Erfahrungen mit Einstreu?

Diskutiere Erfahrungen mit Einstreu? im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo was verwendet ihr als Einstreu bei Loris?? Zur Zeit nehme ich selber Sägespänne nimmt jemand sonst noch was anders oder kann irgendwas...

  1. #1 lorisliebhaber, 13. März 2010
    lorisliebhaber

    lorisliebhaber Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo was verwendet ihr als Einstreu bei Loris?? Zur Zeit nehme ich selber Sägespänne nimmt jemand sonst noch was anders oder kann irgendwas empfehlen??
    bzw. eine Züchter haben auch den Boden noch mla extra durch einen Draht getrennt damit die Tiere erst gar nicht um den auf den Boden??
    kann mir da jemand aus einener Erfahrung was zu sagen ob es Ratsam wäre??
    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. deich27

    deich27 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27299 Langwedel
    Hallo ich nehme gehäkseltes Stroh was ich etwa 5cm dick einstreue und die Nasse stellen entferne

    Deich
     
  4. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Ich halte meine Loris in große Gartenvolieren, und habe Sand aus der Kieskuhle als "Einstreu" Das mache ich die ganzen Jahre so. Keine Probleme. Und es weht nicht durch die Gegend. Müßte auch bei Käfighaltung funktionieren.
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Kommt auf die Loriart an und die Art der Haltemöglichkeit.
    Bei kleinen Zierloris die fast nur flüssigen Kot von sich geben, habe ich eine dicke Lage Zeitung ausgelegt und die regelmäßig ausgewechselt. Meine Zierloris gingen nicht auf den Boden.

    Bei größeren, deren Ausscheidungen fester sind, hat sich klumpenbildendes Katzenstreu bewährt, die sich bildenden Klumpen kann man prima jeden Tag mit einer Katzenstreuschaufel entfernen.

    Am allerbesten wäre aber ein "Hochhaltung" Marke Loropark. Die Käfige haben einen Gitterboden, die Käfige stehen auf Stelzen unter dem Boden ist Sand den man abharken kann oder einfach nur Betonplatten die abgespritzt werden.
    Das wäre die sauberste und hygienischste Haltung für diese Art von Vögeln.

    Im Innenbereich bei Neubau alles Fliesen, mit Gitterboden und Abfluß, und dann die Wände und Boden jeden Tag abspritzen, evtl. etwas nachwischen...
    Perfekto :zustimm:

    Der Staub der Sägespäne dürfte auf Dauer für die empfindlichen Atemwege der Loris nicht "Vorteilhaft" sein...
     
  6. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    als wir noch Loris hatten, im Vogelzimmer, (sind nach Rügen in eine große Außenvoli gezogen) benutzten wir zuerst Hanfeinstreu - das saugte aber die Hinterlassenschaften nicht gut auf. Daher wechselten wir auf Premium- und Allspan vom pferdefuttershop. Dieses Einstreu ist weich, staubt nur sehr, sehr wenig und saugt Nässe richtig gut auf. Die Loris haben sich bei frischem Streu so gefreut, dass sie sich direkt "eingebuddelt" haben.
     
  7. #6 Anna+LoriTommy, 14. März 2010
    Anna+LoriTommy

    Anna+LoriTommy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Ich halte meine Loris in einem großen Käfig in meinem Zimmer und als Einstreu benutze ich Katzenstreu das ist sehr saugstark und Geruchs neutral. Darüber hab ich ein Gitter damit meine Vögel nicht ans Katzenstreu ran kommen.
     
  8. #7 lorisliebhaber, 15. März 2010
    lorisliebhaber

    lorisliebhaber Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Also ist das mit dem Gitter über dem Boden doch ne ganz gute Sache! Danke für die vielen antworten:)
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Du solltest zwei Gitter haben ;)
    Damit das erste immer in der Wanne einweichen kann...:)
     
  10. #9 Geierhirte, 15. März 2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nein, ist es nicht.
    Loris gehen sehr gerne auf den Boden. Sie spielen dort miteinander, buddeln, rollen herum, laufen...
    Das alles geht mit einem Gitter nicht.

    Geierhirte
     
  11. #10 Tanygnathus, 15. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ja da muß ich Olli Recht geben, Loris lieben es auf dem Boden zu spielen und zu graben. "Meine Urlaubsvögel" haben alle Kleintierstreu in der Innenvoliere drin.

    LG Bettina
     
  12. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Wenn ich meine Loris beobachte, muss ich auch Olli recht geben.
    Außerdem bin ich der Meinung, dass alle Vögel die Gelegenheit brauchen zu laufen und mit ihre Füße auf eine flache Fläche zu stehen und gehen....... Ja, ich weiß........ Freiflug usw. Aber trotzdem.
     
  13. #12 lorisliebhaber, 7. Oktober 2010
    lorisliebhaber

    lorisliebhaber Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Ich muss sagen mit dem Katzenstreu ist das eine sehr gute Lösung wenn man einmal
    am Tag mit ner Katzenschaufel durch geht!
     
  14. #13 Lori freund, 7. Oktober 2010
    Lori freund

    Lori freund Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo lorisliebhaber, ob das katzeneinstreu so eine gute ueberlegung ist weiss ich nicht unbedingt wenn man mal ueberlegt das loris sich haeufig auf dem boden aufhalten wie schon beschrieben.... nehmen sie sicherlich auch was vom einstreu mal auf. und da katzenstreu verklumpt koennte das zu verstopfungen fueheren..... aus diesem grund habe ich mich dagegen endschieden und bevorzuge kleintiereinstreu in form von gepressten pellets die den kot aufsaugen und dann "auseinanderfallen" die sind auch gut um einmal am tag sauber zumachen ohne das man bedenken haben sollte/muss.


    Gruß Jonas
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Es mag ja hygienisch klingen, einen Bodenrost zu verwenden, aber ehrlich gesagt finde ich die Vorstellung ekliger, die Vögel patschen mit ihren Füßen über einen besch... Rost als durch etwas verunreinigte Einstreu. Und was den Tieren entgeht, wenn man ihnen bodennahes Spielen unmöglich macht, wissen all die, die Loris schon mal wie Hunde durch die Streu haben balgen sehen.

    Als ich meine ersten Loris hatte, war die 3,20 x 1,1 m Volie mit Hanfstreu ausgestreut, weil das toll zum Spielen ist - aber nur mäßig saugfähig. Hab ich täglich umgeharkt um Feuchteherde zu vermeiden und einmal die Woche komplett getauscht. Teurer Spaß bei großer Fläche. Ist ne Weile her und ich habe über mehrere Jahre nur Sittiche gehalten. Bei denen bin ich im Vogelzimmer mittlerweile auf Flachs umgestiegen, kostet der Riesenballen grad mal 6,49 Euro und ich schaff es wirklich 25 qm damit auszustreuen.

    Tja, zwischenzeitlich bin ich auch wieder bei Loris angekommen, die Kinder sind größer, die Haltung ist "überarbeitet" und die Gelegenheit war günstig - es waren "Gebrauchtvögel", Trennungskinder quasi. Da habe ich nun auf etwa 7 qm Bodenfläche nur Zeitung liegen und lediglich die Spielplätze, die nicht in der Luft hängen, haben Unterstreu. Da können sie auch buddeln. Allerdings liegt das mit der Zeitung hauptsächlich daran, dass die Unterbringung der Loris leider auch Zugang zum Keller ist. Da rennt nicht ständig, aber hin und wieder jemand durch (was Loris nicht wirklich stört, man muss eher zusehen, dass man unbehelligt vorbeikommt ;-)). Und an den Spiel- und Landeplätzen wird verschiedenes Angeboten. Es gibt, je nach dem was auch grad so im Haus ist, ne Heukiste, Sägespäne, No-Smell Baumwollstreu und halt dieses feingeschredderte Flachs/Leinstroh. Und die Spielplätze kann man dann auch mal eben frisch machen und Zeitung ist auch schnell ausgewechselt. Die Pellets hab ich auch mal getestet, aber die sind halt nicht so... kuschelig ;-). Allerdings haben meine auch die Möglichkeit zu kontrolliertem Freiflug mit der Sittichgruppe im großen Zimmer, was anfangs unbeabsichtigt passierte und nun schon zum täglichen Programm gehört, weil es wirklich gut klappt. Und da haben sie auch Einstreu auf dem Boden. Dieses Flachszeug kann ich echt nur empfehlen, auch das aus den Schalen gebadete Wasser wird von dem Zeug gut aufgenommen.
     
  17. Slim

    Slim Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Aslo ich selber habe noch keinen Lori gehabt, aber meine Schwiegermutter hat einen Rotlori gehabt und der hat immer auf dem boden unter einen Milchkarton geschlafen. sie hatte meistens sägespänen als einstreu. Das mit dem Gitter find ich auch nicht so gut ich finde es unhygienisch und du hast nur ein drum mehr zum sauber machen.
    bei meinen Käfig hab ich auch Gitter dabei mach sie aber nicht hin. Meine Edeldame geht nämlich auch gern aufm Boden und gräbt und würcht daunten rum
     
Thema: Erfahrungen mit Einstreu?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einstreu für loris

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Einstreu? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  4. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...