Ernährungsartikel in Magazin

Diskutiere Ernährungsartikel in Magazin im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, In der neuen WP ist ein Artikel des Kurators vom Loro-Parque, Dr. Reinschmitt, abgedruckt. Es geht darin um die Ernährung unserer...

  1. #1 Alfred Klein, 5. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    In der neuen WP ist ein Artikel des Kurators vom Loro-Parque, Dr. Reinschmitt, abgedruckt.
    Es geht darin um die Ernährung unserer Geier, auch um Obst sowie Nüsse. Insgesamt lesenswert mit etlichen Tips. Leider ist das Heft mit 4€ nicht unbedingt preiswert, aber da habe ich mal eine Ausnahme gemacht und es mir gekauft.
    Es werden einige Fragen geklärt, so z.B. ob man Zitrusfrüchte verfüttern kann was ja manche bezweifeln.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 5. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Alfred,

    ich selbst habe den Artikel über die Ernährung von Papageien auch mit neugier gelesen, zumal ich auch das selbe Futter von Versele verfütter :zwinker:.

    Ich bin nach dem Lesen direkt an die Waage gesprungen und hab mal nachgemessen, wie viel Körnerfutter ich tatsächlich täglich davon gebe.
    Interessanterweise lag ich recht nah an dem, was da empfohlen wurde, puh... Glück gehabt :D.
    Auch die zeitlichen Angaben, wann dort täglich Fischfutter, Kochfutter und Nüsse gegeben werden, fand ich sehr interessant :prima:.
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Manuela,
    nicht böse sein (ist nicht Ernst gemeint!!!!) ... aber abends in den VF lesen und gleich ein Heiterkeitsausbruch: Welches Fischfutter fütterst du denn? (Ich weiß schon, was du gemeint hast, aber es war halt ein schöner Einstieg heute Abend!)
    LG
    Susanne
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Und, kann man?
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hihi, ich meinte natürlich Frischfutter, lach :D.
     
  7. #6 Alfred Klein, 5. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Aber ja doch.
    Es wird unterschiedlich gerne genommen. Eine Amazone und der verstorbene Ara haben die Orangen etc. immer ausgelutscht. Das können die sehr gut.
    Ein ebenfalls gestorbener Pflaumenkopfsittich war immer wild auf Zitronen. Egal wie sauer die waren, er hat sie gemocht.
    Meine anderen Geier fressen die Orangen auch mal, nicht immer jedoch ich biete sie ständig an.
     
  8. #7 Angelika K., 5. November 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Ja, der Bericht ist sehr interessant. :zustimm:

    Ich habe letztens bei uns im real Limquats entdeckt.

    In einer Frucht sind mindestens 5 Kerne!!!! :lekar:

    Unser Amazonenhahn hat diese SEHR gerne genommen.:D
    Er mag Kerne.
    Leider nicht das andere. :k Aber, wenigstens etwas.
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Angelika
    zwei Gelbwangenkakadus, die hier zur Pflege sind, lieben die auch. Allerdings bekommen sie sie nur, wenn ihr Besitzer zu Besuch kommt, der bringt diese Früchte immer mit (ca. 1x pro Woche)
    Zitronen und Limetten bleiben bei uns nie übrig, die werden gerne und von allen gefressen!!
    LG
    Susanne
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Hallo Alfred,

    ich glaube, ich habe etwas zu unkonkret gefragt.
    Was sagt der Artikel zu Zitrusfrüchten? Auch ja?
     
  11. #10 Angelika K., 5. November 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Ich bin zwar nicht Alfred....antworte trotzdem. :zwinker:

    Sie verfüttern auch Orangen. Diese werden im Wechsel zu den anderen Sorten ergänzt.
     
  12. #11 DJ und Robbie, 6. November 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Aber dieser Artikel trifft doch hauptsächlich auf große Papas zu und nicht so sehr auf kleine "Körnerfresser" wie Wellensittiche oder? Ich meine z.B. in Bezug auf die zeitlichen Angaben des Fütterns.
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja, so hab ich das auch verstanden :zwinker:.

    Die dort empfohlene Fünf-Prozent-Regel bezog sich in erster Linie auf Großpapageien, wie Graue, Kakadus, Aras und Amazonen ;).

    Nur kurz zur Erklärung, für diejenigen, die das Heft nicht haben:

    Diese Arten bekommen im Loro Parque je nach Art das passende Premium-Papageienfutter von Versele Laga.

    Täglich wird ca. 5% des Körpergewichts davon verfüttert.
    Bei einer Amazone, die z.B. 400 g wiegt, wären das 20 g Körnerfutter am Tag ;).

    Im Loro Parque wird in der Regel 2 x am Tag gefüttert.
    Morgens gibt es hauptsächlich Frischfutter, wie Obst und Gemüse.

    Bei der zweiten Fütterung am frühen Nachmittag werden die Frischfutterreste beseitigt und dann wird das schon genannten Körnerfutter bis zum nächtsten Morgen nach der Fünf-Prozent-Regel verfüttert.

    Die größeren Arten bekommen auch noch kleine Mengen Palmnüsse, Walnüsse, Haselnüsse, Kokosnüsse, Macadamianüsse oder Pecannüsse.

    Während der Zuchtsaison wird das morgendliche Frischfutter noch mit Kochfutter ergänzt.
    Alle Papageien, die Jungtiere aufziehen, bekommen täglich noch milchigen Mais dazu.

    Interessant war auch die Meinung zu der Fütterung der Amazonen.
    Vielen mag die Versele-Mischung für Amazonen auf den ersten Blick zu fettreich erscheinen.
    Man erklärte im Artikel aber, dass diese Mischung in Kombination mit der Fünf-Prozent-Regel und Frischfutter genau auf den täglichen Energiebedarf von Amazonen abgestimmt ist.
    Wichtig ist halt, sich genau an diese Menge zu halten und nicht mehr Körnerfutter davon anzubieten, damit die Amazonen auch möglichst nicht aussortieren können und alle Körner der Mischung futtern.

    Dort wurde auch beschrieben, dass viel Amazonenbesitzer zwar auch extra Diätfuttermischungen kaufen würden, weil Amazonen halt etwas fettärmer ernährt werden sollten, wenn dann aber die Näpfe entsprechend gut mit Diätfutter gefüllt sind, würde wieder zu stark ausselektiert und am Ende wird dann doch genauso viel oder noch mehr Energie aufgenommen, wie bei der Versele Mischung für Amazonen.
    Klingt für mich auch logisch ;).

    So, das war mal das Gröbste :D.
     
  14. #13 gastleser02, 6. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. November 2007
    gastleser02

    gastleser02 Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    ---

    Generell: Ich halte die Empfehlung für einen brauchbaren Kompromiss.

    Speziell: Amazone ist nicht gleich Amazone.

    Siehe u.a hier:

    Gefiederte Welt 11/07
     
  15. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Manuela,
    ich bin jetzt etwas verunsichert....
    Bezieht sich diese Prozentangabe auf das Gewicht der entspelzten oder nicht entspelzten Körner?
    Also 20g Körner abwiegen - oder umrechnen???? - Beim Gewicht die Schale brücksichtigen oder nicht?????
    Ist sicher auch davon abhängig, ob sie fliegen können, wieviel sie am Tag fliegen, bei welchen Temperaturen sie gehalten werden ...
    Da hast du sicher Recht ... einige Körner mehr im Napf ... und schon sortieren sie ... die fetten ins Kröpfchen, die mageren lass ich im Töpfchen... (grins!)
    LG
    Susanne
     
  16. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann nicht mehr............

    Ich habe mich gerade weggeschmissen vor Lachen:p


    oder meinst du das doch ernst?
     
  17. #16 cedric, 7. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. November 2007
    cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Genau das habe ich bei der Fütterung des Loro Parqe vermisst. Hatte ich nämlich auch gelesen und bei meiner 30 jährigen Amazone,die ich erst 3 Mon. besitze,festgestellt,sie hat in ihrem alten zuhause keine Leguminosen erhalten und hier ist es im Moment fast das einzige Futter daß sie möchte(aber nicht bekommt:D) Auch das Kochfutter überzeugt mich nicht so recht,ich gebe es zwar auch,aber ich bedecke es z.B. nur mit Wasser,wenn ich es koche und schütte davon nichts weg. Denn die meisten Vitamine werden durch das Kochwasser ja sicher weggeschüttet. Ausserdem kann man dies alles in guten Ernährungsbüchern nachlesen.
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Susanne,

    das bezieht sich auf das Körnerfutter komplett mit Spelzen, halt so wie man es in den Napf gibt :zwinker:.

    Ja stimmt, es ist auch abhängig davon, wieviel Bewegung die Tiere haben, wie alt sie sind usw...
     
  19. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    war letztes Wochenende bei der Papageienausstellung in Achern.
    Hier hat Dr. Reinschmitt einen Vortrag über die Aufzucht im Loro-Park
    gehalten.
    Hier wurde auch erwähnt, daß ca. 95% der Papageienhalter Fehler in der Ernährung machen.
    Wir meinen es oftmals zu gut mit unseren Tieren und schaden ihnen dadurch eher, wenn wir es zu gut mit dem Futter meinen.
    In der freien Wildbahn verbringen die Papageien die meiste Zeit damit Futter zu suchen, und bei uns bekommen die Tiere dies vor den Schnabel gesetzt, ohne große Anstrengungen und Bewegung. Meist bleibt doch Futter in den Schalen übrig.
    Laut Herrn Dr. Reinschmitt tun wir damit unseren Tieren keinen Gefallen.
    Als ich angefangen habe für meine Grauen mal die Körner abzuwiegen, die sie bekommen sollten, bin ich auch erschrocken.
    Die Körner haben sich ja in den Schälchen verloren. 8o
    Aber seitdem werden auch die kleinen Sämereien verspeist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo, ich kann das nur bestätigen! Seitdem unsere Beiden pro Vogel ca. 1 1/2TL fettarmes Körnerfutter pro Halbtagesmahlzeit bekommen, werden nun auch die Sämereien verspeist, die sonst bei komplett vollen Näpfen verschmäht worden sind. Unsere 2. Halbtagesmahlzeit besteht aus Obst, Gemüse inkl. einer Prise Korvimin oder Nutribird Pellets. Ich bin nun fest überzeugt, dass die Beiden ausgewogen und gesund futtern!
     
  22. #20 Tierfreak, 16. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo nochmal :D

    Da hier ja auch wegen Sittichen nachgefragt wurde und ich ja auch selbst Nymphen und Wellis hab und mich das deshalb auch mal interessiert hat, habe ich Mattias Reinschmidt mal selbst gefragt, wie sie diese Arten im Loro-Parque ernähren.
    Dort werden die Ernährungspläne ja von Biologen und Tierärzten zusammengestellt, wie man ja auch in den WP-Artikel lesen konnte.

    Im Loroparque bekommen z.B. Wellensittiche oder Nymphensittichen auf Grund ihres etwas höheren Stoffwechsels ca. 8 % ihres Körpergewichts von der jeweiligen Sittichmischung von Versele-Laga, plus Kolbenhirse.

    Auch sie bekommen dort täglich frisches Obst und Gemüse, die gefressene Menge vom Frischfutter ist halt nur wesendlich kleiner.
    Frischfutter könne niemals ungesund sein, höchstens wenn es mit Spitzmittel behandelt wurde, was aber nichts mit der eigentlichen Frucht zu tun hätte.
    Auch Wildkräuter und Löwenzahn sowie Vogelmiere wären hervorrangende Ergänzungen, die man, wenn vorhanden, durchaus täglich reichen können. Etwas besseres können man seinenTieren gar nicht bieten.




    Hm, nun komme ich doch ins Grübeln, ob ich meinen Sittichen lieber auch noch mehr Frischfutter geben sollte :~.
     
Thema:

Ernährungsartikel in Magazin

Die Seite wird geladen...

Ernährungsartikel in Magazin - Ähnliche Themen

  1. WP-Magazin 2/2015 Edelsittiche im Porträt S. 6-12 + Poster Rosenbrustbartsittich

    WP-Magazin 2/2015 Edelsittiche im Porträt S. 6-12 + Poster Rosenbrustbartsittich: Das neue Heft kam heute! Unsere besonderen Freunde, die Edelsittiche sind diesmal ein Hauptthema. Für uns Kenner steht sicher kaum was Neues im...
  2. Suche WP Magazin 5/2013

    Suche WP Magazin 5/2013: Hallo, Ich suche besagtes Heft. Ist das mit dem Titelthema rotsteisspapageien. Wenn es jemand hat und loswerden will dann bitte melden!!!...
  3. Bücher, Magazine, etc.

    Bücher, Magazine, etc.: Hallo zusammen Ich bin schon seit ein paar Wochen auf der Suche nach Magazine und Bücher über Papageie und Sittiche. Kann mir jemand hirzu...
  4. Verkaufe WP-Magazine

    Verkaufe WP-Magazine: WP-Magazine Jahrgang 1995 (4 Ausgaben) 2x Jahrgang 1996 (4 Ausgaben) Jahrgang 1997 (6 Ausgaben) Jahrgang 1998 (6 Ausgaben) Jahrgang 1999 (6...