Erst mal Vorstellen , und gleich eine Frage

Diskutiere Erst mal Vorstellen , und gleich eine Frage im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Vogelfans Habe mich gerade registriert und möchte alle grüssen. Wir haben 2 Aga-Hennen (beide gelbe Mutation) in die sind bei uns...

  1. #1 Brokatskalar, 30. Juli 2005
    Brokatskalar

    Brokatskalar Guest

    Hallo Vogelfans

    Habe mich gerade registriert und möchte alle grüssen.


    Wir haben 2 Aga-Hennen (beide gelbe Mutation) in die sind bei uns sehr
    glücklich.(Hoffe ich zumindest)

    Sie haben eine riesige Zimmervoliere und haben keinen Freiflug.
    Die eine Henne traut sich nicht aus der Voliere.

    Nun meine Frage:
    Wir haben den Agas immer Abwechslung geboten , Weidenzweige,
    Toilettenpapierrollen , getr. Maiskolben.

    Die Weidenzweige waren immer der Renner.
    Nun legt die eine Henne Eier. Die andere übernimmt den Part eines Männchens.

    Eigentlich gibt es keine Nistmöglichkeit. Es gibt nur ein Schlafhäuschen.

    Jetzt haben wir schon das 5. Ei entsorgt.
    Eigentlich möchten wir , das unsere Agas ihre natürliche Triebe ausleben.

    Sollen wir so weiter machen?

    Wir haben jetzt mal die Weidenzweige nicht gegeben und die Agas schauen
    uns ganz traurig an.

    Was würdet ihr machen?
    Weidenzweige weiter geben?

    Wäre dankbar , wenn sich jemand äussert.

    Ansonsten ein schönes Wochenende

    Sabine u. Jürgen

    und "Die gelbe Gefahr";-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silke_Julia, 30. Juli 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Sabine und Jürgen,

    herzlich willkommen bei uns Agaverrückten :zwinker:.

    Nunmal zum Eierlegen: AGAS finden immer eine Möglichkeit wo sie ihre Eier ablegen können. Hm, entsorgt ihr die Eier nur oder ersetzt ihr sie auch? Nun wenn ich euch einen Rat geben darf: legt Plastikeier hin oder kocht die Eier ab, lässt sie abkühlen und legt es der Henne hin, sodass sie ihren Bruttrieb ausleben kann :D, sonst kann es euch passieren, dass eure Henne solange weiterlegt, bis sie 6 Eier hat (Hennen legen theoretisch immer 6 Eier), dass kann zur Dauerlegerei ausarten und das kann sie gesundheitlich beeinträchtigen. Wenn sie Eier legt gebt ihr auf jeden Fall Calcium Frubiase ins Trinkwasser, weil durch das Eierlegen hat sie Kalziumverlust.

    Ach gebt den Beiden die Weidenzweige doch weiter, wenn sie es so lieben. Ihr werdet sehen, da schauen sie nicht mehr so traurig drein.

    Achja, vergesst bitte nicht, doch mal Bilder reinzustellen, wir alle hier stehen auf AGA Fotos :D

    LG von Silke
     
  4. #3 Brokatskalar, 30. Juli 2005
    Brokatskalar

    Brokatskalar Guest

    Hallo Silke

    Ein Züchter in unserer Nähe empfahl uns die Weide wegzulassen , wenn es
    Eier gibt.

    Nun zum Problem:
    Da ja nur die Schlafhütte da ist , liegen die Eier unten im Vogelsand und werden
    ignoriert.
    Wenn ich sie durch Kunststoffeier austausche , rollen die ja auch runter.

    Ich weiss ja nicht wie lange diese Eierlegphase dauert?Nicht dass so lange
    gelegt wird , solange Nistmaterial vorhanden ist.

    Nun mal was über die komische Konstellation.

    Vor Jahren haben wir uns ein Pärchen in einer Zoohandlung geholt.
    Sind aber sehr schlecht beraten worden.

    Wir bekamen ein Rosenköpfchenpärchen wo die Henne naturfarben und der
    Hahn blaufarben war.
    Der Käfig war viel zu klein.
    Die Henne war kränklich und hat sich gerupft.

    Wir haben erstmal eine Zimmervoliere gebaut.

    Kurz danach ist die Henne eingegangen.

    Da wir Ersatz brauchten kontaktierten wir einen örtlichen Züchter ,
    der hatte auch noch eine gelbfarbene Mutation als Einzelgängerin.

    Ein halbes Jahr später flog der Hahn gegen ein Gitter und fiel tot zu Boden.

    Da es Karfreitag war , haben wir noch mal einen Züchter befragt , der hatte aber
    nur noch eine Henne allerdings auch gelbfarben.

    Da 4 Feiertage am Stück anstanden haben wir die Henne genommen.

    Nun leben sie eineinhalb jahre glücklich und zufrieden bei uns und verstehen sich prächtig.
    Sind ganz liebe Madels und für Agas sehr leise und ruhig.

    Natürlich muss immer Nachschub zum Spielen her.(Das muss doch kaputtgehen.)

    So sind wir an unsere gelbe Gefahr gekommen.

    Hoffentlich hört das Eierlegen so auf.

    Bedanke mich bei dir und auch bei allen , die mitlesen

    Sabine u. Jürgen

    Bilder werden nachgereicht.
    Ein kleinen Eindruck der gelben Gefahr habt ihr ja schon
    oben links.

    Übrigens haben unsere Agas keine Namen.
    Sind halt unsere Zwillingsschwestern;-)))
     
  5. #4 Silke_Julia, 30. Juli 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Sabine und Jürgen,

    warum sollt ihr die Weide weglassen? Würde mich interessieren. Lerne ja noch gerne dazu :D

    Eine Henne legt alle zwei Tage ein Ei. Vielleicht animiert sie das weiter zu legen weil Nistmaterial vorhanden ist. Nehmt mal bitte das Nistmaterial raus und schaut mal was passiert.

    Ohja das mit dem Kaputtmachen kenne ich nur zu gut, unsere Pfirsichköpfchen zerkleinern alles was ihnen unter den Schnabel kommt, sei es ein Brotkorb, Zeitschriften, Bücher, Holzklammern etc. Die Bücher haben wir mittlerweile nirgends wo mehr liegen, Brotkorb kommen sie auch nicht mehr so ran, ihr seht, die AGAS erziehen die Menschen :D :zwinker:

    LG von Silke
     
  6. #5 Brokatskalar, 30. Juli 2005
    Brokatskalar

    Brokatskalar Guest

    Hallo Silke

    Die Weide wird sehr lange zerkaut (geht das überhaupt ohne Zähne)
    und bildet dann das Nistmaterial.
    Nun habe ich die Weide heute beim Käfigreinigen weggelassen.

    Natürlich Langeweile...
    Frust....
    Böse Blicke......
    Nichtachtung.......

    Die kleinen tun mir richtig leid.

    Ohne Weide kein Nistmaterial.Ohne Weide Frust.

    Sollte ich mal Die Schlafhütte rausnehmen?

    Danke im vorraus

    Sabine u. Jürgen
     
  7. #6 Silke_Julia, 30. Juli 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Sabine und Jürgen,

    Meine Güte, bin ich so gescheit :D, Weide=Nistmaterial, da hätte ich ja auch alleine draufkommen können, aber manchmal kommt "Frau" auf die einfachsten Dinge nicht :+schimpf

    Ohja, die wissen schon manchmal wie sie einem weichklopfen können.

    Hm, ich denke die Schlafhütte kann bleiben.

    LG von Silke
     
  8. lutino

    lutino Aga-Aufpasser

    Dabei seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster (Westf.)
    Hallo Sabine und Jürgen,

    bei uns hat es vor 2 Jahren auch mit einem Lutino-Pärchen (Gelbe Gefahr)
    begonnen.
    Dank schlechter Beratung durch den Zoofachhandel haben wir zwar ein
    Pärchen, leider sind es aber Bruder und Schwester. siehe kleines Foto links.

    Aber kein Problem, verstehen sich super :trost: und sind unheimlich zutraulich.
    Die kann man beide beim Freiflug abpflücken wo man will. Die haben absolut
    keine Angst. Das alles ohne besonderes Zutun.

    Außerdem haben sie uns zu Agasklaven gemacht, mit der Folge, daß noch zwei
    weitere Pärchen bei uns eingezogen sind.

    Birdylines Lieblingsbeschäftigung ist auch das Schreddern von Korkenzieher-
    weide (Wird regelmäßig frisch per Auto herbeigeschaft). Sobald sie die
    Zweige nur sieht, wird sie gleich ein Stück größer. Sollte man ihnen nicht
    vorenthalten, alein schon der Beschäftigung wegen.

    Viele Grüße :zustimm:
    Rolf
     
  9. bettybu

    bettybu Guest

    Hallo Sabine u. Jürgen!
    Wenn ihr wirklich wollt, dass eure Agas ihre natürlichen Triebe ausleben, bringt sie weg zur Verpaarung und gebt ihnen den nötigen täglichen Freiflug!
    Meiner Meinung nach kann eine Zimmervoliere das nicht ersetzen.
    Genausowenig wie eine Henne einen Hahn ersetzen kann.
    Gruß, bettybu
     
  10. #9 Brokatskalar, 31. Juli 2005
    Brokatskalar

    Brokatskalar Guest

    Hallo Bettybu

    Warum schlägst du nicht vor , dass wir sie nach Afrika schicken, wo sie
    naturbedingt hingehören.

    Mit so einer Antwort begrüsst du Newbys?

    Die Voliere ist gross genug.Freiflug hätten sie ja haben können,
    aber sie trauen sich ja nicht herraus.

    Unsere Racker haben sich aneinander und an uns gewöhnt.
    (Never change a winning Team)

    Mit Triebe ausleben meinte ich eigentlich , nichts medikamentöses
    z.B. Antitrieb oder ähnliches verabreichen.

    Eine schönen Sonntag

    Sabine u. Jürgen

    PS: Wenn einer sich in einem Forum anmeldet ist vielleicht nur
    in einem Forum neu und , sonst vielleicht mit der Materie vertraut.

    Ich finde euer Forum nett , am schönsten finde ich die Bilder und
    Tatsachenberichte über Flugshows usw.
    Bin seit Jahren immer mal wieder Gast gewesen;-)))
     
  11. #10 Silke_Julia, 1. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Sabine und Jürgen,

    am Samstag haben wir für unsere "Schreihälse" auch Weidenzweige besorgt. Gestern ist Barbara das erste Mal drauf, dann so nach und nach kamen die Anderen. Jetzt sieht es bei uns aus wie im Urwald :D. Ach wie die Racker sich freuen, dass sie wieder etwas mehr zu Knabbern haben, wie glücklich sie sind. Aber Barbara ist wieder in ihrer Eierlegphase, theoretisch müssten wir da alles wegnehmen und auch den offenen Schrank abhängen, praktische müssten wir auch dann alles wegnehmen, wo sie knabbern können, hm das ist dann auch nichts. Barbara findet immer einen Platz, schlau das Mädel :+schimpf. Wir haben weder Schlafhäuser noch Nistkästen, nein aber Madame Barbara wird immer fündig :+schimpf

    LG von Silke
     
  12. #11 Brokatskalar, 1. August 2005
    Brokatskalar

    Brokatskalar Guest

    Hallo Silke

    Unsere Racker bekommen abwechselnd Weide und Hollunder.

    Haben extra einige Pflanzen aus dem Wald geholt und eingepflanzt.

    Wächst gut.
    Bei Hollunder sollter man ein wenig aufpassen , dass man keine grünen (frische)
    Planzenteile und keine Blüten und Beeren gibt .

    Ansonsten kannst du Hollunder gut verabreichen.

    Maiskolben sind auch gern gesehen.( Richtig trocknen)

    Du kannst auch Hollunder gut einfrieren. Wir nehmen dann nur die Äste ohne
    Blattwerk und Frieren es Bündelweise ein.

    Es gibt immer etwas , was du unseren kleinen Freunden geben kannst.

    Mal schauen , dass ich mal Bilder hochlade.Gibt es dabei irgendeine
    Grössenbeschränkung?

    einen schönen Start in die Woche wünschen

    Sabine u. Jürgen
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Silke_Julia, 1. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Sabine und Jürgen,

    kauft ihr die Maiskolben oder holt ihr die an einem Feld?
    Bei den Weidenzweigen lassen wir die Blätter dran, hoffe das macht nichts, sind ja sicher nicht giftig.

    Wir haben auch Wald, mal sehen, dass wir dort auch Holunder finden.

    Ohja, ladet mal Bilder hoch, wenn ich mich recht erinnere, geht das bis zu 35,0 KB. Werde auch nochmal ein paar reinstellen.

    LG von Silke
     
  15. #13 Brokatskalar, 1. August 2005
    Brokatskalar

    Brokatskalar Guest

    Hallo Silke

    Wenn du einen Bauern höflich fragst , dann bekommst du wohl Kölbchen.

    Letztes Jahr hatten wir es vergessen und da stand der Bauer mit einem Eimer
    voll Mais vor unserer Haustür.

    Auch wegen dem Hollunder haben wir den Bauer gefragt.

    Einfach so? Ich weiss nicht.Mit Freundlichkeit kommt man sehr weit.

    Es gibt auch noch andere Sachen.Gerste und Hirse haben wir auch mal
    probiert. Ist aber meistens behandelt.

    Was gebt ihr anderen Mitleser denn?
    Abwechsung ist ja das A+O bei den Rackern.

    Wir haben mal Holzwolle (Verpackungsmaterial) gegeben.
    Da geht aber die Post ab ,sage ich euch.

    schreibt doch einfach , wenn ihe noch ne Idee habt.

    danke schon mal

    Sabine u. Jürgen
     
Thema:

Erst mal Vorstellen , und gleich eine Frage

Die Seite wird geladen...

Erst mal Vorstellen , und gleich eine Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  5. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...