Ernährungsseminar Ornithea

Diskutiere Ernährungsseminar Ornithea im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ann! Zur Fernleihe mußt Du in der Bibliothek nachfragen. Die können Dir sicher dann weiterhelfen. Da hat sicher jede Bibliothek ein...

  1. SaMa

    SaMa Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2002
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ann!

    Zur Fernleihe mußt Du in der Bibliothek nachfragen. Die können Dir sicher dann weiterhelfen. Da hat sicher jede Bibliothek ein anderes System.
    Bei mir an der Unibib ist es so, dass man einen Schein mit den bibliographischen Angaben mit Schreibmaschine ausfüllen muß und dann abgibt. Kostet 1,50 €.

    Wenn das Buch dann da ist, kann teilweise recht lange dauern bekommt man eine Benachrichtigung und kann das Buch dann abholen.

    Recht komfortabel, aber nicht billig ist die Bestellung über subito.
    www.subito-doc.de

    Hier giobt es unter Rechrche oder so einen Gastzugang, wo man erstmal kostenlos recherchieren kann, ob das Buch lieferbar ist.

    Viele Grüße

    Sascha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Gibt's beide nicht bei Subito.

    Gibt es hier evtl. Studenten, die eine Kopie leihen und kopieren könnten?

    LG,

    Ann.
     
  4. #63 charlotte, 9. Juli 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    praktische fragen

    was ich jetzt noch immer nicht raus habe :~ :

    @ann:

    WELCHE nüsse (außer erdnüsse von ültje) fütterst du?
    welche davon geschält und welche zum knacken?
    bei den ganzen: wie außer optisch (grauschleier) überprüfst du die ganzen?
    woher beziehst du die?
    wie mach ich das in österreich?
    wie machst du das beispielsweise jetzt, wo's ja nur "alte" (2003er) gibt?

    danke für die tipps :)

    alles liebe :0-
    charlotte
     
  5. #64 Ann Castro, 9. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Macadamias (von mir geknackt, weil sonst unbezahlbar)
    Mandeln
    Haselnüsse
    Walnüsse
    Pecannüsse
    Erdnüsse
    Paranüsse

    Zum Abendessen alle geschält, da die Grauen sie nicht so gut aufkriegen.

    Als Snack, alle Nüsse auch in Schale, beschäftigt sie ganz schön lange. Mit MAcadamias kann man sogar Scarlett beschäftigen. Sie ist die einzige,d ie sie überhaupt aufbekommt.

    LG,

    Ann.
     
  6. #65 charlotte, 9. Juli 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    quelle

    @ann

    danke, flott wie immer :D

    sag' wo kaufst du die? im reformhaus? da kriegt man aber oft "alte" (letzte ernte, 1 jahr alt, riecht leicht ranzig)..schadet das?

    und wie machst du "qualitätskontrolle"? worauf muß man da achten?

    abends als sack füttere ich immer ölfrüchte, darauf stehen meine ganz besonders.... sie fressen aber nur das fruchtfleisch, die kerne versuchen sie nicht zu knacken..

    winke winke an dich und alle :0- :0-
    charlotte
     
  7. #66 charlotte, 9. Juli 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    p.s.

    ähhh... wie ist das mit den mandeln, wegen der blausäure und so...
    :0- charlotte
     
  8. #67 Ann Castro, 9. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Es gibt Mandeln und es gibt Bittermandeln. Die werden zB zur Geschmackgebung bei Marzipan eingesetzt. Bittermandeln enthalten Blausäure, normale Mandeln nicht. Kannst Du unbedenklich verfüttern.

    Habe in Costa Rica einen gnazen Schwarm Hellroter Aras im Mandelbaum hocken und fressen gesehen. Jeden Tag. Das fressen zumindest die also auch in der freien Wildbahn.

    LG,

    Ann.
     
  9. #68 Ann Castro, 9. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    jou, jou...man bemüht sich :D.

    Wenn es gibt,d ann kaufe ich sie in der Reformabteilung im Supermarkt. Wenn Nüsse anständig gelagert werden, dann halten sie auch ein Jahr. Wenn ich in irgendeienm Laden ranzige Nüsse bekommen würde, würde ich diese postwendend wieder zurückbringen. So welche würde ich selbst nicht essen, ergo auch nicht verfüttern.

    Qualitätskontrolle - im Selbstversuch. Ich schnuppere an den Nüssen und esse selbst auch mit. Nüsse sind ja soooo gesund ;) :D. Wenn ich sie unbedenklcih selber esse, denke ich, kann ich sie auch verfüttern.

    wg den Palmfrüchten: Es gibt da verschiedenen Sorten. In der freien Wildbahn fressen Graue tatsächlich nur das Fruchtfleisch der Palmfüchte. Dies ist (gelb/orange Farbe) sehr Provitamin A haltig. Daraus erklärt sich vermtulcih auch, warum gerade Grauen so einen enorm hohen Vitamin A Bedarf haben, denn wir hier in der Gefangenschaft anderweitig zu decken versuchen.

    Es gibt dann noch Palmnüsse aus LAteinamerika, die von den Hyazintharas gefressen werden. Diese fressen das Fruchtfleisch nciht, sondern knacken den Kern auf. Meine Papageien fressen diese auch sehr gerne (oops, habe ich vergessen auf Deine Liste zu schreiben).

    LG,

    Ann.
     
  10. #69 charlotte, 9. Juli 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    @ann
    danke! :)

    worauf muß ich bei den ungeschälten nüssen achten? (pilzanzeichen, etc.)?

    ja, hier in wien bekommt man bei der arge papageienhilfe die afrikanischen palmfrüche (sehen aus wie ...hagebutten), tiefgekühlt. meine geier lieben die, und kriegen 2-3 stück/schnabel/tag. da das ja die hauptnahrung im natürlichen vorkommen ist, kann das wohl so falsch nicht sein, denke ich. :D

    gute nacht :0-
    charlotte :)

    p.s. schonst du dich auch ausreichend??????!!!!!!!!!
     
  11. #70 Ann Castro, 9. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Grauschleier und muffiger Geruch sind ein ganz schlechtes Zeichen, egal, ob geschält oder nicht. Wenn sie gar ranzig schmecken, wie Due s beschrieben hast, bloss weg damit.

    Mit den Palmfrüchten, habe ich Bedenken, dass die Kühlkette nicht ununterbrochen ist und man ein mikrobiologisches Risiko eingeht. Kenne aber keine Studie diesbezüglich.

    Nein, ich schone mich nicht ausreichen <lach>.....das Leben geht weiter.

    LG,

    Ann.
     
  12. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo Ann Castro

    Dein Foto mit den beiden Grauen sieht gut aus, leider bekomme ich das mit den beiden Sonnensittichen die wir haben nicht so hin.
    Diese Diskussion ist zwar schon eine Weile her, aber in der Zeitschrift WP hatte ich gelesen das auch die Grauen sehr schnell zur Dickleibigkeit neigen. In der Ausgabe Mai/Juni 2004 "Hilfe meine Papageien sind zu dick" .
     
  13. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Im WP-Magazin sind immer wieder Artikel drin, bei denen ich schreien könnte.

    Insofern schenke ich einer Versuchreihe von Prof Wolf der TiHo wesentlich mehr Vertrauen, als das was im WP Magazin steht.

    Das was Prof Wolf sagte in bezug, dass Graue nicht zur Fettleibigkeit neigen, wurde mir unabhängig davon in einem Seminar von Prof Krautwald, Uni Leipzig und auch von meiner TA (selbst Grauenhalterin) mit langjähriger Papageienpraxis bestätigt.

    Wir hatten hier im Forum auchmal vor längerer Zeit eine Umfrage bzgl. Gewichten von Grauen.

    LG,

    Ann.
     
  14. Doris

    Doris Guest

    Hallo Ann!

    Wundern tue ich mich dann nur, wieso auch H.-J. Künne in seinem Buch die Auffassung vertritt, Gelbbrustaras würden von allen großen Ara-Arten noch am ehesten zur Verfettung neigen und sollten daher eher fettärmer ernährt werden als z.B. Dunkelrote. Dabei befürwortet er generell die Nussfütterung bei Aras, hebt aber wie gesagt hervor, dass Gelbbrustaras bei "zuviel" verfetten können und Nüsse daher bei diesen Aras noch etwas limitiert werden sollten.

    Mein Gelbbrustarapaar bekommt ungefähr eine schwache Hand voll Nüsse / Tag. Morgens gibt es Obst, Gemüse und Pellets + etwas später eine Saatenmischung und am nachmittag die Nüsse. Etwa 2-3 x pro Woche besteht das Morgenmenü aus "Mash-ähnlichem" Futter (Hülsenfrüchte, Quinoa, geriebenes Gemüse & Co) und dazu auch wieder nachmittags Nüsse. Ob ich nach Erhalt der Studie - da gleich nochmal Danke für deine Mühe - daran großartig etwas ändern werde, wird sich zeigen.

    PS: Ansonsten zum WP meine volle Zustimmung. ;) Mich wundert es aber übrigens irgendwie, dass von dieser aufsehenserregenden Studie weder in der "Papageien", noch in der "Gefiederten Welt" oder anderen "seriöseren" Fachzeitschriften die Rede war. Bin fast etwas enttäuscht, denn da sieht man malwieder, wie schwer trotz unterschiedlicher Zeitschriftenabos an gewisse neue Informationen heranzukommen ist und wie leicht man etwas "verpasst".

    Mfg,
    Doris
     
  15. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo

    Ja auch ich bin erstaunt das in Fachzeitschriften die neusten Erkentnisse nicht auftauchen. Aber wie soll man da rankommen?

    Reiner
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Doris, et al.!

    Das Problem mit den Büchern ist, dass sie inhaltlich nicht auf Richtigkeit überprüft werden. Zudem werden in diesem Bereich oft Bücher auf Kosten der Autoren herausgegeben (wurde mir auch schon bzgl. Clickertraining angeboten) und vom Verlag nur vertrieben.

    Teilweise kommt ein hanebücherner Quatsch hierbei raus, der den ahnungslosen Leser arg an der Nase herumführt.

    In wissenschaftlichen Zeitschriften gibt es etwas was man "Peer Review" nennt. Der Artikel wird also von Fachleuten (Peers) kritisch vor der Publikation überprüft. Die Kehrseite dieser Medaille ist, dass solche Fachpublikationen extrem teuer sind. Ausserdem akzeptieren Fachleute neue bahnbrechende Erkenntnisse manchmal nicht wenn sie zu sehr gegen das alte "Weltbild" verstossen.

    Vielleicht kann man ein Research Exchange einrichten. Also so etwas wie eine Bibliothek unter Freunden (damit man nicht in den ganzen juristischen Ärger hineinschlittert), in der man nach Anmeldung solche Studien abrufen und einstellen kann. Wie die zwei, die ich Dir soeben (juchuh...ich habe es endlich geschafft, Du darfst stolz auf mich sein :D) zur Post getragen habe.
    Hätte man entsprechendes Webspace, könnte man so etwas ja auch hochladen.

    LG,

    Ann.
     
  17. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo Ann

    Wer soviel wissen angesammelt hat, kann zu recht auf sich stolz sein.
    Ich bin erst am Anfang wissen zu sammeln. Naja nicht ganz an Anfang :baetsch:

    Wir sollten uns mal öfter Unterhalten auch über Themen wie Haltung
    Erziehung und so fort.
    Deine beiden Grauen sind die Handaufgezogen?
    Meine beiden Sonnensittiche ja

    Gruß Reiner
     

    Anhänge:

  18. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo Ann :0-

    von einen Arbeitskollegen habe ich folgenen Tipp erhalten.
    Webspace 20mb kostenlos unter http://www.8ung.at/ anmelden und zwei Tage auf Freischaltung warten das war's.
     
  19. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Na wenn ich das hier so lese, bin ich ja froh, dass ich meine beiden Grauen erst im Dezember letzten Jahres bekommen habe und fast gleich von Anfang an Anns neusten Erkenntnissen nutzen konnte.
    Ich hatte nur einmal Körner bestellt und seitdem ich an Ann :0- geraten bin gibt es nur noch ganz wenig Körner zum Frühstück und Massen an Obst/Gemüse und Abends Nüsse. Ich finde auch gar nicht, dass die teurer sind als Körnerfutter wenn man es mal umrechnet.

    @Reiner: Unsere gute Ann hat nicht nur die 2 Grauen auf ihren Benutzerbild sondern 6. :jaaa: Und alle sind ganz lieb. :jaaa: Dazu kommen noch 2 dunkelrote Aras, 2 Kakadus, 2 Agarpornieden. Und ab und zu mal Vermittlungtiere.
    Und 2 Wauzi, die darf man nicht vergessen. Sie können zwar nicht fliegen, aber mit Clickertraining kriegt Ann das sicher auch noch hin. :D

    @Ann: ich hoffe ich hab niemanden vergessen.
    Ich bin sehr froh dich kennen gelernt zu haben. So werden meine Geiers gesund ernährt. :jaaa: Sonst hätte ich als blutiger Anfänger wohl möglich noch den "Quatsch" aus den sogenannten Fachzeitschriften geglaubt.

    Lg Heike
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Heike!

    Du hast Oscar (Rotgubara) und Leopold (Blaustirnsittich) vergessen ;)

    <grins> Hinweis verstanden - ich kletter jetzt wieder von meiner Seifenkiste herunter (aber ich kann mich auch wirklich über so was aufregen...LOL)


    Hallo Reiner!

    Ach nö. Deswegen bin ich eigentlich nicht stolz. Es interessiert mich halt und mir macht es Spass zu lesen (stolz sein sollten vielleicht meine Eltern, die mir irrsinnig früh das Lesen und die Liebe zu Büchern vermittelt haben).

    Stolz macht es mich, wenn ich es schaffe dieses Wissen auch weiterzuvermitteln. Oft ist es irrsinnig frustrierend und es mangelt mir auch an Geduld und vor allem an Zeit hier Roman zu schreiben. Aber manchmal kann man miterleben, wie Leute, die vor kurzem selber noch Anfänger waren Lehrpläne für andere erstellen, Threadbetreuer werden und selbst mit neuen Infos aufwarten (Ihr wisst, wer gemeint ist! :0- ).

    Oder wenn ein Züchter von Handaufzuchten, mit dem ich mir den Mund "fusselig" geredet habe, sich auf einmal wieder bei mir meldet und erzählt, dass er auf Naturbrut umstellt.

    Oder man sieht wie Tiere wieder aufblühen, denen es jahrelang schlecht ging.

    Das macht mich so stolz und froh, dass ich platzen könnte.

    Schon ins Clickerforum geschaut????

    >Deine beiden Grauen sind die Handaufgezogen?

    Viere ja, die zwei in Pflege sind Naturbruten. Die anderen sind gemischt.

    Wg der Webpage - kann man kontrollieren, wer da Zugang hat?


    LG,

    Ann.
     
  22. Doris

    Doris Guest

    Hallo Ann!

    ICH BIN STOLZ AUF DICH.

    Musste mal sein. :D :D

    Mfg,
    Doris
     
Thema: Ernährungsseminar Ornithea
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kennen kakadus fresssperre