Ernährungsseminar Ornithea

Diskutiere Ernährungsseminar Ornithea im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Danke! :D :D :D War eben fleissig und habe eine Yahoo-Group zum Uploaden von papageienbezogenen wissenschaftlichen Arbeiten gegründet. So...

  1. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke! :D :D :D

    War eben fleissig und habe eine Yahoo-Group zum Uploaden von papageienbezogenen wissenschaftlichen Arbeiten gegründet.

    So eine virtuelle Bücherei ist natürlich nur so gut, wie die Information, die eingestellt wird. Wer also gute Infos, Studien, Berichte hat, bitte an mich mailen oder anmelden und selber hochladen. "Urbane Legenden" sind unerwünscht!

    Wer sich anmelden möchte, schicke mir bitte seine e-mail, damit ich eine Einladung verschicken kann.

    LG,
    Ann.



    Wer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reiner58

    Reiner58 Guest

    Hallo Ann ;)

    Es ist ein FTP Server und den Zugang hast Du allein. Es sei denn eine Person deines Vertrauen bekommt die deine Zugangsdaten. Ansonsten bist Du allein die Herrscherin der 20mb.
    Nach Anmeldung bekommst Du zwei eMail, in denen alles genau beschrieben ist.

    Viel Erfolg
    Reiner
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    DORIS!!!!!

    Kann Deine pn nicht beantworten, da Dein Briefkasten voll ist und Du Deine e-mail Adresse nicht freigeschaltet hast!

    LG,

    Ann.
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Bitte mal schnell eine Ladung Asche auf mein Haupt! :gott:

    Meine PN sind jetzt wieder ausgemistet! Da das bei mir leider nicht das erste Mal vorkommt, werde ich meine E-Mail mal doch wieder freischalten.

    PS: Ich hoffe, du hast nicht seitenweise getippt und dann war der Text weg... sowas ist natürlich ärgerlich (ist mir auch schon ein paar Mal passiert).

    Mfg,
    Doris
     
  6. #85 Helmut Wagner, 27. September 2004
    Helmut Wagner

    Helmut Wagner Guest

    Hallo,

    nach einigen Fehlversuchen ist es mir mit Ann´s tatkräftiger Hilfe gelungen, die Dissertation über das Futterverhalten verschiedener Ara-Arten von der "Yahoo Parrot Research Exchange" Group herunterzuladen. Ausser Ann hat die Group bisher nur zwei Mitglieder, mich eingeschlossen. Das wundert mich etwas, da ja einige mehr ihr Interesse an dem Material bekundet haben. Ann muss euch nur als Members aufnehmen und dann könnt ihr die Dateien runterladen. (
    Wäre ja schade, wenn´s bei zwei downloads bleibt, sie hat sich schliesslich viel Arbeit damit gemacht.
    Ich habe mich da mittlerweile durchgearbeitet und kann folgendes dazu sagen: Es ist kein leichter Stoff, sehr viele Zahlen und Tabellen und es ist auch nicht alles relevant für wisschenschaftliche Laien. Wie lange zum Beispiel die verschiedenen Aras in Minuten und Sekunden brauchen um ein Gramm Futtersubstanz von verschiedenen Futtermitteln aufzumehmen, na ja, ob ich das weiss oder nicht, das wird nicht viel ändern. Ein Teil der Arbeit besteht aus solchen und ähnlichen Versuchen und deren Auswertung und aus sehr detailierten Angaben über den Stoffwechsel. Aber diese Sachen kann man ja überspringen und die Lektüre lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt ja wirklich nicht gerade viel fundiertes Material zu diesen Themen.
    Ann, was ich noch gerne wissen würde: Du hast uns hier ja einige Details über die Diskussion mit Frau Wolf mitgeteilt, eben die Ernährungsempfehlungen für Nüsse, gegen Keimfutter etc. Die Meisten dieser Empfehlungen sind, jedenfalls für mich, nicht direkt aus dieser Arbeit abzuleiten, darum wäre meine Frage auf welche Untersuchungen sich Ihre Äusserungen noch stützen. Kannst du dazu etwas sagen ? Da diese Empfehlungen im Rahmen einer Diskussion geäussert wurden gibt es die wohl kaum in schriftlicher Form, oder ?

    Grüsse
    Helmut
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Helmut!

    Dauer der Aufnahme ist für Heimtierhalter sogar extrem wichtig, da es zur Beschäftigungstherapie der Papageien beiträgt.

    Ich habe mehrfach, leider erfolglos, versucht eine Kopie der Präsentation zu bekommen. Alles was sie sagte, beruhte auf verschiedenen Studien der TiHo Hannover, aber es ist extrem schwer dazu Infos zu bekommen. Ich hatte es über GBI recherchiert und nur die über mykologische Futtermitteluntersuchung gefunden (s. FAQ).

    LG,

    Ann.
     
  8. #87 Helmut Wagner, 27. September 2004
    Helmut Wagner

    Helmut Wagner Guest

    Hi Ann,
    ja, Du hast schon recht, so ganz unwichtig ist das natürlich nicht, aber dass Vögel mit Nüssen in der Schale länger beschäftigt sind als mit Extrudaten ist eigentlich klar. Und dann ist dieser Akpekt ja nur einer und nicht der Wichtigste bei der Futterauswahl.
    Viel wichtiger fand ich zum Beispiel das Ergebiss, dass es für einen grossen Ara praktisch unmöglich ist seine Körpermasse alleine mit Obst konstant zu halten. Da Obst im Vergleich zu Nüssen oder Sämereien eine vergleichsweise geringe Energiedichte aufweist müsste der Vogel das durch eine grössere Aufnahmemenge kompensieren. Aber das stösst natürlich rein von der Kapazität her und der Verdauungsleistung an physiologische Grenzen. Fazit: Mit einer Ernährung die ein sehr starkes Übergewicht auf Obst und Gemüse hat, tut man den Aras auf Dauer nichts gutes. Und so gibt es in dieser Arbeit durchaus einige Punkte, die ganz praktische Auswirkungen auf uns als Halter und Züchter haben.
    Einiges davon hat man ja gewusst oder vom hörensagen gekannt, aber es ist ganz gut, das mal bestätigt zu bekommen, denn wie Du an anderer Stelle gesagt hast, es ist auch viel Unfug in Umlauf ( siehe WP Magazin), durch nichts begründete Geschichten und Legenden die sich aber mangels genauerer Untersuchungen lange halten.
    Ich habe den Eindruck, dass ein Teil der Fachliteratur dadurch entsteht, dass einer vom anderen abschreibt.
    Meinst du es hat einen Sinn nicht über die Hochschule zu gehen, sondern Frau Wolf dirket nach den Unerlagen zu fragen, oder hast du das schon versucht. Ich würde das übernehmen , hast du einen Kontakt, Tel Nr. oder e-mail ?

    Liebe Grüsse
    Helmiut
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das haben sowohl der Organisator bei der Ornithea als auch ich versucht. Leider erfolglos. Aber bitte versuch Du es auch mal. Telefonnummer etc kannst Du über Google rauskriegen.

    Ich meine mich erinnern zu können, dass auch die Aras, die für die Studie nur Obst bekamen nciht, abnahmen. Prof Wolf erwähnte es bei dem Vortrag spezifisch, da sie wohl um diese Versuchsgruppe im Vorfeld Bedenken hatten, ob die Tiere genug Kalorien zu sich nehmen könnten. Was dazu in der Studie steht weiss ich nicht genau, aber im Vortrag wurde es so spezifisch erwähnt, dass es mir im Gedächtnis hängenblieb.

    LG,

    Ann.
     
  10. #89 Helmut Wagner, 27. September 2004
    Helmut Wagner

    Helmut Wagner Guest

    Liebe Ann,

    in diesem Fall trügt dich dein Gedächtniss: In der Studie wird klar festgestellt, dass alle Aras bei einer reinen Obst-Diät abnahmen:
    " Bei einer zu starken Reduktion der Energiedichte im Futter sind dieser Regulierung der Ernergieaufnahme mittels erhöhtem Konsum aber auch Grenzen seitens der Futteraufnamekapazität des Vogels gesetzt. ... Obwohl 250g Obst/KG Körpermasse verzehrt wurden hatte dies dennoch eine negative Energiebilanz zur Folge, sie hätten also noch mehr fressen müssen um ihr Körpergewicht zu halten. ... Aufgrund der Körpermasseverluste bei Geldbrust und Hyazintharas ist davon auszugehen, dass die Futteraufnahmekapazität nicht ausreichte um einen Energiekonsom zu gewährleisten, bei den die Körpermasse konstant bleibt. Auf die über den Tag nahezu kontinuierliche Obstaufnahme ist als Hinweis zu werten, dass die Aras bemüht waren, grösstmögliche Futtermengen zu konsumieren ."
    (schade, dass die Copy-Paste-Funktion bei eingescannten Dokumenten nicht funktioniert)

    Auf Seite 111 heisst es noch: " Die geringe Protein- und Energieaufnahme während der Obstdiät führte zu einem täglichen Gewichtsverlust von 2,03 g/Tier." (Gelbbrustaras)
    Das hört sich nicht dramatisch an , sind aber nach zehn Tagen schon über 20 Gramm, sofern das linear verläuft, und das bei einem Gesamtgewicht von ca. 1000 Gramm.

    Und heute abend werde ich mal Googeln, wenn ich dazu komme ...

    Bis dann
    Helmut
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ...man wird alt...<ächz>.....
     
  12. #91 Helmut Wagner, 27. September 2004
    Helmut Wagner

    Helmut Wagner Guest

    Ach komm, ist ja auch schon fast ein Jahr her ;)
     
  13. #92 carola bettinge, 24. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    So jetzt muss ich auch mal:

    Hab mir letztes Jahr mal den Thraed über die Ornithea durchgelesen und die Ergebnisse als für michdann doch irrelevant eingestuft,da sie ja über Aras ist. DAnn verlass ich mich doch lieber auf Pyrrhura-bezogene Empfehlungen.

    Allerdings eine Frage hab ich schon noch: Ann, du hast geschrieben, dass Aras, Graue,... eine Futtersperre haben. Weißt du, ob es diese Sperre bei allen Vögeln gibt? Wenn Nein, weißt du auch bei welchen sie vorhanden ist?

    Allerdings ist mir noch was bei erneutem Durchlesen aufgefallen: einerseits schreibst du: Keine Pellets, da die Vögel nicht wählen können. Andererseits schreibst du: Körner führenzu monotoner Ernährung, da die Vögel selektieren.
    Ist es nun erwünscht, dass der Vogel selbst aussucht? Kann man sich auf den gesunden Vogel-Verstand verlassen? Oder frisst er doch nur das, was ihm schmeckt, oder schmeckt ihm vielleicht nur, was gut für ihn ist (also wenn man jetzt mal so Sachen wie ,Chips und Schocki ausblendet)?

    Ps: würde auch gerne Zugang zu deiner Bücherei haben. Hab nur das System nicht so ganz verstanden. ich muss dir meine e-mail-Addi schicken?
    also ich schick dir mal meine E-mail.

    Gruß, carola
     
  14. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    ich bin zwar nicht Ann aber ich antworte trotzdem mal:
    Diese Fresssperre gibt es nciht bei jedem Vogel, und ich bin erlich gesagt auch skeptisch ob Graue soetwas wirklich haben, denn ich höre momentan vermehrt davon dsa es auch zu dicke Graue gibt :?
    Hier kommt es darauf an wie du fütterst. Pellets sind als Alleinfutter abzulehnen allerdings als Zusatz sicher gern gesehen.
    Es kommt außerdem immer auf die Körnermenge an. Es sollte immer nur soviel Futter gegeben werden das es am Abend alle ist. Wirklich alle, auch die kleinen Körnchen. So können sie nicht selektieren und wenn sie es tun, müssen sie halt hungern, und das werden die wenigsten Vögel über längere Zeit tun.
    Alerdings sollte nie das GEmüse/ Obst auf dem Tisch fehlen. Für einen Grauen sollen 2 Esslöffel Futter, zusätzich Obst/ Gemüse vollkommen reichen. Meine bekommen jeden Tag vormittags Obst/ Gemüse in allen Variationen, Mittags Körner (drei Esslöffel) + Nüsse. So fressen sie alle alle Körner auf wenn sie Lust haben oder halt die Nüsse, oder beides ist weg. Jetzt wo es wieder vermehrt frische Nüsse gibt, schraube ich das Körnerfutter auf 1-2 Esslöffel runter und reiche mehr Nüsse als Körner.
    WEnn ich zuviel Körner geben, selektieren meine beiden auch!
     
  15. #94 carola bettinge, 24. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo!

    Danke, tweety!! Also jetzt muss ich ein bisschen ausholen:
    Es ist klar, dass Vögel selektieren, wenn mehr da ist, als nötig. Bissher gebe ich auch immer nur das nötige, sie können kaum selektieren, Obst dagegen ist immer da, meist im Überfluss, davon können sie soviel fressen wie sie wollen. Dort hab ich nur einseitig angeboten, als ich sie an bestimmte Obst bzw. Gemüse gewöhnen wollte. Jetzt fressen sie sehr ausgewogen das verschiedenen Obst bzw. Gemüse, obwohl sie die Möglichkeit zu selektieren hätten. Klar haben sie Präferenzen (z.b. Papaya), aber das ist ja nicht schlimm.

    Mein Problem ist das Körnerfutter: In den spärlichen Artikel die ich bisher über die Ernährung von Pyrrhuras finden konnte (2 englische, 1 deutscher), wird einheitlich empfohlen vorwiegend mehlhaltige Körner statt fetthaltige zu füttern. Da diese Aussagen einheitlich sind halte ich mich auch daran.
    Aber man stellt sich schon die Frage: Haben die vielleicht alle voneinander abgeschrieben? Bei Aras war auch lange Zeit eine andere Meinung vertreten, kann das auch falsch sein?

    Deswegen wollte ich eigentlich fragen: Ist es verkehrt Vögeln alles quer Beet anzubieten? Kann man dadurch den Vögeln schaden, weil sie sich nur das raus suchen, was ihnenn schmeckt?

    Ich glaub jetzt, dass die Frage eindeutiger formuliert ist.

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass du mit deinem Beitrag auch meinst, dass man den Vogel nicht selektieren lassen soll?

    Gruß, carola
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Hab mir den Thread mal durchgelesen und bin über die neuen Erkenntnisse auch erstaunt. Stelle mir gerade vor, wie meine Wellis mit gemeinsamer Kraft eisern versuchen, eine Paranuss zu knacken.:D
    Diese Futtersperre haben Wellis auf keinen Fall. Wenn sie die doch hätten, warum sehen so viele Wellis denn so aus? Viele, vorallem Einzelwellis, sitzen stundenweise vor den Näpfen und fressen sich voll, weil ihnen stinklangweilig ist. Ebenso sind Wellis sehr oft von Fettgschwülsten (Lipome) betroffen.
     
  17. #96 carola bettinge, 24. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo Daniel:

    Dann scheint diese Futtersperre nicht bei allen Vögeln vorhanden zu sein. Stimmt, ich entsinne mich auch: Es gibt glaub ich auch viele übergewichtige Amazonen.
    Hmm, stellt sich mir nur noch die Frage, ob sie Pyrrhuras haben :D .
    Aber das werd ich wohl eher nicth rausfinden.

    Gruß, carola
     
  18. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo
    Obst und Gemüse kann man ihnen nie zuviel anbieten. Auch kann man da gerne mal nur eine Obstsorte geben, das ist garkein Problem. Und wennsie da selektieren *schulterzuck* ist das nciht der Rede wert. SIe fressen ja das andere. Da würde ich mir keine Sorgen machen, meine z.B. fressen keine Mango :k obwohl sie die meines erachtens dringend bräuchten wegen dem Vitamin A. Aber siemögen sie halt nicht, auch Papas haben soetwas wie Geschmacksinn. Da ist das völlig normal. Ich biete sie ihnen trotzdem weiterhin an und auchw enn sie nur dran knabbern, es reicht aber erstmal.
    Was anderes ist es bei Körnerfutter. Da würde ich mich nie drauf verlassen das der Vogel das frißt was gut für ihn ist.
    Ich mische auch verschiedene Futtersorten, einfach der Auswahl wegen. Und trotzdem bekommen sie nur die höchstens 4 Esslöffel am Tag. Und es reicht, wenn es nicht reichen sollte haben sie noch immer die Nüsse. Aber das hängt auch oft vond em Tageszustand des Volges ab, manchmal fressen sie keine Körner, manchmal auch keine Nüsse. Manchmal aber beides. Werde einer aus die Geier schlau.
    Ich denke falsch waren sie nciht, aber die Forschung geht doch weiter. Und neue Erkenntnisse sind immer etwas positives. Und man muss für sichs elber netscheiden ob es sinnvoll ist zu ändern oder nicht.
    Ja aber nicht mit der Gabe von Pellets als Alleinfutter. Man sollte, und das macht der Loro Parque auf Teneriffa genauso, nur sociel anbieten was auch wirklich gefressen wird, so entsteht die Möglichekti zum selektieren garnicht.
    Wie gesagt das sollen ja auch nur eininge Vogelarten haben. Obwohl ich mir da auch cniht so sicher bin, drauf ankomen lassen würde ich es nciht und füttere leiber gleich ausgewogen und nciht zu fettreich. Überwachen kann man das Gewicht ja auch ncoh durch monatlichen oder wöchentliches Wiegen.
    Naja probiers aus ;) Diese Erkenntnisse waren ja auch speziell auf Großpapageien gemünzt, ich denke man sollte da nciht gleich auf Sittiche schließen, denn die Ernährung der Sittiche ist ja nochmal ein ganz anderes Thema :p
     
  19. #98 carola bettinge, 24. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hihi, Tweety,

    Schön, dass du dich selbst zitierst.
    Ja, ich denk, dann werd ich es so lassen wie gehabt. Obst soviel sie wollen. Körnerfutter beschränkt und Nüsse nur,wenn sie einmal im Monat eine aufkriegen.

    Danke für die Antworten!! Gruß, carola

    Ps.: will nicth ausprobieren, ob meine sinnvoll selektieren können, aber interressant wär`s natürlih schon.

    Gruß
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 carola bettinge, 24. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Ah, Tweety, schon geändert, hmm

    Gruß
     
  22. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hab einmal das Quote zzeichen vergessen und shcon sowas 0l
     
Thema: Ernährungsseminar Ornithea
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kennen kakadus fresssperre

Die Seite wird geladen...

Ernährungsseminar Ornithea - Ähnliche Themen

  1. Ornithea 2013

    Ornithea 2013: Leider müssen wir die Ornithea 2013 aus personellen und organisatorischen Gründen absagen. Wir hoffen Ihnen 2014 die Ornithea wieder in der...
  2. Ornithea 2012 vom 12 - 14. Oktober

    Ornithea 2012 vom 12 - 14. Oktober: Hallo Auf der diesjährigen Ornithea gibt es wieder eine Vielzahl von seltenen Sittichen aus Südamerika zu sehen. Achtung: anderes Datum. Die...
  3. Ornithea 2012 - Achtung neues Datum

    Ornithea 2012 - Achtung neues Datum: Der Verein Ornithea – Verein der Vogelfreunde Porz 1961 e.V. veranstaltet vom 12. Oktober bis zum 14. Oktober 2012 wieder seine traditionelle...
  4. Südamerikanische Sittiche auf der Ornithea

    Südamerikanische Sittiche auf der Ornithea: Auf der diesjährigen Ornithea werden folgende südamerikanischen Sitiche zu sehen sein. Sonnensittiche, Braunkopfsittiche, St. Thomassittiche,...
  5. Ornithea In Köln Porz! Vogelschau 29.-30. Oktober

    Ornithea In Köln Porz! Vogelschau 29.-30. Oktober: Hier gibts auch einen Termin für Leute aus Köln. http://www.ornithea.de/ Ornithea - die Vogelausstellung in Köln - Eine Zucht- und Lehrschau...