Erfahrung mit Kräutern/Pflanzen?!

Diskutiere Erfahrung mit Kräutern/Pflanzen?! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mit welchen Zimmerpflanzen und/oder Kräutern habt ihr und bes. eure Vögel gute Erfahrungen gemacht? Was hat sich etabliert? Was könnt ihr...

  1. kiora

    kiora Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit welchen Zimmerpflanzen und/oder Kräutern habt ihr und bes. eure Vögel gute Erfahrungen gemacht? Was hat sich etabliert? Was könnt ihr weiterempfehlen?
    Speziell für Graue?

    Danke schonmal für jedne Tipp:zustimm:

    glg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Meinst du Zimmerpflanzen, die sich besonders als Grünfutter eignen ?!?!?

    Da wirst du nichts finden. Die meisten Zierpflanzen sind im besten Falle nicht giftig. Und futtertaugliche Pflanzen / Kräuter sind normalerweise nicht zum Anbau in Wohnräumen geeignet. Da droht meist Schimmel in der Pflanzenerde.

    Deshalb lieber frisch draussen schneiden oder kaufen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  4. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    im Sommer kommt bei mir alles aus dem Garten, Vogelmiere , Löwenzahn, Wildgräser usw. - da ist viel vorhanden.

    Im Winter gibts bei mir dann Goolliwoog ( klick ) .

    Oder auch mal eine Grünlilie zum zerschreddern, wobei diese KEINE Futterpflanze ist. Die Kanarien zerfetzen sie auch mehr als alles andere.
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo kiora,

    für meine Wellensittiche hatte ich an Zimmerpflanzen bislang nur Zimmerwein, Grünlilie und Golliwoog . Ersterer wird gerne auseinander genommen. Von der Grünlilie würde ich ehrlich gesagt die Finger lassen, weil mal irgendwo geschrieben stand, dass das Ding leicht giftig sein soll, zumindest die Blüten. Naja - die Menge macht das Gift. Ist mir aber zu unsicher, deswegen ist das Ding rausgeflogen ... :-)

    Auf dieser Seite findest du recht viele Wildgräsersorten, die du verfüttern kannst. Meine Vögel sind total scharf auf das Zeugs und lassen dafür alles stehen und liegen. Nebst Gräsern verfüttere ich gelegentlich auch Löwenzahn (Blätter + Kopp), Gänseblümchen, Hirtentäschelkraut, Klee und Vogelmiere .
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Dazu kann ich seit x Jahren immer nur einen Literatur-Tipp geben: "Vogelfutter aus der Natur" von Horst Bielfeld. Ein nützliches Taschenbuch, das man bei jedem Spaziergang dabei haben sollte.

    Leider seit ewigen Zeiten vergriffen, und keine Neuauflage in Sicht. Bei Ebay oder in Amazon 'Z-Shops' kann man es aber mit etwas Geduld manchmal noch gebraucht bekommen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  7. die Mösch

    die Mösch Guest

    Auch gute Nachschlagewerke,

    Hallo,

    wer das o.g. Buch von Bielfeld nicht mehr bekommt, diese hier sind auch informativ:

    Hermann Schnabl, Vogelfutterpflanzen, Arndt-Verlag, ISBN 3-9805291-3-4 .
    Inhalt:
    • Wild-, Zier- und Kulturpflanzen,
    • Mischfutter-Zusammensetzungen und tierische Futterstoffe für die Vogelernährung und -zucht.
    Enthält etliche Abbildungen/Fotos.

    Wolfgang Aeckerlein, Die Ernährung des Vogels, Ulmer Verlag, ISBN 3-8001-7162-7
    Inhalt:
    • Anatomische und physiologische Grundlagen
    • Die Bestandteile der Futterstoffe, deren Bedeutung, Verdauung und Resorption
    • Der Stoffwechsel
    • Die Ernährung des Vogels in freier Natur und in der Obhut des Menschen
    • Futtermittelkunde
    • Die Ernährung der am häufigsten gehaltenen Vögel



    und dann -leider nur noch in Antiquariaten oder als Abgabebuch -

    Karl Sabel, Vogelfutterpflanzen, Verlag Jacob Helene KG, ohne ISBN
    Inhalt:
    Vogelfutterpflanzen und die naturgemäße Ernährung einheimischer und exotischer Körnerfresser
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Erfahrung mit Kräutern/Pflanzen?!

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Kräutern/Pflanzen?! - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Tierarztpraxis Dana Ströse

    Erfahrungen Tierarztpraxis Dana Ströse: Hallo ins Forum, Ich möchte in die Runde fragen ob jemand mir die Praxis von Tierärztin Dana Ströse empfehlen kann in Warendorf ? Ich frage weil...
  2. giftige/ungiftige Pflanzen

    giftige/ungiftige Pflanzen: Guten Abend:0- ich habe mal eine Frage. kennt ihr einen guten link oder eine nützliche Liste mit giftigen/ungiftige Pflanzen für agas (...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  5. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...