Erfahrung mit Koloniebrut

Diskutiere Erfahrung mit Koloniebrut im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hat einer von euch Erfahrung mit Koloniebrut? Ich habe den Verdacht daß eine meiner drei Hennen keinen Kasten annehmen könnte? Wie lang sollte ich...

  1. #1 Chaosbande, 21. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hat einer von euch Erfahrung mit Koloniebrut? Ich habe den Verdacht daß eine meiner drei Hennen keinen Kasten annehmen könnte? Wie lang sollte ich ihr Zeit geben, wenn sie wirklich keinen annimmt? Nicht daß sie die anderen stört, auf der anderen Seite will ich sie auch nicht vorzeitig rausholen und vielleicht die grade entfachte Brutlust zerstören!

    Da die Henne schon 2 jahre einen Kasten im Käfig hatte, aber trotz Hahn nicht gelegt ha,t scheint der Kasten auch bei mir und trotz Gesellschaft mit augenscheinlichem Interesse an den kästen keinen Anreiz darzustellen!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo Manu,
    Semsh, betreibt erfolgreiche Koloniebrut,

    ich so halb.....


    Du musst halt beid er Kooniebrut damit rechnend as auch hennen brüten wollen die nicht sollen, bzw. es zu Streitigkeiten kommt, mehr Kästen aufhängen, aber das weisst Du ja sicher....

    Liora
     
  4. #3 Chaosbande, 21. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hi Liora,
    ich habe ja ein extra Zimmer, in dem ich die Kästen hängen habe, also brüten bei mir wenn, dann nur die Hennen, die auch sollen! Ichhabe zu viele zu junge Hennen bei mir, als daß ich Brüten im ganzen Bestand versuchen könnte/würde.

    Semesh? Dann frag ich da mal!
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    na dann sollte es aber kein Problem sein, dann ist es ja keine richtige Koloniebrut, dann würde ich nur doppelt so viele Kästen aufhäängen evtl. ein zwei Hähne mehr mit rein udn dann sollen sie loslegen....


    Ich mache immer Sägespäne in dei Kästen das animiert etwas.....

    Liora
     
  6. #5 Chaosbande, 21. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Wieso ist das keine Koloniebrut, wie nennst du das denn sonst?
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Ja gut, im Prinzip haste ja recht, aber bei deiner Art von Koloniebrut, dürfte es ja dann kaum Probleme geben, zu wenig Kästen, zu viele Henne , Zickealarm und so weiter.....

    müsste doch dann ganz gut gehen, es sei denn sie wollen nicht.....

    Liora
     
  8. #7 Chaosbande, 21. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hä? :?
     
  9. Liora

    Liora Guest

    Na wenn ich das richtig vestanden habe, hast Du dien Wellis im Wohnzimmer?
    oder?

    und nur die brüten sollen im sep. Zimmer?

    Liora
     
  10. #9 Chaosbande, 21. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Aber wieso hab ich dann ein Problem mit ZIckenterror, Kästen und zu vielen Hennen? :?

    Oder meintest du daß ich mir deshalb keine Sorgen machen muß, weil ich sie einzeln habe?
     
  11. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Manu & Co.

    Koloniebrut beim Züchter, das heißt möglichst genau Paariger Besatz der Voliere oder des Raumes. Wenn Du z.B. 5 Paare hast, dann sollten statt 5 eine Überzahl an Nistkästen vorhanden sein. In diesem Falle dann 2 mehr. Wenn es geht alle in gleicher Höhe, das gibt sonst viele Steitigkeiten da mal wieder alle die Oberen haben wollen. Man soll sie aber so aufhängen, das man sie anschließend auch immer gut kontrollieren kann. Gut abnehmbar und wieder aufhängbar.
    Hähne und Henne mit Fehlprägungen sollte man wenn es geht nicht einsetzen.
    Sind die Hähne nicht in voller Brutkondition, sind sie nicht in der Lage Eier zu befruchten. Nasenhaut muß propper dunkel blau sein.
    Wenn alle in Brutstimmung sind dann kanns ja los gehen.

    Gruß
    Hans-Jürgen:) :S :0-
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Liora

    Liora Guest

    Bwein das Problem hast dann eben nicht......grummel, falsch ausgedrückt, sorry.....

    Liora
     
  14. #12 Sittichfreund, 21. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Bisher habe ich meine in der Außenvoliere brüten lassen und hatte guten Erfolg. Sie haben sich frei verpaart, aber ich habe aufgepaßt, daß keine Geschwister zusammen kamen. Dann hätte ich rigoros getrennt und die "verbotenen" zusammen von der Brut ausgeschlossen, oder sie "Zwangsverpaart" (bitte nicht schlagen!) und in eine Box gesetzt
    Es gab keine besonderen Raufereien oder Nesträubereien, habe aber leider vier Henne verloren.
    1. verblutet nach Fußverletzung.
    2. gestorben wegen Plastikknabberei. Sie hat wohl den Draht von dem Pickstein "geschält" an dem die erste sich verletzt hat.
    3. Legenot beim zweiten Ei! :?
    4. bei der zweiten Brut abgemagert nachdem sie das Futter verweigert hatte. Bei der ersten Brut insoweit auffällig, daß sie die zwei großen Küken gehackt hat - leichte Kopfverletzung - und die zwei kleinen aus dem Nest gejagt wurden, nachdem sie bereits wieder auf drei Eiern saß. Ob sie gefühlt hat, daß sie sich beeilen muß?

    Eine Henne hat am Anfang mit drei Hähnen "gespielt", dann aber offensichtlich doch nur einen "heran gelassen".
     
Thema:

Erfahrung mit Koloniebrut