Erfahrungen zum Blaukehlhüttensänger

Diskutiere Erfahrungen zum Blaukehlhüttensänger im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hi Vogelfreunde, da wir wieder fleißig am Volierenbauen sind, machen wir uns schon Gedanken um die nächsten Bewohner. Hat jemand Erfahrungen mit...

  1. #1 Joe Hiltner, 12.03.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    92546
    Hi Vogelfreunde,

    da wir wieder fleißig am Volierenbauen sind, machen wir uns schon Gedanken um die nächsten Bewohner.
    Hat jemand Erfahrungen mit Blaukehlhüttensängern?
    Was wird so verlangt für 1.1?
    Sind sie meldepflichtig? (obwohl die bei uns auf der Stadt eh alle Vögel gemeldet haben wollen )
    Kann man sie mit Staren vergleichen, da ja auch Höhlenbrüter?
    Wäre optimal da sie ja soweit ich weis auch Winterhart sein sollen. (wenn Windschutz vorhanden etc.)
    Danke schonmal.

    Etwas anderes,
    ich habe letzte Woche die DNA Analyse meines Dreifarbenglanzstars bekommen, wie erhofft 1.0
    Gleich habe ich unsere Henne mit dem Hahn in eine Einzelvoliere 3x3x3meter umquartiert.
    Sie zogen ab den ersten Tag Blätter und Baumrinden in den Kobel.
    Am nächsten Tag richteten wir eh für alle Volieren nistmaterial her.
    Kokosfasern/Heu/Moos/Federn/Gras etc.
    Es war Wahnsinn, sobald dieses Material in der Voliere hing, gings schlagartig los.
    Beide zogen wie wild sämtliches Zeug in den Kasten, war echt schön zuzusehen.
    Bauen nun beide "nur" einen Schlafplatz oder sind das schon Nistversuche?
    Wir füttern aber noch kein Lebendfutter.
    Das wollten wir nächste oder übernächste Woche erst beginnen zu füttern, da wir eigentlich nicht wollen das jetzt schon Gebrütet wird, noch dazu das es erst 2016 Vögel sind.
    Wie seht ihr das?

    PS: wenns jetzt dann mal schöner wird muss ich mal paar Bilder unserer Volieren hier reintun.
     
  2. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    Blaukehlhüttensänger sind sehr unempfindliche Vögel. Bei mir bewohnt ein Paar alleine eine Voliere mit 1m Breite, 2m Höhe und 3,30 m Tiefe. Sie beginnen schon jetzt mit dem Nestbau.
    Futter gebe ich ein Weichfutter von Muchaterra (Insektpatee). Dieses mische ich mit Hüttenkäse (ausgewaschen). Außerhalb der Brutzeit reiche ich noch einige lebende Mehlwürmer und wenige gefrostete Pinkies, Buffalos, Soldatenfliegenlarven, Heimchen sowie Wachsmottenlarven.
    Ab Februar erhöhe ich den Anteil des Frostfutters der vorgenannten Arten. Außerdem gebe ich lebende Mehlwürmer, Heimchen und Wachsmottenlarven zur Aufzucht. Dieser Anteil muss gar nicht so hoch sein, weil Hüttensänger auch die gefrosteten Insekten verfüttern.

    Hüttensänger sind weder melde- noch beringungspflichtig. Ich beringe meine Hüttensänger nicht mit geschlossenen, sondern mit offenen Ringen mit Sollbruchstelle, da ich es schon selbst erlebt habe, daß die Jungen mitsamt dem Ring aus dem Nest getragen wurden.
    Seitdem beringe ich nur noch nachträglich. Kann aber jeder handhaben wie er will.

    Mit den Staren kann man sie nur hinsichtlich der Tatsache, daß sie Höhlenbrüter sind vergleichen.
    Winterhart ja, aber ein gewisser Windschutz sollte vorhanden sein. Achja, bitte am besten 2 Bruthöhlen zum aussuchen anbieten.
     
    Joe Hiltner gefällt das.
  3. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Lothar hat ja schon alles richtig beantwortet.
    Trotzdem würde ich meine Hüttensänger (obwohl sie bei großer Kälte im Kasten übernachten) immer zumindest frostfrei überwintern.
    Habe selbst Rotkehlhüttensänger. Den Flugraum von Lothar sollten sie schon haben.

    jofri
     
  4. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    Rotkehlhüttensänger ist aber wieder eine andere Sache. Rotkehl hab ich auch. Die würde ich jedenfalls nicht im Winter draußen lassen.
    Meine Rotkehl schleppen momentan nur Nistmaterial. Im Gegensatz zu den Blaukehl, die jetzt schon fleißig bauen. Das Problem bei den Blaukehl ist aber, lässt man sie zu lange drinnen, könnten sie, wenn es zu warm ist das Mausern anfangen.:bier:
     
    Joe Hiltner gefällt das.
  5. #5 Joe Hiltner, 14.03.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    92546
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Rot-Blaukehlhüttensängern?
    Also auf sämtlichen Fotos sehen die sich verdammt Ähnlich.
    Für mich wäre es schon am besten wen ich die Vögel draußen überwintern könnte.
    Also fiele die Wahl schon eher auf Blaukehl.?
    Den Flugraum würden sie bei mir auf jeden Fall mindestens auch bekommen.
    Was soll man sonst noch einplanen? Und was ist ein fairer Preis dieser Art?

    Und ja das mit dem Beringen ist ja auch immer so eine Sache. Sehe ich an unseren Singdrosseln.
     
  6. #6 h.k.1949, 14.03.2017
    h.k.1949

    h.k.1949 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    1
    Der Unterschied zwischen Rot-oder Blaukehlhüttensänger ist doch ganz eindeutig.

    Rotkehl.



    Blaukehl.



    M.f.G. h.k.1949
     
  7. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Also Joe, das sagt doch schon der Name !!!!!

    Blaukehl = Das Blau im Kopf geht auch unter dem Schnabel weiter. Vorkommen ist die Westküste Nordamerikas.

    Rotkehl = Die rote Farbe des Brustgefieders zieht hoch bis zum Schnabel. Vorkommen ist die Ostküste der USA.

    Der Preis richtet sich wie immer nach Angebot und Nachfrage, wobei z.Zt. seperate Weibchen nur schwer zu bekommen sind.
    (Paar = z.Zt. ca. 300,00 Euro)
    Aussehen, Verhalten und Zuchterfahrungen kann man auch mehrfach in der einschlägigen Literatur nachlesen. Oder einfach mal
    googlen.. Viel Glück bei Deiner Meinungsfindung.

    jofri
     
  8. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Verdammt, h.k. war schneller.
     
  9. #9 h.k.1949, 14.03.2017
    h.k.1949

    h.k.1949 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    1
    Und hier noch die Winterharten.





    M.f.G. h.k.1949
     
  10. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo Joe,

    wenn du es vorziehst die Vögel im Winter draußen zu lassen, würde ich auf jeden Fall den Blaukehlhüttensänger nehmen.
    Wie ich sehe wohnst du in der Nähe Amberg/Weiden. Ich weiß nicht, wie die klimatischen Verhältnisse dort sind. Die Kälte an sich macht ihnen nichts aus, aber ein starker Dauerfrost birgt schon gewisse Gefahren. In der Natur haben sie auch große Kälte ( - 15 ° C und darunter) und Schnee auszuhalten, aber dort gibt es halt keine so langen Dauerfrostphasen (wenn überhaupt), wie teilweise bei uns.
     
  11. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    die putzen ganz schön was weg.:D

    Wie man sieht fressen sie durchaus nicht nur die Mehlwürmer.
     
  12. #12 Tommy980, 14.03.2017
    Tommy980

    Tommy980 Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Hab letztens ein Bild gesehen wo im Winter gut 10stück in einer Nisthöhle die Nächte verbracht haben. Und die Nisthöhle war nicht groß

    Mit freundlichen Grüßen
     
  13. #13 Joe Hiltner, 14.03.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    92546
    Danke Leute für eure Tipps,
    dann werde ich demnächst mal versuchen mich über diese Vögel noch etwas schlauer zu machen.
    Denke das dann eine Voliere mit Windgeschützem Raum 1mx1mx2m reichen sollte mit viel grüner Bepflanzung und Nisthöhlen.

    Aber es werden wahrscheinlich Blaukehl.
    Und ja ähm der Unterschied ist mir nun auch bewusst 0l
     
  14. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    freut mich sehr, einen neuen Halter von Hüttensängern kennenlernen zu dürfen.:freude::dance:
    Wenn ich schon dabei bin. Kennt jemand von euch Halter von Berghüttensängern ?
     
  15. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Lothar, glaubst Du wirklich, dass es die in Deutschland gibt ????

    jofri
     
  16. #16 h.k.1949, 15.03.2017
    h.k.1949

    h.k.1949 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    1
    Berghüttensänger ( Sialia currucoides ) " MONNTAIN BLUEBIRD "



    M.f.G. h.k.1949
     
  17. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    :+keinplan:+keinplan hoffe aber.
     
  18. #18 Joe Hiltner, 26.03.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    92546
    Hi Leute,
    es gibt Neuigkeiten :dance:

    Ich habe mir heute einen 1.0 Blaukehlhüttensänger zugelegt.
    Ein Wunderschöner Vogel der sich in meiner Voliere 3mx2mx3m ab der ersten Sekunde pudelwohl fühlte.
    Er ist ein sehr ruhiger Vogel und hat tolles Gefieder, besonders in der Sonne.
    Ich bin richtig Happy das ich mich (dank eures Feedbacks) für diese Art entschieden habe.
    Er ist mit einem Paar Sonnenvögeln zusammen, und ich habe keine Streitigkeiten ausmachen können da sich die Sonnenvögel überwiegend in der unteren Volierenabteilung aufhielten und der Sänger vorwiegend oben sich aufhielt, natürlich werde ich es mal weiter so beobachten (mach ich ja sowieso).

    Wie gesagt, leider hatte der Züchter nur einen Hahn :heul: er sicherte mir aber zu falls er heuer NZ bekäme ich eine Henne von Ihm erwerben kann falls ich anders nichts bekäme.
    Ich weis das das hier auch keine Vogelbörse etc ist, aber bitte habt etwas Nachsicht.
    Züchtet von euch jemand Blaukehlhüttensänger und hat evtl eine Henne für mich? (Oder evtl heuer NZ)
    Oder könnt ihr mir per Nachricht einen Züchter nennen das ich ihn mal anrufen könnte?
    Ich würde nämlich schon lieber blutsfremde Paare haben.

    Danke schon mal im Voraus,
    aber bis es soweit ist genieße ich meinen Hüttensängerhahn in unserer Voliere
     
  19. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo Joe,

    wart mal die Brutzeit ab. Momentan wirst du kaum eine 0.1 bekommen.
    Meine sind mit dem Brutgeschäft beschäftigt. Wie weit dies schon gediegen ist weiss ich nicht, da ich sie nicht stören will.
     
    Joe Hiltner gefällt das.
  20. #20 Joe Hiltner, 28.03.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    92546
    Na hoffentlich wird des was :zustimm:
    wollte ja nur wissen wer alles Blaukehlsänger hat.
    Wir können ja mal in Kontakt bleiben Lothar.
     
Thema: Erfahrungen zum Blaukehlhüttensänger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotkehlhüttensänger haltung

    ,
  2. blaukehlhüttensänger

    ,
  3. blaukehlhuettensaenger

    ,
  4. www rotkehlhüttensänger de,
  5. blaukehlhüttensänger haltung
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zum Blaukehlhüttensänger - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Stubenreinheit und Tauben?

    Erfahrung mit Stubenreinheit und Tauben?: Hat es jemand geschafft, seine Taube stubenrein zu erziehen? Mir wurde schon mehrmals gesagt, dass dies unmöglich ist, aber ich will es trotzdem...
  2. Erfahrungen mit folgenden Papageien

    Erfahrungen mit folgenden Papageien: Hey! :D Ich habe mich letzter Zeit, sehr viel über Papageien und Sittiche informiert. Jetzt sind sie mir alle so ans Herz gewachsen, dass ich mir...
  3. 14 Jahre alter Graupapagei in gute & erfahrene Hände abzugeben

    14 Jahre alter Graupapagei in gute & erfahrene Hände abzugeben: Schweren Herzens müssen wir aus persönlichen Gründen (die wir natürlich gerne nennen) unseren 14 Jahre alten Graupapagei abgeben. Papiere sind...
  4. Erfahrung mit der Haltung und Zucht des Schmiedekiebitz

    Erfahrung mit der Haltung und Zucht des Schmiedekiebitz: Hallo zusammen, gibt es welche die Erfahrung mit der Haltung und Zucht des Schmiedekiebitz(Vanellus armatus) haben? Mit welchem Alter werden...
  5. Erfahrungen Vogelbörse Tschechien

    Erfahrungen Vogelbörse Tschechien: Hallo zusammen, ich habe vor, demnächst ein paar Vogelbörsen in Tschechien zu besuchen. Ich bin im Internet auf die Vogelbörse bei Karlsbad,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden