Ernährung

Diskutiere Ernährung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Klar, Morrygan, Ich versuche es ja zu verstehen. Ich kenne mich eben nur mit " normalen " Agas aus. Wenn Tarantas auf Würmer stehen, ist gut,...

  1. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Klar, Morrygan, Ich versuche es ja zu verstehen. Ich kenne mich eben nur mit " normalen " Agas aus. Wenn Tarantas auf Würmer stehen, ist gut, wusste ich eben nicht, kann doch auch nicht alles wissen, Tschuldigung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dsb

    dsb Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe da mal noch ein Paar Fragen:
    Fuer was brauchen den die Taranta's das Chitin? Soweit ich weiss ist dass ja kein Bestandteil in den Federn oder wird fuer den Aufbau von Federn benoetigt, oder? Hat das vielleicht eher was mit den Proteinbedarf der Voegel zu tun? Oder was hat es mit dem Chitin auf sich. Ich habe eine interessante Homepage ueber das Thema gefunden, aber da wird leider auch nicht darauf in Detail eingegangen. Was anderes was mir noch etwas unklar ist, ist dass man Tarantas eigentlich relativ fettarm ernaehren soll (also Finger weg von Oelsaaten), aber Olivenoel uebers Futter ist ok? Bei mir haengt das da gerade irgendwie... :idee:? Kannst du mir das erklaeren Morrygan? Oder jemand?
     
  4. #23 IvanTheTerrible, 11. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Chitin?? Wird von vielen Vögeln als Gewölle ausgewürgt. Für viele Vögel schwer verdaulich, daher wird empfohlen frisch gehäutete Insekten zu verfüttern. Dann kann der Chitin nicht mehr aushärten. Flügel und Beine werden von fast allen Vögeln vorm Verzehr entfernt.
    Viele Vögel lutschen/quetschen das Innere aus den Insekten und lassen die Hülle liegen.
    Was kann uns das sagen?
    Ivan
     
  5. dsb

    dsb Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Tja, da steht auf jeden Fall Chitin hier in Post 14, 15 und 19. Vielleicht hat sich da irgendwo ein Fehler eingeschlichen?
    Lysin auf der anderen Seite ist ja bekanntlich wichtig fuer die Federbildung und kann bei Mangel zu (unter anderem) Federrupfen fuehren. Die Verfuetterung von Insekten koennte da moeglicherweise helfen den Lysin-Bedarf zudecken? (Zumindest wenn bewiesen wurde, bzw. Erfahrungen darauf hindeuten, dass die Verfuetterung von Insekten zu einer Verbesserung des "Rupfzustandes" fuehrt.) Ausserdem sind im Agaporniden-Futter oft Sonnenblumenkerne, zum Teil fuettert man auch Grosssittichfuetter. Wenn Taranta's da speziell empfindlich sind was oelhaltige Saemereien angeht so kann da durchaus ein Zusammenhang bestehen. Hier im Forum (siehe Link, Post 8 ) steht zumindest dass Lysinmangel oftmals mit verstaerkter Fuetterung von Sonnenblumenkernen auftritt:

    http://www.vogelforen.de/showthread...-wo-sie-nicht-hingeh%F6ren!-Mangelerscheinung

    Ansonsten bin ich natuerlich neugierig auf die Literaturquellen von Morrygan, also wo das mit dem Chitin eigentlich herkommt?
     
  6. #25 claudia k., 12. April 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo dsb,

    Gute Futterhändler führen sowohl Agaporniden-Mischungen, als auch Großsittich-Mischungen wahlweise auch ohne Sonnenblumenkerne.
    Seit ich einmal einen leberkranken Aga hatte, kaufe ich auch grundsätzlich nur Futtermischungen ohne SK. Das ist gar kein Problem. Brauchst Du Links?
     
  7. #26 IvanTheTerrible, 12. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ist aber zu wenig...auch ohne Hanf, Kardisaat., Perilla, etc..
    Voraussetzung ist natürlich man kennt diese Saaten, oder die betreffende Einzelsaat ist als großes Foto auf der Futtertüte abgebildet.
    Ivan
     
  8. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Literaturquellen gibt es keine.

    Den Begriff Chitin warf laut einer Tarantahalterin der Loro-Parque in den Raum. Und ja, es hat was mit dem Rupfen zu tun.

    Ich habe mich auch gewundert, dass es an Chitin liegen soll und habe nur spärliche Zusammenhänge zwischen Chitin und dem Knochenbau gefunden. Vielleicht erklärte die Mitarbeiterin des Loro-Parques es mit Chitin, um eine bessere Verständlichkeit zu gewährleisten? Sicher hast du Recht und das entscheidende Wort lautet "Lysin" anstatt "Chitin". Fakt bleibt dennoch, dass Insekten ins Futter gehören.

    Ich weiß, dass aufgrund der regelmäßigen Fütterung von Insekten schon bei mehreren Tarantas das Rupfen nachließ, bei zweien sogar ganz aufhörte. Sonst wurde nichts geändert - Haltungsbedingungen gleich, Futter gleich. Und das weiß ich nicht aus dem Internet, sondern weil ich den Züchter persönlich kenne und oft mit ihm spreche.


    Olivenöl ins Futter - meine Güte, das bekommen sie doch nicht ständig! Lediglich zur Gewöhnung an die Insekten, die dank des Öls an den Körnern kleben bleiben und somit gut von den Vögeln aufgenommen werden. Als Kur wurde es mir von einem langjährigen Züchter von Krummschnäbeln empfohlen. Das Olivenöl soll den Juckreiz der Haut mindern. (Wichtig ist abgesehen von der Ernährung auch eine ausreichende Luftfeuchte)


    Finger weg von Ölsaaten stimmt nicht ganz. Der Anteil dieser Saaten sollte lediglich niedriger sein als gewöhnlich.
     
  9. #28 claudia k., 12. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich für meinen Teil kenne nicht alle diese Saaten. Stellst Du Deine Futtermischungen aus Einzelsaaten selbst zusammen, Ivan?
     
  10. dsb

    dsb Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist dass hier schon ein Problem... Ich wohne naemlich in Norwegen und nicht in Deutschland! :zwinker: Zwar schoen mit Fjord und so aber wenn es an Futterhaendler og guten Vogeldoktoren geht ist dass hier nicht gerade einfach... Manche liefern auch von Deutschland nach Norwegen (ich warte gerade auf Insekten von "Birds and More", die habe ich fuer meine Prachtfinken bestellt, aber ich werde wohl auch versuchen einige den Tarantas "unterzujubeln"). Allerdings sind hierbei die Frachtkosten extrem hoch und auch nicht alle wollen ins Ausland liefern (ist ja auch viel Schwindel im Internet...). Im Sommer habe ich eine Tour nach Deutschland geplant (Kiel, und wahrscheinlich Luebecker Gegend), wenn also jemand von Haendlern in dieser Gegend weiss so sagt bitte bescheid! Habe Plaene mir das Auto "vollzuladen"!
    Ueber die verschiedenen Saatensorten gibt es ja sehr gute Links hier im Vogelforum, nur manche Hirsesorten finde ich dann doch etwas schwierig zu bestimmen.
     
  11. #30 IvanTheTerrible, 13. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 28
    Ja, wobei ich keine Wissenschaft daraus mache...sondern nur einige Grundsätzlichkeiten dabei beachte.
    Ob nun 10 oder 20% von einer Samensorte, macht den Kohl nicht fett, wenn ich mich dabei an ein Grundschema halte.
    Ivan
     
  12. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Wahrscheinlich geht es bei Chitin darum, dass es eine Eiweißverbindung ist. Der Vogel benötigt zum Federnaufbau Eiweiß. Ob das nun in Form von Insekten/Chitin zugeführt werden soll, ist wahrscheinlich zweitrangig.

    Gibt ein sehr gutes Buch, das heißt "Vögel richtig füttern", ich glaube, Ulmer Verlag. Das ist sehr aufschlußreich, denn darin ist einmal für alle gängigen Vogelarten aufgeschlüsselt, was und warum sie bestimmte Futterbestandteile brauchen. Das kann ich sehr empfehlen.
     
  13. #32 IvanTheTerrible, 15. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Chitin kann nicht verdaut werden, nur wenn er noch nicht ausgehärtet ist.
    Für die Vögel ist also wichtig was unter dem Chitin ist, ebenso der Darminhalt der Insekten.
    Ivan
     
  14. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ach, ich hab Schmarrn geschrieben, Chitin ist ein Polysaccarid, also ein Zucker. Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Einfach mal bei Wiki nachlesen.
     
  15. Inaa

    Inaa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ammerland, Ostfriesland
    Dürfen Agaporniden und andere Ziervögel Haferflocken und Rosinen, rosinen hab ich im Tierfachgeschäft in einer Mischung drin gesehen
     
  16. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Inaa,

    ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Ich denke wie bei allen Futterbestandteilen, kommt es auf die Dosierung an.
    Wie z.B. Sonnenblumenkerne dürfen gesunde Agas fressen - aber eben in Maßen. Zuviel macht sie krank.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #36 Pfirsichkoepchen, 16. November 2017
    Pfirsichkoepchen

    Pfirsichkoepchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    42
    also ruhig mal mit Haferflocken und Rosinen probieren? und ganz normale oder muss man da auf etwas achten?
     
  19. #37 Pfirsichkoepchen, 16. November 2017
    Pfirsichkoepchen

    Pfirsichkoepchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    42
    ich wollte ausserdem mal fragen ,welche Leckerlis ihr euren pfirsichköpfchen gibt?
     
Thema: Ernährung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chitin verdauung vögel

    ,
  2. content

Die Seite wird geladen...

Ernährung - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...