ernährung zwergwachtelkücken

Diskutiere ernährung zwergwachtelkücken im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; heute sind meine zwergwachteln geschlüpft oder gestern. auf jeden fall sind sie mit ihren eltern nun in der außenvoliere. da ich dachte das die...

  1. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    heute sind meine zwergwachteln geschlüpft oder gestern. auf jeden fall sind sie mit ihren eltern nun in der außenvoliere.
    da ich dachte das die kücken erst mitte nächster woche schlüpfen habe ich als futter nun nur wellensittich futter und exotenfutter geht das bis morgen auch?
    morgen würde ich dann anderes futter hohlen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sirius123, 20. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo,

    ja, das geht einen Tag auch, es muss aber zu Mehl gemahlen werden, am besten eine Kaffeemühle dazu benutzen. Beim Aufzuchtfutter entweder Wachtelaufzuchtfutter, Putenstarter oder Fasanenaufzucht nehmen. Kükenstarter hat zu wenig Protein, das ja min. 25 % im Futter vorhanden sein muss!
     
  4. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    hi
    danke für die schnelle antwort. werde dann morgen gleich mal aufzuchtfutter kaufen.
     
  5. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    muss ich noch etwas füttern außer aufzuchtfutter?
    Eifutter?
    und was muss ich sonst noch beachten?
     
  6. #5 Sirius123, 20. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo,

    nein, Aufzuchtfutter (das genannte) ist ein Alleinfuttermittel! Nach acht bis zehn Tagen kann kleingehackte Petersilie, Löwenzahn und Klee in kleinen Mengen gegeben werden.
     
  7. #6 Sirius123, 21. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Vergaß es zu erwähnen: Grünzeug zusätzlich zu dem anderen Futter geben!
     
  8. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    kann man wärend der aufzucht eigentlich auch lebendfutter geben?
    und wenn ja welches?
     
  9. #8 Sirius123, 1. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Man kann, aber es ist, wenn man das empfohlene Aufzuchtfutter nimmt eigentlich überflüssig.
    Sehr kleine frisch gehäutete Mehlwürmer und Mikroheimchen, letztere sind allerdings schwer lebend zu verfüttern. Will man nicht die ganze Wohnung mit Heimchen bevölkern muss man entweder die Küken in einen dichten Kasten umsetzen (ausgedientes Aquarium) oder man ertränkt bzw. friert die Heimchen ein. Nach dem auftauen bei Zimmertemperatr können sie dann verfüttert werden.
     
  10. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort!
    wiel lange sollten denn die kücken bei den eltern bleiben? bzw. wann verstoßen die eltern die Jungen? Ist das normal das der hahn jetzt wieder anfängt zu balzen?
     
  11. #10 Sirius123, 1. Juni 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Nun, das ist unterschiedlich, bei meinen Paaren kann ich die Küken bis zu einem Jahr sitzen lassen und sie tun dem Nachwuchs nicht. Normalerweise trennt man die Küken mit eintreten der Geschlechtreife also mit 14 - 18 Wochen.
    Dass der Hahn wieder balzt, ist sicher auch Futterabhängig.
     
  12. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    nur mal so ne frage ist das normal das die Kücken unterschiedlich groß sind?
    Das eine hat jetzt schon so gut wie alle federn(außer am kopf da sind aber schon die ersten Kiele zu sehen) und bei dem kleinsten ist noch nicht mal der körper voll befiedert. und nun legt die Henne schon wieder eier ist das auch normal?
     
  13. #12 Sirius123, 9. Juni 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Es ist sicher normal, meine Wachteln haben schon nach acht Tagen wieder gelegt, allerdings nicht angefangen zu brüten. Das die Küken, wenn sie zum gleichen Zeitpunkt geschlüpft sind unterschiedlich heranwachsen liegt oft daran, dass es viele Küken sind die ja unter der Henne nicht viel Platz haben und so meist etwas kühler am Rand sitzen. Küken die z.B. mehr in der Mitte sitzen können sind häufig weiter entwickelt. Auch bei der Futteraufnahme spielt das eine Rolle, je wärmer die Küken sind, desto agiler sind sie bei der Futteraufnahme, wachsen also auch schneller.
     
  14. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Heute ist eins meiner Zwergwachtelkücken gestorben :traurig: . Es war jetzt fast einen monat alt. Als ich es mir angeschaut habe kam es mir sehr dünn vor. Alle anderen Kücken sind sehr lebendig und sehen auch sehr gut. sie sehen auch nicht zu dünn aus. Nur warum hat es jetzt so wenig gefressen es sah sonst auch immer gesund aus.
     
  15. #14 Sirius123, 17. Juni 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Es hängt manchmal daran, dass Wachtelküken mehrmals ausgekühlt sind, das schädigt die inneren Organe. Oft sieht man es den Küken nicht an, sie scheinen aber immer etwas kleiner und zarter zu sein als die übrigen. Das Futter kann nicht richtig aufgeschlossen werden und oftmals leiden die Tiere an immer wiederkehrenden Durchfällen. Bei nur geringer Schädigung bleibt diese "Krankheit" oft im Verborgenen, allerdings sterben vorgeschädigte Wachteln früher.
     
  16. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.
    Also das paar hatte drei kücken wovon das eine ja gestorben ist.
    Aber der größen unterschied zwischen den beiden letzten ist sehr groß. kann es sein das es auch krank ist?
     
  17. #16 Sirius123, 18. Juni 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Krankheiten können neben vielen anderen, immer auch Ursachen für fehlendes oder zögerndes Wachstum sein. Der Behandlungserfolg bleibt bei so kleinen Küken meist aus. Zwergwachtelküken sind nun mal zarte Wesen denen schnell etwas passieren kann.
    Wie schon einmal gesagt werden die meisten Probleme durch Unterkühlung verursacht.
     
  18. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    ok danke für deine Antwort.
     
  19. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    bei meinen zw sind heute die kücken geschlüpft. Nun die frage, die kücken von der vorherigen brut sind auch noch bei den eltern muss ich sie jetzt von den eltern und den neuen kücken trennen oder können sie bei ihnen bleiben?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sirius123, 11. Juli 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Das musst Du beobachten, wenn die Küken der ersten Brut friedlich bleiben, alles so lassen, wenn nicht trennen.
     
  22. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    ok da achte ich jetzt drauf aber ich denke ich werde sie trennen müssen da wenn die eltern an fangen zu piepen wenn sie futter haben kommen sofort die älteren jungen an und fressen es weg die kleinen sind halt nicht so schnell.
     
Thema:

ernährung zwergwachtelkücken

Die Seite wird geladen...

ernährung zwergwachtelkücken - Ähnliche Themen

  1. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  2. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  3. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Pfirsichkoepfchen Ernährung

    Pfirsichkoepfchen Ernährung: Hallo ,hat einer von euch eine umfangreiche Futter Liste für Pfirsichkoepfchen?
  5. Ernährung während der Mauser

    Ernährung während der Mauser: Meine Kanarienvögel mausern, kein Drama. ;) Nun habe ich zur Unterstützung einige Fragen an die Kanarienhalter. Ich habe gelesen, dass...