Erste Brut-leider trauriges Ende

Diskutiere Erste Brut-leider trauriges Ende im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe ein Pärchen Graue seit ca. 3 Jahren, sie sind jetzt 10 Jahre alt.Dieses Jahr haben sie zu meiner Freude ein Gelege von 3 Eiern...

  1. Redhawk

    Redhawk Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wiesentheid
    Hallo,
    ich habe ein Pärchen Graue seit ca. 3 Jahren, sie sind jetzt 10 Jahre alt.Dieses Jahr haben sie zu meiner Freude ein Gelege von 3 Eiern gehabt,da es das erste mal war habe ich sie komplett in ruhe gelassen (keine weitere Nestkontrolle seit der Eiablage) nun nach 30-32 tagen schaute ich doch mal nach.Zu meinem bedauern musste ich feststellen das noch nichts geschlüpft ist.Bei der Kontrolle ist mir aufgefallen das ein Ei beschädigt war,ich entnahm es und öffnete es.Das Ei war befruchtet aber abgestorben.Ich werde die beiden anderen Eier noch 2-3 tage im Nest belassen,und danach den Nistkasten entfernen.Da es das erste Gelege war bin ich doch irgendwie froh das die Eier befruchtet sind und die Henne so eifrig brütet.
    mfg redhawk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Redhawk

    Redhawk Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wiesentheid
    Hier einige Fotos.
     

    Anhänge:

  4. Redhawk

    Redhawk Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wiesentheid
    Den Nistkasten habe ich dieses Jahr herausgenommen da die beiden ihn nicht angenommen haben.Ich habe ihn durch eine Kastenbauweise ersetzt.Ich bin Forstwirt und dachte ich biete ihnen einen schönen Naturstamm an aber wie die unterschiedliche Geschmäcker nun mal sind stehen meine beiden wohl auf "Plattenbau".Naja,für ne Finnenfackel ist der Naturstamm auch gut.:zwinker:
     
  5. #4 Tierfreak, 8. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo redhawk,

    das ist natürlich schade, dass das Ei sich nicht weiter entwickelt hat. Vielleicht ist es zumindest zeitweise seitlich zum Rand weggerollt und daher nicht durchgehend warm gehalten worden.

    Ich finde den Nistkasten eigentlich auch von der Grundfläche her recht groß.
    Normal ist es besser, wenn die Grundfläche zwar ausreichend groß, aber auch nicht zu üppig ist, da es sonst allgemein leichter passieren kann, dass ein Ei mal zu weit abseits rückt und von den Eltern übersehen und nicht durchgehend bebrütet wird.
    Ist denn zumindest eine Nistkuhle im Boden, die die Eier hinten einigermaßen auf der Stelle hält ?
    Falls nicht, würde ich den Boden evtl. noch damit nachrüsten oder bei der nächsten Brut schön dick einstreuen.
    Zusätzlich könnstest du den hintern Bereich, wo die Eier liegen, mit einer auf den Boden festgeschraubten Latte abtrennen, so dass eine kleine Schwelle entsteht und damit die Eier so im hinteren Bereich bleiben und nicht zu weit überall im Kasten wegrollen können.

    Wer weiß, vielleicht hast du ja Glück und es regt sich bei den anderen Eiern noch etwas, was ich dir sehr wünsche.

    Geschiert hast du die Eier dann ca. eine Woche nach festen Brutbeginn auch nicht, oder ?

    Hehe, der war gut :D.
    So unterschiedlich sind halt die Vorlieben der Geierlein, gell. Aber Hauptsache es gefällt ihnen und wird gut angenommen.
     
  6. Redhawk

    Redhawk Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wiesentheid
    Hi Tierfreak,
    Ich hatte ursprünglich eine Einstreu von 3-4 cm im Kasten,aber die beiden haben diese innerhalb von 2 tagen wieder ausgräumt,ich dachte wenn sie es so haben wollen lasse ich sie.
    Eine Kuhle hat die Henne wie es aussieht selbst ins holz genagt,zum glück habe ich Weichholz zum Fertighaus verwendet.
    Geschiert habe ich die Eier nicht--mal schaun obs was wird.
    Es ist heute der 32 tag der brut,soweit ich weis sind 28 tage normal,ich werde noch 1-2 tage warten und dann der Henne bis nächstes Jahr eine Pause geben.
     
  7. #6 Sittich112, 8. Juli 2014
    Sittich112

    Sittich112 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Redhawk,
    eine Möglichkeit ist es auch zu warten bis die Henne allein das Gelege verlässt. Da du ja nicht weißt wann die Henne genau angefangen hat zu brüten. Ich hatte schon Gelege bei meinen Vögeln die erst 7 Tage nach dem errechneten Bruttermin geschlüpft sind.
    Gruß
     
  8. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, bitte weiter abwarten. Ich hatte im letzten Jahr auch einen "Nachzügler" (7 Tage!!!).
     
  9. #8 Tierfreak, 8. Juli 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das hört man des öfteren, dass Streu manchmal gern auch einfach ausgeräumt wird. Da meint man es gut und sie schaffen das Zeug einfach raus, gell.
    Naja, auch da sind die Vorlieben wohl recht unterschiedlich.

    Wie Wolf schon schrieb, würde ich auch auf jeden Fall noch abwarten.
    Vielleicht hat das Ei, was sich nicht weiter entwickelt hat, auch einfach nur früzeitig die Delle bekommen und sich daher nicht weiterentwickelt und aus den anderen Einer schlüpft wirklich noch etwas.
    Daumen sind hier auf jeden Fall ganz doll gedrückt :zwinker:.
     
  10. #9 Sittich112, 8. Juli 2014
    Sittich112

    Sittich112 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    das das Streu entfernt wurde liegt meiner Meinung daran, das die Henne durch das entfernen stark in Brutstimmung gekommen ist. Ist bei Wellensittichen übrigens so.
    Ich gebe meinen Vögeln in die Nistkasten grobes und feines Buchenholzgranulat. Seit dem wird nichts mehr oder nur sehr wenig des Streu entfernt.
    Gruß
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Tierfreak, 8. Juli 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das mit den unterschiedlichen Größen der Einstreu ist sicher auch eine Variante, die redhawk mal ausprobieren könnte.
    Manche geben auch feine Zweige in den Brutkasten, welche die Hennen dann nach Belieben selbst zusätzlich zu Späne verarbeiten können.
    Das kommt wohl auch meist gut an und hat sich bei viele bewährt ;).
     
  13. Redhawk

    Redhawk Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wiesentheid
    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Antworten und den Tips.Ich werde dann doch nochmal ein paar Tage länger warten und abwarten ob etwas schlüpft bzw. die Henne selbstständig zu Brüten aufhört.
    Bisher hatte ich nur Hobelspäne als Einstreu,das mit den Ästen und dem Granulat ist denke ich auch eine gute Idee.
    Gruss redhawk
     
Thema:

Erste Brut-leider trauriges Ende

Die Seite wird geladen...

Erste Brut-leider trauriges Ende - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  5. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...