Erster Freiflug

Diskutiere Erster Freiflug im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Erster Freiflug ich Heiße Steve und habe mir einen grauen gekauft. erstmal einen da er noch ganz jung ist will ich ihn nicht gleich...

  1. Fuji848

    Fuji848 Guest

    Erster Freiflug





    ich Heiße Steve und habe mir einen grauen gekauft. erstmal einen da er noch ganz jung ist will ich ihn nicht gleich stressen mit nen Partner

    amadeus heißt er. Ich habe ihn schon seit 4 Tagen in einem Großen Käfig.
    Sein Vater hättet ihr sehen müssen...sowas hab ich noch nie gesehen ..ein riesen Tier.

    Meine Frage. :wann kann ich ihn endlich mal rauslassen, wann wär die beste Zeit?

    Danke Freunde der Grauen Piepser!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hallo fuji.....

    erzähl uns doch mal ein wenig von deinem grauchen.....es ist immer schwierig zu sagen ab wann man sie rauslassen kann....das kommt auch auf den vogel an...ist er neugierig oder eher schüchtern.....ist er zahm oder eher nicht....

    vor allem solltest du ihn nicht überfordern....wenn du merkst das er sich eher unwohl fühlt dann lass ihm noch ein wenig zeit
     
  4. #3 Naschkatzl, 12. April 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Steve,

    erstmal herzlich Willkommen hier bei uns Grauensklaven.

    Wie Mone schon schrieb erzähl uns mal ein bischen mehr über das Geierlein.

    Dann wird Dir hier sicherlich mit Rat geholfen :D


    Ich konnte meine Zwei schon nach einem Tag rauslassen. Aber meins sind Handaufzuchten und da gab es keine Probleme mit dem Zurückgehen in die Voliere.
    Das ist immer von Vogel zu Vogel unterschiedlich.


    Grüssle
    Corinna
     
  5. #4 Tierfreak, 12. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Steve,

    erstmal herzlich Willkommen hier im Forum :bier: !

    Stress wäre ein zweiter Grauer sicher nicht für Deinen Kleinen, eher das Gegenteil :zwinker: .
    Ich würde Dir sogar raten, so schnell wie möglich einen zweiten Grauling dazu zu nehmen, denn je jünger die Grauen sind um so einfacher lassen sie sich vergesellschaften und gerade für die sensiblen Graupapageien ist ein arteigener Partner ungemein wichtig ;) .Wichtig wäre dann aber, dass Du einen gegengeschlechtlichen Vogel dazuholst.

    So, nun aber schnell zu Deiner Frage wegen dem Freiflug:

    Dazu wäre es erst mal wichtig zu wissen, ob der Kleine eine Naturbrut ( komplett von den Papageieneltern aufgezogen) oder eine Handaufzucht ( ganz oder zum Teil von Menschen aufgezogen) ist ;) .

    Eine Handaufzucht kann man oft schon in den ersten Tagen rauslassen, da sie ja schon zahm ist und mit dem Menschen eher vertraut ist.

    Eine Naturbrut würde ich erst mal für ca. 2 Wochen im Käfig lassen.
    So kann sie sich erst mal an Eure Gegenwart gewöhnen und aus sicherer Entfernung das neue Heim begutachten.
    Bei Naturbruten ist es zunächst gut, wenn man sich nur langsam nähert und behutsam mit dem Vogel spricht.
    Man sollte auch ruhig erklären, was man gerade tut (z.B. beim Futterreichen), so fühlen sich die Vögel oft sicherer, da sie so bald wissen was nun kommt.
    Sobald der Graue dann sichtliches Interesse an der Umgebung außerhalb des Käfigs zeigt, kannst Du ihn rauslassen.

    Ein kleine Tipp generell zum Freiflug:
    Am besten fütterst Du generell nix außerhalb des Käfigs.
    So werden die Geierlein dazu animiert spätestens gegen abend dem Napf im Käfig einen Besuch abzustatten, weil der Hunger kommt und man erspart sich so oft Einfangaktionen ;) .

    Von Vorteil ist es auch, wenn der Vogel im Zimmer ein paar feste Landeplätze zum hin und herfliegen vorfindet (z.B. ein Kletterbaum usw.).

    Gerade bei den ersten Flugversuchen am besten die Gardinen vorziehen oder falls vorhanden die Rollos etwas runterziehen, damit der Vogel nicht gegen die unsichtbare Fensterscheibe prallt und sich evtl. dabei verletzt.
     
  6. Fuji848

    Fuji848 Guest

    Danke Freund das war doch schon ganz Hilfreich.


    Also mein Grauer Heßt wie gesagt Amadeus und ist drei Monate alt.
    Er ist ne Naturbrut und daher noch sehr Ängstlich wenn man halt zu nah ran geht an sein Heim. Aber fressen und Trinken tut er schon wie ein Wilder.

    Mit piepsen ist es noch nicht warscheinlich kommt das noch:)
     
  7. #6 Tierfreak, 13. April 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh ja, das kommt bestimmt noch :D .
    Warte mal ab, wenn er sich erst mal eingelebt hat, geht es erst richtig rund :+party: .

    Wie schon gesagt, näher Dich behutsam und rede viel mit ihm.
    Versuch in der Zwischenzeit mal zu beobachten, was er besonders gern frißt.

    Wenn er nicht mehr ganz so ängstlich reagiert, kannst Du versuchen ihm dies vorsichtig mit der Hand zu reichen.
    Bitte beachte dabei aber seine Fluchtdistanze.
    Wenn Du merkst, dass er auf dem Sprung ist, geh lieber wieder einen Schritt zurück, er sollte bestimmen dürfen, wie weit Du gehen kannst.
    So kannst Du langsam das Vertrauen zu ihm aufbauen und überforderst ihn nicht :zwinker:.

    Irgendwann wird er dann sicher seinen Mut zusammennehmen und zögerlich das Leckerchen nehmen.
    Üb es dann mit ihm, bis er es wie selbstverständlich aus der Hand nimmt.

    Wenn das auch klappt, kannst Du vorsichtig den nächsten Schritt wagen und ihm das Leckerchen mit einer Hand reichen und die anders Hand so davorhalten, das er auf diese steigen muss um an den Leckerbissen zu kommen.
    Mit viel Geduld wird er dann irgendwann sicher auch auf Deine Hand steigen :zwinker: .

    Was gibt Du Deinem Grauen denn alles zu futtern ?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 LinaLotti, 13. April 2007
    LinaLotti

    LinaLotti Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,

    als wir Grisú als Partner für unsere Yogi geholt haben,
    dachten wir auch erst, daß er stumm sein muß... ;)
    Außer einem ganz leichtem Piepen haben wir nicht wirklich viel von ihm gehört.
    Und da war er schon 6 Monate alt, übrigens auch eine Naturbrut.

    Allerdings solltest du ihn jetzt mal hören :D :+schimpf

    Zwecks Partner kann ich mich nur Manuela anschließen!
    Es ist einfach wunderschön, zwei Graue zu beobachten!!!
    Obwohl Yogi auch erst ca. 3 Monate alleine bei uns war,
    bevor wir Grisú dazugeholt haben.

    Liebe Grüße
     
  10. Fuji848

    Fuji848 Guest

    Also sein Lieblingfutter ist denke ich Äpfel.
    Da könnte er jeden Tag einen weg ziehen.
    Brokolie schmeißt er weg das kann er nicht ab. Ansonsten Gern Körnerfutter is klar und Möhren Banane (weniger), Rosienen, Birnen. Vollkornbrot und die neue Kracker Stange lassen ihn allerdings noch kalt:/
     
Thema:

Erster Freiflug

Die Seite wird geladen...

Erster Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...