Erste Eier bei den Katharinas

Diskutiere Erste Eier bei den Katharinas im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Endlich nach langem hin und her haben sich meine Katharinas endlich dazu durchgerungen Eier zu legen. Und nun haben gleich zwei Paare Eier...

  1. ULF

    ULF Guest

    Endlich nach langem hin und her haben sich meine Katharinas endlich dazu durchgerungen Eier zu legen.
    Und nun haben gleich zwei Paare Eier gelegt, ich hoffe sie sind auch befruchtet und der Rest klappt dann auch.
    Dann gibts bald süsse handaufgezogene Katharinas !

    Gruß Ulf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 g4eSpunky, 22. Mai 2003
    g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    :? warum handaufgezogen?
     
  4. Gina2

    Gina2 Guest

    versteh ich auch nicht...

    warum willst Du Dir und den Vögeln sowas antun????

    meine Babys sind Naturbruten - mit Menschenkontakt und auch superzahm. Nur die wissen, dass sie ein Kathi sind und verhalten sich auch so. Handaufzuchten machen später nur jede Menge Probleme - und haben selbst auch Probleme, weil sie nicht wissen, dass sie ein Vogel und kein Mensch sind.
     
  5. #4 g4eSpunky, 22. Mai 2003
    g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Wenn man sich deine Bilder so anschaut Gina, wie lieb die Eltern mit ihrem Nachwuchs umgehen... ist doch Sünde, den Vögeln das zu nehmen...

    Klar, wenn es nicht anders geht, weil die Elterntiere sich nicht kümmern, kann ich das verstehen, aber grundsätzlich Handaufzucht zu planen find ich nicht in Ordnung!
    Klar, es sind deine Vögel und deine Entscheidung Ulf, ich würde mir aber immer natürlich aufgezogene Kathis wünschen...
     
  6. Gina2

    Gina2 Guest

    ich würd mir von einem Züchter niemals Handaufzuchten kaufen. Siggi kennt da auch übelste Geschichten von handaufgezogenen Kathis. Die Vögel drehen regelrecht durch, werden zu Schreiern etc. Schade, daß sie gerade nicht da ist und darüber berichten kann.
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Huhu!

    Och, ihr habt doch alle wichtige schon gesagt :~ :D

    Ulf, ueberleg dir das nochmal ...
    fuer dich ist es vielleicht nur ne Handaufzucht, dem Vogel kannst du damit jedoch sein ganzes Leben ruinieren ...

    Gruessle,
    Siggi
     
  8. ULF

    ULF Guest

    Also ich werde mir das bestimmt nicht überlegen.
    Ich habe und ich kenne viele handaufgezogene Vögel darunter auch Katharinas. und die haben weder Probleme noch machen sie welche. Und warum ich das mache ist ja bitteschön meine Sache. Und glaubt mir, es gibt auch andere Meinungen. Aber die schreiben mir alle eine mail bzw. pn weil sie eure Engstirnigkeit in diesem Thema anscheinend kennen. Warum müsst ihr euch auf ein Thema einschiessen ohne das ihr Hintergründe kennt oder nur weil ihr ein paar negative Beobachtungen gehört oder vielleicht gesehen habt. Ich kenne genügent positives und das reicht mir aus.

    Gruß Ulf
     
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Also ich möchte dazu nicht viel sagen. Der Unterschied
    zwischen Handaufzuchten und Naturbruten ist nur der
    Preis. Für Handaufzuchten kann man mehr verlangen
    und es wird auch mehr bezahlt. Das die Vögel mehr
    Probleme machen glaub ich noch nicht mal.

    Gruss

    Hans
     
  10. #9 g4eSpunky, 26. Mai 2003
    g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Natürlich ist das deine Sache Ulf, genau das haben ich oben auch geschrieben... ich finde es schade, dass du so gereizt reagierst...

    Kann hier nur von mir sprechen und habe in meinem Post nur meine Meinung vertreten. Werte das bitte nicht als Angriff... ich akzeptiere deinen Standpunkt, du hoffentlich auch meinen :)

    ... so würde ich es mir zumindest wünschen...
     
  11. Siri

    Siri Guest

    Tja, natürlich kannst du mit deinen Tieren machen, was du willst... im Rahmen des Tierschutzgesetzes. Ich frage mich allerdings, wieso du erwartest, jemand würde dich begeistert loben, weil du Tieren mit ausgeprägtem Brutpflegetrieb ohne Not die Jungen wegnehmen willst? Ich an deiner Stelle würde damit nicht an die Öffentlichkeit gehen.


    Hier ein Link zu den möglichen Folgen einer künstlichen Aufzucht, ganz frisch aus dem Kanarienforum:

    Kropfentzündung durch künstliche Aufzucht
     
  12. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Ulf!

    Nanana, wer wird denn da gleich aus der Haut fahren? :)
    Es hat dich hier niemand beschimpft, angegriffen oder sonstwas. Also, bleiben wir doch alle auf'm Teppich, woll!? :D

    okay, deine Entscheidung ...

    das freut mich :)

    aber hallo, das ist es auf jeden Fall. Nur, wenn du das in einem Forum schreibst, musste schon damit rechnen, dass Leute darauf reagieren, nicht wahr. Is ja schliesslich nen Forum ;)

    haufenweise, ich weiss :(

    Aha, engstirnig. Wenn du deine Meinung vertrittst ist das okay, und wir sind engstirnig, okay ...

    Oh ,die Hintergruende haste uns doch in deinem erstem Posting gegeben, oder fehlte was wesentliches, wie z.B. die Eltern fuettern nicht, die Eltern rupfen oder beissen ... ?
    und meiner Meinung nach (Vorsicht: es folgt eine engstirnige Bemerkung!) ist jede "negative Beobachtung" eine zuviel, egal wie viele positive es gibt ....

    @ Hans:

    darf ich dich mal zu mir nachhause einladen? ;) :)

    Liebe Gruesse an alle,

    Siggi
     
  13. #12 Suppenhuhn, 26. Mai 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Was mich bei dem Thema mal interessieren würde:

    Geht es hier um reine Handaufzucht vom ersten Tag an oder ab 10. Tag oder ab 21. oder 28. Tag?

    Ich denke, daß auch da ein gravierender Unterschied ist. Auch spielt es sicherlich eine wichtige Rolle, ob die Küken mit oder ohne Geschwister aufgezogen werden.

    Ich selber habe eine Bourkesittichhenne im Alter von 4 Monaten von einem Züchter gekauft, die (als Notfall) vom ersten Tag an, leider ohne Geschwister, weil es nur eins gab und das ist nach einem Tag gestorben, handaufgezogen wurde.

    Ich habe noch 5 weitere Bourkesittiche und noch immer zieht sie meine Gesellschaft eindeutig vor und balzt mich an. Sie ist total fehlgeprägt, was ja auch klar ist. Gut, Bourkesittiche schreien nicht, aber sie sitzt mit dem Gesicht in einer Ecke, wenn ich das Zimmer verlasse. :( Natürlich entwickelt man zu solch einem Vogel eine besondere Beziehung, aber sie tut mir schon leid.

    Andererseits habe ich selber einen kleinen Notfall (ebenfalls Bourke), der im Alter von 26 Tagen nur noch unzureichend von den Eltern gefüttert wurde, in Absprache mit dem Züchter (ein anderer) per Hand weitergefüttert. Der Vogel ist nicht fehlgeprägt, hält sich sehr gerne in Gesellschaft der anderen Bourken auf, spielt Düsenjäger mit den jüngeren Bourkenhähnen, ist aber superzahm und sitzt auch gerne mal auf meiner zweiten Schulter (solange bis die Henne ihn eifersüchtig runterwirft;))

    Das sind meine Erfahrugnen zu dem Unterschied, ab wann eine Handaufzucht gemacht wird. Es geht zwar nicht um Katharinas dabei, aber ich denke das es wohl grundsätzlich so ähnlich ist.

    Ich muß sagen, daß ich die zweite Art der HA-Aufzucht (ab ca. 25-26 Tag) nicht gerade schlecht finde. Ich weiß aber nicht, ob nicht eine Zufütterung und ein sehr häufiger Kontakt zu den Küken nicht auch ausreichen würde um die Küken zahm zu bekommen.

    Allerdings könnte man dies auch nur bei zahmen Eltern machen, da diese sonst in extremen Streß geraten und auch die Küken mit warnen würden.


    Ulf, falls Du noch nicht die Lust verloren hast, fänd ich es gut, wenn Du schreibst ab wann Du die HA machst und welche Erfahrungen Du mit dem Verhalten der HA-Kathis später im Allgemeinen und vielleicht, falls erfolgt, auch im Brutverhalten gemacht hast.
     
  14. #13 jeake-mylo, 27. Mai 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    Hallo Ulf,

    ich habe alles ausführlich gelesen und bin der Meinung:

    Das Du dich in die Natur einmischt!!!!!!! Für manche ist es wohl ein erhabenes Gefühl Gott zuspielen! Falls Deine Vögel nicht füttern oder dergleichen ist es wohl was anderes, aber Du gibst ja keine Auskunft darüber! Warum den nicht??????? Hast Du etwa egoistische Gründe????

    Klär mich doch mal auf!
     
  15. Antje

    Antje Guest

    Das kann ich nicht so ganz unterschreiben.

    1. ist es für die Elterntiere nicht ohne Streß, wenn man ihnen plötzlich die Küken wegnimmt. Kann man sich ja auch gut vorstellen oder?

    2. Habe ich selber eine Handaufzucht (Nymphensittich), die sehr viel Probleme hatte, sich in den Schwarm einzugliedern.

    Aber zahm sind sie natürlich, wer lieber ein Kuscheltier möchte... :(
     
  16. Gina2

    Gina2 Guest

    hallo,

    ich habe selbst 2 Kathiküken, die Naturbruten sind. Und, die beiden sind völlig zahm. Es genügt völlig, die Küken täglich 10 min in der Hand zu halten, mit ihnen zu sprechen - die werden auch völlig zahm, sind aber trotzdem 100 % Vogel. Keine Probleme beim Eingliedern in den Schwarm, keine Fehlprägung. Warum sollte sich ein Mensch in die Aufzucht einmischen? Solange kein Notfall vorliegt gibt es nicht den geringsten Grund. Vor allem ist es wunderbar zu sehen, wie die Eltern die Küken versorgen. Warum sollte man einem Vogel die Nähe und Wärme der Eltern vorenthalten? Man stelle sich vor, sowas würde mit Menschen gemacht... jedes Baby sofort weg von den Eltern...und von einer fremden Rasse aufgezogen... - also warum mischt sich der Mensch immer in die Natur ein? Lernen wir nie dazu? Haben wir noch nicht genug Unheil auf diesem Planeten angerichtet?
     
  17. #16 Silke&Kids, 28. Mai 2003
    Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Hallo,

    wer gibt dem Mensch das Recht, sich so in ein anderes Leben einzumischen! Wir dürfen unseren Tieren helfen, ein angenehmes Leben zu führen. Sie sind schließlich keine Stofftiere ohne Gefühle! Da finde ich den Satz gut: Solange der Mensch denkt, daß Tiere nicht fühlen, solange müssen die Tiere fühlen, daß wir nicht denken!!
    Ich habe zwei Sperlingspapageien aus NATURBRUT, und die sind superzahm!!! Bei der Handaufzucht gehts doch wiedermal nur um Geld!!! Einem Menschen würde man sowas nicht antun, aber die Tiere können sich ja leider nicht dagegen wehren!!:( 8( :( 8(
    Wenn Du Dich dadurch angesprochen und verletzt fühlst, dann denke mal genau nach warum!!


    PS: Sorry, aber das ist meine Meinung!!!!!!!
     
  18. #17 Chaosbande, 28. Mai 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Mag das nun engstirnig sein, aber egal ob Kathi oder Welli, ich bin der Meinung, daß Handaufzucht nur sein sollte, wenn das Küken sonst keine Chance hat. Also wenn Eltern rupfen, rauswerfen oder nicht füttern oder verstorben sind usw. Das ist mein Standpunkt, engstirnig mag das sein, aber es ist natürlich, finde ich.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 jeake-mylo, 29. Mai 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    Hallo an alle,

    Ulf äußert sich nicht darüber öffentlich. Habe eine PN von Ihm bekommen und er hat mir mitgeteilt, das wir bzw. ich mich ja auch in die Natur einmische, weil ich sie im Haus bzw. in der Volie halte.
    Schade eigentlich, das er sich nicht äußert! Würde mich doch sehr interessieren warum er sie mit der Hand aufzieht:?

    Ich hoffe ich füge es jetzt richtig ein! Habt ihr das schon gesehen?

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=36550
     
  21. #19 g4eSpunky, 30. Mai 2003
    g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Ich finde es schade, dass Ulf sich hier nicht weiter geäußer hat...
    muss allerdings sagen, dass hier nicht jeder Post besonders nett formuliert wurde...
    ist passiert, also lassen wir das.

    Ich finde es eine gute Idee von Ulf, das Thema als Thread Foren übergreifend zu posten.
    Und bisher muss ich sagen, finde ich die Diskussion erstaunlich fair und in angemessenem Ton gehalten...

    mit Verweis auf den neuen Thread sollten wir das Thema hier vielleicht anschliessen?!
     
Thema:

Erste Eier bei den Katharinas

Die Seite wird geladen...

Erste Eier bei den Katharinas - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...