Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Diskutiere Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen ich bin neu hier und wollte euch teilhaben lassen durch welche Umstände ich nach einiger Zeit wieder mit der Vogelhaltung begonnen...

  1. #1 BigFinch, 19.11.2019
    BigFinch

    BigFinch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen ich bin neu hier und wollte euch teilhaben lassen durch welche Umstände ich nach einiger Zeit wieder mit der Vogelhaltung begonnen habe...

    Am Mittwoch vor drei Wochen klingte die Tochter der Nachbarin bei mir und bat mich mit zu kommen um ihrer Mutter zu helfen... Als ich an kam fragte die Mutter mich ob ich mich mit Vögel auskennen würde sie habe zwei kleine Hühner gerettet die ein ihr bekannter angeblich schlecht gehalten hatte. Als ich das Zimmer betrat war ich geschockt von dem Anblick... Ein paar Zwergwachteln in einem total verdreckten Hamsterkäfig mit 40*25 Grundfläche kein Einstreu kein Futternapf nur eine Tränke... Kein Sandbad oder Sepia usw.. Der Hahn war nackt er besaß nur noch federn an den Flügeln. Laut meiner Nachbarin soll das Weibchen ihn rupfen. Sie war ihn einem tadellosen Zustand. Beide waren fit nur er halt nackt. Weil meine Nachbarin keine Ahnung von Tierhaltung hat bat sie mich die Tiere an mich zu nehmen. Was ich natürlich auch sofort tat..... Nun daheim Angekommen hab ich Platz in meinem Tierzimmer (Aquarien und Terrarien) gemacht. So was nun?? In dem "Schuhkarton" können sie nicht bleiben. Also bin ich in den Schuppen und hab meine von allen so geliebte Turmvoliere die ich im Sommer für mein Chamäleon auf der Terrasse genutzt habe geholt und bin zu unserem Dorf Discounter der Sepia, Futter, Sand usw auch anbietet um das Notzuhause vorzubereiten. Als ich die Armen Kreaturen endlich in ihr Heim entlassen konnte waren sie im ersten Moment etwas nervös aber als sie das Sandbad gesehen haben gab es kein halten mehr... Es sind zwei Tage vergangen als mich am Freitag Mittag ein Anruf ereilte. Mein Bruder bat mich bei ihm in der Arbeit (Altenheim) vorbei zu schauen und mich evtl dem Problem anzunehmen... Als ich an kam warteten schon einige Alte Leute weil Hansi und der Franzel ein neues Zuhause bekommen. Hansi? Franzel? Ich hatte keine Ahnung gehabt bis die Heimleitung aufgeklärt hat.... Die Besitzerin der Tiere ist schon 94 Jahre und leider seit einiger Zeit auch gesundheitlich sehr angeschlagen weshalb es besser wäre sich nach einem neuen Zuhause umzusehen. Nun zu Hansi, Franzel und Co.... Hansi ist ein kugelrund gefütterter Rot Schwarz Mosaik Hahn ca 2 Jahre alt und lebte in einem kleinen Messingkäfig. Er ist bester Gesundheit nur einfach viel zu fett und kaum Muskeln... Naja bei dem Platzangebot kein Wunder... Nu zu Franzel, Lissy, Sissy und Erwin den Zebrafinken ... Ich kann nix für die Namen... Sie sind wie der Kanari viel zu fett durch Mangel an Bewegung. Käfig war so ein uralter selbst zusammen gezwirbelter Gitterkäfig zwar alles tip-top geputzt und sauber aber leider auch sehr klein ... alles an Leckerlis usw vorhanden nur am Platz ist es gescheitert und seit dem die Dame nur noch die meiste Zeit im Bett lag haben sie auch schon länger keinen Freiflug... Nach langem Überlegen und dem Drängen der alten Dame den Tieren bitte bis sie dahin scheiden ein neues Zuhause zu geben nahm ich Hansi, Franzel und den Rest der Bande mit..... Zuhause angekommen und die Tiere erstmal ins Tierzimmer gebracht dass sie erstmal bissel Ruhe haben... Nun kam die große Frage was mach ich jetzt mit den ganzen Vögel und den Käfigen? Ich beschloss erstmal alle in die Voliere zu setzen bis ich eine saubere Lösung gefunden habe. Als ich anfing die Nester aus dem alten Käfig zunehmen bemerkte ich dass in den Nestern junge noch blinde Küken saßen.... Erstmal wieder alles zurück.... Hansi war schon in der Voliere und erforschte alles.. Aber was mit den Zebrafinken? Ich hatte zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit den Käfig so unterzubringen dass er Kinder, Katzen und Hunde sicher aufzustellen wäre ... Da die Tiere keinen gestressten Eindruck gemacht haben, wollte ich einen Versuch wagen und zwar Nachts wenn die Altvögel im Nest schlafen diese samt dem Nest ganz vorsichtig in die Voliere zu bringen.... Was soll ich sagen es hat geklappt... was nicht heißen soll dass dies immer klappt... Da mich der Vogelvirus wieder gepackt hat hab ich beschlossen alle zusammen zu behalten und jetzt nach einer anständigen Lösung zu suchen für die Unterbringung.... Wir haben beschlossen dass wir in unserem Tierzimmer eine große Voliere bauen werden und im Frühjahr eine draußen mit Schutzhaus dass Hansi und Co. ihr restliche Zeit so angenehm wie möglich verbringen... Das Exotenfutter mit einem Teil Kanarifutter tut Hansi ganz gut... Die Hirsediät schadet dem dicken sicher nicht. .. Die Wachteln haben sich auch eingelebt und die Federn sind nach drei Wochen gut nach gewachsen und dem Weibchen ist anscheinend auch nicht langweilig weil sie ihn nicht mehr rupft... Es sind auch die Jungvögel schon ausgeflogen drei Stück sind es.. Hab nach zwei Tagen das Nest entfernt um ein erneutes brüten in der jetzigen Behausung zu vermeiden.. In zwei Wochen habe ich Urlaub und kann dann beginnen.....Und so bin ich wieder zur Vogelhaltung gekommen. Wie soll ich sagen... Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt....


    Nur so am Rande die Turmvoliere ist nur eine Notunterkunft bis ich die große Voliere fertig habe.. Ich weiß dass die besch**** sind und ungeeignet aber im Moment besser wie diese kleinen Hamsterkäfige...
    Mfg
     
    Evy, Boehmei, kdb und 7 anderen gefällt das.
  2. #2 Karin G., 19.11.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.271
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    CH / am Bodensee
    na das ist ein ganzer Roman .... :D

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen
     
    SamantaJosefine und BigFinch gefällt das.
  3. #3 Alfred Klein, 19.11.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.980
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    66... Saarland
    Aber ein schöner.
    Auch von mir ein Willkommen und ich hoffe Du fühlst Dich wohl bei uns.
    Meinen Respekt hast Du. Und das mit den Piepern bekommst Du auch noch hin. Wenn Du Fragen hast, immer her damit.
     
    BigFinch gefällt das.
  4. #4 BigFinch, 20.11.2019
    BigFinch

    BigFinch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    14
    Ich danke allen für die herzliche Aufnahme hier im Forum.
    Ich fühle mich sehr wohl hier und bin begeistert von der Masse an brauchbaren Informationen...Ich werde versuchen euch auf dem laufenden zu halten aber dann nicht mehr als Roman und wenn ich Fragen habe weiss ich ja wohin damit..

    @Alfred Klein danke für die netten Worte..


    Mfg :)
     
    Sam & Zora und SamantaJosefine gefällt das.
  5. #5 BigFinch, 21.11.2019
    BigFinch

    BigFinch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    14
    Hallo, hier mal ein paar Bilder von meinen Vöglein sind leider nicht alle ein paar der Vögel sind Kamerascheu wie die Wachteln ... Lustigerweise wenn ich um den Käfig Staubsauge bleiben sie ruhig aber so wie ich das Handy zücke sind sie verschwunden Den Anhang IMG_20191118_132854.jpg betrachten .... Den Anhang Screenshot_20191025-192833.png betrachten Den Anhang IMG_20191118_132926.jpg betrachten Den Anhang Screenshot_20191121-065327.png betrachten Den Anhang IMG_20191121_051319.jpg betrachten
     
    Evy und SamantaJosefine gefällt das.
  6. #6 Alfred Klein, 21.11.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.980
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    66... Saarland
    Wie das bei den Geradeschnäblern ist weiß ich nicht. Aber die Krummschnäbler identifizieren das Staubsaugergeräusch als Regen und viele fangen dann an zu Baden. :)
     
    BigFinch und Sam & Zora gefällt das.
  7. #7 Sam & Zora, 21.11.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    So ist es...kann ich 100% zustimmen :zustimm:, Staubsauger läuft und schon geht die Planscherei los... im Wassernapf :roll:
     
    SamantaJosefine und BigFinch gefällt das.
  8. #8 Karin G., 21.11.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.271
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    CH / am Bodensee
    im Wassernapf? Haben unsere noch nie gemacht, aber beide stehen mit ausgebreiteten Flügeln da und fordern lautstark die Sprühflasche: Wir wollen duschen!
     
    SamantaJosefine und BigFinch gefällt das.
  9. #9 aramama, 21.11.2019
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    66424 homburg
    Bei mir badet dann der Hahn im Wassernapf und die Henne will gesprüht werden.
     
    BigFinch gefällt das.
  10. #10 BigFinch, 21.11.2019
    BigFinch

    BigFinch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen, also beim Staubsaugen konnt ich es noch nicht beobachten das sie zum Baden animiert werden. Aber wenn ich Wasserwechsel bei meinen Aquarien mache wird erst geschaut was ich da treibe um dann sofort in der Badewanne zu verschwinden und auch nur die Zebrafinken.Der Kanari badet grundsätzlich nur morgens nach dem aufstehen und die Wachteln die sind irgendwie nicht so grün mit dem Wasser evtl mal ein schnelles Fußbad sonst nur Sandbäder...
     
  11. #11 ~Vogelfreund~, 21.11.2019
    ~Vogelfreund~

    ~Vogelfreund~ Pyrrhura molinae

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Meine beiden Baden nur im Wassernapf. Vor dem Ansprühen haben sie Angst.
    Beim Staubsaugen zwitschern sie fleißig mit, baden will aber währenddessen keiner.
     
    BigFinch gefällt das.
  12. #12 Sam & Zora, 21.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Bei Kleinvögeln spielt das Staubsaugen sicher weniger eine Rolle. Bei Papageien, Kakadus u.s.w. schon eher, sie sind eben ganz anders getrickt, nicht nur dass meine Henne dabei den kompletten Wassernapf ausfüllt, mein Hahn plabbert seinen ganzen Wortschatz hoch und runter bis der Staubsauger wieder aus ist...erst dann ist wieder Ruhe.
     
  13. #13 Alfred Klein, 21.11.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.980
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    66... Saarland
    Komisch, meine Geier machen das sehr lautstark wenn ich telefoniere. Und die plappern weniger sondern brüllen wie die Affen. ;)
     
    Sammyspapa gefällt das.
  14. #14 Sam & Zora, 21.11.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ein Zeichen, dass ihnen deine Telefonate vieeeeeel zu lange dauern. :D
     
  15. #15 Sammyspapa, 21.11.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    1.305
    Ort:
    Idstein
    Das kenn ich auch. Alternativ wird auf der Tastatur vom PC rumgerannt oder mit der Zunge heimlich das Smartphone bedient.
    Staubsauger löst bei mir keine Ambitionen zum Baden aus. Bei meinen Kakadus ist es eine nahende Gewitterfront oder Wetter wechsel, bei den Aras auch, wobei die bzw der verbliebene vermutlich mit einer Ente gekreuzt wurde, da sie eigentlich immer im Wasser hängen bis zum Scheitel, wenn sich die Möglichkeit bietet.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  16. #16 Sam & Zora, 21.11.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe das hier nie erwähnt, dachte ihr haltet mich dann für bekloppt, denn Sam reagiert extrem wenn das Wetter umschlägt, allerdings nur, wenn es Regen gibt, er ist dann unerträglich. Bin froh, dass ich damit nicht ganz alleine da stehe.
     
  17. #17 Sammyspapa, 21.11.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    1.305
    Ort:
    Idstein
    Definitiv nicht. Bin fest der Meinung, dass Vögel extrem fühlig auf Luftdruckänderungen sind und auch ihren Lebenszyklus danach ausrichten.
    Grade die Aras quaken und brabbelt schon ganz speziell vor sich hin, Stunden bevor ein Sommergewitter aufzieht. Da kann man sich wirklich drauf verlassen und Die Schotten rund ums Haus dicht machen, wenn das Gewitter-Quaken aus dem Arahaus dringt.
     
    SamantaJosefine, Birderswiss und Sam & Zora gefällt das.
  18. #18 Birderswiss, 21.11.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Entschuldigt, wenn ich mich als nicht-Vogelhalter einmische, aber ich muss einfach mal...

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich manchmal neidisch bin auf euch, die ihr solche "lustigen" Vogelgeschichten erzählen könnt. :D

    Natürlich ist die Tierhaltung nicht immer eitel Sonnenschein bedeutet, aber trotzdem würde ich des öfteren gerne mitreden können.

    Es liegt bei mir einfach nicht drin, selber Vögel zu haben, daher ist es für mich immer eine Freude, wenn ich bei solchen Threads mitlesen kann.

    Danke fürs erzählen eurer Vogelgeschichten!

    VG Birderswiss
     
    Else, SamantaJosefine, Alfred Klein und einer weiteren Person gefällt das.
  19. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Dafür kennst Du Dich super mit Wildvögeln aus, wovon wir auch profitieren :)
    Wir sind halt eine tolle Vogelfamily hier :freude:
     
    Else, SamantaJosefine, Alfred Klein und einer weiteren Person gefällt das.
  20. #20 Birderswiss, 21.11.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Danke für das tolle Kompliment!!!
    Das kann man wohl so sagen! (was auch sehr erfreulich ist)
     
Thema:

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Die Seite wird geladen...

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei kommt nach Tierarztbesuch nicht mehr zu mir.

    Graupapagei kommt nach Tierarztbesuch nicht mehr zu mir.: Hallo. Heute war ich mit meinem Grauen beim Tierarzt. Sowas ist ja immer auch mit Stress für die Süßen verbunden und es war unser erster...
  2. Zweiter hand Wellensittiche

    Zweiter hand Wellensittiche: Hallo Zusammen ich habe über ebay Kleinanzeige zwei Wellensittiche zugelegt ich vermute das die vorherigen Besitzer nicht sehr nett zu den Tieren...
  3. Kurze Vorstellung und gleich die erste Frage

    Kurze Vorstellung und gleich die erste Frage: Hallo zusammen, mein Name ist Marcel und ich lebe mit meiner Familie (Frau und zwei Kindern) in einem kleinen Dorf in Hessen. Im Frühjahr diesen...
  4. Seit Dienstag erste Agas in der Wohnung

    Seit Dienstag erste Agas in der Wohnung: Hallo, ich bin wirklich ganz neu im Thema Agas und habe mir vor 2 Tagen neue Pfirsichköpfchen zugelegt. Gekauft in einer Zoohandlung, leider wurde...
  5. Taube kommt täglich zum Fressen vorbei. Was kann man ihr Gutes tun?

    Taube kommt täglich zum Fressen vorbei. Was kann man ihr Gutes tun?: Hallo in die Runde, da das Thema Vögel absolutes Neuland für mich ist, habe ich mich hier registriert und will es mit meinem Hilfegesuch mal bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden