Ernährungsliste für Kakadus

Diskutiere Ernährungsliste für Kakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Im Forum der Graupapageien wurde eine sehr gute Ernährungsliste für Graupapageien ausgearbeitet Hier ist sie Ich würde mich über tatkräftige und...

  1. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Im Forum der Graupapageien wurde eine sehr gute Ernährungsliste für Graupapageien ausgearbeitet Hier ist sie
    Ich würde mich über tatkräftige und fachliche Untersützung freuen, ob man diese Liste so übernehmen könnte oder wo noch Handlungsbedarf besteht, diese zu ergänzen oder abzuändern. Bitte keine Diskussionen oder Streitereien, wer nun welches Futter besser findet, mir geht es hier ausschließlich darum, fundierte Fakten zu sammeln. Bitte schaut euch erst die verlinkte Liste an, bevor ihr postet, und nun los :prima:
    Das einzige, was mir Magenschmerzen bereitet, ist die Sternfrucht (Karambole), da sie sehr viel Oxalsäure enthält.
    Googelt man nach Oxalsäure, findet man dazu folgendes:
    Von daher wäre ich dafür, diese Frucht herauszunehmen.
    Gerne unterscheide ich auch nach Fütterung für einzelne Arten, wenn jemand hierzu fundierte Angaben hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    diese Liste ist ja anwendbar für alle Papageien. Sie sagt ja nur was geht und was nicht.
    Interessant wäre doch eine Angabe wie z.B. ungefährlich, nur in bestimmten Dosen füttern, % des Tagesbedarfs oder so. Ansonsten bräucht man keine Kakadu Liste die sich zu 99 % mit der der Graupapageien deckt.
     
  4. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Vorschläge, keine Diskussionen, wie ich bereits schrieb. HIer darf alles gepostet werden, abgeändert, zusammengetragen werden, dazu bedarf es Zusammenarbeit aller :zwinker:
     
  5. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich diskutiere nicht, das mit den näheren Angaben war ein Vorschlag...
    Aber wenns nicht gewünscht ist, dann eben nicht.
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    :trost: Huhu, natürlich kann man es umsetzen, wenn sich genügend User engagieren. Es gibt hier noch eine andere Fütterungsliste, die ich überarbeitet habe, die sieht dann so aus, Triton, wäre diese Richtung besser? Bin für alles offen, aber ich möchte auch, dass ihr mithelft :trost:


    Äpfel: kannst Du mit oder ohne Schale verfüttern. Diese aber bitte vorher gut abwaschen!

    Apfelsinen: bitte ohne Schale verfüttern und diese weissen Fäden, die noch im die Apfelsine sind, auch gut entfernen!!!

    Aprikosen: können mit Schale verfüttert werden. Den Kern nicht mit verfüttern, weil dieser einen hohen Anteil an Blausäure hat. Gut abwaschen!

    Ananas: ohne Schale verfüttern!

    Bananen: ohne Schale verfüttern. Bitte nur in Maßen, da Bananen dick machen und der Pestizidenrückstand auch im Fruchtfleisch ist.

    Baumtomaten (Tamarillo): bitte ohne Schale verfüttern!

    Birne: s. Apfel!

    Brombeere: diese kannst Du komplett verfüttern, aber diese bitte heiß abwaschen. Am besten sind die aus dem eigenen Garten!

    Clementine: s. Apfelsine!

    Cranberries: schmecken den Amas frisch am besten. Diese heiß abwaschen und einfach verfüttern! Im getrockneten Zustand darauf achten, dass kein Schwefeloxid enthalten ist!

    Dattel: kannst Du im frischen und auch im getrockneten Zustand verfüttern! Die frischen Datteln bitte vorher abwaschen!

    Ebereschebeeren: diese kannst Du aus der Natur holen oder auch selber anbauen. Wenn Du sie sammelst bitte nicht an befahrenen Straßen, wegen den Abgasen! Auch vorher abwaschen!

    Erdbeeren: mit Schale verfüttern aber vorher abwaschen!

    Feigen: aus dem Bioladen und komplett verfüttern. Kann man auch im getrockneten Zustand verfüttern.

    Granatapfel: Hier kann man nur das Fruchtfleisch verfüttern.

    Hagebutte: Kann man super komplett verfüttern. Hier gilt das selbe wie bei den Ebereschebeeren! Und man kann sie einfrieren und portionsweise auftauen.

    Heidelbeere: s. Brombeere!

    Himbeere: s. Brombeere

    Holunder: s. Brombeere

    Johannisbeere: s. Brombeere

    Johannisbrot: muss komplett verfüttert werden, da man es nur in getrockneter Form findet!
    Gut waschen! Da Johannisbrotkern viel Zucker enthält, nur bei Vögeln füttern, die ausreichend sich auspowern können.


    Kaki: bitte ohne Schale verfüttern, da diese unbekömmlich und lederartig ist.

    Kaktusfeige: ohne Schale verfüttern!

    Karambole: kann man mit Schale verfüttern, aber dann vorher gut abwaschen!
    Karambole wird auch Sternfrucht genannt. Ich verfüttere sie nicht mehr wegen der hohen Oxalsäure (kann nierenschädigend wirken!!)

    Kirsche: komplett aber ohne Kern verfüttern! Auch hier: bitte abwaschen!

    Kiwi: ohne Schale verfüttern!

    Kokosnuss: ohne harte Schale verfüttern! Auch hier: nur in Maßen, denn Kokosnuß macht dick! (maximal 2-3 x im Monat)

    Kumquat: kann man komplett verfüttern, denn die Vögel beseitigen von alleine die Schale. Aber bitte nur aus dem Bioladen oder vom eigenen Bäumchen!!!

    Litschi: ohne Schale verfüttern und darauf achten, dass Du schimmelfreie Früchte verfütterst. Litschis neigen zum schnellen schimmeln! Litschies ohne Kern verfüttern!

    Mango: ohne Schale verfüttern. Den Kern kann man wunderbar aufhängen, damit die Vögel das Fruchtfleisch davon abnagen können!

    Maracuja ((Passionsfrucht): ohne Schale verfüttern!

    Melone: ohne Schale verfüttern. Die Melonenkerne können und dürfen mit verfüttert werden!

    Papaya: ohne Schale verfüttern. Die Kerne dürfen und sollen mit verfüttert werden, weil diese eine antibakterielle Wirkung haben!

    Pfirsich: aus dem Bioladen mit Schale aus dem Supermarkt ohne Schale! Auch hier: der Kern darf wegen der Blausäure nicht mit verfüttert werden!

    Pflaume: mit Schale und ohne Kern verfüttern!

    Sanddornbeeren: komplett verfüttern, aber auch hier nur aus dem Garten oder von nicht befahrenen Straßen sammeln!

    Stachelbeere: aus dem eigenen Garten verfüttern und darf auch komplett gegeben werden!

    Weintraube: mit Schale und gut heiß abwaschen. Würde ich aber nur aus dem Bioladen geben!
    Trauben sind sehr mit Pestiziden belastet und daher nur in Maßen füttern.


    Blumenkohl und Broccoli: gekocht (ohne Salz) ein Leckerbissen für jeden Papageien!

    Bohnen und Erbsen: aus dem Bioladen oder aus dem Garten komplett verfüttern!

    Chicoree: gut abwaschen und den bitteren Kern raus schneiden!

    Fenchel: die schlechten Blätter ab machen und dann verfüttern!

    Gurke: aus dem Garten und aus dem Bioladen komplett verfüttern und aus dem Supermarkt ohne Schale anbieten!

    Kartoffeln: im gekochten Zustand eine Delikatesse für die Grünen! Kann man mit oder ohne Schale geben! Aus dem Supermarkt: ohne Schale!

    Kohlrabi: ohne Schale verfüttern. Kann roh oder gekocht (ohne Salz) angeboten werden!

    Mais: kann ohne das Grünzeugs angeboten werden! Am liebsten fressen sie den halbreifen Mais! Darauf achten, dass der Mais nicht gentechnisch verändert wurde. Leider kann darunter auch Biomais fallen.

    Möhren: aus dem Garten oder aus dem Bioladen mit Schale und aus dem Supermarkt ohne Schale!

    Paprika/Chilli: mit Schale aber heiß abwaschen!
    Paprika sind sehr mit Pestiziden belastet und daher nur in Maßen füttern.

    Porree: gut aus sortieren und gut abwaschen!

    Rettich und Radieschen: mit Schale aber gut abwaschen!

    Rote Beete: ohne Schale!

    Sellerie: bei der Knolle ohne Schale und die Blätter gut abwaschen! Zu Sellerie gehört auch Bleichsellerie. Sellerie wirkt auf den Hormonhaushalt sehr stimulierend, von daher außerhalb der Brutsaison nur mässig füttern.

    Spargel: kurz "Häuten" und dann verfüttern!

    Spinat und Mangold: entweder aus dem Bioladen oder aus dem eigenen Garten!

    Tomaten: mit Schale und sehr gut heiß abwaschen!

    Zucchini: mit Schale, aber darauf achten, dass dort keine schimmeliegen Stellen dran sind. Gut abwaschen!

    Zwiebeln/Knoblauch: ohne Schale!

    Körnermischungen

    Beliebte Körnermischungen von Usern sind (aus einem Onlineshop):

    Graupapagei Spezial 2
    Superdiätvit für Amazonen (auch für Kakadus gut einsetzbar)
    Gemüsegarten
    Kräuterapotheke

    Pellets:

    Dr Harrisson
    Pelletsmischungen von Wagner
    Verselle Laga Loro Parque Mischung für Kakadus

    Empfohlene Züchtermischungen:

    Als Grundfutter für Kakadus wird ein Taubenfutter empfohlen, welches in erster Linie Weizen, Dari, Milo, Buchweizen, Gerste, Hafer, versch. Hirsesorten, Kanariensaat und etwas Kardi enthält, also eher als mager anzusehen ist.

    Weißen Kakadus wie z. B. Weißhauben-, Nacktaugen-, Gelbwangen- und Goffinkakadus sollten noch zusätzlich kleine (!) Portionen Sonnenblumenkerne (ca. 1 EL pro Paar und Tag) unter das Grundfutter gemischt bekommen. Rosakakadus sollten auf die Extraportion Fett verzichten; Sonnenblumenkerne nur lediglich als Bestandteil des Keimfutters, niemals aber in großen Mengen und schon gar nicht täglich.


    Eiweißzufuhr
    Ebenfalls aus Taubenfutter (bestehend aus verschiedenen Erbsen, Bohnen, Mais und Getreide), 2 bis 3mal wöchentlich gekocht (!) nur im Frühjahr und im Sommer.


    Mineralstoffzufuhr

    Frische Zweige (siehe andere Liste)

    Gritsteine

    Grüne Mineralerde

    Kieselerde

    Nüsse (Haselnuss, Walnuss, Macademia, geschälte Erdnüsse von ültje, Pinienkerne)
    Bei wenig Bewegung nur in Maßen wegen Verfettungsgefahr verfüttern. Desweiteren sind besonders Erdnüsse häufiger Verursacher von Aspergillose.

    Sepiaschale

    Unbehandelte Lehmerde

    Mineralerde oder Kieselerde in etwas Wasser auflösen und zb auf etwas Weissbrot träufeln, dass das Brot eingeweicht ist. Kleine Kügelchen (2-3 pro Vogel) davon verfüttern.
     
  7. #6 Uhu, 14. Dezember 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Dezember 2007
    Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ich sehe im Moment folgendes Problem:
    Kakadus kann man nicht einfach mit Graupapageien vergleichen. Graupapageien leben in einer bestimmten Klimazone - vorhandene Vegetation und Ableitung für die Fütterung in Gefangenschaft ist möglich.
    Kakadus leben in völlig unterschiedlichen Klima- und Vegetationszonen - je nach Art
    Von daher ist auch die Vorliebe der unterschiedlichen Arten z. B. für unterschiedliche Früchte oder die Schwierigkeit sie an Gemüse/Obst heranzuführen zu erklären.
    Eine Futterliste für Graupapageien entspräche einer Futterliste für eine Kakaduart - aber zwischen den einzelnen Kakaduarten gibt es doch erhebliche Unterschiede!
    Wie wäre es mit folgendem Vorgehen (macht 'ne Menge mehr Arbeit, ist aber differenzierter!)
    Eine Tabelle ... Chrissie, wie kann man die einfügen?
    Klimazone - Arten die da leben - Vegetation - Ableitung für Ernährung in Gefangenschaft
    Dann wird schon mal klar, wer wo lebt und was er da "normalerweise" vorfinden würde.
    Jeder könnte die Tabelle kopieren, einfügen, was er weiß ....
    Konstruktiv mitarbeiten....
    LG
    Susanne
    P.S. Und zum Schluss bekommen wir entweder alle von Chrissie oder von Patrick 'nen Doktorhut (grins!)
     
  8. #7 Chrissie, 14. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2007
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Kompliment, ich finde die Idee richtig gut. Einzige Idee, die ich hätte, eine Wordddatei zu erstellen, die ich hier anhänge und die sich jeder runterladen kann, um sie zu ergänzen. Wäre das eine Lösung?
    Aber diese Liste kann ich unmöglich alleine erstellen, da würde ich mich freuen, wenn jeder mitarbeiten würde. Ich denke mir mal ein Gerüst aus, stelle es es als Datei hier rein. In der Zwischenzeit können gerne hier schon Posts erstellt werden von einzelnen Arten, die ich dann nach und nach in die Liste einfügen kann.
    Vorschlag:

    Kakaduart: (vielleicht ein Bild dazu)
    Äußeres Erscheinungsbild:
    Nomensklatur:
    Lebensraum inkl Klimazone:
    Ernährung freie Wildbahn soweit bekannt:
    Ernährung in Gefangenschaft:
    Zucht:
    Literaturverzeichnisse:

    Kakaduarten, die einer Klimazone angehören, könnte man farblich zuordnen.

    KÖnnt ja mal drüber nachdenken, ob es so ok wäre.
    Hehe, da brauche ich aber noch die Größe :+klugsche

    Im Grunde haben wir schon so ein Gerüst im Vogelnetzwerk:
    Kakadus
    jedoch habe ich keine nennenswerten Unterschiede in der Futteraufzählung feststellen können. Vielleicht wäre das eine gute Ausgangsbasis, diese Liste zu verfeinern oder zu ergänzen? Das würde einiges an Arbeit sparen und man könnte zum Schluß auf das Vogelnetzwerk verlinken.
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Chrissie,
    wenn doch schon Informationen da sind, dann könnte die Tabelle doch gleich mit den schon vorhandenen Informationen hochgeladen werden. Hein ergänzt dann für die kleinen Corellas, ich für .... Bella für .... Langer für den GWK,....
    So könnte es was werden.
    Die Größe für meinen Doktorhut schick ich dir dann per PN (ist kleiner als der von Langer, der hat 'nen richtigen Dickschädel à la MacPom(grins)!
    LG
    Susanne
     
  10. Langer

    Langer Guest

    Hi Chrissi

    Ich find Deine Idee spitzenmäßig,muß aber auch Susanne Recht geben was die unterschiedlichen Arten anbelangt---------kann mir schon gud vorstellen das ein Triton einen hohern Energieedarf hat wie son lüder Parvula.
    Tabelle ?? find ich ebenfalls gut-----------nur kann man dies verallgemeinern ? Ein Kaka unter bedingungen der WZ haltung,hat eienen ganz andern energieedarf wie einer der in Av lebt(ich denke mal da könnte man noch eine Spalte mid ranhängen--------weil ich der Meinung bin das ein Volerienvogel einen höhern energiebedarf hat wie ein vogel der daheim gehalten wird.
    Mid denn ganzen Obst und Gemüsesorten hast Du ja schon richtig n Ding vorgelegt :zustimm:
    Wie oft sollte man aber Keimfutter geben ???(Fragen an alle die einen Kaka haben---------und dies bereits praktizieren---------aber wiederum expliziet auf die einzelnen Art)
    Welches Körnerfutter ??(dito)

    Wie Du siehst---------------ne richtige Baustelle ---------------aber :+klugsche Probleme giebt es nich,nur Lösungen .

    Wenn viele sich hier mideinbringen,kann man einen Leitfaden erstellen(kranke/schwächelnde Tier werden dann wiederum anders/individuell ernährt)

    Oh Chrissi ----------richtich arbeit----------und du mußt es ausbaden:freude: (aber weißt ja: Für viele ist der Weg am ersten Hinderniß zu ende,für erfolgreiche fängte er hier erst an !!! :D

    Meine ernähre ich wie folgt:

    abends Obst/Gemüse----------ungefähr ne Handvoll(jeden Tag was anderes--------die liste von Chrissi is unerschöpflich)
    Morgends ne Körnermischung die Diätfutter entspricht(damit energie für den Tag da ist)
    2x in der Woche eine hälfte einer ganz kleinen Wallnuß(Daumengroß/Fingernagel)
    Lehmhaltigen Kies----nehmen diese auch auf----------gleichzeitig Gritt/Magensteinchen
    Eierschalen(Kalzium ,und fürs Gefieder)
    einmal die Woche ne Handvoll Arafutter,schön über den Volierenboden verstreut :D---------solln ja auch n bischen was tun,wenn sie leckerlies haben wolln.

    Ich habe mit dieser Fütterungsmethod gute erfahrungen gemacht,und halte die kleinen Gelbhauben Sulphuera sulphuera.


    MFG jensen
     
  11. Langer

    Langer Guest

    So Suse,jetzt bist fällig(übersknieleg)

    Promovieren wollt ich eigentlich nich-------------und wegen dem Dichschädl "Mäc Pomm"............das werten wir beim nächsten Treffen aus,bring Erich mal lieber mid----------ansonsten wirds eng für Dich(schmunzel----------und ganz schnell weg)


    BRT jensen
     
  12. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hier wurde ja im Kakaduforum nachgefragt, ob es nicht eine druckbare Liste geben würde, die man sich anpinnen würde. Ich würde zum einen eine allgemeine Liste, ähnlich wie bei den Grauen, gerne haben, sozusagen ein allgemeines "Nachschlagewerk" und dann ausführlich eine Extratabelle ausgehend vom Vogelnetzwerk. Muss ich mal Pat fragen, wie das mit dem Copyright ist, ob man das in etwa so übernehmen kann mit Ergänzungen.
    Gut ist auch der Einwand, auf die individuellen Halterbedingungen (Energieverbrauch) einzugehen, könnte ja auch in Form eines allgemeinen Hinweises sein.
    Ist denn nun eine Worddatei besser, oder eine Überarbeitung des Vogellexikons im Vogelnetzwerk?
    Ach ja, endlich mal jemand, der mitfühlt :D MIt dem richtigen Badezusatz kanns aber ein echtes Badevergnügen werden :D
     
  13. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Um zurück auf Thema zu kommen:
    Eine Züchter mit dem ich mich bezüglich der Ernährung gelegentlich mal austausche, schwört auf Grantapfel. Ich habe es noch nie probiert.

    Wenn man so genau sein will, dann darf man Rosakakadus auch nicht mit den weissen zusammenschmeissen, denn Rosas bekommen von den meisten Züchter wegen der Fetthaltigkeit Wellensittichfutter und ausgewähltes Obst, welches sich von den weissen unterscheidet.
    Ich denke jedoch, dass man übergreifend für alle Papageienvögel ähnliche Früchte oder Gemüse findet, die sie alle essen können.
    Auf meinem Heimrechner habe ich eine Liste, die gerne online stellen kann.
     
  14. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Granatapfel wird hier auch gerne verspeist, aber noch lieber, wenn sie die Wahl haben, Cranberries, die im Augenblick gut zu bekommen sind und es entsteht nicht ganz so viel Schweindreck :)
    Ja, das mit den Rosas ist ein wichtiger Punkt wegen der fettarmen Ernährung, sollte man unbedingt berücksichtigen.
    Deswegen möchte ich auch unabhängig von der ausführlichen Liste eine allgemeingültige haben, die man sich überall hinpinnen kann, das war auch mein Gedanke.
    Darüber würde ich mich sehr freuen.
    Was ich noch bemerken möchte: Ich werde auf jeden Fall nach Abschließung unserer "Doktorarbeit" alle namentlich in der Liste erwähnen, die aktiv und produktiv mitgewirkt haben.
     
  15. Langer

    Langer Guest

    Hi Chrissi

    Das denk ich-------geht so einfach nich.Das Fressverhalten (unterhalb der Arten) ist individuell.

    Du mußt Dir die MÜhe machen :trost:,auf jede einzelne Art einzughen (ich weiß,schweine arbeit)---------aber einen Leitfaden für alle Kakaarten zu geben,"geht inne Büchs"( denk an die Rosas,und an die Trittons,und an die Molucken,und an die Galerita,und an die .............,und an die..............)

    @ Chrissi : weißt doch-------was mal angefangen wird,wird auch zuendegebracht :D:k


    MFG jensen
     
  16. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!
    Ich glaube, da wurde was verkehrt verstanden. Ich sprach mich für beides aus, die ausführliche und eine allgemeingültige, denn ich denke schon, dass es zumindest im Obst und Gemüsebereich möglich ist, (deswegen hatte ich ja die von den Grauen eingestellt, um zu schauen, was man nehmen kann, was allgemeingültig ist, zb Möhren, Äpfel usw...werden ja wohl alle Arten fressen, nicht nur von einigen) eine Liste zu schreiben, die für alle Arten gilt.
    Die ausführliche Liste für jede einzelne Art natürlich trotzdem erstellen. Hierzu warte ich auf Anregungen. Ich trage gerne zusammen und erstelle etwas, Input muss aber von euch Haltern kommen :prima:
    Das Sinnvollste wäre es, ausgehend vom Vogelnetzwerk zu gehen und dort zu schauen, wo Ergänzungen für die jeweilige Art nötig sind. Wer also etwas zu einer konkreten Art beisteuern kann, kann es gerne hier schreiben.
    Jens, Du hälst doch den kleinen Gelbhauben, was darf er denn zb nicht von der Obst- und Gemüseliste bekommen? Wo wären da zb die Ausnahmen?
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Zusammen,

    im Grunde ist so eine Ernährungsliste nicht schlecht. ;)

    Aber....und jetzt kommts.
    In der Liste steht stets das was Papageien fressen dürfen und können, nicht aber was sie eigentlich fressen sollten, weil sie dies oder jenes Nahrungs-/Futtermittel auch nur in ihrem Ursprungsland vorfinden.


    Wer ernährt Graue in der Hauptsache mit Palmnüsse, weil die Früchte der Ölpalme eigentlich das bevorzugte Nahrungsmittel der Grauen ist?

    Wer ernährt Kakadus in der Hauptsache mit Erdnüsse, weil diese in ihrer Heimat auch zum Hauptbestandteil der Nahrungsaufnahme gehört (man erinnere sich an Berichte wo Kakadus zur einheimische Plage von Erdnussplantagen abgestempelt und deshalb zum Abschuss freigegeben sind?


    So kann man die Einwände im Grunde für jede in der Gefangenschaft gehaltene Vogelart beliebig fortsetzen.

    Die Vögel bekommen doch in der Regel tatsächlich das was ihnen bekommt, was für sie ernährungstechnisch unbedenklich ist, aber selten das was sie eigentlich bekommen sollten.
    Sei es Mangel an Wissen, es ohne Probleme beschaffen können oder es überhaupt umsetzen zu wollen/können.

    Vielleicht kommen daher viele Probleme zustande, die die Vögel behaften.

    Denn wieso treten bei vielen Vögel Vitamin- und Mineralmängel auf, trotzdem sie eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung erhalten?

    Klar ist, das die Verhältnisse sei es Klima, Haltungsbedingungen und Vieles mehr in Gefangenschaft nicht so geschaffen werden können, wie im Ursprungsland.

    Aber wozu brauchen wir spezielle Ernährungslisten einzelner Arten?
    Sinnig für mich wären Ernährungslisten, wo speziell aufgelistet ist, was die eine oder andere Art zusätzlich zu fressen bekommen sollte bzw. was gar nicht oder nur wenig erhalten sollte.
    Sich im Einzelnen Gedanken darüber gemacht wird, was in den Ursprungsländern der Vögel eigentlich für ein Nahrungsangebot vorhanden ist.
     
  18. #17 Chrissie, 16. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2007
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    NOch eine Sache zur Ursprungsernährung der weissen australischen Kakadus: Ich habe das Glück, mich per email mit einer australischen älteren Kakadubeobachterin austauschen zu dürfen (nein diesmal nicht Fio, :)) Natürlich brannte mir auch die Frage auf der Seele, was denn nun die Kakadus dort fressen. Als erstes: Die Schoten unserer "wattle trees", die fressen sie fast den ganzen Tag. Da meine englischen botanischen Kenntnisse auch sehr beschränkt sind, habe ich mir Bilder schicken lassen, was den Schluß zulässt, dass wattle trees sehr mit Akazienbäumen hier gleichzusetzen sind. Ich beobachte bei meinen, wenn auch nicht australischen Ursprungs, dass sie als erstes, wenn sie die Wahl haben, Schoten essen, sei es Peperoni, Chilli oder Zuckererbsen, wobei immer nur das innere gepuhlt und gefressen wird. Ähnlich sind die Früchte des Wattle Tree in Australien aufgebaut, schotenartig mit Sämereien im Inneren.
    Danach folgen Obstplantagen und Mais laut der australischen Emailbekannten.
    Genau das wollte ich mit meinem vorherigen Post ausdrücken und da könnte man wie gesagt prima auf das Vogelnetzwerk als Ausgangsbasis darauf zugreifen.
    So sehen die Schoten aus:
    guckst du
     
  19. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Eigentlich geb ich alles was in unserer Klimazone wächst(ausser Salat in jeglicher Form).Sternfrucht;Kokosnuß ebenfalls nich,Kiwi ein bischen(1x die Woche).Kartoffel (roh) wird sehr gerne genommen.Alle was an Beeren/Butten wächst fressen die sowieso wie verückt.

    @ Pico ; Du sagtest
    Ich selber habe noch Vogel gehört der "alles hatte" und trotzdem "Defiziete" aufwies.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ich habe es nicht nur gehört, sondern miterlebt.
    Nicht bei meinen Vögeln. Die haben eh mehr oder weniger Defizite, wenn sie aufgenommen werden.

    Ein Beispiel:

    Ein Graupapageienpaar, von Anfang an zusammenlebend. Beide eine gute, umfangreiche und ausgewogene Ernährung. Eine entsprechende Haltung versteht sich von selbst.
    Bei dem Hahn kam es trotz dieser guten Ernährung zu Vitamin "A" Mangel. Festgestellt durch die TÄ in Karlsruhe.

    Edelpapageien neigen z.B. auch zu Vitamin "A" Mangel, was nicht immer und unbedingt auf eine falsche Ernährung/Haltung zurückzuführen ist.

    Und...viele Vogelhalter wissen nicht immer das ihr Vogel ein Vitamin/Mineralstoffmangel hat. Nicht immer zeigen Mängel auch Symptome.

    Viele Vögel werden zu fett (manchmal auch umgekehrt) und nicht auf die Haltung abgestimmt ernährt.

    Ein flugunfähiger Vogel braucht z.B. nicht die gleiche Ernährung, wie ein Vogel der sich mehr oder minder nur fliegend fortbewegt.

    Ein nackter Vogel (ver)braucht viel mehr Ernergie, als ein voll befiederter Vogel...usw.

    Viele Leute meinen, das die Loro Parque Mischung die Non plus Ultra Ernährung für Vögel ist.
    Ist sie auch...allerdings nur für die Vögel im Loro Parque bzw. Vögel die ähnlich gehalten werden.

    Für einen normalen Stubenvogel ist diese zu gehaltvoll.
     
  22. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Könnten wir nicht mal versuchen, einen Anfang zu machen?
    Gelbwangenkakadu: Kleine Gelbhaubenkakadu, bzw Gelbwangenkakadu

    Ergänzungen, Vorschläge? Ich möchte nicht, dass wir uns nun hier in endlosen Seiten mit Diskussionen verzetteln, das hilft keinem weiter. Wenn es aber ausufern sollte, schließe ich das hier und widme meiner Freizeit anderen Dingen, möchte es aber nicht. Daher bitte ich nun um aktive sachliche Mitarbeit.
    Ohne Mittelweg und Kompromisse werden wir nicht auskommen.
     
Thema: Ernährungsliste für Kakadus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelbbrustara mit kieselerde füttern

    ,
  2. Darf Kakadu Erbsen essen?

    ,
  3. was fressen kakadus

    ,
  4. granatapfel für gelbbrustara,
  5. kakadu graupapagei spezial
Die Seite wird geladen...

Ernährungsliste für Kakadus - Ähnliche Themen

  1. Kakadus und andere Papageien

    Kakadus und andere Papageien: Ich lese hier dauernd ,das die Züchter und Tierhändler so schlimm sind. ich habe einen Wohnsitz in Australien über 20 Jahre und habe viele...
  2. Suche Informationen/Lektüre über Goffin-Kakadus

    Suche Informationen/Lektüre über Goffin-Kakadus: Moin, wollte mich ersteinmal vorstellen. Bin der Eugen 26 Jahre alt komme aus einem 6000 Seelen Dorf aus Niedersachsen. So nun etwas zu meinem...
  3. Kakadus im outback von Australien

    Kakadus im outback von Australien: G'day bird mates , deshalb liebe ich down under Gerd [video=youtube;vITQQldfdGw]https://www.youtube.com/watch?v=vITQQldfdGw&feature=youtu.be[/video]
  4. Rosa- & Salomonenkakadus zusammen - funktioniert das?

    Rosa- & Salomonenkakadus zusammen - funktioniert das?: Hallo Zusammen, ich habe zwei Rosas und würde gerne ein Salomonenkakadupaar dazusetzten. Funktioniert das oder müsste man die Paare getrennt...