Ernährung von Graupapageien

Diskutiere Ernährung von Graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Unsere Aylina ist zwar gut beim fressen:baetsch: , aber wenn es um Gemüse oder Obst geht, dann schaut sie meißt nur kurz in den Napf macht ein...

  1. Aylina

    Aylina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94051 hauzenberg
    Unsere Aylina ist zwar gut beim fressen:baetsch: , aber wenn es um Gemüse oder Obst geht, dann schaut sie meißt nur kurz in den Napf macht ein paar Bissen und
    geht dann dann wieder zum Papageienfutter oder Kräcker.
    Als Gemüse haben wir ihr Kürbis, Ananas,Blumenkohl,Paprika,Weintrauben,Möhren,
    Nektarinen,Apfel,Salat usw gegeben ich glaub die kennt das nicht.
    Sie braucht doch das Gemüse und Obst wie kann ich ihr das schmakhaft machen?
    hat jemand einen Tip.
    Gruß
    Aylina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Aylina
    wenn du deinen Graupi an Früchte gewöhnen willst dann darfst du nich zeitgleich Körner mit anbieten. Es gibt hier jede Menge Ernährungsthreads auch in den wichtigen Threads verankert.
    Esse mit den Kleinen zum Beispiel zusammen einen Apfel. Als Schwarmtier wird er dir das vielleicht nachmachen. Gib ihm nicht zuviel auf einmal sonst wird damit nur gespielt und es landet alles auf dem Boden.
     
  4. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Aylina
    versuche doch einmal dies: was du auch gerade hast (Kohl eher nicht) etwas geschnippelt in eine Schale und etwas Wasser (Eßl.) mit einem Teller bedecken und kurz in der Mikrowelle garen (so das es noch etwas Biß hat). Dann entweder mit der Gabel zerdrücken, kurz anpürieren mit Mixstab oder ganz zu Brei verarbeiten. Obendrauf etwas zerdrückte Banane und, vor allen Dingen, warm muß es sein. Koste mal vor ihren Augen und finde es total lecker. Versuche es mit einem Schälchen vor den Schnabel gehalten und vieeeel lecker gut usw. So warm und breiig mögen sie das. Gekochte Kartoffel zerdrückt-köstlich oder auch Obst ganz kurz erhitzt und zerdrückt ist sooo toll. Und, wenn es dir schmeckt, ist das bestimmt gut!!! Meine Maus liebt auch alles mit kleingekacktem, frischem Knoblauch oder Porree, Gemüsezwiebel und sogar frischer Chilischote. Das soll sogar für den Darmtrakt gesund sein. Ansonsten lege Möhre oder Broccoli, Porree, Apfel, Birne... auf eure Kartoffeln mit drauf, wenn du kochst. Nimmst es dann halt bei der halben Kochzeit raus und zerdrückst es etwas. Wenn ihr dann esst gib ihr auch ein warmes Schälchen. Wenn es erst einmal gekostet und gegessen wurde, dann klappt das auch in rohem Zustand, wobei mein Vogel das etwas Angegarte und warme Essen dem Rohen vorzieht. Man kann so immer etwas im Eiswürfelbehälter einfrieren und dann erwärmt anbieten. Salat mögen die Grauen, glaube ich, gar nicht, Kürbis hingegen finden sie lecker. Die warme und breiige Form erinnert sie an das Partnerfüttern und ist total normal für sie. So, nun habe ich dir einen Roman geschrieben!! Es gibt bestimmt auch noch andere tolle Tips hier im Forum.
    Gruß
    Marion L.
     
  5. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo Aylina,

    herzlich willkommen erstmal im Forum!
    Dein Oskar ist ja erst 13 Wochen alt!!! Ist er denn schon futterfest?

    Wir haben 2 grüne Kongos, Jimmy, das Männchen ist 1 3/4 Jahre und unser Weibchen, Bella, ist jetzt erst 5 Monate alt und mußte mit 12 Wochen erst noch richtig fressen lernen! Sie kennen dieses Essen (Gemüse und Obst) doch noch gar nicht richtig. Am besten ist wirklich erst noch Gemüse und Obst in Breiform oder zerdrückt zu füttern und dann langsam an größere Stücke zu gewöhnen. Bella hat auch gerne Babybrei und Joghurt gefressen.

    Ich weiß leider nicht, ob die Grauen schneller sind beim" Fressenlernen"!? Denk daran, Du hast noch ein Baaaaaby!!!

    Im übrigen, alles was neu ist, könnte "gefährlich sein und beißen"! Letzte Woche gab es bei uns frische Brombeeren, die mußten wir mit ihnen zusammen essen, sonst wären sie nicht drangegangen. Jeden Tag werden bei uns neue Obstsorten ausprobiert und immer wieder ist es schön anzusehen, was für ein Gesicht sie machen!
    Unsere fressen am liebsten Kaktusfeigen, Feigen und Weintrauben! Kirschen und Erdbeeren waren auch der Hit! Jetzt heißt es , wieder 1 Jahr warten!

    Es ist spannend, was alle Geierleins lecker finden! Sicher gehen die Meinungen aller Gefiederten da sehr auseinander.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße
    Caro und Caro
     
  6. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Marion!

    Das ist ja mal ein ganz neuer Ernährungsblickwinkel :nene:

    :zwinker: :D :p

    Spaß beiseite, das mit dem Chili muß ich nochmal auf mich wirken lassen... In Körnermischungen habe ich ja auch schon mal getrocknete Schoten gesehen, aber ich wäre total unsicher, frische Schoten zu verfüttern! Ob das wirklich förderlich ist??? :? 8o

    Ich habe ja zusätzlich noch das Problem, daß meine süße Maus PDD hat.... Da denke ich immer irgendwie vermenschlicht, daß sie Bauchweh bekommen könnte von sowas. :?

    Hat jemand dazu eine Meinung?
     
  7. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Keine Angst Schrulli, die Schärfe spüren die Papageien nicht, da ihnen die erforderlichen Rezeptoren fehlen, du kannst ihnen daher ohne Probleme Pepperoni geben. Wenn sie die überhaupt mögen.
     
  8. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Auf mit erweitertem Drüsenmagen?
     
  9. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hast recht, da würde ich auch lieber meinen Arzt fragen.
     
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Aylina,

    wie koppi schon schrieb, darfst du keinesfalls gleichzeitig Körner anbieten.
    Einige Halter geben morgens Obst und Gemüse und abends Körner, oder andersrum.
    Dein Grauer wird evtl. pampig werden und dir seinen Unmut spüren lassen, hier ist jedoch die Frage wer am längeren
    Hebel sitzt.
    Einer meiner Grauen hat über Jahre kein Obst und Gemüse bekommen und ich war auch oftmals zu sanft mit dem Vogel,
    weil ich dachte, der arme Kerle verhungert doch, aber schlußendlich habe ich mich persönlich erzogen,
    gleichzeitig damit den Vogel und heute frißt er Obst und Gemüse.
    Du musst halt wirklich genau darauf achten, was dein Grauer zu sich nimmt und er nicht all zu stark abnimmt.
    Wiegst du deinen Grauen regelmäßig?

    LG
     
  11. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    @ Boracay
    Aylinas Grauer ist meines Wissens erst 13 Wochen alt und in diesem Alter sollte er auf jeden Fall immer Körner zur Verfügung haben!
    Die Körner zu dezimieren oder nur abends/ morgens zu reichen, ist in diesem Alter falsch!

    @ Aylina
    Wäre ich an deiner Stelle, würde ich der Kleinen geraspeltes Obst (Apfel, Birne) mit einer kleinen Portion Körner mischen oder auch mal etwas zerdrückte Banane. Wenn die Kleine dann frisst, nimmt sie automatisch etwas von dem Obst mit auf und kommt so vielleicht auf den Geschmack.
    Eine kleine Portion Körner deshalb, weil du diese Mischung nicht zu lange stehen lassen kannst und nach wenigen Stunden wieder frische Körner reichen musst.
    Voressen ist auch immer eine gute Methode, Graupapageien sind neugierig und ahmen gerne nach.

    Gruß Cosima
     
  12. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Liebe Aylina,

    Du hast `ne Persönliche Nachricht.
     
  13. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Aylina

    war Dir Marion schrieb, kann ich nur unterstützen. Auch meine lieben lauwarme Gemüsebreis. Du kannst auch mal Hipp-Baby-Brei im der Mikrowelle erwärmt, anbieten. Und was Marion auch schrieb und sehr sehr wichtig ist, alles Vorkosten und lauthals rühmen wie gut das schmeckt. Auf diese Weise bringe ich ich immer meinen Kiko dazu zu probieren und dann will Bonny plötzlich auch. Manchmal braucht es zwei, drei Anläufe, aber ich kriege sie immer rum ;)
    Chili kann ich meinen Beiden anbieten als Leckerli, das wird heiss geliebt.
    Du brauchst einfach viel Geduld und musst vieles Ausprobieren, aber die Kleine wird es lernen.
     
  14. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    ich schrieb ja auch nicht, daß auf Körner ganz verzichtet werden soll.
    Nach meiner eigenen persönlichen Meinung wäre es für den Vogel jedoch
    gerade in dem jungen Alter in Bezug auf die Nährstoffe wichtiger frisches Obst und Gemüse
    zu bekommen.
    Und wenn der Bauch schon voll mit Körner oder Kräcker ist, wieso dann noch an das ungeliebte Obst gehen?
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Aylina,

    dem, was Cosima schrieb, möchte ich mich anschließen.
    Aber diesen Körner-Obst-Gemüse-Matsch wirklich nicht lange im Käfig lassen, da das schnell schlecht/schimmelig wird.

    Du könntest schon auch mal am Morgen die Körner raus nehmen und dafür einen Napf mit kleingeschnittenem Obst anbieten. Dies müsste dann aber schon vor dem ersten Futtergang geschehen. :zwinker: Die Körner aber nicht bis abends vorenthalten, sondern nur mal stundenweise...

    Wird/wurde der Kleine vom Löffel gefüttert? Dann könntest du auch Obst, das weich ist, zerdrücken und zur Gewöhnung mit Löffel reichen.

    Und immer Verschiedenes anbieten, nie nur eine Sorte alleine. Der Kleine muss möglichst viel davon kennen lernen. Obstsorten, die alle meine Grauen besonders mögen: Litschi, Kaktusfeige, Granatapfelkerne, Apfel, Weintraube....
    Alles, was zu schälen geht, solltest du auch schälen, wenn es nicht aus dem eigenen Garten kommt und unbehandelt ist...

    Du kannst auch Hagebutten, Weißdorn, Sanddorn, Feuerdorn anbieten. Davon gibt es jetzt in der Natur jede Menge und das sogar kostenlos. :zwinker:
     
  17. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Grundsätzlich finde ich Boracays und Sybilles Vorschlag ja gut, die Körner stundenweise wegzunehmen und nur Obst zu reichen, aber nicht bei einem 13 Wochen alten Baby, das noch nicht lange Futterfest ist. Da würde ich nur einen zusätzlichen Obstnapf anbringen oder wie schon von mir erwähnt, etwas Obst unter eine kleine Menge Futter zu raspeln.

    Gruß Cosima
     
Thema: Ernährung von Graupapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ernaehrunggraupapageien

Die Seite wird geladen...

Ernährung von Graupapageien - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...