Erste Brut, viiiiieeeeeele Fragen!!!

Diskutiere Erste Brut, viiiiieeeeeele Fragen!!! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo mal wieder, War schon lange nicht mehr hier, weil ich leider so wenig Zeit hab. Jetzt habe ich aber mal wieder einige Fragen und es wäre...

  1. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo mal wieder,

    War schon lange nicht mehr hier, weil ich leider so wenig Zeit hab. Jetzt habe ich aber mal wieder einige Fragen und es wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.
    Eigentlich wollte ich ja meine zwei Sperlingspapageien nicht brüten lassen, da ich sie als zahme Haustiere halte. Er (Fetz) ist 1 ¾ Jahre alt und sie (Lucy) ist 1 ¼ . Die beiden suchen schon seit einigen Wochen eine Nistgelegenheit, und zwar in Kaffeekannen, Schubladen und Vasen. Deshalb habe ich ihnen jetzt doch Nistkästen gekauft (2 Stück, zur Auswahl), und schwups, war gestern auch schon ein Ei in einem der beiden :D :D. Lucy hat es auch gestern den ganzen Tag und die ganze Nacht bebrütet. Heute habe ich ab und zu reingeschaut und vor einer halben Stunde hat sie das Nest verlassen und sitzt jetzt im anderen Nistkasten, in dem noch kein Ei ist.

    Kann es sein, dass sie sich zu sehr gestört gefühlt hat (von mir und auch von meinen Wellis, die ganz neugierig sind) und deshalb ihr Nest verlassen hat (sie ist eigentlich sehr zutraulich und hat sich auch gar nicht gerührt, wenn ich reingeschaut habe)?

    Kann ich das Ei retten (mit einer Infra-Rot-Lampe oder so)?

    Wie oft kommt es vor, dass ein Ei unbefruchtet ist oder zu lange kalt war? Kann ich davon ausgehen, dass die Brut klappt, oder ist das beim „ersten Mal“ eher unwahrscheinlich?

    Wie lange darf das Ei unbebrütet bleiben, ohne dass es „kaputt“ geht?

    Wo muss ich es melden, dass meine beiden brüten? Ich habe keine Zuchtgenehmigung! Wie aufwendig ist es, eine zu bekommen?

    Was soll ich den beiden alles zu fressen anbieten? Sie bekommen von mir Keimfutter, frisches Obst, normales Futter, Nudeln, eingeweichtes Weißbrot, Trockenobst und Grünzeug angeboten. Morgen gehe ich noch Eifutter kaufen.

    Wie ist bei Sperlingen die Brutteilung? Ich habe manchmal den Eindruck, dass er zu wenig interessiert ist am Füttern und brüten. Bei der Nestauswahl war er eifrig dabei und natürlich auch hat er sie auch eifrig begattet :D, nur jetzt will er immer wieder raus aus der Voliere und bei mir sein, als ob es ihm langweilig wäre. Dann lässt er sie einfach alleine im Brutkasten sitzen. Ist das normal oder schon ein bisschen verhaltensgestört? Müsste Lucy oft gefüttert werden oder holt sie sich das, was sie braucht, selbst? Ich hatte bisher den Eindruck, dass sie fast gar nichts frisst.

    So, jetzt reicht es vorerst mal mit meinen vielen Fragen. Tut mir leid, dass es so viel geworden ist, aber ich will doch, dass es meinen beiden gut geht. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berit

    Berit Guest

    Hallo Nicole.

    Ich lann dir leider auch nicht sehr helfen, aber ich schicke den anderen Modis mal eine mail.

    Aber ich weiß, daß man ohne Zuchtgenehmigung die Geier nicht brüten lassen darf!!
    Ich mache gerade selber die Zuchtgenehmigung, weiß es daher.
    Meine beiden Sperlinge wollen auch unbedingt und sind schon fleißig am Üben.
    Aber ich hänge ihnen keinen Kasten in die Voliere, weil ich noch keine Genehmigung habe.
     
  4. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Nicole,

    erstmal danke für Deine Anfrage. Ich versuche mal, Dir alles zu beantworten.

    Zu Deiner Frage mit dem Gestört fühlen: Können denn die Wellis in den Kasten schauen? Oder hast Du Deine Sperlinge in einer extra Voliere? Wenn Du sie beisammen hältst, dann kann es sehr gut sein. Dann würde ich die Wellis auf jeden Fall extra tun. Denn Sperlinge können auch während der Brut und der Jungenaufzucht sehr, sehr aggressiv werden und dann fließt am Ende vielleicht sogar Blut. Also, ein brütendes Paar IMMER extra halten.

    Ist das Ei denn schon angebrütet? Meist fangen die Elterntiere erst an, wenn sie das zweite Ei gelegt haben. Wenn es bei Deinen auch so ist, dann kannst Du das Ei getrost aufheben und zu einem späteren Zeitpunkt wieder unterlegen. Noch nicht angebrütete Eier, da kann nichts passieren. Die kannst Du gut 14 Tage aufheben. Aber bitte KEIN Rotlicht, sonst wird das Ei jetzt warm, dann wieder kalt, dann wieder warm. Das funktioniert nicht. Laß es einfach liegen.

    Ob die Bru beim ersten Mal klappt oder nicht, kann ich Dir nicht sagen. Das ist wie die Frage, ob man mit 15 schon schwanger werden kann. Die einen können, die anderen nicht. Ausschließen können wir es aber nicht.

    Wegen der Zuchtgenehmigung, das kommt drauf an, wo Du her kommst. Bei uns ist das Landratsamt zuständig, die untere Naturschutzbehörde. ERkundige Dich mal dort oder bei der Stadtverwaltung. Die können Dir genaueres sagen, das wird überall etwas anders geregelt.

    Bei dem Futter, daß Du anbietest, ist es nicht verwunderlich, daß die Vögel brutlustig sind. Keimfutter ist wie mein Menschen Hormone, um endlich schwanger zu werden. Auch Eifutter treibt die Vögel.

    Brutteilung? Sowas gibt es bei den Sperlingen nicht in dem Ausmaß wie bei den Nymphen. Er hilft beim Nestbau, läßt sie dann aber den Rest machen. Tätig wird der Hahn dann erst wieder, wenn die Jungen etwas größer sind. Aber keine Angst, Deine Henne holt sich schon das Futter, das sie braucht. Sie verhungert nicht.
     
  5. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Danke

    Hallo Berit, Dani und Moni,

    vielen Dank für Eure Antworten, die waren sehr hilfreich.
    Die Sperlinge haben eine kleine Voliere und die Wellis einen Käfig. Beides steht in einem Zimmer. Die Wellis dürfen den ganzen Tag frei fliegen und können somit von außen an der Voliere hängend in den Brutkasten schauen und das machen sie auch sehr gerne. Ich habe jetzt ein Handtuch über die eine Seite der Voliere gehängt als Sichtschutz.

    Keimfutter, Weißbrot und Eifutter gibt es erst zusätzlich seit sie brüten. Normalerweise bekommen sie Keimfutter und Weißbrot nur gelegentlich und Eifutter nie.
    Sepiaschale, Grit und Sand haben sie natürlich immer genügend zur Verfügung.

    Ich habe beim Veterinäramt angerufen und bekomme jetzt Unterlagen zum Antrag auf Zuchtgenehmigung zugeschickt, weil es nicht erlaubt ist, seine Vögel ohne Zuchtgenehmigung absichtlich brüten zu lassen. Nur falls es aus Versehen mal passiert, dass Junge schlüpfen, dann erhält man eine Sondergenehmigung und Ringe. Aber eigentlich sollte man das verhindern, indem man die Eier kurze Zeit in den Kühlschrank legt und dann wieder zurück ins Nest :( , das ist aber nicht so mein Ding.

    Bisher ist noch kein zweites Ei dazugekommen, das erste hab ich in ihr jetziges Nest gelegt und sie sitzt auch seit gestern brav darauf :)

    @Moni: welches Buch würdest Du denn empfehlen? Ich habe nur zwei Bücher über Sperlingspapageien allgemein („The Parrotlet Handbook“ und „Sperlingspapageien“ von Karlheinz Spitzer) aber kein spezielles zur Brut.

    Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe
     
  6. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Nicole,

    ich bin zwar nicht Moni, aber ich kann Dir auch sagen, daß ich keine besseren Bücher kenne als die beiden, die Du ohnehin schon hast.

    Wollte mit Zitat antworten, ging aber gerade nicht. Zum Rest schreibe ich nachher noch was, muß mich jetzt sputen, in 20 Minuten ist der Kindergarten aus und ich muß meine Große holen.
     
  7. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt sind es schon 3 !!!

    Jetzt sind es schon drei Eier und ich glaube, heute kommt das vierte, so wie Lucy's Bauch aussieht. Mann, ist das aufregend.
    Hoffentlich ist auch wenigstens eines befruchtet. Kann ich das irgendwie feststellen??

    Offensichtlich wird Lucy von Fetz gut gefüttert, weil sie frißt selbst nichts außer Kalk. Sie kommt ca. 3 Mal am Tag raus zum Kot ablassen (das sind ja riesige Dinger 8o ) und rammeln und verschwindet nach ein paar Minuten auch gleich wieder im Nest. Es scheint also alles prima zu funktionieren. Jetzt würde ich nur noch gerne wissen, ob die Eier auch befruchtet sind. Na ja, spätestens in 2-3 Wochen weiß ich es, aber das ist noch sooooooooooo lang.
     
  8. Fly

    Fly Guest

    Kuckuck! ;-)

    Wollte mich auch mal kurz melden zu dem Thema.

    Es ist zwar nun nicht mehr erforderlich, aber wenn man Eier aufbewahren will, muss man sie wohl täglich einmal wenden; zumindest hat mein Opa das immer so gehandhabt (er war Hühnerzüchter), und von Kanarizüchtern habe ich das auch gesagt bekommen.

    Ob ein Ei befruchtet ist, kann man auch schon viel früher sehen, so ab dem 3. Tag der Bebrütung, zumindest konnte ich das bei meinen letzten Wellieiern (aus denen vier wunderschöne bunte Kükis entstanden sind). Allerdings muss ich zugeben, dass ich bei meinem allerersten Brutpärchen (Kanaris) noch nicht in der Lage war, so früh eine befruchtung zu "diagnostizieren"... ;-)

    Wollte jetzt nicht besserwisserisch rüberkommen oder so.

    Jedenfalls wünsche ich Dir, Nicole, gesunde Küken!! Weißt Du schon, was Du mit den kleinen machst?
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das mit den 3 Tagen, ist schon klar aber ich finde, wenn man sich nicht auskennt sieht man es später einfach besser. Außerdem wenn sie nicht gleich mit brüten anfangen dann lässt sich einfach schwer der Zeitpunkt bestimmen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Fly

    Fly Guest

    Servus Moni,

    ja klar, hast ja recht. Gerade beim ersten mal ist man halt immer sehr unsicher, was man da sieht und was nicht.

    ist doch immer wieder faszinierend, wie aus einer kleinen roten Ader ein hübscher Vogel wird!
     
  12. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Nachwuchs!!!

    Danke für Eure Tipps :)

    Ich habe festgestellt, daß man es ziemlich deutlich sieht, wie die Eier nach und nach dunkler werden. Sogar wenn sie im Nest liegen sieht man sehr gut den Unterschied zwischen dem ersten und dem letzten Ei. Lucy hat insgesamt 5 Eier gelegt und die sind allesamt dunkel geworden :) Zwei Küken sind schon geschlüpft und beide wohlauf :D Juhuuu!

    Ich hoffe, daß die Eltern die Kleinen durchbringen. Irgendwie habe ich da so meine Bedenken, weil Fetz einen großen Teil vom Tag lieber außerhalb der Voliere (auf meinem Finger) verbringt als im Nistkasten. Aber Lucy hat bisher noch nie selbst was gefressen, sie wurde bisher offensichtlich gut von Fetz gefüttert. Aber jetzt braucht sie ja immer mehr und ich weiß nicht, ob da Fetz hinterher kommt :~ . Hoffentlich!
     
Thema: Erste Brut, viiiiieeeeeele Fragen!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapagei brutzeit

    ,
  2. sperlingspapageien brutzeit

    ,
  3. brutzeit sperlingspapageien

    ,
  4. wie lange brüten sperlingspapageien,
  5. nestbau sperlingspapageien,
  6. sperlingspapageien brut,
  7. zu welcher jahreszeit brüten sperlingspapageien,
  8. sperlingspapagei brüten,
  9. wie oft brüten sperlingspapagei,
  10. sperlingspapageien eier,
  11. sperlingspapageien eigene brut gefressen,
  12. während brut eifutter sperlingspapageien,
  13. blaugenick sperlingspapagei legt Eier,
  14. sperlingspapagei ohne federn beim brüten,
  15. sperlingsPapageien brüten,
  16. wann werden sperlingspapageien schwanger,
  17. blaugenick sperlingspapagei Ei hat sich verfärbt,
  18. blaugenicksperlingspapageien Ei ist dunkel,
  19. Mein Sperlingspapagei brütet ,
  20. wie lange dauert es bis sperlingspapagei ei legt,
  21. wie brüten sperlingspapageien,
  22. verhalten von sperlingspapageien wenn schwanger,
  23. sperlingspapageien brutdauer,
  24. sperlingspapagei schwanger,
  25. sperlingspapageien wie oft werden eier gelegt
Die Seite wird geladen...

Erste Brut, viiiiieeeeeele Fragen!!! - Ähnliche Themen

  1. Brut Tagebuch

    Brut Tagebuch: Hallo noch mal :+pfeif: ich hoffe ihr habt ein wenig Freude an den Bildern und Geschichten von der werdenden Schwarzkopffamilie. Zuerst stelle ich...
  2. Frage zur Farbgebung Halsbandsittich

    Frage zur Farbgebung Halsbandsittich: Hallo allerseits, da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich mal in die Runde. Welcher von beiden Partnern ist für die Farbgebung des...
  3. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  4. Taube Brütet nicht

    Taube Brütet nicht: Hallo. Meine Brieftaube hat am 9.1.18 ein ei gelegt. Das weibchen hat die eier auch beschütz. Aber jetzt sitzt sie kum drauf und beschützt die...
  5. Taube sitzt nicht auf den eier

    Taube sitzt nicht auf den eier: Hallo. Meine Brieftaube hat am 09.01.18 das erste Ei gelegt. Wenn man die Hand hienhielt auch beschützt. Aber heute wenn ich in den Schlag komme...