Erfahrungen mit Chloram phenicol N (Kanarienvogel)

Diskutiere Erfahrungen mit Chloram phenicol N (Kanarienvogel) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Hat jemand schon Erfahrungen mit o. g. Medikament gemacht? Unsere Kleine hat eine Lungenentzündung. :nene: Es wird ins Trinkwasser...

  1. Chipie

    Chipie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hallo! Hat jemand schon Erfahrungen mit o. g. Medikament gemacht? Unsere Kleine hat eine Lungenentzündung. :nene: Es wird ins Trinkwasser gemischt, unser Hahn müsste also auch davon trinken, laut Tierarzt unbedenklich. :? Ich weiß irgendwie nicht weiter.
     
  2. #2 Paulaner, 07.08.2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    14
    Ich hab keine Erfahrungen mit dem Medikament...
    aber ich würd ohnehin den gesunden vom kranken Vogel trennen, damit der kranke Vogel seine Ruhe hat. Medikamente können dann besser dosiert werden ohne dass der gesunde Vogel diese einnehmen muss. Es spricht nichts gegen eine Trennung. Dem kranken Vogel würde ich zusätzlich Wärme anbieten.
     
  3. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern - München
    Cloramphenicol bei Vögeln ???? Kann sehr gefährlich werden .Könnte der Kanarie nicht eventuell Luftsackmilben haben ????
    Vögel haben doch sehr selten eine Lungenentzündung - um nicht zu sagen nie !!! Nimm lieber Baytril - wenn Du 100 % Luftsackmilben ( werden mit Ivomec behandelt ) ausschließen kannst
     
  4. #4 Green Joker, 07.08.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Warst du bei einem vogelkundigen Tierarzt? Oder beim normalen Haustierarzt?
     
  5. #5 Tiffani, 07.08.2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.306
    Zustimmungen:
    589
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Es gibt Keime da wird Cloramphenicol verschrieben (Reserveantibiotikum).
    Ich habe bei mir einen Weichfresser sitzen, der mußte es bekommen, da Baytril nicht das Mittel der Wahl war.
    Es wird heute noch viel in der Taubenhaltung/Zucht vewendet.
    Es werden natürlich extrem viele Nebenwirkung etc. beschrieben, da es früher auch im Humanbereich verwendet wurde.
    Mach dich nicht verrückt!
    Beachte aber, spüle davon so wenig wie möglich in das Abwasser. Berechne also den Wasserbedarf des Vogels möglichst genau.
    Reste des nicht verbrauchten Medis bringe unbedint!!!!! zur Apotheke für die ordentliche Entsorgung.
    Mein Weichfresser lebt heute noch, und ist fit wie ein Turnschuh und weit über 10 Jahre alt.
    Also Kopf hoch!
    P.S.
    Wenn Du möchtest kannst Du dich hier bei Chevita zu dem Medikament belesen
     
  6. #6 alona.09, 07.08.2010
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Zum Medikament kann ich auch nichts sagen.

    Sonst bin ich aber der gleichen Ansicht wie Maria. Ich würde verhindern, dass das gesunde Tier auch das Medikament einnimmt. Und für die Genesung ist es sicher für beide von Vorteil, wenn sie im Moment getrennt sind und der kranke Vogel vollständige Ruhe hat.

    Gruss
    Rolf
     
  7. Chipie

    Chipie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Danke für eure Antworten! Ich war nur über die Aussage des Tierarztes irritiert, dass der gesunde Hahn ruhig auch davon trinken könne. Luftsackmilben wurden aussgeschlossen, darauf hat er sie untersucht. Ich hoffe sie packt es, denn sie röchelt ordentlich, ansonsten wirkt sie aber recht normal (frißt gut, bewegt sich..) Hab die beiden jetzt getrennt, das Rotlich installiert, Luftfeuchtigkeit erhöht...jetzt heißts Daumen drücken.
     
Thema:

Erfahrungen mit Chloram phenicol N (Kanarienvogel)

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Chloram phenicol N (Kanarienvogel) - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Brut

    Erfahrungen mit Brut: Hallo Vogelfreunde habe Mal einige Fragen an euch zum Thema Vogelbrut, habe zwei Paare in der Brut liegen, einmal Silberschnäbelchen und einmal...
  2. Erfahrungen mit TiHo Hannover......

    Erfahrungen mit TiHo Hannover......: Als eigenes Thema abgetrennt von hier Am 27.07. um 13.45 Uhr habe ich nach vorheriger telefonischer Anmeldung die Vogelabteilung der TiHo...
  3. Erfahrungen mit Rostis und Grünflügler

    Erfahrungen mit Rostis und Grünflügler: Hi, sind die hübschen den Anfänger tauglich und kann man die auch in einer AV halten? Sind die sehr schredderwütig? Wie sieht es mit Haltung im...
  4. Erfahrungen mit Legenot bei Wellis/jungen Wellis

    Erfahrungen mit Legenot bei Wellis/jungen Wellis: Guten Morgen ihr Lieben, meine Wellidame ist 10 Monate alt und seit ein paar Tagen ist ihr unterer Bauch/Hinterteil leicht angeschwollen und sie...
  5. Erfahrungen mit Geiern

    Erfahrungen mit Geiern: Guten Abend zusammen, vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen. Ich bin sehr daran interessiert, mit Geiern in Kontakt zu kommen und...