Erpel: Verletzt? Was tun?

Diskutiere Erpel: Verletzt? Was tun? im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, habe gerade mit meiner Mutter telefoniert: Der Erpel des Entenpaares, dass seit Jahren den Garten meiner Eltern besucht, ist nun seit ein...

  1. #1 Stephanie, 15.07.2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.547
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    habe gerade mit meiner Mutter telefoniert:
    Der Erpel des Entenpaares, dass seit Jahren den Garten meiner Eltern besucht, ist nun seit ein paar Tagen alleine da und bleibt auch über Nacht.
    Das sei eher ungewöhnlich laut meiner Mutter, normalerweise kommt die Ente auch mindestens einmal am Abend oder alle paar Tage und nachts fliegen sie weg.
    Nun hat sie folgendes beobachtet:
    - Erpel kommt, schläft nachts im Teich
    - hat kleine Flaumfedern rumfliegen
    - sitzt an einem geschützen Ort auf der Terrasse (sehr ungewöhnlich für ihn) längere Zeit
    - sie ist sich unsicher, ob er evtl. nicht fliegen kann, jedenfalls fliegt er nachts nicht weg; sie hatte ihn hinter der Regentonne nicht gesehen und eine Ikeatüte mit Wasser über der Tonne geleert, er ist daraufhin in den Teich gewetzt (wäre er nicht normalerweise weg geflogen?)
    - er hat vermutlich eine kleine Fußverletzung (aber keine blutende Wunde).

    Der Erpel kommt seit mindestens 8, vielleicht 10 Jahren und kann zwischen 8 und 12 Jahren alt sein.

    Nun steht die Vermutung im Raum, dass der Ente etwas passiert ist (Katze?) und der Erpel dabei auch verletzt wurde (Fuß).
    Meine Mutter möchte und kann ihn nicht fangen, ich vermutlich auch nicht.
    Der nächste mir bekannte Tierarzt wäre in Kiel, ca. 30 min Autofahrt entfernt.
    Der würde auch Wildtiere kostenlos behandeln.
    Meine Mutter hat Angst, dass der Vogel ein Fangen/ Transport wegen seines Alters nicht überlebt (er sieht auch seit ein paar Jahren etwas "angeschlagen" aus...).
    Sie hält es nicht für möglich, dass man ihn fangen kann, weil er noch zu agil wäre.

    Was wären Notsignale bei einer Stockente (die sagen, das Tier MUSS zum TA)?

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Ente etwas passiert ist, wenn er unüblicherweise über Nacht bleibt und sie unüblicherweise seit ein paar Tagen nicht mehr kommt (ob sie vorher täglich kam, wissen wir nicht, weil beide manchmal nur Minuten da waren und meine Eltern ja nicht immer zur gleichen Zeit zu Hause sind)?

    Falls man ihn versuchen sollte zu fangen, wäre ein mittelgroßer Teichkescher dazu geeignet?
    Sollte man vesuchen ihn zu fangen oder einfach die Sache auf sich beruhen lasse (meine Mutter meint, er müsste sich erst mal nur ausruhen)?


    Wir nehmen an, dass die Ente irgendwo brütet(e).
    Wenn der Erpel nun auf dem Grundstück meiner Eltern bleiben möchte (für einige Zeit), kann man dann etwas tun, um es ihm einfacher zu machen?
    Bis jetzt hat er nur den offenen Teich und es gibt viele Katzen in der Gegend. Kann man ihm eine einfache Art Schutzhaus, Versteck etc. anbieten, das er annehmen würde?
    Im Anhang mal ein Bilder beider Enten, die vor ca. einer oder zwei Wochen aufgenommen wurden.


    PS
    OT Meine Mutter hat gelesen, dass Stockenten auch MÄUSE fressen.
    Das kann aber nicht wirklich sein, oder?!?:?
     

    Anhänge:

  2. #2 steinfelderin, 18.07.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    enten: da kann man nur raten, was passier ist.
    wichtig ist, dass es dem erpel wieder besser geht, und dazu ist eine untersuchung die voraussetzung. aber bevor ein missglückter versuch mit dem kescher alle weiteren versuche vereitelt, sollte der erpel tatsächlich eine art zuhause = schutz bekommen. auch schutz vor größeren wildtieren. dazu auch futter, falls er sich nicht mehr ganz selbst versorgen kann: körner, flocken, salat, löwenzahn, reisbrei , natürlich ohen gewürze.
     
  3. #3 goldkehlchen, 18.07.2012
    goldkehlchen

    goldkehlchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, geliebt von mir, vom Tal bis zu den Bergen
    Hallo Stephanie,
    da ist schwer zu raten. Ich persönlich würde den Erpel..mit Anschleichen und grossem Käscher..fangen und zum TA bringen, wenn es euch das Wert ist.
    Ansonsten könnt ihr nur beobachten ob er sich erholt oder..tut mir leid..eingeht.

    Evtl. könnt ihr ihm am Teichrand eine kl.Höhle mit Zweigen bauen. Ob er das annimmt ist die Frage.
    Unser Geflügel ist nicht nachtragend, Enten, Gänse und Hühner. Ab und an muß ich auch eins einfangen, Medis oder sonst was geben. Das Geschrei ist nur bei den Gruppenmitgliedern groß, sie meinen immer der Genosse/in kommt nicht mehr zurück.
     
  4. #4 Stephanie, 19.07.2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.547
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine Mutter hat heute dann tatsächlich am Montag (!) beide Enten an-und abfliegen sehen.
    Der Erpel scheint aber ein Bein beim Schwimmen etwas abzuspreizen.
    Möglicherweise ist er wegen des Wetters auf der Terrasse geblieben (wer weiß, wo das Nest ist, und es kommen ja immer wieder sehr plötzlich sehr heftige Regenfälle)?

    Die Ente war wohl extrem ausgehungert.
    Beide nehmen keinen Salat etc. sondern nur Brot und Fischfutter. :+keinplan
    Fischfutter - diese gepressten Pellets - wohl mit Begeisterung; das habe cih auch schon mal beobachten können.
    Jedenfalls bekam die Ente eine Scheibe altes / trockenes Weißbrot und beide Enten zusammen 2 Hände / "Würfe" voll Fischfutter.
    Dann hat meine Mutter in der Küche gewerkelt (ohne Blick auf die Terrasse) und als sie wieder ins Wohnzimmer kam, stand Ente Lotti vor der Terrassentür mit leisem "quak-qiek".
    Sie fraß dann wohl gierig zwei weitere Hände/ "Würfe" voll Fischfutterpellets.
    War also sehr, sehr hungrig (sonst reicht eine Handvoll Fischfutter/ eine Scheibe Brot für beide - und die Fische haben auch noch einen Rest davon).

    Meine Mutter hat ein Foto gemacht - das Gefieder ist an den Flügeln bei beiden Enten innen, da wo sich auf dem Rücken die Flügel treffen, etwas ausgefranst, so als hätte jemand dran gezogen.

    Kann es bei einem langj#hrig verpaarten Entenpärchen vorkommen, dass ein Konkurrenz die Ente bedrängt und der verpaarte Erpel helfend eingreift?
    Anders kann ich mir sonst nicht erklären, wie diese Stellen bei beiden zustande kommen könnten.
    Die Federschäfte sind teilweise in der Mitte an den Kiel gedrückt/ auseinandergebogen -sieht für mich aus, als hätte eine andere Ente - wohl eher Erpel - stark daran gezogen.

    Allerdings hat bis jetzt, wenn ich das beobachten konnte, Erpel Willi nie eingegriffen, wenn ein konkurrierender Erpel Interesse an der Ente zeigte.
    Zwar hat Willi versucht, den zu verscheuchen, ist neben ihm her gerannt und hat ihn gezwickt, aber sonst weiter nichts gemacht bzw. nichts gemacht, wenn der Konkurrent sich dann Ente Lotti zu "Zwangspaarung" geschnappt hat.
     
  5. #5 steinfelderin, 19.07.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    0) brot ist ganz schlecht. bitte, gebt ihnen körnerfutter, und wenn sie das nicht gewohnt sind/ablehnen, als haferflockenbrei mit allem vermischt, was drogeriemärkte im programm haben, von hirseflocken bis buchweizen & co.
    salt könnt ihr ja kleingeschnitten drunterschmuggeln.
    brot, auch weißbrot, enthält salz. das können enten nicht abbauen, lgs. gehen die nieren kaputt.
    bort-füttern ist halt bequem für menschen.
    0) flügel komisch: zur zeit der sommermauser verlieren sie nciht alle federn sofort und gleichzeitig, sondern sie "lockern sich" zunächst. das sieht dann ein bissl zerrupft aus.
     
Thema: Erpel: Verletzt? Was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fussverletzung erpel

    ,
  2. habe verletzte stockente gefunden was soll sie fressen

    ,
  3. verletzte Stockente

    ,
  4. verletzte ente im garten,
  5. ente im garten was tun,
  6. erpel hinten verletzt,
  7. wohin mit einer verletzten ente,
  8. verletzte ente gefunden was tun,
  9. stockente verletzt,
  10. ente Im garten fliegt nicht weg,
  11. was tut man wenn ein erpel vom ,
  12. Fußverletzung bei Stockenten,
  13. stockenten fussverletzung
Die Seite wird geladen...

Erpel: Verletzt? Was tun? - Ähnliche Themen

  1. Erpel verletzt Ente durch sexuelle Aggressionen!! Was tun? Dringend!

    Erpel verletzt Ente durch sexuelle Aggressionen!! Was tun? Dringend!: Ich lieg grad um 4 Uhr Nachts wach ich Bett weil mich dieser Streit zwischen meinen Entchen im Garten einfach nicht in Ruhe schlafen lässt. Seit...
  2. Hilfe! Verletzter Erpel- was soll ich ihm zu füttern?

    Hilfe! Verletzter Erpel- was soll ich ihm zu füttern?: Hallo, brauche Hilfe bei der Ernährung für einen Wildganterich. Dieser wurde mir heute von meinen Hunden im Garten serviert. der TA hat ihn...
  3. Ente getötet - verletzter Erpel allein

    Ente getötet - verletzter Erpel allein: Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Unsere Laufente wurde gestern von einem Hund getötet, der über unseren Gartenzaun gesprungen...
  4. Erpel mit verletztem Flügel

    Erpel mit verletztem Flügel: Hallo Zusammen, bei uns in der Arbeit ist ein Erpel gegen eine Scheibe geflogen (vorgestern) und sitzt seitdem in einem Wasserbecken, kommt ab...
  5. Laufenten Erpel ist plötzlich aggressiv

    Laufenten Erpel ist plötzlich aggressiv: Hallo Wir haben eine reine Erpel Gruppe von 8 Laufenten Erpeln Bis jetzt haben sich alle zusammen gut verstanden und keine Probleme miteinander...