Erfahrungen mit Anti-Rupfspray?

Diskutiere Erfahrungen mit Anti-Rupfspray? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ihr Lieben, hat jemand schon mal so ein Spray am Vogel benutzt und kann mir was zur Wirkung erzählen? Ich habe einen alten und behinderten...

  1. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ihr Lieben,

    hat jemand schon mal so ein Spray am Vogel benutzt und kann mir was zur Wirkung erzählen? Ich habe einen alten und behinderten Mönchssittich, der mit einer knapp 1jährigen sehr agilen Henne zusammen lebt. Eins ihrer Hobbys ist es, sich hinter ihn zu setzen, mit einem Fuß eine Schwanzfeder zu packen und sie dann abzubeißen. Er hat nur noch kurze Stummel hinten. Jetzt sind ein paar Schwanzfedern wieder im Wachsen und ich würde gerne verhindern, dass sie wieder alles abbeißt, zumal es nicht so lustig ist, wenn sie die junge Feder am Blutkiel abbeißt. Ich dachte an so ein bitteres Spray, das sie dann vielleicht davon abhalten würde. Bei sich macht sie das übrigens nicht - sie sieht top gepflegt aus.
    Danke schon mal und viele Grüße,
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 11. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Petra,

    dieses Antirupfer Spray kannst Du vergessen. Ich denke eher, dass diese Vergesellschaftung - alter und behinderter Mönchssittich, der mit einer knapp 1jährigen sehr agilen Henne zusammenlebt - alles andere als ideal ist. Sowohl für den einen als auch für den anderen. Die Henne sollte mit einem etwa gleichaltrigen, genauso agilen jungen Hahn zusammensein. Und der alte und behinderte Mönchssittich wäre evtl. froh mehr seine Ruhe zu haben.
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Susanne,

    ich weiß auch nicht, was richtig ist...er hatte ja zuvor mit einer gleichartig behinderten alten Pennantdame zusammen gelebt, mit der er sehr gut harmoniert hat. Als sie letztes Jahr gestorben ist, hat er extrem getrauert, kaum gefressen, nur geschrien, wenn man das Zimmer verlassen hat, ich musste ihn immer in der Hand halten und ihn herumtragen. Ich habe wochenlang nach einem passenden Mönch oder einem behinderten anderen Südami gesucht, aber da war nichts zu machen. Dann ist eben die junge Henne eingezogen und er hat sie sofort geputzt und gefüttert. Sie kuscheln oft, sie schlafen ganz eng aneinandergepresst, sie sitzen beide auf meiner Brust beim Fernsehen, sie putzen sich oft auch sehr lieb, sie rufen sich sofort, wenn einer außer Sichtweite ist, aber sie hat manchmal ihre kleinen Ausraster und dann kaut sie ihm ein paar Federn ab, wogegen er sich leider auch überhaupt nicht wehrt. Ansonsten klappt es eigentlich ganz gut mit den beiden. Nur einen jungen Partner für sie zu besorgen, so dass er dann wieder alleine wäre, wäre auch keine Lösung. Er ist echt ein Seelchen und braucht ständigen Körperkontakt - Alleinsein ist für ihn wirklich schlimm. Ich dachte halt, dass sie diese Federbeiß-Phase vielleicht überwindet, wenn man ihn eine Zeitlang einsprüht und er dann bitter schmeckt...Aber du meinst, das wirkt nicht?
    LG, Petra
     
  5. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Petra, ich würde es einfach mal ausprobieren, es kann doch kaum schaden. Schlimmstenfalls hast Du ein paar Euro umsonst verbrannt.
    Viele Grüße, Saja
     
  6. #5 charly18blue, 12. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ich kenne bislang keinen Fall wos geholfen hat, aber probiers aus. So wie Du nun die Situation beschreibst ist es anscheinend doch ganz harmonisch zwischen den beiden.
     
Thema:

Erfahrungen mit Anti-Rupfspray?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Anti-Rupfspray? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  4. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...