Erster Freiflug. Wie am besten?

Diskutiere Erster Freiflug. Wie am besten? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wie stelle ich den erten Freiflug meiner kleinen am besten an. habe sie am Montag erst eine Woche, aber ich mag es nicht, dass die beiden immer...

  1. #1 SchwarzerPhönix, 23. Juli 2005
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Wie stelle ich den erten Freiflug meiner kleinen am besten an. habe sie am Montag erst eine Woche, aber ich mag es nicht, dass die beiden immer nur in ihrem Käfig sitzen...(1m lang,50cm hoch, 40cm breit!)
    Leider sind die beiden natürlich noch nicht zahm, so dass ich sie auf den Finger nehmen und gegebenenfalls in den Käfig zurücksetzen kann!
    Einfangen will ich sie nicht, da sie sonst ja totale Panik vorm menschen bekommen!
    Meint ihr dass das gut gehen könnte, sie fliegen zu lassen?#Hirse fressen die kleinen auch nicht! Und salat nur sehr zaghaft...Also nix, womit ich sie zurücklocken könnte...
    Chancen stehen schlecht^^
    LG Phö 8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. schafott

    schafott Guest

    ich habe es bei meinen einfach probiert

    und als es anfing dunkel zu werden sind sie ganz alleine in den käfig zurück

    gegangen

    und zum fressen
    das sie auf den finger kommen hab ich auch erst später geschaft probiere es einfach aus

    angst hat jeder am anfang ;) ging mir nicht anders aber freiflug ist wichtig
    sie wissen ja wo sie hinmüßen
    besonders wenn sie hunger bekommen

    sei mutig
    claudi
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Ich würde noch ein bissel warten.
    Ist was anderes als wenn 1-2 wellis vorher da waren um alles zu zeigen.
    Lass sie noch vom käfig aus ihre umgebung kennenlernen ;)
    Vlt in 2-3 Wochen mal probieren.
     
  5. #4 SchwarzerPhönix, 23. Juli 2005
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Ja, so habe ich mir das auch gedacht...
    Die peilen ja noch gar nicht, wo die hin müssen, bzw. wieder zurück müssen...
    Finden die die kleinen Türen von so einem Standartkäfig eigentlich schnell?
    Ich habe für meine Kleinvoliere für die Wellis nämlich so ein Vorsatzgitter, und da sind die Türen nicht sehr groß...Also nicht viel größer als die Türen der normalen (zu kleinen)Zoofachhandel-käfige!
    Naja..Werde ich wohl noch warten müssen...
    LG Phö
     
  6. Madleine

    Madleine Guest

    Hallo, ich würde Dir auch raten, die Beiden etwa 1 Woche im Käfig zulassen, damit sie sich an die neue Umgebung gewöhnen können. Wenn es dann soweit ist, öffnest Du einfach das Käfigtürchen und bestückst es mit rotem Kolbenhirsen.

    Früher oder später kommen die schon raus, keine Sorge. In der Zwischenzeit kannst Du ja einen Wellispielplatz/Baum basteln und ihn in die Nähe des Käfigs stellen, sodass sie ihn sehen können.

    Ich füttere meinen Vögel nur im Käfig und wenn sie Hunger haben oder wenn es dunkel wird, dann fliegen sie vonselbst zurück.

    In der ersten Zeit, kannst Du sie ja wieder mit etwas roter Kolbenhirse anlocken, d.h. ein Stück am Türchen befestigen und ein grosses Stück gut sichtbar in den Käfig hängen. So sollte es eigentlich klappen :zustimm: Gruss Madleine
     
  7. #6 SchwarzerPhönix, 23. Juli 2005
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Sind Wellis denn in solchen Sachen wirklich lernfähig? So dass sie das ein/zwei-mal machen und es dann kapiert haben...? Von meinen Zebrafinken kenne ich das nur so, dass wenn sie einmal raus sind, ich die kleinen immer einfangen muss! Da sie eh nicht zahm werden, ist das auch nicht weiter schlimm... :~
    Aber die Wellis will ich halt nicht fangen...Immerhin hat sich das Weibchen eben überwinden können, an dem kleinen Stock zu knabbern, den ich ihnen immer reinstecke, damit sie vielleicht mal draufhüpfen... Das wäre dann natürlich auch beim Freiflug nützlich...
    LG Phö
     
  8. Madleine

    Madleine Guest

    Lernfähig sind sie auf jeden Fall, aber ob 1 -2 mal genügen :+keinplan das bezweifle ich. Weshalb hälst Du ihnen nicht ein langes Stück Kolbenhirse hin? Wenn Du viel Geduld hast und Dich ganz ruhig verhältst, gewinnen sie am ehesten Vertrauen zu Dir und für ein Stück Kolbenhirse ist schon so mancher Welli schwach geworden ;) Also keine Hektik und nicht mit der Hand in den Käfig fassen. Überlasse die Initiative Deinen Vögeln, dann wird es schon werden :zustimm: Gruss Madleine
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Du könntest in der zeit wo sie noch im käfig sind dran arbeiten sie am stöckchen zu gewöhnen, oder halt an die hand.

    Die kleine sind sehr lern fähig.
    Es kann schon passieren das sie nicht rein gehen wollen.
    So nach dem motto, *nun bin ich frei * :D

    Ich hab immer den freiflug geplannt wenn ich wusste das ich den ganzen Tag zuhause bin.
    Morgens dann käfig aufgemacht und gewartet.
    Hab keinen futter draussen angeboten und die meisten sind dann im käfig zurück gegangen.
    Es gab aber welche die nicht wollten, naja hab sie einfach draussen gelassen am nächsten Morgen sind sie schnell wieder im käfig gegangen*hunger*

    Beschäftige dich noch 1-2 Wochen mit ihnen, vlt bekommst du sie soweit das sie auf den stöckchen steigen ;)
     
  10. Mopsi

    Mopsi Guest

    wellis sind sehr schlau...
    deine beiden werden zwar vielleicht am ersten tag entweder gar nicht rausgehen, oder rausfliegen und sich hoch oben irgendwo hinsetzen. wenn sie mutig sind, dann werden sie anfangen alles zu erkunden.
    sie werden vielleicht auch nicht wenn es dunkel wird in den käfig zurück fliegen. aber, und damit kann man sie kriegen, sie werden irgendwann hungrig sein. so muß gut sichtbar und strategisch günstig in einer ecke des käfigs die hirse angebracht werden, denn an der tür kommen die kleinen schnell dahinter, nicht in den käfig zu müssen, und hängen aussen und fressen die hirse. es muß so gehangen werden, das sie auf jeden fall rein müssen, zum fressen. das gleiche gilt auch für frisches wasser.

    es ist gut, beim ersten freiflug zu kontrollieren, das sie nicht hinter einen schrank, oder irgendwo zwischen fallen können, denn das wäre schlimm.
    es sollten auch genug sitzmöglichkeiten geben, und am besten keine möglichkeit wertvolle gegenstände und bücher anzuknabbern, oder zu zerstören. das können sie wirklich gut.

    aber wichtig ist erstmal, das sie ihren käfig als zuhause akzeptieren, sprich sich dort wohlfühlen, das kann schon ein paar wochen dauern. dann würde ich es erst mal wagen, sie fliegen zu lassen, weil sie sonst schneller verschrecken könnten, sie müssen sich sicher fühlen, und umso weniger sie sich in der ersten zeit erschrecken, umso schneller werden sie dann auch sicher, und auch zahm. man muß sich nur immer um sie kümmern, und sich mit ihnen beschäftigen. am besten immer zur gleichen zeit, das merken sie sich dann, und dann warten sie schon darauf.
     
  11. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Hallo,
    wir haben ca. 2 Wochen gewartet, bis unsere Beiden das erste Mal frei fliegen durften. Auch wir haben uns, wie Scotty, einen Tag ausgesucht, an dem wir die ganze Zeit zu Hause waren. Wenn ich so zurückdenke, war es furchtbar aufregend.
    Die Wellis kamen recht schnell aus dem Käfig (na ja, wir haben etwas mit Hirse nachgeholfen) und haben sich erst einmal den höchsten Platz im Zimmer ausgesucht. Von dort aus haben sie das Zimmer dann recht vorsichtig erkundet. Leider dachten sie abends gar nicht daran, wieder in den Käfig zu fliegen, ich glaube, sie wußten einfach noch nicht wie. Wir haben den Käfig dann so gestellt, dass sie ihn gut sehen konnten, auch das half nicht. Als sie dann zusammen auf einem Ordner im Regal saßen, habe ich diesen zusammen mit den Beiden ganz vorsichtig in Richtung Käfig bewegt, so dass sie vom Ordner aus auf den Käfig springen konnten. Damit sie das kleine Türchen des Käfigs auch bemerkten, hatte mein Sohn dort Hirse befestigt, aber so, dass die Hirse ins Innere des Käfigs zeigte, so dass von außen nicht so viel zu holen war :D . Das hat nach einigen Fehlversuchen funktioniert.
    Das finde ich auch, sie haben sehr schnell gelernt, wo das Türchen in den Käfig ist, allerdings haben wir, damit sie besser landen können, zwei Stangen von außen in der Nähe des Türchens angebracht.
     
  12. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Das habe ich auch so gemacht, denn das hilft sehr viel. Ich habe dazu diese bunt umwickelten biegbaren Stangen genommen. Damit ist es viel einfacher für die Wellis in den Käfig hineinzuhoppen. Besonders mein Hahn war einfach zu "dappich" es ohne hinzukriegen und hatte deshalb extreme Schwierigkeiten wieder hineinzufinden. 0l

    Über kurz oder lang finden sie schon den Weg wieder in den Käfig. Wichtig ist nur - wenn sie nicht zahm sind - dass du nicht außerhalb des Käfigs fütterst, denn der Hunger treibt die Kleinen schon wieder in den Käfig zurück! :+popcorn:
     
  13. Mopsi

    Mopsi Guest

    mit den sitzstangen beim einflug, ist klasse.
    wie habt ihr das denn nu gemacht?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Hallo Mopsi, unsere Sitzstangen lassen sich mit Unterlegscheiben am Käfig befestigen, egal, ob von innen oder von außen. Ich werde versuchen, ein Bild zu machen und es später einstellen.
     
  16. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Bilder

    So, ich hoffe, du kannst das Prinzip erkennen. Statt mit Unterlegscheiben aus Metall habe ich auch noch Stangen, bei denen diese Scheiben aus Holz sind. Das sieht zwar schöner aus, aber wenn man "Schredderwellis" hat, ist das Ganze vielleicht nicht so haltbar.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Thema:

Erster Freiflug. Wie am besten?

Die Seite wird geladen...

Erster Freiflug. Wie am besten? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...