Erfrierung Kehllappen

Diskutiere Erfrierung Kehllappen im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, mein hahn hat erfrierungen am kamm u kehllappen abgefangen. Warum kann ich mir nicht erklären, da auch der geschlossene aussenbereich...

  1. #1 Sopranius, 02.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mein hahn hat erfrierungen am kamm u kehllappen abgefangen. Warum kann ich mir nicht erklären, da auch der geschlossene aussenbereich trocken u überdacht war. Die spitzen hab ich die letzten Tage vorsichtig mit weleda kältecreme behandelt, leicht einmassiert, die sehen halbwegs annehmbar aus und könnten sich vll erholen. Abwr die unteren Bereiche des kehllappen leuchten in allen Farben, rot-blau-schwarz und an der kante zt gelb! Was kann ich da noch machen, wie kann ich den hahn gutes tun uvor allem mit was?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast10

    Gast10 Guest

    Vielleicht mal bei Minusgraden die Unterbringung mit einer Wärmequelle ausstatten.
    Gruß
     
  4. #3 Sopranius, 02.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, haben wir
     
  5. #4 toxamus, 02.03.2018
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    83564 Soyen
    Leider gibst Du weder die Region an, in der Du wohnst, noch die Rasse Deines Hahnes.

    Bei uns gings die Tage bis unter -15°. Da kannst Du dich auch in einen überdachten, trockenen Aussenbereich stellen, trotzdem frieren Dir Nase, Ohren und gegebenenfalls Zehen weg.

    Entweder in einen (geheizten) Innenbereich mit den Hühnern, alternativ kälteempfindliche Körperteile wie Kamm und Kehllappen täglich dick mit Vaseline einschmieren.

    Oder auf eine weniger kälteempfindliche Rasse umstellen.

    Grüsse,
    tox
     
  6. #5 Sopranius, 02.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme aus Niederösterreich, der hahn ist ein mix aus blumenhuhn u sulmtaler... Er war eingecremt und war eigentlich einer der wenigen die sich die meiste Zeit im stall aufhielten... Im stall wird regelmäßig die Wärmelampe eingesetzt, so halt, dass tagsüber die unterschiede zw drinnen u draußen nicht zu sehr schwanken...
     

    Anhänge:

  7. Qwert

    Qwert Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    124
    Abend.
    Das Problem mit erfrierungen kenne ich bis jetzt nur aus der Theorie, ein Grund mehr hier mitzulesen.
    Ich hab gerade noch eine Seite gefunden die das Thema relativ gut beschreibt.

    Erfrierungen - Ratschläge und Empfehlungen

    Wie gesagt, es sind aber nur Infos aus 2ter Hand.
     
  8. #7 Sopranius, 02.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke, guter Bericht... Habe seit dem Vorfall viel gelesen und bin jetzt etwas gscheiter... Nur was ich jetzt mit meinen bertl mache, das steht nirgends
     
  9. #8 Karin G., 02.03.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.429
    Zustimmungen:
    431
    Ort:
    CH / am Bodensee
    In dem erwähnten Link von Qwert steht u.a.:
    In seltenen Fällen können die Erfrierungen so massiv sein, dass das Gewebe vollkommen zerstört ist und sich gänzlich schwarz färbt. Ein sehr unangenehmer Prozess, denn das Sterben von Nerven verursacht starke Schmerzen. Im schlimmsten Fall muss dann über eine Erlösung des Huhns nachgedacht werden.
    und du erwähnst:
    klingt für mich als Laien leider nicht gut :nene:
     
  10. Qwert

    Qwert Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    124
    Sopranius gefällt das.
  11. #10 Sopranius, 02.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Der kamm wurde mittlerweile mittels weleda und dmso auf vordermann gebracht... Was hinkt sind die kehllappen... Der Tierarzt meinte er kann nicht viel machen, kenne sich bei Hühner nicht gut aus, abwarten ist seine devise... Der hahn selbst zeigt Verhalten wie immer...
     
  12. #11 Munia maja, 02.03.2018
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sopranius,

    wenn schon schwarze Stellen da sind, wirst Du nicht mehr viel helfen können - falls er Glück hat, werden die erfrorenen Teile in den nächsten Wochen einfach nur abgestoßen. Bitte den Hahn vor weiteren Erfrierungen schützen, indem Du ihn bei strengeren Frostnächten wärmer unterbringst. Wenn er gut frisst, sollten die Schmerzen auch nicht mehr allzu schlimm sein. Ansonsten müsstest Du ihn die nächsten Tage mit Schmerzmedikamenten versorgen.

    MfG,
    Steffi
     
    Sopranius gefällt das.
  13. #12 Sopranius, 02.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke... Wir haben im stall eine Wärmelampe, in der nacht waren wir an die null Grad, tagsüber kam die Lampe nur vereinzelt in Betrieb... Er frisst normal, kräht und tritt seine hennen...
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 toxamus, 10.03.2018
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    83564 Soyen
    Was mir noch einfällt: Wie werden die Hühner mit Wasser versorgt?

    Es könnte ein Problem sein wenn beim Trinken die Kehllappen nass werden und das Tier geht anschliessend in die Kälte.

    Grüsse,
    tox
     
  16. #14 Sopranius, 26.03.2018
    Sopranius

    Sopranius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, sie haben eine normale tränke, denke aber das könnte hinko, danke für den Tipp! Habe sämtliche Stellen mit dmso behandelt, alles wieder gut
     
Thema: Erfrierung Kehllappen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hahn kamm erfrierung

    ,
  2. Erfrierungen hahn

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden