Erfahrung mit Wiedereingliederung von HZ

Diskutiere Erfahrung mit Wiedereingliederung von HZ im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; dieses Thema hab ich auch schon bei den Amazonen gepostet, da es sich bei dem Vogel um eine Amazone handelt...ich weiß nicht ob doppelte posting...

  1. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    dieses Thema hab ich auch schon bei den Amazonen gepostet, da es sich bei dem Vogel um eine Amazone handelt...ich weiß nicht ob doppelte posting gelöscht werden, aber es wäre schön wenn der Text hier auch stehen bleiben könnte, weil ich denke das ich dann eher jemanden finden könnte :)

    also hier die Kopie:

    Hallo,

    ich suche jemanden der Erfahrung mit der Wiedereingliederung einer HZ aus Einzelhaltung hat und mir eventuell seine Erfahrungen mitteilen könnte.
    Die HZ ist nicht 100% sicher, aber sie ist seit 16 Jahren voll auf ihre Halterin geprägt und das sehr intensiv...
    Falls also jemand Erfahrungen in dem Bereich hat würde ich mich über einen Austausch freuen.
    LG

    Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 23. Januar 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo conny,

    meine erfahrung mit hz sind zwar nur gering, und waren längst nicht so extrem wie bei der von dir beschriebenen amazone, aber ich erzähle trotzdem mal kurz, weil bisher noch niemand geantwortet hat.

    ich habe zwei rosenköpfchen. vor jahren habe ich mal zwei junge handaufgezogene rosenköpfchen (elterntiere waren während der aufzucht krank) bekommen. die beiden hz hatten vor ihren artgenossen mehr angst als sonst was und suchten ständig meine nähe und meinen schutz.

    die zusammenführung der vier hat nicht wirklich geklappt. erst als sie geschlechtsreif wurden, und jeweils neu verpaart werden sollten, haben sie sich zwar beide beim züchter jeweils zu einem hahn gesellt, aber auch wieder bei mir zu hause lebten sie nur so nebeneinander her. sie waren immer noch zu sehr auf mich fixiert.

    ich habe sie dann pärchenweise ausquartiert, zum glück hatte ich nette, kooperative züchter und papageienfreundliche bekannte, damit sie mich nicht mehr hörten und sahen, und sich auf ihren artgenossen einließen.

    so hat es dann schlussendlich auch geklappt. die beiden bei den züchtern, die dann dort im schwarm lebten, haben es noch schneller geschafft.

    in meinem fall waren die tiere noch jung. bei der 16 jahre alten, fehlgeprägten amazone, ist das natürlich hart, und ich weiss nicht, ob man den kontakt zum menschen so apprupt unterbrechen kann, aber ich denke schon, dass sich die bezugsperson von ihr langsam aber sicher lösen muss. ich hoffe es kommen noch weitere antworten dazu.

    gruß,
    claudia
     
  4. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich denke da kommt es immer aufs Tier drauf an.
    Meine Graupihahn, hatte bzw. hat immer noch leichte Probleme mit der Henne. Die Henne fand ihren männlichen Artgenossen sofort toll, obwohl beide gleichlange in einzelhaltung waren.

    Bei Wellis und Nymphen hatte ich hingegen nie überhaupt irgendwelche Probleme!
     
  5. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo Claudia,

    das Problem ist eher das sich ihre feste Bezugsperson ziemlich abprut von ihr lösen mußte...seit gestern ist Jakob bei uns und wir werden jetzt versuchen ihn langsam an andere Vögel und Artgenossen zu gewöhnen...
    Das heißt eigentlich haben wir nicht wirklich die Wahl....ich bin mir durchaus bewußt das es ein sehr langwieriger und nicht wirklich einfacher Prozess wird...die Erfahrung hab ich schon :)
    Ich suche eigntlich in dem Zusammenhang nach Erfahrungsberichten mit anderen Amazonen ....ich hab jetzt hier "nur" zwei Fälle bei denen ich auf solch eine Erfahrung zurück greifen kann...das Problem bei solch einem fehlgeprägten Vogel ist einfach das er kaum noch normale Reaktionen zeigt die man mit normalem Amazonenverhalten deuten könnte...das heißt ich muß jetzt erst mal lernen mich auf diesen Vogel einzustellen und ihn richtig zu deuten...und ich denke einfach wenn ich mehrere Erfahrungen hätte, könnte da eventuell das ein oder andere dabei sein was einige Verhaltensweisen von Jakob erklären könnte...wir haben hier vier Blaukopfamazonen die seit Jahren im Schwarm bei uns leben.....und nicht zwei von ihnen haben auch nur im Ansatz Ähnlichkeiten im Verhaltensmuster....das z.B. typische zoomen bei Erregung findet sich nur bei zwei von ihnen.
    Beide NB und über 40 Jahre in Gefangenschaft....unsere HZ zoomt nicht...sie sträubt die Federn und faucht...dabei sind ihre Pupillen völlig groß und entspannt....aber sie ist wirklich sauer( wenn man das bei Sam so nennen kann :) )
    Bei unserem großen ist die Herkunft unbekannt, aber er droht mit heftigem Kopf drehen.....dabei gackert er....wenn man ihn nicht kennt denkt man wirklich er möchte spielen...das will er nicht, ausgiebige und sehr schmerzhafte Erfahrung meinerseits :)
    Das ist jetzt nur ein winziges Beispiel, aber vielleicht macht es deutlicher warum ich hier nach Erfahrungsberichten suche...man neigt dazu etwas einseitig zu denken und ich möchte mit hilfe anderer Erfahrungen einfach offener an diesen Vogel heran gehen können :)....und vielleicht dadurch auch Dinge entdecken die ich vielleicht sonst nicht bemerken würde...ich bin ja immerhin auch schon seit Jahren auf unseren Schwarm eingeschossen :)
    LG

    Conny
     
  6. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    oh...es geht nicht nur um eine Verpaarung....Jakob muß lernen Amazone zu sein :)....die Verpaarung, sollte es sie je geben, wird in einem Schwarm stattfinden, in dem Jakob dann auch sein endgültiges Zuhause findet :)
     
  7. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wenn Jakob erst bei anderen Amazonen ist, lernt er das ganz von alleine.
     
  8. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    nein, das stimmt nicht.....Sam ist seit 6 Jahren im Schwarm und hat nach wie vor angst vor den Grünen....sie hält sich auch nach wie vor für einen Menschen und nur unser Pennantopa darf ihr wie ein Schatten folgen...das haben wir auch nur dadurch geschafft das wir Sam nach und nach immer mehr ignoriert haben...sie hat beschlossen damit zu leben, aber sie lernt nicht das sie ein Vogel ist und schon gar keine Amazone...
     
  9. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hm, vil. ist bei euch einfahc nicht der passende Partner dabei?!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    leider doch und das bin ich....und Überraschung, Sam wurde von einer Frau aufgezogen die mir sehr ähnlich war...Sam wurde von ihr gekauft als sich grade die Augen öffneten und von da an eben von ihr aufgezogen...er arrangiert sich seit dem ich ihn mehr oder weniger zwinge ein Vogelleben zu leben, aber er begreift es nicht wirklich...Sam ist einer von den Kandidaten die in reiner Vogelhaltung ohne jeden Menschenbezug einfach eingehen würden....die gibt es leider auch(danke an die HZ und das ist bitter böse ironisch gemeint)...bei Jakob kann ich das noch nicht abschätzen, aber ich hoffe sie schafft den Umstieg...wobei die HZ eben bei ihr auch nicht so sicher ist wie bein Sam
     
  12. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    aber es geht hier auch nicht um Sam, Lora, Geierlora oder Crokodile....die haben ihren Weg gefunden...ich möchte hier doch gerne zurück zu Jakob kommen...falls sich jemand für den Rest von uns interessiert beantworte ich gerne Pn's.....oder wir machen ein neues Thema auf ;)
     
Thema:

Erfahrung mit Wiedereingliederung von HZ