Erste Efrahrungen mit der Arcadia Birdlamp compact

Diskutiere Erste Efrahrungen mit der Arcadia Birdlamp compact im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, meine ersten Erfahrungen wollte ich mit Euch teilen... Anbringung Ich habe mir im Baumarkt eine ganz einfach Schreibtischlampe...

  1. jwitzsch

    jwitzsch Guest

    Hallo,
    meine ersten Erfahrungen wollte ich mit Euch teilen...

    Anbringung
    Ich habe mir im Baumarkt eine ganz einfach Schreibtischlampe gekauft, weil ich leider erstmal nichts von oben hängen kann. Die Lampe hat einen "Schwanenhals", läßt sich also ganz gut biegen.

    Dadurch sitzt die Bird Lamp recht nah am Käfig. Wenn die Vögel direkt darunter auf dem höchsten Ast sitzen, sind sie ca. 20 cm von der Lampe weg. Sie haben aber beim Freiflug auch schon einen ganze Zeit lang direkt darunter gespielt...

    Wichtig scheint mir, darauf hinzuweisen, daß durch die Bauweise (wie eine Energiersparlampe) das Licht nicht nach unten, sondern viel mehr auf die Seite abgegeben wird. Wenn Ihr also Fassungen kauft, mein Tip: entweder welche, aus denen die Birdlamp ganz herausschauen kann (dann waagrechte Ausrichtung) oder Fassungen mit Reflektor, damit das seitliche Licht nach unten umgelenkt wird. Wie das mit Hängefassungen von z.B. Pflanzenlampen ist (haben die Reflektoren oder sind die innen nicht verspiegelt?) weiß ich nicht - da würde ich aber sehr darauf achten, daß in irgendeiner Weise das viele seitlich abstrahlende Licht nach unten gelenkt wird, sonst bringt die Bird Lamp wohl eher nichts.....

    Reaktionen

    Meine Vögel (echte Schisser) haben die Lampe ganz gut angenommen. In der Früh beäugen sie sie noch eher, sind dann aber wieder recht flott "zutraulich". Ich habe die Lampe heute (dritter Tag) das erste Mal den ganzen Tag an und bin nicht zu Hause, mal sehen, wie die Kleinen das annehmen. Ich habe aber keine Bedenken...

    Fragen

    Ich weiß, daß bei den "Neonröhren"-Typen spezielle Vorschaltgeräte gebraucht werden, damit die Lampen nicht mit 50 Hz flackern und die Vögel verrückt machen, sondern mit einer sehr hohen Frequenz angesteuert werden. Weiß jemand, ob die Arcadia Bird Lamp compact das auch tut? Ich habe nämlich gestern Fotos mit der Digicam gemacht, und der Monitor hat genauso geflackert wie er das tut, wenn die Beleuchtung von einer flackernden Neonröhre kommt.... Das KÖNNTE darauf hindeuten, daß die Compact-Lamp nicht mit einer hohen Frequenz angesteuert wird....

    Wer hat Tips für geeignete (verspiegelte) Fassungen? Wie ich ja oben schon geschrieben habe, scheint mir das recht wichtig, weil die Lampe mehr Licht seitlich als nach unten abgibt. Ich könnte mir z.b. vorstellen eine Fassung zu nehmen, wie sie diese Schreibtischlampen haben, in denen diese kleinen, flachen und langen Mini-Neonröhren sind. Nur haben die, die ich kenne, zwar eine tolle Verspiegelung, aber keinen E27-Schraubanschluß....


    Bin gespannt auf Eure Antworten und Erfahrungen

    Jörg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hi Jörg!

    Hier mal ein Auszug aus der Detail-Info zu dieser Lampe bei Futterkonzept:

    ..... Bei der Verwendung einer linearen Leuchtstoffröhre, die mit einem herkömmlichen Vorschaltgerät betrieben wird, ist das Licht nicht wirklich gleichmäßig, sondern es pulsiert in einer hohen Frequenz, die das menschliche Auge nicht sieht, die aber von Vögeln durchaus wahrgenommen wird.
    Obwohl es unseres Wissens keine Nachweise gibt, dass dies schädlich ist für Vögel, haben sich viele Vogelzüchter besorgt über diesen „Flimmer-Effekt“ geäußert; manche vergleichen ihn sogar mit Stroboskop-Lampen in Diskotheken.

    Bei der Kompakt-Vogellampe sind solche Sorgen unbegründet, da das abgegebene Licht gleichmäßig ist und die Vögel also kein Flimmern wahrnehmen können....


    LG
    Tanja
     
  4. jwitzsch

    jwitzsch Guest

    versuche mal, den Thread wieder nach oben zu schieben, um Eure Erfahrungen abzufragen - meine sind widersprüchlich:

    ich habe die Birdlamp jetzt gut zwei. Zwei von vier meiner Sperlingspapageien verziehen sich immer unter ihr "Schlaftuch", wenn ich sie anmache.
    Andrerseits: wenn ich die Kleinen zum Spielen rauslasse, dann spielen sie meist direkt unter der Lampe. Seltsam, nicht?
    Wenn ich die Lampe eher indirekt strahlen lasse (die Voliere steht direkt an einer weißen Wand), so daß die Sperlies nicht direkt ins Licht sehen, dann ist im Käfig spielerisch echt was los und sie stürzen sich sofort auf's Futter. Mit direkter Beleuchtung hab' ich eher den Eindruck, als ob ein bißchen weniger "Pep" im Käfig ist.
    Aber das sind nur erste Eindrücke, vielleicht brauchen die noch ein bißchen mehr Zeit

    Das Licht wirkt für mich persönlich sehr grell, aber Papageien sehen ja nun mal anders als wir, also kann ich darauf nichts geben. Auf jeden Fall ist das Licht gut in dieser dunklen Jahreszeit und beim Standort meiner Voliere.

    Ein Tip noch: Sucht Euch eine Fassung aus, bei der die Lampe horizontal liegt und von oben evtl noch einen Reflektor hat - senkrecht strahlt die Lampe so gut wie gar nicht (liegt an der Bauform)


    Gruß
    Jörg
     
  5. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo ,
    zum Flimmern kann ich nur sagen:
    Die normalen Röhren flimmern mit etwa 50 Hertz, ein Graupapagei ( weiß ich halt grad veon denen) sieht etwa 140 Bilder pro sekunde. Also hat er wohl bei einer normalen Neonröhre wahrhaftig diesen Stroboskop effekt..
    Man sieht auch an den normalo NEons am Rand wie sie flimmern..
    Diese vogellampen flimmern für uns nicht sichtbar ( -3000Hertz)
    ICh habe aber auch die Erfahrung gemacht, das sie, wenn sie mehr waagerecht als senkrecht montiert ist, besser (heller oder wirkungsvoller) und auch von den Vögeln besser angenommen wird....sie halten ( hielten) sich recht viel im "hellen" BEreich auf und wirkten auch "lebendiger"...auf jeden Fall waren sie besser drauf....bis- habe ich woanders schon erwähnt- unser grauer die Lampe vom Käfig runtergeworfen hat...nu isse kaputt,
    und ich kann gucken wie ne neue rankommt, aber erst, wenn ich sie auf Dauer befestigen kann, weil die alte nur provesorisch befestigt wurde....
    Gruß Olly
     
  6. Darkwind

    Darkwind Guest

    Hallo !

    Ich habe die Compact-Lampe auch in einer "normalen" Schreibtischlampe mit Gelenken.
    Das hat den enormen Vorteil, dass ich das Teil in alle möglichen und unmöglichen Richtungen biegen kann.

    Meine Lampe strahlt auch von der Seite in die Voliere, da sind wir wohl alle zu dem selben Ergebnis gekommen :)

    Die ersten zwei, drei Wochen konnte ich wenig Veränderungen an meinen Geiern (Nymphen- und Ziegensittiche) erkennen. Mittlerweile ist aber eindeutig der bevorzugte Sitzplatz direkt an der Lampe.
    Sogar meine trägen Nymphen wollen seit einiger Zeit immer hier ins Wohnzimmer in die Voliere und vor die Lampe - sonst "hausen" sie nämlich in einem andren Zimmer :D

    Alles in allem bin ich wirklich zufrieden, auch wenn der Preis mir lange im Magen lag. 40,- € sind ja nun nicht gerade wenig.
    Aber was macht man nicht alles für seine Geier :s :p
     
  7. Tic-Tac

    Tic-Tac Guest

    Herkömmliches Vorschaltegerät

    Hallo Tanja,
    ich möchte nochmal nachfragen wegen dem " herkömmlichen Vorschaltegerät " .
    Bei Futterkonzept wird z.B die Arkadia als komplette Lichtleiste mit integriertem EVG angeboten. Hat diese Kombination ein herkömmliches Vorschaltegerät und was ist bitte der Unterschied bzw. wie kann ich das als Laie erkennen :?
    Bin dankbar für jede Auskunft, da ich gerade bestellen wollte !

    Liebe Grüsse von Tine mit Püppi und Tic-Tac
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Tine,

    diese Lichtleiste kannst du ruhigen Gewissens bestellen.:0-
    Darin ist ein EVG und kein KVG (KVG ist das herkömmliche VG) enthalten.
    Den Unterschied können wohl nur die Vögel erkennen. ;)
     
  9. Tic-Tac

    Tic-Tac Guest

    Dankeschön, jetzt ist alles klar und meinen Piepern kann endlich ein Licht aufgehen:)

    Liebe Grüsse von Tine mit Püppi und Tic-Tac
     
  10. #9 Alfred Klein, 26. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    So, Leute, und jetzt gebe ich euch was zum lesen.

    Da sind Aspekte bei über die noch keiner hier nachgedacht hat. Elektromagnetische Beeinflussung z.B. und auch Lichtfarben bzw. wirkliche und empfundene Helligkeit.
    http://people.blinx.de/behemoth/elampen.htm
    Viel Spaß. ;)
     
  11. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    KLASSE!
    :k
    Danke Alfred. Und nu???
    Also Birdlamp oder nicht Birdlamp???? Obwohl ich jetzt nachdem ich das gelesen habe mehr weiß, weiß ich weniger wie vorher...

    Schlecht ist mir mit soner Lampe noch nicht geworden und heller fand ichs auch.
    Wie erfahr ich denn nu, was ich da für eine Lampe hab??? wenn ich nicht glauben kann was dort drauf steht??!!
    Gruß Olly
     
  12. #11 Alfred Klein, 26. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Tja Olly, das ist ein Problem

    Ich habe, nachdem ich das gelesen hatte, mal darüber nachgedacht. Kann ich wirklich, ehrlich :D .
    Ich bin zu der Überzeugung gelangt daß wohl eine ganz gewöhnliche Leuchtstoffröhre in Verbindung mit dem elektronischen Vorschaltgerät das Beste sein wird. Natürlich in entsprechendem Abstand zu den Vögeln. Die bekommt man auch als "Warmtonröhren" mit etwas Rotanteil. Aus dem Text war auch herauszulesen daß normale Leuchtstoffröhren ebenfalls UV abstrahlen. Noch mehr davon haben Halogenlampen ohne Schutzglas. Die verbrauchen jedoch recht viel Strom.
    Die angesprochenen HDI- Lampen habe ich im Web nicht gefunden, wäre natürlich ein sehr guter Ersatz.
     
  13. Tic-Tac

    Tic-Tac Guest

    Ich bin auch total verunsichert :?
    Bis jetzt habe ich noch nicht bestellt, da ich mehr mit der Osram Biolux geliebäugelt habe.
    In meiner früheren Firma hatten wir auch Tageslichtleuchten, aber die geschilderten Symtome hatte ich nicht.
    Ich gebe wirklich gerne das Geld für eine solche Beleuchtung aus, da ich nicht genügend Lichteinfall am Fenster habe.
    Aber ich möchte natürlich nicht, dass es meinen beiden Süssen mehr schadet als nutzt.
    Also bitteschön - was denn nu :? :? :?
    Und vielleicht können sich noch ein paar liebe Mitmenschen melden, die diese Beleuchtung im Einsatz haben, um ihre Erfahrungen zu berichten.

    Ratlose Grüsse von Tine mit Püppi + Tic-Tac - die nun in ihre neue grosse Voliere umziehen und vorerst kein Licht haben 8o
     
  14. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Alfred,
    ich habe diese "Bio-Lamp" nur zum testen gekauft....mein Grauer hat sie ja schon ( bestimmt wohlwissend..) entsorgt.
    Bekomme ja demnächst ( am nächsten We wird sie aufgestellt) eine Zimmervoliere und mit der hatte ich eh vor ne Röhre aufzuhängen, weil die Weniger Platz braucht, als ne "Birne"...
    und hofe, das dann bald wieder Sommer wird und wir dieses künstliche Licht nicht mehr brauchen..
    Gruß Olly
     
  15. #14 Alfred Klein, 26. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tine

    Daß dem schlecht geworden ist halte ich für "leicht" übertrieben.
    Allerdings kann ich selber in einem Raum ohne Tageslicht, der sehr hell mit normalen Leuchtstoffröhren ausgeleuchtet ist, kaum mehr etwas sehen. Meine Augen sind nicht mehr so toll und ich sehe das Geflacker bei normalen Röhren sehr gut. Das kann einen verrückt machen.
    Wie ich schon gepostet habe ist ein EVG unbedingt erforderlich. Da jedoch durch die elektromagnetische Beeinflussung ein Mindestabstand erforderlich erscheint ist eine Biolux- Lampe überflüssig da das UV- Licht nur wenige Zentimeter weit reicht.
    Hatte ich noch vergessen: Da Röhrenhalterungen in der Regel aus Metall sind kann man diese erden und damit die EMV (elektromagn. Beeinflu.) erheblich dämpfen.
     
  16. Tic-Tac

    Tic-Tac Guest

    Hallo Alfred,
    natürlich wollte ich eine Lichtleiste mit eingebautem EVG kaufen, um sie dann direkt über der Voliere anzubringen. Und dazu eine UV-Tageslichtröhre.
    Bin jetzt ziemlich verwirrt, da ich selbst von solchen Dingen wie elektromagnetischen Strahlungen nichts verstehe.
    Also habe ich jetzt Männe mit der Lösung des Problems beauftragt. Er kennt einen Elektro-Ingenieur und der sollte es wohl wissen :s
    Und bis dahin müssen sich meine beiden Pieper mit dem trostlosen November-Tageslicht sowie den Wohnzimmerlampen zufrieden geben8(
    Vielen Dank für Deine Aufklärung und liebe Grüsse - Tine
     
  17. #16 Alfred Klein, 26. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    So, hier nun Gasentladungslampen.

    http://www.taunus-transformatoren.de/leuchten/index.html Die Natriumdampflampen sollen das angenehmste Licht geben. Muß ich mal in der Metzgerei nachsehen. ;)
    Die Halogenmetalldampfleuchten kennen wir aus den Schaufenstern. Das sind diese sehr hellen Scheinwerfer. Auf der Seite http://www.muselmann.de/spektral.htm ist unten ein Spektralvergleich zu sehen. Da scheinen genau diese Lampen das beste Spektrum zu haben.
    Sind nicht so ganz billig. Ein Einbaustrahler mit Vorschaltgerät kostet 78,50€, die Röhre dazu mit einer Lebensdauer von 12.000 Stunden 46,-€. Das Ganze mit 70 Watt.
     
  18. #17 Alfred Klein, 27. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Nachtrag

    Da auch diese Lampen Gasentladungslampen sind wie die Leuchtstoffröhren auch dürften sie ohne EVG ebenfalls flackern.
     
  19. Tic-Tac

    Tic-Tac Guest

    Beleuchtungs-Wirrwar

    Hallo Alfred,
    alle Entladungslampen, egal ob Gasentladungs- oder Hologen-Metalldampflampen, brauchen einen UV-Sperrfilter, da sie einen erheblichen Anteil an UV-Strahlen abgeben. Ausserdem noch eine bruchsichere Abdeckscheibe, falls die Entladungslampe explodiert8o 8o 8o . Die Lichtausbeute bei der Osram Powerstar HQI tageslichtweiss liegt zwischen 70-100lm/W.

    Die Leuchtstoffröhren geben durch die Leuchtstoffschicht und den Glaskörper einen etwa fünfmal so hohen Anteil UV-A zu UV-B ab (die genauen Daten bekomme ich noch). Desweiteren liegt die Lichtausbeute bei hochwertigen Leuchtstoffröhren wie z.B Osram Biolux unter Verwendung eines EVG z.T bei über 100 lm/W, dazu eine Lebensdauer von bis zu über 10000 BStd. Diese Argumente überzeugen Männe und mich und wir werden unseren beiden Piepern die BIOLUX gönnen;)

    Liebe Grüsse von Tine mit Püppi und Tic-Tac
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tic-Tac

    Tic-Tac Guest

    Nachtrag der Daten

    Hier die noch fehlenden Daten:

    UV-A Anteil ca. 50 mü W / lm
    UV-B Anteil ca. 10 mü W / lm

    Was die Wirtschaftlichkeit angeht, sind die Entladungslampen - wie von Dir bereits erwähnt - um einiges günstiger, für meinen persönlichen Geschmack jedoch optisch nicht sehr ansprechend und wegen der evtl. Explosionsgefahr echt gefährlich. Auch wenn die bruchsichere Abdeckscheibe hält, bekommen die Vögel wohl einen Schock fürs leben

    8o 8o 8o
     
  22. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo @ all!

    Als ich bzw. meine Agaporniden haben schon mit der OSRAM BIOLUX und der ARCARDIA BIRD LAMP Erfahrungen gesammelt!

    Kann nur soviel dazu sagen, das die Vögel mit diesen Lampen besser aussehen (Gefieder), der Stoffwechsel ist besser, der Bruttrieb ist besser, die Jungen werden besser gefüttert und gedeihen sehr gut, die Futteraufnahme und Verwertung hat sich verbessert.

    Sobald die Lampe eingeschaltet hat sitzen die Vögel erstmal eine halbe Stunde darunter und putzen sich und geniesen die "künstliche Sonne".


    Zum Thema Reflektor! Das ist bei Röhren kein Problem, den kann man entweder bei FutterKonzept bestellen oder aus poliertem Alu selber gerstellen.

    Bei E27 Fassungen kann man eigentlich nur Alufolie einkleben, da bei sollte man darauf achten das die glänzende Seite der Alufolie auf der Birnenseite ist.

    Die Arcadia Compact ist schon mit einem EVG Serienmäßig ausgestattet. Das hat nur den Nachteil, das man das EVG immer beim Lampenwechsel mit in den Müll wirft ob wohl man dies eigentlich noch verwenden könnte.
     
Thema:

Erste Efrahrungen mit der Arcadia Birdlamp compact

Die Seite wird geladen...

Erste Efrahrungen mit der Arcadia Birdlamp compact - Ähnliche Themen

  1. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...