Erkältung/ Flügelverletzung

Diskutiere Erkältung/ Flügelverletzung im Forum Beos im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende - Hallo, unser Beo möchte ein "echter" Pflegefall werden.....grins. Vorgestern hat er sich erkältet und konnte nicht mehr sprechen oder pfeiffen...
B

Bina

Guest
Hallo,
unser Beo möchte ein "echter" Pflegefall werden.....grins. Vorgestern hat er sich erkältet und konnte nicht mehr sprechen oder pfeiffen. So bekam er eine Spritze und Medikamente vom Tierarzt und der sagte, das sei auch bedingt durch Bakterien, Zugluft hat er nämlich keine bekommen und war auch nicht naß im Freien. Heute früh waren der ganze Käfig und der ganze Beo voller Blut. Wieder zum Tierarzt und dort wurde der Flügel mit zwei Stichen genäht. Ihm war eine Schwungfeder ausgefallen und an der Stelle muß es ihm unangenehm gewesen sein und die hat er sich sehr tief aufgeknabbert. Die Feder sah aber ganz unauffällig aus.
Wie kommen nun also Erkältungskrankheiten beim Beo ohne Einwirkung von Zugluft zustande, woher kommen solche Bakterien? Und wie ist das mit den ausgefallenen Federn? Was kann dort passiert sein, daß er sich diese Stelle so aufknabbert, er hat ja schließlich schon öfters Federn verloren?
Ihm geht es soweit jetzt wieder ganz gut, aber falls jemand etwas Näheres dazu weiß, würde es mich interessieren-
Gruß
Bina
 
Erkaeltung und Fluegelverletzung

Hallo Bina,

wenn man von Erkaeltung spricht, muss man sich erst mal verdeutlichen, dass dieser Begriff keine Einzelerkrankung in dem Sinne ist, sondern die Beschreibung von div. Erkrankungsformen der Atmungsorgane darstellt. Eine der haeufigsten duerfte die Entzuendung der Nasenschleimhaut (Rhinitis) sein. Durch die Entzuendung schwillt die Nasenschleimhaut an und die Folge daraus sind Schnupfen und Atembeschwerden. Als moegliche Ursache einer Rhinitis werden in der einschlaegigen Literatur Viren, Bakterien, Zugluft, geringe Luftfeuchtigkeit, aber auch Vitamin-A-Mangel genannt. Bei einer solchen Erkrankung bestimmt der Tierarzt zunaechst den eigentlichen Erreger, um diesen gezielt abtoeten zu koennen. Weiterhin wird unterstuetzend und je nach Krankheitsgrad ein Breitbandantibiotikum verabreicht.

Zum Thema blutig beissen in Verbindung mit Federausfall, werden mehrere Ursachen diskutiert. Zum einen werden hier juckreizende Haut- und Federerkrankungen sowie Stoffwechselstoerungen genannt. Zum anderen werden auch psychische Ursachen diskutiert. So z. B. ungeeignete Paarbildung, Stress, Schlafmangel, Langeweile, ***uelle Frustration u. a.. Aber auch nachwachsende Federn, vor allem kurze mit noch fluessigem Inhalt, koennen ploetzliche Beachtung finden, und zwar als wohlschmeckende Kalziumquelle. Nach dem Anknabbern tritt auch Blut aus der Feder aus, wobei der Vogel versucht, sich diese auszuzupfen. Ist das geschehen, koennen starke Blutungen auftreten. Was ein Beo an einer blutenden Wunde interessant findet, koennen wir nicht sagen. Moeglicherweise sind darin z. B. Stoffe enthalten, die ihm gut schmecken. Vielleicht aber auch ein Juckreiz, der ihn immer wieder dazu veranlasst. Tatsache ist auf jeden Fall, dass viele Beos alles interessant finden, was mit der Farbe rot zu tun hat.

Viele Gruesse aus Bielefeld von mittelbeo-online.de
Martina und Matthias
 
Thema: Erkältung/ Flügelverletzung

Ähnliche Themen

F
Antworten
21
Aufrufe
1.909
Friedhelm
F
S
Antworten
12
Aufrufe
2.001
Gabi
Gabi
A
Antworten
4
Aufrufe
863
Alfred Klein
Alfred Klein
AuRevoir
Antworten
11
Aufrufe
1.615
Selene
S

Neueste Beiträge

Zurück
Oben