Erst zum Durchfüttern genötigt worden, + dann dies…

Diskutiere Erst zum Durchfüttern genötigt worden, + dann dies… im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Meine wilden Federbällchen Dieses Jahr hat es „in sich“ gehabt; der harte- und lange Winter, Brutlaunen der Wild-/Gartenvögel begannen als die...

  1. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Meine wilden Federbällchen

    Dieses Jahr hat es „in sich“ gehabt; der harte- und lange Winter, Brutlaunen der Wild-/Gartenvögel begannen als die Natur noch nichts Fressbares bieten konnte, und Liesl fütterte und fütterte.
    Neben den handelsüblichen Stangen und Knödeln auch Erdnüsse, Streufutter, Saaten u.a. - teils in Schalen auf dem Boden, aber auch erhöht auf Tischen etc., damit möglichst viele verschiedene Arten davon profitieren können, und natürlich das täglich frische Wasserschälchen - was von ihnen ab und zu auch zum Baden missbraucht wird.
    Wir wohnen in Feldrandlage, und ich bin hier entlang der Hausreihen am Feld wahrscheinlich die einzigste Anwohnerin, die den Vögeln Futter (auf unserer Terrasse) zur Verfügung stellt - im Garten geht leider nicht wegen der Katze(n) .
    Unsere Terrasse ist von einem riesig großen Haselnussbaum verdeckt - und somit vom Feld her nicht einsehbar; die gute Frequentierung beruht wahrscheinlich auf „Mundpropaganda“ der Federbällchen.

    So kam es, daß auch schon recht früh die ersten Elterntiere mit (ihren) Ästlingen auf unserer Terrasse auftauchten.
    Erst waren es nur die Meisen-Ästlinge, dann kamen die Sperlinge, Heckenbraunellen, Finken u.a. - alle mit ihren Kinderchen.
    Unsere Terrasse ist überdacht, und das lautstarke Betteln der Ästlinge im Terrassenbereich wird durch einen leichten Schall noch verstärkt… ich habe es den ganzen Sommer vom Wohnzimmer aus durch die weit aufstehende Terrassentüre genossen - auch die 2.ten Bruten.

    Die Blau- und Kohlmeisen sind von allen die Mutigsten; sie sind so frech und gierig, daß sie mich ab und an schon mal anfliegen, z.B. wenn ich die Futterschalen wieder (nicht schnell genug) fülle.
    Die Terrasse hat eine Glastüre (Wohnzimmer), NUR durch diese kann man die Terrasse von Wohnungsseite betreten; sie ist von einem vierteiligen, flexiblen Moskitovorhang bedeckt.
    Die zweite Glastüre (Terrasse) und ein großes Fenster existieren auch noch (Schlafzimmer); allerdings ist an der Schlafzimmerterrassentüre ebenso wie an dem Fenster ein starrer Rahmen mit Moskitonetz - und diese Rahmen sind fest - d.h., man kann durch die Schlafzimmerterrassentüre NIE die Terrasse betreten oder verlassen.
    (Sorry, aber es hat einen Grund warum ich dieses so ausführlich erläutere)


    Jouh, nech, und seit kurzer Zeit treiben es 2 Kohlmeisen zu arg: Sie sind mittlerweile dazu übergegangen, TÄGLICH die starren Moskitonetze am Schlafzimmer (Türe und Fenster) zu zerfetzen!

    Da kommen einem die Bilder/Berichte aus England wieder in Erinnerung (Meisen perforieren die Staniolpapier-Verschlüsse von Milchflaschen um an das Fett/Rahm/Sahne zu gelangen)… nur - bei uns im Schlafzimmer ist definitiv NIX Essbares, und es wurde auch noch NIE etwas Essbares durch die Schlafzimmerterrassentüre auf die Terrasse getragen (die Moskitotüre ja nicht zu Öffnen, sondern fest am/im Rahmen verschraubt)!

    Ich könnte es ja irgendwie noch verstehen, wenn sie versuchen würden, durch den viergeteilten, flexiblen Moskitovorhang der Wohnzimmerterrassentüre in die Wohnung zu gelangen; von dort wird ja auch immer das Futter für sie rausgetragen.

    Schaut Euch die kleinen Monster mal an; die Qualität ist nicht hervorragend, weil ich durch die Schlafzimmerscheiben (Doppelverglasung) und das Moskitonetz gefilmt habe, aber man kann ihr „Werk“ trotzdem recht gut erkennen, finde ich:

    http://maltesa-online.de/images/Meise002.avi


    Kann mir Einer sagen, warum die das Machen?
    Wir haben die Stellen, die so groß waren, daß sie locker mit ihren Köpfen durchkamen, mit Moskitonetzflicken ausgebessert/verklebt.
    Ich konnte beobachten, daß sie erst versuchten, wieder die alten Stellen aufzubrechen - und als ihnen dies nicht binnen weniger Sekunden gelang, haben sie willkürlich irgendwelche anderen (nicht geflickten) Stellen (erfolgreich) in Angriff genommen.


    LG,
    Liesl
     
  2. #2 Vanellus, 01.11.2010
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Vor kurzem hatte hier im Forum auch einer ein solches Problem.
    Ich weiß nur, dass Meisen in Nischen nach Insekten und Spinnen suchen, warum sie aber die Fliegengitter zerlegen kann ich mir auch nicht erklären.
    Besteht vielleicht die Möglichkeit das Gitter für einige Zeit abzumontieren und in der Garage oä aufzubewahren? Jetzt im Herbst/Winter fliegen ja nicht mehr allzu viele Insekten umher. Im frühling kann man es wieder dranmontieren und schauen ob die Agrofederbällchen wieder das Netz zerlegen wollen.
    Hoffe etwas weiter geholfen zu haben.

    Grüße
     
  3. #3 Sybille, 01.11.2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Liesl,

    ich kann leider dein Video nicht sehen, weil wohl der Link nicht funktioniert: "Die Webseite kann nicht angezeigt werden."
    Vanellus meint eventuell dieses Thema. :zwinker:
     
  4. #4 Tanygnathus, 01.11.2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Liesl,

    Ich hab mir Dein Video angeschaut..und ..genauso sieht mein Fliegengitter auch aus.
    Die Meisen sind anfangs daran gehangen wegen den Fliegen und irgendwann haben sie Löcher reingebissen...ganz Toll bin auch sehr begeistert:?
    Aber warum sie das tun...das kann ich Dir auch nicht sagen ist einfach ärgerlich.
     
  5. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Vielen Dank für den Hinweis (und auch den anderen Thread)!!
    8o Hab sofort meinen Michi interviewt - der meinte:
    Zum Gucken braucht man Codec mpeg4 zum Beispiel XVID ...
    Was auch immer das sein mag - man kann es kostenlos runterladen.


    LG,
    Liesl
     
  6. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Hallöle Vanellus!

    Danke Dir für Deinen Tipp… auch das mit dem Abmontieren und in die Garage verfrachten.
    Das wäre wohl die beste Möglichkeit, um die Gitter von den Bestien (kicher, lach) nicht gänzlich zerlegen zu lassen.


    LG,
    Liesl
     
  7. #7 Sybille, 01.11.2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Liesl,

    Habe mir das nun geholt und kann es mir trotzdem nicht anschauen .... :?
     
  8. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Huhu Bettina,
    bei uns haben sie das den ganzen Sommer über NICHT gemacht, die kleinen Racker… erst seit ca. 1 Woche treiben sie diesen Wahnsinn.

    In dem Video kann man ja sehen, wie groß die "Löcher" sind, die sie erschaffen - und die können da locker den Kopf durchstecken... und dann dauert es nicht mehr lange bis... auch der "Rest" drin (in der Wohnung) ist.

    Es sind Wildvögel - und sollen es auch bleiben... so gerne ich es auch hätte und sehen würde, wenn sie mich IN der Wohnung besuchen; :idee: da wäre es ein leichtes, sie über die offene Wohnzimmerterrassentüre mit gehackten Erdnüssen reinzulocken.

    Es sind übrigens immer nur 2 Kohlmeisen die die Netze hacken; die anderen Kohlmeisen (insgesamt so ca. 3x 6 Stück) verhalten sich diesbzgl. unauffällig- soll heißen, man kann sie keiner Mittäterschaft bezichtigen (grins).


    LG,
    Liesl
     
  9. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :traurig: Och nä, oder?

    Bettina konnte es doch auch ansehen - und ich kann es mir auch anschauen.

    Auch mein Michi weiß keinen Rat mehr ... hast Du mal den Play-Pfeil gedrückt, sprich den Video gestartet, falls er nicht von alleine (an)läuft?


    LG,
    Liesl
     
  10. #10 Sybille, 01.11.2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Da ist nichts zum Drücken... :zwinker:
    Na ja, kann man nichts machen. Aber es fuchst mich schon arg, dass das nicht funzt... :~
     

    Anhänge:

  11. #11 Sybille, 01.11.2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    So, jetzt aber. :D Hat mir doch keine Ruhe gelassen.
    Ich habe den Link kopiert und direkt im Real Player geöffnet. :freude:

    Die sind schon krass drauf, die kleinen undankbaren Viecher. :D
     
  12. #12 Geierhirte, 01.11.2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    @Sybille: Hast du das Codec auch im Explorer installiert ? Nur "holen" reicht nicht :zwinker: Übrigens: Schöne Spionage-Tools haste da. Würd´ ich bei gelegenheit mal rausschmeissen ;)

    @Liesl: Ich könnte mir vorstellen, dass die Meise weniger an deinem Fliegengitter sondern mehr an ihrem Spiegelbild interessiert ist. Und um an den vermeintlichen "Feind" heranzukommen, muss das Gitter halt mal weichen. ´Ne andere Erklärung hätte ich nicht.

    Gruß
     
  13. #13 Fabian23, 01.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2010
    Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mh, ist doch gaaaanz klar:

    Die Meisen mögen Mücken, möglichst kräftige und in großer Anzahl.
    Und die Mücken mögen Blut, ganz besonders Menschenblut.
    Und die Mückengitter halten die Mücken vom Fressen ab, also auch von einer eifrigen Vermehrung.

    Also ist es doch klar, was die Meisen von dem Gitter halten. ;)
    Und so nen paar Bestechungskörner können da auch nix groß reißen. ;)
     
  14. #14 Geierhirte, 01.11.2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Hast du dir das Video angesehen ?

    Zwischen Insekten abpflücken und dem, was die Meise in dem Video macht, ist dann doch ein etwas größerer Unterschied :zwinker:
    Zumal jetzt keine Brutzeit mehr ist und die Meisen wieder auf Körnerfutter umsteigen.
    Nein, um Nahrungsbeschaffung geht es in diesem Falle sicher nicht...

    Gruß
     
  15. #15 Fabian23, 01.11.2010
    Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, weiß ich doch alles. ;)

    Aber eine ernstgemeinte und logische Erklärung habe ich nicht, auch wenn ich meine Theorie der rächenden Meisen gar nicht soooo mies finde....:zwinker:

    Das mit dem Spiegelbild erscheint mir aber auch noch am logischsten.
     
  16. #16 Fioretta, 02.11.2010
    Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Nee, also mir erscheint die Spiegelbildtheorie nicht wirklich plausibel, erstens weil es fuer mich gar nicht so aussieht als wuerden sie kaempfen und zweiten weil ich glaube, dass man durch das Fliegengitter (zumindest von weitem) gar kein Spiegelbild erkennen kann.
    Daher lautet meine Theorie:
    Die Liesl ist den Meisen zu langsam und deswegen wollen sie sich ihr Futter selbst holen gehen und bei der Gelegenheit auch gleich mal nachsehen, was sonst noch im Kuehlschrank ist....
     
  17. #17 Tanygnathus, 02.11.2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.022
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Oberschwaben
    Und bei mir gehen die Kohlmeisen nur an 2 bestimmte Fenster, nähmlich Küche und Bad...warum auch immer alle anderen Fenstergitter lassen sie in Ruhe und es wird immer nur in Richtung Ecke das Gitter zerstört.
    Das einzige was mir auffällt die Fenster liegen beide auf der selben Seite des Hauses ( Nordseite ).
    Aber eben warum....keine Ahnung....
     
  18. #18 Mian Dafa, 02.11.2010
    Mian Dafa

    Mian Dafa Guest

    Ein Hammer nur, als gestern u.A.ein Brillenvogel mit der dazugehörigen Besitzerin als Spionagetool auftauchte und der Name als Link sofort ein Kontakt zu Facebook herstellte.
     
  19. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Hey Ihr.

    Melde mich erst jetzt, da ich gestern einen kleinen Eingriff in Vollnarkose im Krankenhaus hatte.

    Mir ist aufgefallen, daß „meine“ 2 Racker nur den oberen Teil/die obere Hälfte des Fensternetzes, und die obere Hälfte der Türenetzes, zerlegen… den unteren Teil gehen sie nicht an - sprich der ist jeweils unversehrt.

    Man sieht, wenn man auf der Terrasse steht, sein Spiegelbild (trotz Netz/Gitter) im Schlafzimmerfenster und in der Schlafzimmerterrassentüre…
    …ABER die Schlafzimmerterrassentüre steht von morgens bis nachmittags immer offen (insoweit Jemand von uns daheim ist) und da spiegelt sich dann nichts…
    … und trotzdem schaute letztes Wochenende ein Kohlmeisenköpfchen durch ein frisch gehacktes Loch im Gitter - ohne Scheu, bei geöffneter Schlafzimmerterrassentüre, und als ich leise flüsterte, was machst Du denn hier, schaute es erst noch interessiert nach rechts und nach links (ins Schlafzimmer), beäugelte mich dann mit schiefem Kopf von oben bis unten, zog seinen Kopf wieder raus und flog auf der Terrasse zum nebenliegenden Schlafzimmerfenster und hackte dort ungeniert weiter obwohl ich mittlerweile an der Terrassentüre (Schlafzimmerseits) stand und das frische Loch im Netz bestaunte... sprich, ich praktisch neben ihm stand.

    Deshalb denke ich, daß es nicht am Spiegelbild liegt, und in unserem Fall hier auch nicht an den Insekten - die haben sie um der Terrasse herum, im Garten und an der Feldrandlage, aber nicht hinter den Fliegengittern.
    Auch ich bin der Meinung, daß die Art/Technik, die die Meisen beim zerstören der Netze an den Tag legen, nicht auf Nahrungssuche schließen lässt.

    Ob die sich einen kuscheligen (Schlafzimmer- ) Platz zum Überwintern suchen - optimalerweise in unmittelbarer Nachbarschaft einer ergiebigen Futterquelle (Terrasse/Liesl) ? :zwinker:



    LG,
    Liesl
     
  20. #20 Kanadagans, 04.11.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hm, ich weiß was sie wollen...
    Sie wollen mehr... Mehr als nur Körnchen und gehäckselte Nüsse...
    Sie wollen Fleisch, frisches Menschenfleisch... So warm und so saftig :jaaa: ...
    Um anschließend die Weltherrschaft an sich zu reissen!

    Leider aber reicht der geistige Horizont des Kleingeflügels nicht, bzw, ihr Lebensrhythmus läuft dem entgegen, im Schutze der Dunkelheit ihr finsteres Werk am Fliegengitter zu verüben und Euch im Schlaf zu überraschen :schimpf: . So dass Ihr immer wieder ihre hoffnungsvollen, aber am offenen Tage ausgeführten Planansätze zunichte macht...

    Wie klingt das :idee: ?

    Grüße, Andreas
    - der im Ernst auch annimmt, dass die Meisen schauen wollen, ob Spinnen oder Insekten hinter dem Fliegengitter sitzen, das ist ja quasi wie lockerer Rindenbast für die, wohinter bekanntlich gern und viel Kerbgetier sitzt.
     
Thema: Erst zum Durchfüttern genötigt worden, + dann dies…
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel durchfüttern

    ,
  2. sind getrocknete mehlwürmer genauso nahrhaft wie lebende mehlwürmer für wildvögel?

    ,
  3. meisen durchfuttern

Die Seite wird geladen...

Erst zum Durchfüttern genötigt worden, + dann dies… - Ähnliche Themen

  1. Die ersten Tage, Tipps?

    Die ersten Tage, Tipps?: Hallo zusammen, ich habe (nachdem ich früher Nymphensittiche hatte) mal wieder richtig Lust gehabt mir Vögel zuzulegen. Beim Züchter bin ich auch...
  2. Erste Schritte mit den Wellis

    Erste Schritte mit den Wellis: Hallo zusammen, ich habe bisher nur Kanarienvögel gehalten, ab nächster Woche kommen zwei junge Wellis zu mir (8-9 Wochen, männlich), die ich...
  3. 22. Februar - der erste Schwarzstorch

    22. Februar - der erste Schwarzstorch: Hallo, weil im Bestimmungsforum derzeit über hiergebliebene Zugvögel und zeitige Rückkehrer diskutiert wird, hier mal etwas vom heute vom...
  4. Das erste Ei

    Das erste Ei: Liebe community, Ich bräuchte mal ganz dringend euren Rat. Habe soeben gefrüstückt, komme in mein Zimmer zurück, und hole meine nympfis von der...
  5. Unser erster TA Besuch steht bevor: Leia

    Unser erster TA Besuch steht bevor: Leia: Guten Morgen Zusammen! Heute morgen bin ich aufgewacht und wie jedes Wochenende bin ich gleich zu meinen vier Rackern ins Zimmer. Endlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden