mit gleich zwei Fragen :?

    Ich möchte meine 4 Wellis ja gern von den Näpfen in der Mitte der Voli zur Bodenfütterung umgewöhnen. Auf dem Boden habe ich jetzt zwei Keramikschüsselchen mit Körnerfutter stehen. Am Freitag hab ich nun zwei Näpfe aus der Voli entfernt und angefangen die restlichen 2 Näpfe jeweils Morgens und Abends zwei Sprossen tiefer zu setzen und weniger Futter reinzugeben. Alle 4 taten sich zwar schwer aber einer hatte sich immer getraut so tief runter zu gehen und die anderen sind dann mitgezogen. Gestern Abend bin ich dann fast auf dem Boden angelangt und in jedem Napf ist nur noch ein Teelöffel Futter drin. Eigentlich brauchen sie nur einen kleinen Hüpfer machen und sind an den gefüllen Schälchen und der Kolbenhirse die ich auch dort hingelegt habe, sie gucken und strecken ihren Kopf auch Richtung Schälchen, aber trauen tun sie sich leider nicht sondern es gab gestern Abend ein riesen Geschimpfe und gesteite in der Voli und obwohl die Näpfe nicht mehr viele Körner her gaben und die 4 auf jeden Fall hungrig waren sind sie nicht auf den Boden sondern haben sich um die beiden Näpfe gestritten. Ich hab die Näpfe dann wieder mit mehr Körnern gefüllt weil ich Angst habe, das die 4 nicht genug futter aufnehmen. Wie habt ihr eure Geier an die Bodenfütterung gewöhnt und wie lange dauert sowas?

    Und dann noch mein zweites Problem.
    Vor Wochen habe ich ja zwei neue Wellis dazugeholt. Beide hatte ich einige Tage in einem extra Käfig gehabt und es war nichts los. Beide waren äusserlich fit und gesund. Jedoch schon kurze Zeit nach der "Zusammenführung" fing nach der Reihe jeder Vogel an zu niesen. Im Moment niest die kleine Lilly recht häufig und es kommt dann immer durchsichtiges Sekret aus ihrer Nase. Jedoch sind alle 4 zur Zeit aktiver und munterer den je und alle nutzen fast den ganzen Tag den Freiflug und sitzen sonst in der Volie oder auf ihrem Freisitz und spielen. Es läuft auch keinem Vogel Sekret einfach so aus der Nase. Auch die Augen sind bei allen klar und sauber. Muss ich mir da Sorgen machen? Leider ist es auch so, das ich im ganzen Umkreis bei uns nicht einen Tierarzt habe, der Ahnung von Vögeln hat :( Selber gebe ich übers Wasser Vitamine und füttere Obst und Grünzeug wovon leider nur die beiden "alten" ein wenig Apfel anrühren. Und zwei Stunden am Tag habe ich die Rotlichlampe an die sie jedoch kaum nutzen.

    Sorry wegen des langen Textes. Ich kann solche Sachen leider immer schlecht in kurzen Sätzen fassen.

    Liebe Grüße sendet
    Melanie und die 4 Federbälle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gill

    Gill Guest

    Einige Tage Quarantäne reichen eigentlich nicht aus. :nene: Hoffentlich hast du dir mit deinen zwei Neuen keine Krankheiten reingeschleppt....
    Würde sie auf jeden Fall untersuchen lassen. Irgendwo in deiner Nähe gibt es bestimmt einen vogelfachkundigen TA.
     
  4. melemel

    melemel Guest

    Ich weiss das es nicht genug Zeit war für die Quarantäne! Jetzt bin ich auch schlauer :traurig:
     
  5. Gill

    Gill Guest

    :( Vielleicht ist es ja auch nix schlimmes. Lass sie am besten untersuchen
     
  6. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hi,

    hast du vielleicht einfach nur die Heizung höher gedreht? Manchmal kommt das Niesen ja auch nur von ner verstaubten heizung, bzw trockener Heizungsluft.

    Is ja wieder kälter geworden die letzten Tage, könnt ich mir also schon vorstellen...


    Mit den Näpfen, ich hatte bei meinen Vögeln eigentlich noch nie Probleme, das sie sich nicht auf den Boden getraut haben. Ich denk mal du musst ihnen einfach nur etwas mehr Zeit lassen. Stell ihnen doch nen Ast schräg bis auf den boden, dann können sie runter Laufen und haben nicht diese Sprung-Überwindung... Kolbenhirse würd ich erstmal nur noch unten anbieten, is na nich schädlich wenn die kleinen sich 3 Tage da nich dran trauen :)

    LG Caro
     
  7. melemel

    melemel Guest

    Hi Caro,
    das mit der Luftfeutigkeit hab ich auch schon überlegt. Beim Mensch wie Welli wird ja eine Luftfeutigkeit von 50 - 60 % empfohlen (gab es ja erst vor kurzem erst einen Bericht im TV). Da wir jedoch fast den ganzen Tag seid November unseren Kaminofen anhaben und der die Feuchtigkeit förmlich aus der Luft saugt, haben wir nur 36 % im Wohnzimmer. Ganz schön wenig oder? Könnte auch das der Grund sein?
    Ich hänge unsere Wäsche schon im Wohnzimmer und hab aufm Ofen ständig eine Schale mit Wasser. Dadurch geht der Wert dann zwar auf 46% aber leider nur kurzfristig :(
    Hab hier auch schon von Luftbefeuchter gelesen, doch ich hab nun schon die große Voli, ständigen Freiflug, halbtägies Licht bei den Vöglen, weil es draußen ja zur Zeit gar nicht richtig hell wird und unser Wohnzimmer eh etwas dunkel ist (+Bird Lamp ist bestellt) bei meinem Mann durchgeboxt und wenn ich jetzt noch mit einem strohfressenden Luftbefeuchter ankomme... nee, das wäre einfach zu viel :(
     
  8. Mümü

    Mümü Mitglied

    Dabei seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Zum Niesen kann ich Dir leider nichts sagen, aber ich kann Dir aus Erfahrung erzählen, dass Wellis einfach Zeit brauchen, um sich an eine neue Situation und neue Käfiginhalte zu gewöhnen. Meine zum Beispiel haben sich am Anfang nur auf einem Ast aufgehalten, bis sie dann nach und nach die anderen Äste erkundet haben. Es hat insgesamt zwei Wochen gedauert, bis sie die ganze Voliere genutzt haben (allerdings auch mit Ausnahme des Bodens...)
    Ich würde das Futter in den Schälchen reduziert lassen. Irgendeiner traut sich dann nach einiger Zeit doch an die unbekannte Futterquelle und wenn die anderen sehen, dass er frisst und nicht tot umfällt, dann gehen sie auch hin.
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Melanie,

    woher kommst du denn? Vielleicht kann dir der ein oder andere hier weiterhelfen im Bezug auf einen vogelkundigen TA.

    Niesen kann viele Ursachen haben. Bei meinen Geiern sind es immer Staphylokokken. Diese Biester sind hartnäckig und trotz Behandlung (AB ausgewählt nach Resistenztest) kamen sie irgendwann wieder. Ich bin jetzt soweit, dass ich nicht wegen jedem Nieser zum TA renne, sondern die Geier selbst stärke. Ein gesundes Immunsystem sollte damit fertig werden.
    Wenn's sich bei deinem Geier bessert ... okay. Sollte es anhalten oder sich sogar der Allgemeinzustand verschlechtern, würde ich zu einem vogelkundigen TA gehen.
     
  10. Yunaleska

    Yunaleska Guest

    Das Erkunden fällt Wellis eigentlich nicht schwer :) Bei mir wird ein Vogel ausm Schwarm immer als Versuchkanninchen vorgeschickt und wenn er überlebt, kommt der Rest nach :) Meine fressen alle sehr gern vom Boden.
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Meine haben sich sehr schnell ans Boden Futterung gewöhnt.
    Ich hab einfach nach und nach die Näpfe entfernt,wo der letzte napf noch hing wars aber die wartende wohl zu blöd und einer hat sich dann getraut.Es hat keine 2 minuten gedauert und die anderen folgten. Jetzt gibts endlich keine keiferei ums Futter ;)

    Zu niesanfälle... Ich denke erst mal abklären (TA) was es ist.Besonders weil die kleine sekret aus der Nase läuft.
     
  12. melemel

    melemel Guest

    Guten Morgen ihr,

    gestern Abend war es den soweit. Calimero konnte nach 3 Tagen nur gucken der Kolbenhirse auf dem neuen "Futtertisch" nicht widerstehen und hat es gewagt. Die anderen 2 Herren sind ihm gefolgt und so wurde gestern das erste mal auf dem Volierenboden gespeist :freude: Nur die kleine Lilly traut sich noch nicht so recht. Sie geht lieber noch an den letzten Napf.

    Also es läuft ja kein Sekret aus ihren Nasen. Nur wenn sie niesen kommt was mit und das habe ich nur bemerkt, da die Lilly mich letzte Woche angeniest hat und ich es an der Wange hatte :zwinker: Ansonsten sind ihre Nasenlöcher trocken.
    Ich hab mich hier bei uns auch schon umgehört und telefoniert aber werder mein Tierarzt für mein Pferd noch der für meinen Hund und auch die TÄ wo wir mit einem Koi mal waren kennen sich mit Vögeln aus :traurig:
    In der Tierarztdatenbank sind zwei TÄ hier oben aber da fahre ich dann 100 km hin. Ist das nötig wo die 4 ansonsten total fit sind?

    Gruß Mel
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Hi Melanie

    ich würde erstmal keine Panik schieben. Beobachte sie mal weiter und versuch es mit viel Obst oder Vitaminzusätzen im Futter. Einmal die Woche kannste auch etwas Apfelessig ins Wasser geben, das beugt Kropfentzündungen vor (nur so als allgemeiner Ratschlag, trockene Luft löst bei meinem Dicken immer ne Kropfentzündung aus).

    Falls sie auffällig müde ist und sich oft aufplustert würde ich auf jeden Fall zum TA fahren!
     
  15. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Achja, wegen dem Warmluftverdampfer: Sooo viel Strom braucht der jetzt auch wieder nicht! Ausserdem kannst dann vielleicht das Volierenlicht dafür ne halbe Stunde weniger brennen lassen oder so!
     
Thema: Erfahrung mit Bodenfütterung und Schnupfenproblem!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich hat mich angeniest

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Bodenfütterung und Schnupfenproblem! - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  4. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...