Erfahrungen: Schmutzlade nötig?

Diskutiere Erfahrungen: Schmutzlade nötig? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich denke ab einer gewissen Größe ist es wenig zielführend die Voliere auf Rollen zu haben, man bedenke, dass es dann eine riesig...

  1. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Es ist dann statisch schon eine Sache, die man vom Rahmen her nur noch schlecht mit Alu-Profilen und Plastik-Eckverbindern machen kann. Das wird dann doch ziemlich wackelig (obwohl es für diese Plastik-Verbinder noch extra Stahlkerne zum Einschieben gibt). Wenn man mehrere kleinere Teile hat (wie bei Montana) und die nebeneinander stellt, wird's einfacher. Aber wiegesagt: die Preise :-(

    Viele Grüße, Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Krätschi, 6. April 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Stefan - ich hab ehrlich gesagt noch nie so eine große Voliere auf Rollen gesehen, du?
     
  4. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Nein, nur in mehreren kleineren Elementen, die man dann nebeneinander stellt. Ich habe mich da allerdings auch nicht so genau kundig gemacht, weil ich die Lösung 'auf Rollen' bei großen Volieren meist für sinnlos halte. Gut, man kann das Teil dann wegrollen, um dahinter sauber zu machen. Aber dafür hat man unter der Voliere 5 cm 'Luftraum' über dem Fußboden, auf dem sich Staub und Federn sofort sammeln. Und dann kann man die Voliere nicht nur wegrollen - sondern muss das alle paar Tage tun, damit darunter keine völlig versiffte Ecke entsteht.

    Eine 2x1 m Alu-Voliere dagen, die ohne Boden und Kotschubade lose auf einer Unterlage steht, kann ich auch ohne Rollen einfach einmal im Quartal etwas von der Wand rücken, um dahinter sauber zu machen.

    Ich würde bei größeren Käfigen diese Rollenlösung nur wählen, wenn das Teil wirklich mobil sein muss. Also man den Käfig z.B. im Sommer täglich zwischen Wohnzimmer und Terasse hin und her schiebt. Andernfalls hat eine Voliere doch wohl meist immer den gleichen Platz im Zimmer. Anders wäre es auch für die Vögel unangenehm.

    Viele Grüße, Stefan
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Meine neue Zimmervoliere habe ich fest in eine Zimmerecke eingebaut. Die Tür entspricht von der Größe her ungefähr einer "normalen" Zimmertür (80cm breit, 190cm hoch), denn man möchte es zum Reinigen ja möglichst einfach haben. :)
    Mit Rollen oder Schubladen ist da natürlich nix. Der Bodenbereich ist mit Teichfolie ausgelegt und abgedichtet (sogar doppelt), da können die Pieper auch ruhig mal ihre Badeschüssel umwerfen.
    Als "Einstreu" nehme ich Zeitungen, zum Reinigen Handfeger, Kehrschaufel, Staubsauger und Wischeimer. Geht prima. :)
     
  6. Yera

    Yera Guest

    Nur kurz, aus meiner Sicht, ca. 30 Jahre Krummschnabelhaltung, hat sich diese Art, mit Rollen als die Beste bewährt.
    Auch in Fachliteratur der neueren Zeit wird immer wieder auf Schmutzwannen hingewiesen hilfreich für die Reinigung und auch bei dem Ausbruch von Krankheiten einfach besser handzuhaben wie fest eingebautes.
    Instabil war bei mir bisher nur Volieren die ohne Boden und Rollen waren, Alurahmen gingen an Steckteilen auseinander, wenn die Voliere geschoben wurde.
    Und die Rollen unten dürfen nicht so kleine sein sondern tragfähige am Besten mit Kugellagern.
    Dort kann man dann auch ohne Probleme leicht kehren ohne sie immer gleich verschieben zu müssen, eine Schutzansammlung liegt da nicht mehr vor sondern es ist leichter zu säubern in Bereichen innerhalb wie ausserhalb.
    An meiner zwei auf ein Meter Voliere sind übrigens 6 Rollen, ich kann gut in die Voliere wenn z.B. die Schmutfangwanngen gerade in der Badewanne einweichen und so leicht zu reinigen sind.
    Insges. sollte jeder nach seiner Fassung "glücklich" werden, ich für meinen Teil habe mich entschieden.
    Befremden tut mich etwas, das Leute, die selber von sich schreiben:
    Dann aber beurteilen können dass sie :
    Es geht supergut und ich habe erst letzen Monat eine Steckverbindervoliere auf eine Brettrollenkrostruktion gehoben, weil es anders nur schwierig war in der Handhabung.
    Durch Türen gehen solche Volieren übrigens nicht, daher ist dies auch keine Begründung!
     
  7. Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Unsere Überlegungen tendieren nun immer mehr zu zwei Volieren auf Rollen mit je 1x1m Größe (Unsere Geier sind in unserer Abwesenheit getrennt). So können sie noch auf ihren Volieren sitzen, man kann sie auf die Terasse schieben, und sie können von Fremden versorgt werden. Toll sind ja die Großen von Montana, aber auch teuer!!! Kennt jemand gute Alternativen zu Montana oder hat sonstige Ideen? Bin dankbar für jeden Ratschlag!

    Grüße
    Daniela
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Yera,

    > Befremden tut mich etwas

    Bitte auseinanderhalten: Ich schrieb, dass es bei großen Volieren auf Rollen Stabilitätsprobleme geben kann, wenn man nur mit Alu-Profilen und Plastik-Eckverbindern arbeitet - das ist dann doch ziemlich labberig, sofern man die Eckverbinder nicht mit Stahlkernen und die Konstruktion mit geeigneten Verstrebungen versieht.

    Diese (meine subjektive) Meinung beruht nicht darauf, ob ich schonmal Großvolieren auf Rollen gesehen habe - sondern darauf, dass ich nach ersten Selbstbauversuchen davon Abstand genommen habe, sowas mit der "Alu-Plastik-Steckverbinder"-Technik solide zu verwirklichen.

    > sollte jeder nach seiner Fassung "glücklich" werden,

    Eben. Natürlich kann man mit entsprechender Materialauswahl, -stärke und Verbindungstechniken praktisch alles auf Räder stellen. Ein geschweisster Rahmen ist auch unbestritten stabiler als einer, der durch ein paar Plastik-Prömpel zusammen gehalten wird ;-)

    In der Praxis ist das schlichtweg eine Frage des Aufwandes an Material, Verarbeitung und Kosten. Bei uns wollten wir z.B. möglichst viel Flugraum für möglichst wenig Geld schaffen. Und um BHT 2,5x2x1 m mit Alu-Rahmen und Bekaert-Drahtgitter für unter 500 EUR Materialkosten zu bauen, musste Luxus wie Kotladen oder Rollen einfach aussen vor bleiben.

    Viele Grüße, Stefan
     
  9. Yera

    Yera Guest

    Das ist auch ein anderer aber sehr verständlicher Ansatz.
    Ich habe übrigens erst gestern mit zwei Leuten über dieses Thema gesprochen, beide meinten, wer erst mal die Vorzüge einer solcher Konstruktion erlebt hat, wird das immer wieder tun.
    Ausserdem, was spricht dagegen, erst mal ohne und dann, nachdem sich der Geldbeutel erholt hat, etwas aufzustocken.
    Ich habe z.B. auch erst letzte Monat eine auf einen stabilen Boden geschraubt und mit Rollen versehen, man kann sich gar nicht vorstellen, wie froh ich jeden Tag wieder neu bin. Allein um z.B. die Zeitschaltuhr umstellen zu können die hinter der Voliere liegt, das war kein Problem mehr und in bestimmt der Hälfte der Zeit erledigt.

    Kosten und der mögliche Platz sind leider immer wieder die Bremsen bei der Umsetzung. Wenn das nicht so wäre, hätte ich schon längst lauter 6 Meter Volieren und das nicht nur für die großen Arten.
    Wenn ich andererseits die vielen Käfige anschaue, die angeboten werden, bekomme ich manchmal echt das Grübeln, wer damit glücklich werden soll?
    Vogelhalter hat ein Putzproblem und Vogel geeinet sind sie auch nicht, aber dafür teuer, also nur was für den Hersteller.
    Manchmal ist auch Ebay eine gute Möglichkeit eine gebrauchte Voliere zu bekommen. Da benötigt man aber Geduld.
    Auch Vogelhalter, die versterben oder mit der Zucht aufhören, geben manchmal gebrauchte ab, bzw. die dafür Verantwortlichen. Da habe ich z.b. eine 85 mal 145 cm Höhe 190 cm für 50 Euro bekommen.

    Allen die gerade in der Anschaffung stecken wünsche ich ein glückliches Händchen bei der Umsetzung, aber seid sicher, es gibt immer noch etwas, was man besser machen kann und nicht bedacht hat, leider.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Yera,

    Gegen diese Idee spricht nichts - auf den Gedanken bin ich bis jetzt nur noch nie gekommen...

    Welches Material hast du denn für die nachträglich untergesetzte Bodenplatte genommen? Müßte ja etwas sein, das stabil, aber nicht so fürchterlich schwer ist, und ausserdem noch bezahlbar. Etwas, das nicht durchhängt oder bricht, wenn ich mit meinen 100+x kg zum Putzen darein krieche ;-) Aus dem Stegreif käme mir da bei 2x1m z.B. ein Türblatt in den Sinn.

    Viele Grüße, Stefan
     
  12. Yera

    Yera Guest

    Ich habe da eine Schreinerplatte genommen, wurde mit einem "Holzwurm" abgeklärt, und als das Beste empfunden.
    Wurde dann dort vom "Holzwurm" passend zugesägt, dann die Räder drauf und fertig präpariert, dann hingestellt und die Voliere am Stück darauf gestellt. Ging supergut.
    Man muss je nach Größe allerdings zu mehreren sein.
     
Thema:

Erfahrungen: Schmutzlade nötig?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen: Schmutzlade nötig? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  4. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...