Erfahrungsaustausch Teil 2

Diskutiere Erfahrungsaustausch Teil 2 im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo alle miteinander, Hallo Sabine, leider wurde ja das Thema Erfahrungsaustausch geschlossen. :( Keine Ahnung warum. Aber da es doch...

  1. #1 brockenhexi, 10. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Hallo alle miteinander,
    Hallo Sabine,

    leider wurde ja das Thema Erfahrungsaustausch geschlossen. :(
    Keine Ahnung warum. Aber da es doch immer wieder interessante Sache zu berichten gibt -denke ich-, habe ich mal ein neues Thema angefangen. Die ersten Berichte dazu findet man dann im Thema "Erfahrungsaustausch". http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=22153
    Heute habe ich wieder ein ganz tolle Sache mit meinen Geiern erleben dürfen. Leider war aber die Digikamera gerade nicht betriebsbereit, da leerer Akku. :(
    Meine beiden Geier haben sich jeder auf ein Knie von mir gesetzt. Ich dachte eigentlich, daß Albert wieder vor hat, Einstein von mir zu vertreiben, wie er es ja gerne macht. Aber das ganze Gegenteil war. Beide fingen an sich zu graulen. Mal Einstein den Albert und mal umgekehrt. Dabei gab es immer wieder Küsschen. Die ganze Sache dauerte so fast 10 min. Mir taten zwar schon die Beine weh, aber ich brachte es nicht fertig, die beiden zu stören. Da zuzuschauen war viel zu schön, als sich mit den langsam kommenden Krampf in den Beinen zu beschäftigen. :)
    Dadurch in den letzten Tagen auch öfter eine Nachtschicht am Rechner einlege, und somit im Wohnzimmer noch ein kleines Licht an ist, habe ich die beiden auch nun desöfteren "ertappt", wie sich gegenseitig sehr lange und ausgiebig graulten. Einfach nur schön!!!

    Wenn ihr mal Interesse habt, könnt ihr auch mal die ganze Geiergeschichte auf meiner Hompage nachlesen. Ich habe es nun endlich geschafft, mal ein paar Seiten ins Internet zu bringen. Sind aber noch nicht fertig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tarzan

    Tarzan Guest

    Hi Bianca,
    gratuliere stolze Vogelmama. Deine HP läßt sich gut an, es fehlen nur noch die Bilder.
     
  4. #3 brockenhexi, 10. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Mh... Das verstehe ich aber nicht, es sind doch Bilder drauf. Zwar noch nicht viele, aber wenn ich die Seite öffne, kann ich sie sehen.:? :? :? Muß nochmal schauen.
    Und danke für das Kompliment. :)
     
  5. Tarzan

    Tarzan Guest

    Hi Bianca,
    ich kann nix sehen von Deiner Zuckerschnute und Anhang; und wo sind die Bilder von Dir und LAG???????:D
     
  6. #5 brockenhexi, 10. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Bin noch am arbeiten. Glaube den Fehler gefunden zu haben. Bilder von mir und meinem LAG gibt es aber (noch) nicht. Und die Bilder auf meiner HP sind erstmal die selben, wie hier im Forum. Neue müssen erst noch bearbeitet werden. Mit Bildern also noch etwas Geduld.;)
     
  7. Tarzan

    Tarzan Guest

    Glückliches Hühnchen!

    Hi Bianca,
    große Freude bei uns. Unsere Tarzan hatte nach dem Verlust ihres Geschwistervogels im April Pfeifen und Sprechen eingestellt. Seit der letzten Woche kommuniziert (pfeift) sie mit den anderen Rackern und spricht gelegentlich einzelne Worte. Ist das nicht toll? Obwohl sie mit Pino eigentlich nichts anfängt, erscheint sie sehr glücklich. Noch ein Highlight: Willi hat endlich das Gemecker eingestellt, dass er von früh bis spät zum Futterbetteln angestimmt hat. Sehr nervenschonend, aber dafür entwickelt er sich zu einem kräftigen Schreier. Aber das kriegen wir auch noch in den Griff. Er wird jetzt schon zahmer und läßt sich schon vorsichtig anfassen, ohne mir die Hand wie vorher zu zerfleischen. Was gibts bei Dir?
     
  8. #7 brockenhexi, 16. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Hallo Sabine,

    Das mit Tarzan ist wirklich eine super Sache. Ich denke mal, daß man daran wirklich erkennen kann, daß sie sich wohlfühlt! :) Ich muß Dich nun aber nochmal dumm fragen: Gibt es bei Deinen 4 Geiern überhaupt irgendeine Konstilation, oder macht jeder von den 4 sein Ding für sich?? Wie bist Du eigentlich an die 4 gekommen?? Wie alt waren sie da?? Wie lange hast Du sie?? Sind es Handaufzuchten etc.?? Hast Du sie von Anfang an zusammen??
    Bei mir ist soweit alles beim alten. :) Die beiden streiten sich ab und an mal und dann graulen sie sich wieder stundenlang. Einstein hat gestern nach längerer Zeit mal wieder ausgiebig mit mir gespielt. Bis dann Albert kam und in das Geschehen eingreifen wollte. Einstein versuchte ihn zwar zu vertreiben, aber das gelang ihr nicht. Albert hat sich in der letzten Zeit spürbar zum dominanteren von den beiden entwickelt. Je mehr er sich heimisch fühlte um so dominanter wurde er. Seit etwa 14 Tagen hat er nun auch den bis dahin immer von Einstein genutzten Schlafplatz ergattert.
    Und was ich auch festgestellt habe, daß Albert langsam mutig gegenüber meinem LAG wird. ;) Wenn er bei mir ist und mein LAG rein kommt, stellt Albert sich in "Kampfposition". Das sieht ganz lustig aus. Ist aber (noch) nicht schlimm, da sobald mein LAG richtig bei Albert ist, reißt Albert dann lieber aus. So mutig ist er dann doch (noch) nicht. Von mir läßt sich Albert mittlerweile gerne aus dem Mund füttern. Da gibt es immer mächtiges Gerangel, da Einstein da auch nicht nachstehen möchte. :) Albert ließ sich letztens auch mal ein Stück von mir tragen. Also wie gesagt, man kann eigentlich fast täglich einen Fortschritt beobachten.
    Nebenbei bastel ich an meiner HP rum. Habe auch 2 Videos eingestellt. Auf den einen kann man mal sehen, wie Albert in Position geht. :) Lustig.
    Das einzige was Albert nach wie vor noch nicht abgelegt hat, ist das Verhalten, was er zeigt, wenn ich in den Käfig greife um Schüsseln rein - oder raus zu tun. Da zeigt er immer wieder ein typisches Fluchtverhalten. Das war von Anfang an so. Ist zwar nicht mehr so schlimm wie am Anfang, aber trotz, daß er sich mir nun langsam außerhalb des Käfigs annähert, immer noch recht heftig. Ich habe kein Ahnung woran das liegt, kann es nur vermuten. Ich denke mal, daß er das früher oder später auch noch ablegen wird, aber Gedanken macht man sich da schon darüber. Ich hänge mal noch eine Premierenaufnahme mit dran. Dir hatte ich das Bild ja schon per Mail geschickt.
     
  9. #8 brockenhexi, 16. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Auf dem Bild sieht man Albert und Einstein beim "Joghurt löffeln".
    Das ist insoweit eine Premierenaufnahme, weil Albert da zum ersten Mal auf meinem Arm saß.
     

    Anhänge:

  10. Tarzan

    Tarzan Guest

    Vorstellung Geier

    Hi Bianca, Juli 1999 haben wir Tarzan und Baby, 2 Blaustirnhennen(Geschwister) als gerade futterfeste Handaufzuchten von einer Züchterin gekauft. Wir sind von Hahn und Henne ausgegangen, später hat die Geschlechtsanalyse aber 2 Hennen ergeben. Unsere Baby ist plötzlich im April an einer Bleivergiftung durch Buchenholzgranulat eingegangen. Nicht nur für uns war das schrecklich, sie und Tarzan haben sich supergut verstanden.Wir haben die Züchterin gleich angerufen und haben uns, da sie gerade ein Gelege hatte, für einen Jungvogel angemeldet. Als die Vögel nach einigen Wochen bei den Eltern zur Handaufzucht entnommen wurden, haben wir uns unser Baby ausgesucht. Bei der Gelegenheit saß die Mausi bei der Züchterin, weil sie nach Wegflug des Partnervogels im Auftrag abgegeben werden sollte. Mausi(Gelbscheitel) ist auch 3,5 Jahre, Handaufzucht und hat sich bei der Gelegenheit in unser Herz gestohlen, denn sie ist eine total verschmuste.Auch haben wir sie für Tarzan gekauft, weil diese so traurig war und noch ca. 2 Monate zur Übernahme des Jungvogels vergehen würden.Dann habe ich rumtelefoniert und einen Züchter in OWL aufgetrieben, der Naturbruten von Gelbscheitelamaz. hatte, weil die Mausi etwas papageiischer werden sollte. So kam später Willi als ca. 3 Monate alter Vogel zu uns. Dann passierte das Unglück, dass der Blaustirnjungvogel einen Unfall hatte und nicht zu erwarten war, dass er sich in absehbarer Zeit so erholen würde, dass er mit den anderen 3 zusammengesetzt werden könnte. Ich wollte aber Tarzan nicht auf ihren Partner warten lassen und so habe ich wieder telefoniert und habe schließlich Pino aus einer Voliere gekauft. Pino ist zwar eine Handaufzucht, 2,5 Jahre, aber ziemlich wild und scheu.Uff, lange Geschichte.Pino und Willi sind jetzt 3 Monate bei uns, die Mausi seit Mai.Die Paare haben wir schon am 3. Tag endgültig zusammengesetzt. Pino und Willi sind im Freiflug unzertrennlich, auch Mausi und Willi spielen außerhalb des Käfigs miteinander, Tarzan ignoriert Willi und Pino und Tarzan haben eigentlich innerhalb und außerhalb des Käfigs fast nichts miteinander zu tun. Tarzan wird von der Mausi eifersüchtig gejagt und Pino und Mausi verstehen sich garnicht. Aber irgendwie gehts und alle erscheinen recht glücklich.Es ist immer was los und beim Schreien verstehen sich alle großartig.
     
  11. #10 brockenhexi, 18. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Hallo Sabine,

    das war wirklich eine lange Geschichte. ;) Jetzt habe ich aber einen Überblick über Deine Papageienschar. :D Mußte mir den Text zwar mehrmal durchlesen, aber jetzt blicke ich durch. Und die 4 Geier hast Du alle zusammen in einer Voliere?? Habe die Voliere ja mal auf den Bild von Dir gesehen. Wo hast Du die erstanden?? Will mich ja bald auf die Suche machen. Habe zwar schon einige Adressen, aber ein Preisvergleich kann ja nicht schaden.
    Von meiner Seite gibt es heute weniger lustiges zu erzählen. War heute schon zu Tode erschrocken. Gegen Mittag haben sich meine Geier wieder gegenseitig durch den Käfig gejagt, was sie ja nun öfter machen. Besser Albert jagt Einstein durch den Käfig. Unter anderem hört man da auch ab und zu mächtiges Geschrei. So wie heute auch wieder. Habe mir aber noch nichts weiter dabei gedacht. Als ich dann wenig später an den Käfig ging um beide rauszulassen, sah ich Blut am Gefieder von Einstein. 8o 8o
    Beim näheren Betrachten erkannte ich, daß ihr ein kleiner Hautfetzen am Fuß hing und da es an dieser Stelle blutete. :( Ich erstmal total in Panik, da auch schon die eine Sitzstange und die eine Futterschüssel blutverschmiert waren. Da habe ich Einstein erstmal rausgenommen und sein Verhalten beobachtet. Ich trug sie etwas auf der Schulter rum. Das Bluten hörte dann auch auf. Ansonsten war ich schon startbereit für den Tierarzt. Albert kam in der Zeit auch aus dem Käfig. Da ich Einstein aber etwas Ruhe gönnen wollte, habe ich sie erstmal ins Bad verfrachtet, dort wo Albert nicht hinkam. Da wollte sie aber auch nicht bleiben. Also habe ich den Käfig schnell gesäubert und Einstein dort wieder reingesetzt. Nun sitzt sie erstmal dadrin, das Gefieder blutverschmiert und schont den rechten Fuß. :( Albert sitzt nun erstmal getrennt von ihr in einem anderen Käfig. Ich lasse sie auch heute erstmal auseinander, damit Einstein Ruhe hat. Und morgen wenn es ihr hoffentlich besser geht, werde ich sie erstmal duschen.
    Ob Albert nun in böser Absicht zugebissen hat, weiß ich nicht. Ich hoffe nicht!! Ich hoffe, daß sein Übermut "nur" mal wieder mit ihm durchgegangen ist. Also ich meine damit, daß er es nicht aus böser Absicht getan hat, sondern seine Grenzen nicht einschätzen konnte. Werde sehen, was die nächsten Stunden und die nächsten Tage bringen.
    Aber Du siehst, daß es leider auch bei mir nicht nur rosige Tage gibt. Lassen wir uns überraschen. Einstein sitzt momentan etwas gedrückt auf seiner Stange. Albert ist schon wieder am erzählen. Er war zwar auch erst einbißchen verdattert, weil ich ihn eingefangen habe und in den anderen Käfig gesetzt habe, aber er scheint es überwunden zu haben. Ach diese Geier.
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    na das hört sich ja nicht soo toll an! ich glaube du hast richtig gehandelt die beiden erst mal zu trennen und daß du den angreifer aus seinem revier genommen hast.

    ich denke wenn du sie wieder zusammensetzt, solltest du die 2 gut beobachten. hoffentlich war es ein einmaliger ausrutscher!

    vielleicht hast du es schon irgendwo erwähnt, aber wie groß ist deine voliere? ich hatte meine beiden blaustirns zuerst in einem käfig 1x1m und 2 meter hoch, dann habe ich sie in die voliere (2x1x2m) umgesetzt. in der voliere waren sie sehr viel weniger streitlustig wie in dem käfig. sie haben jetzt einfach mehr platz zum ausweichen.
     
  13. #12 brockenhexi, 19. Oktober 2002
    brockenhexi

    brockenhexi Guest

    Hallo Kuni,

    der Käfig ist 80 cm breit, 1,70 m hoch und 55 cm tief. Eine richtige Voliere ist schon eine geraume Zeit in Planung. Fehlt momentan etwas am Geld, aber ich denke, die nächsten 2-3 Monate wird das was werden.
    Albert habe ich auch mit aus dem von Dir genannten Grund in den anderen Käfig gesetzt. Da kann er sich erstmal "Gedanken" über sein Verhalten machen. Und eben auch, damit Einstein etwas Ruhe hat. Es geht ihr aber schon wieder ganz gut. Werde sie nachher erstmal duschen, da das Gefieder und die Füße noch blutig sind.
    Ansonsten kann ich wirklich nur hoffen, daß es ein einmaliger Ausrutscher war. Das wird die Zukunft zeigen.
     
  14. #13 Tarzan, 19. Oktober 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Oktober 2002
    Tarzan

    Tarzan Guest

    Hi liebe Bianca,
    das tut mir aber leid, nachdem es sich doch gut angelassen hatte. Zu Kunis Beitrag muß ich sagen, dass meine Erfahrungen mit größeren Volieren gespalten sind. Bei Willi und Mausi hat sich das Umsetzen in einen Montana Hacienda gut bewährt, da die Mausi den ständigen Bettelaktionen von Willi besser ausweichen konnte, und er damit recht schnell das Futterbetteln reduziert hat. Der Hacienda hat die Maße 90x60x170 und reicht als Schlafplatz und über Tag bei viel freiflug. Pino und Tarzan sitzen in einer Aluvoliere von Rübenach (www.volierensystembau.de ), die modifiziert wurde mit zusätzlichen Futternäpfen und Freiflugklappe und höherer Kotschublade (100x70x180) und es scheint so, dass Pino erst recht Tarzan in dieser größeren Voliere jagt und gar keinen Anreiz hat, sich mit ihr zu befassen und somit beide immer getrennt sitzen. Größere Volieren wären bei uns nicht praktikabel, da sie durch keine Standardtür in der Wohnung zu rollen wären; man muß ja auch an die Reinigungsmöglichkeiten denken. Ich mache das mit dem Hochdruckreiniger im Garten. Ich würde die Vögel nach diesem Ereignis erst getrennt setzen während Deiner Abwesenheit und im gemeinsamen Freiflug testen, wie Einstein mit Albert umgeht. Albert wird wahrscheinlich dadurch eine dauernde Dominanz erreicht haben. Ich würde es nicht riskieren, sie in den nächsten Tagen zusammenzusetzen, als ob nichts gewesen wäre.
     
  15. Tarzan

    Tarzan Guest

    Fotos zum Aufheitern!

    Hi Bianca, unsere Geier möchten Dich und Einstein ein bißchen aufheitern: Pino, unser Hübscher, voila!
     

    Anhänge:

  16. Tarzan

    Tarzan Guest

    Und nochmal Pino
     

    Anhänge:

  17. Tarzan

    Tarzan Guest

    Willi, der ewig Aktive:
     

    Anhänge:

  18. Tarzan

    Tarzan Guest

    Das Mausehuhn:
     

    Anhänge:

  19. Tarzan

    Tarzan Guest

    Der Kampf um das Spielzeug
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tarzan

    Tarzan Guest

    zum Zweiten
     

    Anhänge:

  22. Tarzan

    Tarzan Guest

    Eins legen wir noch drauf
     

    Anhänge:

Thema:

Erfahrungsaustausch Teil 2