Ernährung mit Obst und Gemüse

Diskutiere Ernährung mit Obst und Gemüse im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, seit fast 2 Wochen versuche ich nun unseren Coco an eine vernünftige Kost zu gewöhnen. Als er zu uns kam, kannte er nur Körner...

  1. jaco

    jaco Guest

    Hallo,

    seit fast 2 Wochen versuche ich nun unseren Coco an eine vernünftige Kost zu gewöhnen.
    Als er zu uns kam, kannte er nur Körner (Diätfutter). Ja, Coco ist etwas dick ;o))).

    Ich konnte ihn bislang an Apfel gewöhnen, den er aber auch nicht immer und nur in kleinen Mängen nimmt. Es müssen dabei auch Apfelstückchen mit Schale sein. Reines Fruchtfleisch ohne Schale nimmt er nicht an.
    Weintrauben nimmt er mit Vorlieb, hat aber nach 2 Stück sofort Durchfall!!! Sonst ist sein Kot Meisterhaft.
    An Orangen knabbert er auch etwas.
    In der Regel beibt seine Obst oder Gemüseschüssel unberührt.

    Ich habe von einer Regel gelesen, die folgendes besagt:
    50% Obst und Gemüse, wobei Gemüse überwiegen soll.
    30% Pelettfutter
    20% Körner

    Coco bekommt jetzt nur noch Abends Körner, den Rest des tages biete ich nur Obst und Gemüse.
    Gemüse mag er gar nicht. Nur wenn ich ihm auf seinem Käfig mal ein Stück Karotte anbiete frisst er es. Kartoffeln nimmt er auch sporadisch und nach Lust und Laune. Ebenso Radies.
    Paprika, Grünfutter, u.s.w. nimmt er gar nicht.

    Ich frage mich, wie ich Coco dazu bringen soll, 50% seiner Ernährung auf Obst und Gemüse umzustellen? Er nimmt vielleicht gerade mal 10-15% gemüse zu sich. Zudem ist das was er davon frisst immer recht einseitig. Also immer nur das selbe.

    Da man aber die Lebenserwartung durch gesunde Kost gleich mal verdoppeln kann, ist nun guter Rat teuer...

    Ich danke Euch schon mal...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB1

    MB1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    an Spree und Elbe
    hallo Jens

    Es ist nicht immer einfach die Grauen zu überzeugen das es noch mehr gibt als Körnerfutter oder Pellets

    Bei Obst solltest du jedoch achten wo es her kommt da viele Sorten aus dem Ausland mit Pestizidenvernichtungsmittel gepritzt sind, die oft auch in der Frucht trotzt schälen noch vorhanden sein können.
    Da Graue ja immer sehr neugierig sind würde ich es doch mal damit versuchen, es von dem was er bekommen soll vor ihm auf zu essen und gib ihm nichts ab. Mach das mehrere mal und er wird dann bestimmt auch versuchen etwas zu bekommen. Viellecht kommt er so auf den Geschmackt und schlägt dann beim Obst oder Gemüse zu.
    Unsere bekommen beides den ganzen Tag angeboten Körner sowie Obst u. Gemüse und das klappt ganz gut

    Gruß Martin
     
  4. #3 hansklein, 23. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Jens

    Da wirst du Geduld haben müssen... Kennst das Sprichwort, Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht??? Trifft genau auf die Geier zu! Dazu musste überlegen, wo sie herkommen, gibt's unsere Sorry "Aldi" Ware nicht... Sorry, wenn du beim Bio Laden einkaufst. Auf jeden Fall ist es für den Papagei eine Futterumstellung un die kostet leider vile Zeit und Geduld. Dazu kommt, wie oben beschrieben, dass vieles was heute auf den Tisch und vorwiegend aus dem benachbarten Ausland kommt, mit Pestiziden etc. belastet ist... Ein ehemaliger Nachbar von mir aus der Türkei meinte, türkische Rosinen sollte ich niemals verfüttern. Was da drin wär...

    So eine Mischfütterung aus Saaten, Pellets und Obst ist schon O.K. Bedenke von der Menge her, dass es sein kann, dass die Papa's eine kleine Diät einlegen... Pellets kennen sie normalerweise auch nicht, wird also auch erst mal ignoriert.

    Hast schon mal Süßkartoffeln versucht? Normale mögen meine weniger. Süße eher. Babybananen (Die kleinen aus Afrika) werden von meinen auch gegessen (Vorsicht - Kohlenhydrate) normale nicht.

    Wie schon beschrieben... Auch immer mal vorkauen, was wir meinen was lecker ist und dann geben. Neugierde wecken... Auch widerholt geben, auch wenn's erstmal aus der Volie fliegt.... Geduld zahlt sich aus...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  5. #4 coco`s papa, 23. Mai 2005
    coco`s papa

    coco`s papa Always Hardcore

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    erstklassiger satzbau :zustimm:
     
  6. jaco

    jaco Guest

    Ich sitze mich morgens immer mit vor den Käfig, und esse genau das vor, was ich ihm in die Schale gelegt hab. Funktioniert aber nur 1 von 5 mal. Meist ignoriert er dennoch das Futter, wenn er ein paar mal reingeschnäbelt hat.
     
  7. jaco

    jaco Guest

    ...was ich vergessen habe.

    Meint Ihr, dass es nachteilig ist, wenn ich den Papagei den ganzen Tag (also nur abends) keine Körner gebe, und dafür immer wieder Obst und Gemüse anbiete?
     
  8. #7 coco`s papa, 23. Mai 2005
    coco`s papa

    coco`s papa Always Hardcore

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    eine ausgewogene körnermischung sollte dem geier den ganzen tag zugänlich sein !
     
  9. mel

    mel Guest

    Hast Du es schon mal geraspelt bzw gematscht versucht??
    Äpfel werden bei mir nur geraspelt genommen, genau wie Karotten.
    Und Bananen zermatsche ich immer. Aus irgendeinem Grunde wird es nur dann gefressen. Grosse Stücken landen bei mir immer auf dem Boden.
    LG
    Melly
     
  10. jaco

    jaco Guest

    Hallo Mel,

    ich habe schon geraspelt und gematscht. In diesem Zustand will mein Geier es gleich recht nicht. Er schabt sich gern seine Portion selbst ab. Leider sind diese Portionen viel zu klein.

    @ All,

    bitte meine Frage mit der Gabe von Körnern ...
    ... nicht vernachlässigen.
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Jens

    Körner nur abends find ich ok, bis dein Grauer sich mehr ans Obst und Gemüse gewöhnt hat. Ist nichts schlimmes dran.
    Beim Gemüse kannst dus ja mal gekocht, bzw. manches auch nur blanchiert versuchen (blanchiert= nur 3 Minuten in Kochendes Wasser - halt je nach Art).
    Karotten zum Beispiel mögen meine lieber gekocht. Übers Obst geb ich meist ein paar Tropfen Zitronensaft, damit es nicht so schnell braun wird (besonders Birne, Apfel und Banane). Meine lieben auch Papaya.

    Ansonsten würd ich dir mal das Buch "Vogelfutterpflanzen" von Hermann Schnabl (erhältlich beim Arndt-Verlag) empfehlen. Es gibt jetzt schon wieder so vieles, was man von Feld/Wald/Wiesen sammeln kann. Das ist oft dann auch eine tolle Beschäftigung (z.B. Rispengräser, da knabbern die ewig an den Samen rum).
    Einen großen Ruck tuts vielleicht auch, wenn du bald einen Vogelpartner hast (suchst doch nach einem, oder?) da kommt dann der Futterneid dazu, das hat schon so manchen Geier dazu bewogen, dann doch lieber Obst und Gemüse zu futtern, ehe es der andere abbekommt :D

    Im allgemeinen heißt es jedoch, nicht aufgeben, und auch nicht gefutterte Sorten immer und immer wieder anbieten. Irgendwann wird etwas das Lieblingsfutter, was vorher 2 Jahre nie angerührt wurde ;)

    LG
    Alpha

    p.s.: Wieviel Körner fütterst du denn pro Tag? Ich würde ihm - wenn du es abends geben willst - etwa 2 - 3 gehäufte Eßlöffel anbieten. Nicht unbedingt mehr. Das Futter dann jeweils stehen lassen bis zum nächsten Abend, damit er tagsüber evtl. noch die Körner fressen kann, die er abends nicht gleich verputzt hat (dass die Abwechslung stimmt). Wenn der Hunger am kommenden Tag da ist, werden nämlich auch die nicht so geliebten gefuttert ;)
     
  12. #11 hansklein, 23. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Zwangsfutterumstellung halt ich für Verkehrt...

    Hallo Jens,

    stelle dir mal vor, deine Eltern hätten dich 10 Jahre lang mit Haribo ernährt... Danach kommst du aus irgendwelchen Gründen in ein neues Heim und man erzählt dir, dass dein Haribo so ungesund ist, bekommste nur noch morgens... Rest des Tages gibt's nur noch Suppe mit allem Gesunden drin und Äpfel und Karotten usw...

    Wie würdest du vermutlich reagieren? Erstmal mit Futterverweigerung, also weniger Essen, bevor du es dann isst, weil du musst, damit du nicht verhungerst...

    Lass es langsam angehen. Zu schnell ist auch schädlich für den Stoffwechsel. Da haben schon Menschen ein Problem mit, wenn sie auf Radikaldiät gesetzt werden. Das kann schädlicher sein, wie ein langsames umstellen.

    Reduzier täglich "etwas" den Körnergehalt und gib dafür mehr Obst und Gemüse. Ähnlich macht man es auch bei einer Umstellung auf Pellets. Langsam aber kontinuirlich. Du kannst nicht erwarten, dass ein Papagei, der Jahre nicht gesund ernährt wurde, von heute auf morgen gesund leben möchte :zwinker:

    Apfel und Trauben müsste er ziemlich schnell nehmen, die kannst du zum Anreizen mit wenigen SB spicken... Dann weiter mit Tomate Gurke etc... Immer in kleinen Schritten zum Erfolg führen :dance:

    Du kannst auch einen Fruchtspieß kaufen, wo man die Früchte am Stück befestigt und die Geier dann abknabbern können... Das führte bei uns recht schnell zum erfolg. Da ist dann der "Spielspaß" dabei, heisst schreddern...:beifall:

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  13. jaco

    jaco Guest

    Hallo Hans,

    ich denke das mein Geier sich allein darum kümmert, nicht zu schnell umgestellt zu werden.

    Wir sind ja schon so weit, dass er
    Banane (frisch und getrocknet), Weintrauben, Kartoffeln (roh), Radies und Apfel mit Schale in geringen Mängen nimmt.
    Weintrauben könnte er ohne Unterlass fressen, aber leider bekommt er schon nach 1-2 Stück Durchfall.

    Aber Du meinst, dass ich die Körner nicht allein auf den Abend reduzieren soll?
     
  14. Seth

    Seth Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei mir hat's geklappt...

    Hi Jens,

    ganz zu Beginn (also inzwischen vor fast 18 Jahren) hatte ich mit Joey auch Probleme, da sie (an dieses "sie" muß ich mich auch erst noch gewöhnen, 18 Jahre lang war's ein "er". :zwinker: ) ausschließlich Sonnenblumenkerne gefressen hat.

    Der damalige Tierarzt meines Vertrauens (wäre er immer noch, aber wie schon mal erwähnt, sind wir umgezogen...) Dr. Schramm in Erlangen hat mir geholfen:

    Er riet mir, Joey Babybrei anzubieten! Den hat sie bereitwillig angenommen. (Wenn sie das nicht hätte, hätte ich die Körner in den Brei mischen sollen - macht aus meiner Sicht auch Sinn....)

    Nach einiger Zeit nahm Joey dann auch die "feste Form" der angebotenen Früchte an...

    Heute geht sie eigentlich an alles...

    Bin also mit der Babybrei-Schiene sehr gut gefahren.... :zustimm:

    CU

    LG
     
  15. #14 hansklein, 23. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Jens

    Nicht von heute auf morgen, nach meiner Ansicht. Der Stoffwechsel bei Papageienartigen arbeitet schneller als bei uns. Da würd ich auch morgens was anbieten. Frühstück und Abendessen sind wichtige Mahlzeiten. Gerade das Frühstück bei Papageien ist wichtig. Vorbereitung auf den Tag... Die brauchen ja Energie zum Toben.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Hans

    Der Vogel soll ja auch nicht morgens NICHTS bekommen. Er hat ja wahrscheinlich erstens noch Körner vom Vorabend, und zweitens bekommt er anstatt neuer Körner ja dann Obst und Gemüse (und so wie ich das lese, bekommt er ja auch ein paar Pellets).
    Solange der Graue vorzugsweise Körner frisst, und diese auch IMMER schön neu nachgefüllt werden, solange wird er sich wahrscheinlich weniger fürs Frischfutter interessieren.
    Man hat ja da schon ein klein bisschen den Überblick, und wenn man sieht, dass wirklich zu wenig gefressen wird, dann kann man immer noch Körner "nachfüttern".

    LG
    Alpha

    p.s.
    zur Sicherheit kann der Vogel ja auch täglich gewogen werden ;)
     
  17. jaco

    jaco Guest

    Hallo alpha,

    ja, so sehe ich das ja auch.
    Zudem ist unser Grauen eine ziemlich faule Socke. Er macht den ganzen Tag kaum Aktion. geht mal links, mal rechts und wenn es sich nicht vermeiden lässt, fliegt er auch mal nen Meter.
    Daher ist auch auch nicht gerade der schlankste. Dann noch das recht fetthaltige Körnerfutter......naja ich weis ja nicht.

    Ich hab ihn zwar noch nicht gewogen, mein Geier würde mir was husten, aber ich sehe ja im Vergleich zu anderen Graupapageien, das mein Geier eine kleine Kugel vorn hat und nicht die schöne Muskelkontour zeigt.
    Schaut Euch das vermeintliche Dickerchen mal an:
     

    Anhänge:

  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Also auf den Bildern kann man das nicht so gut sehen. Mir zumindest würde da jetzt nichts auffällig dickes auffallen ;)

    Aber auch die Sache mit dem Klettern (etc.) würde sicher besser (also mehr) werden, wenn ein Partner da ist. Also abwarten und schauen wie er sich bewegt, wenn er hoffentlich bald nen "Spiel"kameraden hat :)

    LG
    Alpha
     
  19. jaco

    jaco Guest

    ...das mit dem Kameraden ist gar nicht so einfach. Viele sagen gleich von vorn herein, dass es bei einem Vogel, der länger als 5 jahre allein war, keinen Sinn hat und mir dringlichst von einer Vergesellschaftung abraten. Somit auch keinen Partner auf Probe geben.

    Aber das ist ein anderes Thema
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Dann gibts aber hier viele Ausnahmen. Schau, wieviele ihre Tiere nach sogar 30 (!!) Jahren Einzelhaltung vergesellschaften....

    Dass es unter Umständen nicht ganz einfach sein kann, ok. Aber du liest doch viel in verschienen Foren, weißt sich sicher längst, welche Vorbereitungen zu treffen sind, um es möglichst einfach und erfolgreich zu gestalten. Eins dürfte allerdings klar sein: Umso länger du den Grauen nun alleine bei dir leben läßt, desto mehr bindet er sich an euch Menschen, und desto schwieriger ist es dann, ihn an seinesgleichen zu gewöhnen. Ich würde also nicht lange zuwarten an deiner Stelle - wo euer Grauer wenn ich recht entsinne schon jetzt voll auf deine Frau abfährt ;)

    LG
    Alpha
     
  22. jaco

    jaco Guest

    Hi Alpha,

    sicher hat Du Recht, aber eher sind die User hier die Ausnahme. Ich will natürlich alles daran setzen, unseren papagei zu vergesellschaften. Aber meine Recherchen im I Net haben ergeben, dass es oft schief geht.
    Vielleicht kannst Du ja verstehen, dass ich nicht unbedingt 500-900 EUR für einen Vogel ausgeben will, der sich dann absolut nicht mit unserem verträgt. Daher bin ich darauf angewiesen, jemanden zu finden, der nicht unbedingt 300km weit weg wohnt und mir den Piepser zur Probe lässt. Meist sind meine Kontakte schon im Keim erstickt, wenn ich nur nach der Probe fragte.

    Aber lass uns das hier nicht besprechen. Immerhin gehts hier um die Ernährung...
     
Thema:

Ernährung mit Obst und Gemüse

Die Seite wird geladen...

Ernährung mit Obst und Gemüse - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  4. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...