Erfahrungen mit Aras

Diskutiere Erfahrungen mit Aras im Aras Forum im Bereich Papageien; Wolfgang, kannst ja mal auf der Karte suchen ..... aber wohl die wenigsten tragen sich dort auch ein (nicht mal 800 bei über 23.000 User) Ja...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #81 WolfgangM, 01.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Ja liebe Karin - das gehört den "Dummis" wie mir auch gesagt und den Leuten gelernt wie sie sich da eintragen - wahrscheinlich muss man denen das sehr oft sagen - ich weiß z.B. nicht wie :? ...ein Link wo das steht würde mir auch schon reichen - ihr habt doch auch die Postleitzahl von den Leuten - kann man die ned automatisch eintragen?
     
  2. #82 Geiercaro, 01.07.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    818
    Ort:
    Hessen
    Du bist doch auch bei FB, mach doch einen Aufruf, vielleicht hilft es. Hier muss man nur preisgeben, was man möchte und das ist auch gut so. Nicht jeder möchte transparent sein. Dich z.B kann man googeln. Zigarren ect. Aber das ist auch nicht jedermanns Sache, so gefunden zu werden.:+knirsch:
     
    WolfgangM gefällt das.
  3. #83 WolfgangM, 01.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Servus Liebe Carola, ich habe nicht viel dagegen gefunden zu werden - hab weiß nicht, so 150 Freunde auf Facebook, die meine Bilder sehen können - viele davon sind Segler - habe alle gefragt - aber davon hat niemand Papageien oder großes Interesse daran, außer meine Schwester etwas - vielleicht mein Bruder. Meine meisten Freunde und Bekannten leben in Wien, habe auch sehr liebe Freunde in Bad Pyrmont DE, die sich wünschen würden, Maus (Mihaela) meine Lebensgefährtin und ich wären wieder bei Ihnen. Aber wie man sich hier auf der Karte eintragen kann würde mich schon interessieren.
     
  4. #84 Sammyspapa, 01.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Idstein
    WolfgangM gefällt das.
  5. #85 Testvogel, 01.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.07.2020
    Testvogel

    Testvogel Testaccount von Karin G.

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    musste das jetzt mal testen, da ich als Karin G. ja bereits eingetragen bin

    Den Anhang Migliederkarte.jpg betrachten

    das hast du ja bereits gemacht, ich weiss allerdings nicht, wie schnell die Karte aktualisiert wird und ob überhaupt, mal abwarten, was der Admin dazu meint, ich habe ihn angeschrieben
     
    WolfgangM gefällt das.
  6. #86 WolfgangM, 01.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    ei - ei - ei - hurra - das is aber echt ein heißer Tipp - mein Dank wird Dir ewig nachschleichen :gott::gott::gott::gott::gott:
     
    Sammyspapa gefällt das.
  7. #87 WolfgangM, 01.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
  8. #88 Karin G., 01.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.767
    Zustimmungen:
    783
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das habe ich unseren Admin auch gerade gefragt, mal seine Anwort abwarten
    meinen Beitrag Nr. 85 hatte ich entsprechend ergänzt
     
    WolfgangM gefällt das.
  9. #89 WolfgangM, 01.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Nein Du Liebe bist nicht blöd - traust mir halt ab bissi viel zu

    OK gelesen - und während ma auf die Antwort warten ein kleines Spiel - Eure Antwort auf die folgende Geschichte sollte FAKE oder NICHT FAKE lauten:

    Mein erster Ara und ich in der Küche: Wir packen denn Einkauf aus und räumen ihn in den Kühlschrank ...darunter eine Packung Eier - die interessieren Ihn - machen´s auf - der Vogel guckt uns an und sagt: "MÖRDER" ...wir wollen das nicht auf uns sitzen lassen - machen ein paar Eier auf und zeigen ihm, dass da kein Kücken drin is. Allerdings hat er auch gern Fengschaut ...Kriminalserien.

    Also FAKE oder NICHT FAKE? - ist hier die Frage :D
     
  10. #90 WolfgangM, 02.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    die nachfolgenden Beiträge wurde abgetrennt von hier und diesem Thema angehängt

    Sammyspapa, mit dem Stammtisch Wien hast DU mir einen großen Gefallen getan. Du sprichst einmal von Donald und Daisy und ein anderes Mal von Sammy und Elli - sind das 4 Papageien oder sind Donald und Daisy Spitznamen?

    Dieses Verhalten von Sammy, wenn er plötzlich aggressiv wird... Du schreibst: war schon verpaart, vier Jahre alt - ist das vielleicht mit Pubertät erklärbar (die sollte zwischen 4 und 6 Jahren eintreten)? Verpaart und verpaart ist nicht dasselbe. Mein Erster Ara (Namens Ara) hat den Zweiten auch geputzt und gefüttert - ebenfalls umgekehrt - wir dachten: Traum-Paar - es war aber nur die Zuwendung eines Erwachsenen Vogels zum Kind ...totale Harmonie bis Ringo in die Pubertät kam und mit Ara stritt.

    Eine Gruppe von 4 Ara löste in dem Fall das Problem ...Ara, Ringo, Dingo und Airoline - wobei sich auch Dingo und Airoline kannten - innerhalb kurzer Zeit war die Rangordnung geklärt. Die mächtige Airoline (Harlekin) - größer und schwerer, wurde das Alpha Tier ...auch der Klügste unter den vieren - sogar Ara hat das akzeptiert.

    Natürlich macht auch die Umgebung und Haltung sehr viel aus - sie waren ständig bei uns - Futterschüssel gab es keine - also musste man sich danach auf die Suche machen ...oder uns auf die Hand gehen und sich eines holen ...und da ließen wir sie auch zwischen uns hin und her fliegen - sich das Futter abholen - KLICKER BELOHNUNG ...wenn sie was richtig machten. Und nein, ich sehe das nicht als Tierquälerei - es machte ihnen auch Spaß und sie wurden immer klüger - auch für´s Sprechen (wenn passend) gab es Belohnung. Und unter den vieren gab es Harmonie - jeder putzte jeden - so gut wie keine Schreierei mehr ...außer man beachtete einen nicht der beachtet werden wollte
     
  11. #91 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Idstein
    Das ist alles ein bisschen missverständlich, wenn man die Vorgeschichten nicht kennt. Donald und Daisy Sind bzw waren die beiden Aras mit denen ich aufgewachsen bin und die bei meinen Eltern leben unter meiner Schirmherrschaft. Donald starb ca vor einem halben Jahr an einer Darmverschlingung. Johnny ist der neue Partner für Daisy und ein knapp 6 Jahre alter Gelbbrusthahn aus Handaufzucht. Der war schonmal verpaart, bis sein Mädel an einer Zimmerpflanzenvergiftung eingegangen ist. Wie die Verpaarung damals aussah weiß ich nicht.
    Sammy und Elli wiederum sind meine beiden Rosakakadus, die bei mir leben neben den Sperlingspapageien und den Tauben.

    Johnny und Daisy sind sich mittlerweile sehr einig, füttern sich, putzen sich und prügeln sich ab und zu ein bisschen. Hauptproblem war einfach Eifersucht zwischen den beiden, die sich aber mittlerweile in weiten Teilen gelegt hat. Wenn man Johnny 1-2 mal am Tag seine Streicheleinheiten zugesteht und ein bisschen Zuruftraining mit ihm macht ist er zufrieden und ausgeglichen. Er ist zwar manchmal etwas grob, aber nie böse grob. Er ist einfach ein bisschen ungeschickt und frech manchmal, lässt sich aber super easy erziehen. Daisy und Donald als Naturbrut haben es noch nie so arg mit Menschenkontakt gehabt, Daisy beginnt aber aufzutauen seit Johnny da ist, allerdings ist sie sehr unbeholfen und manchmal launisch mit der Kontaktaufnahme und das entlockt einem hin und wieder den ein oder anderen Schrei und blauen Fleck :D
     
  12. #92 WolfgangM, 02.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Verhaltensweisen: Könntest Du bitte dieses Zittern genauer schildern? Wenn er nämlich nur mit den Flügel zittert könnte das auch ein Balzen sein und Schreien hab ich i. d. R. als Aufmerksamkeit wollen erlebt.

    Wie viele Vögel hast Du eigentlich? Die Ara und Kakadu zusammen setzen geht nicht?

    Klingt nach völlig normaler Beziehung.

    Wenn sich Ara und Ringo in die Wolle wollten knallte die Airoline dem Ringo eine und Ruhe war ...fand ich ungerecht aber Airoline wusste was sie tut ...und Ringo war der, der anfing ...mitn Federn/Flügel aufstellen ...gegen 2 - einen gleich starken und übermächtige Harlekin - wollte Ring dann doch nicht
     
  13. #93 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Idstein
    Das Zittern ist ein Tick, er hängt dann mit beiden Beinen kopfüber an einer bevorzugten Stelle, nickt mit dem Kopf und zittert vor sich hin. Dabei brüllt er unaufhörlich. Am Anfang als wir ihn bekommen haben wie ein Uhrwerk von 9-12-13:00. Vermutlich das Zeitfenster, wo die Vorbesitzer arbeiten waren und die Kinder in der Schule. Ab Mittags war dann Ruhe. Mittlerweile äußert sich der Tick kaum noch. Vielleicht einmal die Woche und ansonsten sind sie meist sehr ruhig, sofern sie in der Außenanlage unterwegs sein können und man sie ausreichend beschäftigt. Wenn ihm langweilig wird, fällt er gern in alte Muster zurück, das lässt sich aber mittlerweile super abstellen durch bisschen kraulen, spielen und Kommandotraining.

    Insgesamt, wenn man die Aras mit dazu zählt sind es:
    2x Rosakakadu
    2xAra
    6xSperlingspapageien
    23x Brieftauben
    1x Spatz der momentan ausgewildert wird

    Zusammen geht auf keinen Fall, schon allein des Futters wegen nicht und Daisy würde Hackfleisch aus den Rosas machen und Sammy wahrscheinlich vor Angst sterben.
     
    WolfgangM gefällt das.
  14. #94 WolfgangM, 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Oh verzeih, ich Dummer - hab jetz nachgesehen - Rosa Kakadu sind 300 Gramm Papageien - na das geht natürlich gar nicht. Und die Sperlingspapageien haben gar nur 26 Gramm.

    Ja, wie stehst Du eigentlich zur Haltung? Willst Du es bis zum Freiflung bringen - mit Vögel die sicher zu Dir kommen? ...dann wäre das Futter fast ausschließlich bei Dir abhohlen angesagt.

    :freude: Ich denke Johnny und Daisy werden aber sowieso immer mehr zusammenwachsen. Mit 1-2 Mal am Tag kraulen und sonst wenig Kontakt könnten sie auch wieder wild werden ...wenn ihnen die ganz große Liebe einschießt - es gibt auch total verliebte Ara die nicht akzeptieren, wenn sein Vogelpartner von anderen berührt wird. ...Ara zeigte manchmal Eifersucht, wenn mich meine Frau küsste

    Du hast aber auch von Kommandotraining gesprochen, was ich sehr gut finde - nicht nur weil es die Vögel beschäftigt und ihre Intelligenz fordert. Es schafft auch langfristig immer mehr Vertrauen und Freude von Dir und den Tieren. Darf ich fragen was Du mit Ihnen so an Übungen machst?

    :gimmefive Manch Sachen dauern sehr lange bis ich sie von meinen bekommen habe - NICHT MÖBEL SPITZEN IM HAUS ZB - ist uns nur so halbwegs gelungen indem wir Ihnen INTERESSANTERE SACHEN gegeben haben - aber was sie noch mehr interessiert ist gar nicht so leicht herauszufinden.

    :zustimm: Dingo z. B. war an der schönen großen Schraube der Wohnzimmer Stehlampe sehr interessiert ...worauf er solche Schrauben in Spielsachen bekam - in verschiedenen Größen zum rein und rausdrehen - bis zum komplett zerlegen

    damit sind wir beim Lernspielzeug :idee:und ja mit der zeit interessierte Ihm auch wo, welche Schraube vom Durchmesser hinein passt.

    Wäre der als Mensch geboren worden - ich glaube der wär Mechaniker geworden. :D
     
  15. #95 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Idstein
    Aras im Freiflug finde ich begrüßenswert, zumindest wenn der Halter weiß was er tut und die Vögel mental dazu geeignet sind. Meine beiden sind es definitiv nicht und Daisy in diesem Leben auch nicht mehr. Ist ja auch nicht mehr die Jüngste mit ihren 28 Jahren.
    Mit Johnny könnte es gehen, das ist aber langfristig nicht das Ziel. Unsere Aras leben für sich autark in einem Anbau am Haus und mit angegliederter Außenvoliere. Im Haus sind sie nicht unterwegs. Ich bin eigentlich ein Verfechter möglichst natürlicher Haltung mit Beschäftigung aus der Natur, möglichst natürlichem Futter, Regen Wind Wetter usw.

    Wir trainieren mit Johnny angeflogen zu kommen auf Zuruf, Flügel heben, Füße heben usw. eben ein bisschen medical training falls man es mal braucht. Ansonsten sollen und dürfen die zwei ihren Streifen machen und Vogel sein.
     
    harpyja, mäusemädchen, krummschnabel und 2 anderen gefällt das.
  16. #96 WolfgangM, 02.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Einer von meinen ist z. B. so gehängt ...ZB am Schnabel - mit und ohne sich mit den Füßen anzuhalten und hat sich Lob erwartet ...hat dabei auch meist was gemurmelt - nicht zu laut ...arrrraracchrarrraarrrraracchrarrra - konnte natürlich auch schreien, wenn man seine "YOGAÜBUNGEN" nicht beachtet hat - hier auch das Zittern etwa 2 cm mit geschlossenen Flügel ...Körpersprache - ich denke es könnte heißen "guck mal was ich kann"

    Den Anhang Aria 01.jpg betrachten

    Ein Zahmer Vogel, der Dir zum Krallen schneiden freiwillig die Füße gibt, der hat auch beim jährlichen Tierarztbesuch deutlich weniger Stress

    Ich meine Deine Daisy ist definitiv im besten Alter ...die wird 50 und älter - gar nicht so wenige werden 70 und älter

    Ist das sicher eine Meinung die Du keinesfalls keinesfalls ändern könntest? Bitte stell Dir im Gedanken vor: "Du könntest diesen intelligenten Vögeln tatsächlich das Maximum an Freiheit geben." Sie könnten mehr von der Welt sehen als nur ihre Voliere, wie in der freien Natur auch andere Ihrer Art kennen lernen (mit den Besitzern dieser Vögel).

    Das was Du dazu brauchst ist die Sicherheit, dass ihnen nix passiert, das sie sicher zurück kommen, dass sie nicht entfliegen. Der Prozess, der das ermöglicht, ist mit jeden flugfähigen Vogel möglich - in 3 Monaten bis 3 Jahren - er beginnt mit dem absoluten Vertrauen zwischen Mensch und Tier. Braucht viel Wissen oder einen Trainer - dann klappt das auch.

    Du siehst in diesem Video u. a. einen alten Soldaten Ara (älter als Deine Daisy) ...der früher nicht fliegen durfte - der ist erst seit einigen Monaten bei der glücklichen neuen Besitzerin - der kann noch nicht so gut fliegen (beim Flug siehst Du, dass er noch mit die Füße in der Luft rudert) - viel mit die Flügel schlägt. Seine Muskulatur ist nicht so wie bei den anderen trainiert. Du siehst aber auch Flug gewohnte Aras - und andere Papageien die ihr "Fahrgestell" einziehen - kein großer Vogel geht dabei auf Keinen Vögel los - alle kennen sich - alle vertragen sich - und klar, solange nicht alle Vögel dieser Halter Gruppe die Fähigkeit erlangt haben, jedes Problem zu lösen um zum Besitzer zurück zu kommen - muss das Übungsgelände schon sehr, sehr sicher sein.

    https://drive.google.com/file/d/1YJYuvXadVjz1fJykZy2g-kfgwXlrZQ41/view?usp=sharing

    Ganz nebenbei ist es auch für den Menschen sehr gesund, sich mit seinen Vögeln in der Freien Natur zu bewegen...
     
  17. #97 Karin G., 02.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.767
    Zustimmungen:
    783
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Auskunft zur Mitgliederkarte:

    Das Addon wird nicht mehr seitens vom Entwickler fortgesetzt und funktioniert derzeit nicht mehr.

    naja, vielleicht findet sich doch irgendwann mal dazu eine Lösung.
     
    WolfgangM gefällt das.
  18. #98 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Idstein
    Ja :D ist es.
    Ich hab mich in der Vergangenheit sehr viel und intensiv sowohl mit Freiflug als auch mit Aviator beschäftigt. Ich erkenne einen Vogel, der dafür geeignet ist, daher meine Aussage. Daisy ist allenfalls futterzahm aber nicht handzahm und war es auch noch nie. Als Naturbrut und im Familienschwarm aufgewachsen ist sie nicht sehr menschenbezogen und sie hat ihre Launen. Menschen sind akzeptabel für sie, wenn sie etwas leckeres dabei haben, aber ansonsten will sie eher ihre Ruhe. Es gibt Tage oder Situationen, wo man nichtmal versuchen sollte ihr den Arm oder Hand mit Futter hinzuhalten für etwaige Experimente, wenn man auf Quetschungen und im schlimmsten Fall Fleischwunden verzichten will.
    Glaub mir, wir haben den Vogel seit ca 22 Jahren und mit ihr geht das definitiv nicht. Johnny vielleicht noch, allerdings hat er, bis er zu uns kam, nie die Welt außerhalb eines Zimmers gesehen. Er gerät draußen schnell aus dem Konzept und wird unsicher. Das fängt bei Regen an und hört bei Heißluftballons auf. Sie sollen einfach miteinander ihr Leben als Ara leben.
    Für solcherlei Projekte würde ich definitiv anders vorgehen
     
    krummschnabel, Sam & Zora, WolfgangM und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #99 WolfgangM, 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Wir unterscheiden uns da ein bisschen :)

    Ich bin auch für möglichst natürliche Haltung mit Beschäftigung. Ich denke für einen Vogel ist die Futtersuche und der Freiflug am Wichtigsten, gefolgt vom Schwarm und Partner, wobei auch wir Menschen bei diesen sozialen Tieren als Schwarm anerkannt werden. ...wenn sie nicht in der Wildnis leben.

    Das tolle an diesen Papageien: Sie suchen Gesellschaft - können nicht nur mit Menschen zahm werden, sondern auch mit anderen Tieren - selbst erlebt - bei Interesse berichte ich gerne darüber. Das weniger tolle, dass sie wenn allein gelassen - ohne wechselnde Umgebung - auch sehr störrisch und eigensinnig werden können. So viel zum Tick von Deinem Gelbbrust

    Futter: mehr Obst und Gemüse als Samen und Nüsse - aber das ist etwas, was sich der Vogel in der freien Natur selbst sucht. Tut er das nicht (wegen voller Futterschüssel) kann er faul und träge werden. Daher bin ich für Futter gut verstecken - es dem Vogel suchen lassen, oder zu mir fliegen und es abholen.

    Zu Regen Wind Wetter: Ich ging mit ihnen bei jeden Wetter raus ...fliegen - das ist mir für die Muskulatur wichtig - auch im Winter - außer es ist zu kalt, es regnet oder schneit - dann je nach Situation, nur kurz oder bei richtiger Sturm gar nicht.

    Wind: Fliegen so rund 70 km/H ist für die Lungensäcke - Reinigung und Entfernung von Staub wichtig. Für den Vogel ist das Wind-Erlebnis wichtig - vor allem nicht weiter weg fliegen als man es gegen den Wind auch wieder zurück schafft.

    Wasser ...ist das Einzige was ich meinen Vöglen immer problemlos erreichbar gemacht habe - einziger Aufwand zur Stange mit der Wasserschüssel fliegen - darunter die Kack-Kiste (Das Thema Stubenrein - wie weit möglich? - ist aber ein anderes)

    Zur Federpflege meine ich - Wasser muss nicht unbedingt von oben kommen - aber "weiches Wasser" kann besser sein als stark kalkhaltiges. Unterwegs konnte ich sie auch ab und zu bei einen kleinen Bach planschen lassen

    Beschäftigung (aus der Natur): Dazu zählen für mich das Holz (Weichholz), dass sie mit dem Schnabel bearbeiten dürfen und alles wo man schaukeln, klettern kann. vor allem aber die unterschiedlichen Eindrücke, die der Vogel mit uns in verschiedenen Gegenden sammelt

    Das wichtigste zu meiner Art (ich gehöre auch Artgemäß gehalten) ...ich würde auf die Vogel Haltung verzichten, wenn ich sie immer wo einsperren müsste.
     
  20. #100 Karin G., 02.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.767
    Zustimmungen:
    783
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ja und was soll das hier nun alles? :roll:

    deine Ara-Haltung war vor x Jahren, schön und gut..... :nene: das wissen wir inzwischen
    wolltest du nicht via Facebook am österreichischen Papageiendingsda teilnehmen, warst doch so begeistert von dem Hinweis
     
    Sam & Zora und krummschnabel gefällt das.
Thema:

Erfahrungen mit Aras

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden