Erster Vogel - welcher ist geeignet?

Diskutiere Erster Vogel - welcher ist geeignet? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, also wir halten Wellensittiche mit Nymphensittichen. Haben viel Spaß. Du kannst ja mal hier anklicken und Dir ein Bild machen. Bitte...

  1. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Green Joker, 31. Oktober 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Genau meine Meinung! :zustimm:

    Sehr unwahrscheinlich! Oft habe ich Leute vor den Vögeln stehen sehen, welche sagten "Och der ist so süß aufgeplustert, den nehme ich mit". Viele Leute, welche im Zoohandel kaufen, wissen nicht, dass die Tiere krank sind. Und ich habe auch schon einige offensichtlich kranke Tiere in Kartons wandern sehen. Der Verkäufer nimmt den Vogel kurz in die Hand sagt "Ja der sieht gesund aus", dann muss der Käufer dies mit Unterschrift bezeugen, damit er nachher nicht einklagen kann, dass der Vogel krank war. Ich habe genau so einen Fall hautnah miterlebt. Dort sagte man dem Käufer dann nach dem Versterben des Tieres (nach glaub ein zwei Wochen, der Vogel war schwer krank schon beim Kauf und konnte nicht mehr behandelt werden) "Bei der Abgabe war er gesund, das kann also nicht sein. Er ist bestimmt bei Ihnen krank geworden". Die Vögel, die mit dem Kranken zusammen saßen, wurden alle weiter verkauft. (Und hier handelt es sich um den großen Zoohandel F*******f! Auch hier saßen die Vögel "schön in Glasvolieren")

    Du meinst doch hoffentlich 2 oder nicht? Gerade wenn du Wert auf eventuelle Zahmheit legst, würde ich dir vom Kauf beim Zoohandel abraten. Zwar sind die Vögel dort deiner Meinung nach gut untergebracht, aber weißt du, wieviel sich mit den Tieren beschäftigt wird? Wenn die Vögel von Anfang an "hinter Glas" sitzen, keine Möglichkeit haben, sich zu verstecken, sich oft erschrecken, wenn Kinder (oder Erwachsene) gegen die Scheibe klopfen, dann ist es durchaus denkbar, dass die dort gekauften Vögel scheu und hektisch sind. Die Wellensittiche, die ich im Bekanntenkreis habe, welche aus der Zoohandlung sind, sind dies allemal. Keiner ist zahm, trotz intensiver Bemühung und auch trotz dem diese Bemühungen teilweise schon über Jahre andauern.
     
  4. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ich tendiere als Ratschlag: Abgabevögel!!!
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo GreenJoker,
    dem muss ich widersprechen.
    Erstens spräche dieses Argument komplett gegen Abgabevögel, da diese bei negativen Vorerfahrungen nie mehr zahm werden würden; wer zahme Vögel bevorzugt, dürfte nie Abgabevögel halten.
    Zweitens kamen alle meine Wellensittiche (9 Vögel) aus dem Zoohandel.
    Mit diversen Ansätzen (Zweitvogel nicht zähmbar, Kolbenhirse reichen, nur in den ersten 3 Monaten Zähmungsversuche, Clickertraining auch nach den ersten 3 Monaten) wurden einige nur wenig zahm, einer blieb erst mal ganz scheu, andere waren schon von Anfang an zahm, nach dem Clickern wurden alle 4 Vögel, mit denen ich das gemacht habe, recht zahm.
    Die waren alle aus dem ZH.
    Zwei Vögel aus dem ZH, beides Wellensittichweibchen, waren fast von Anfang an sehr zahm und blieben es auch weitgehend.
    Eines davon ließ sich sogar (ohne Clickern) streicheln.

    Von daher kann ich nicht behaupten, dass Vögel aus dem ZH per se zahm werden können oder scheu bleiben müssen oder leicht oder schwer zu zähmen wären.

    Wenn nicht gerade der Züchter Vorarbeit geleistet hat, kann man m.E. aus jeder "Quelle" einen neugierigen, ,leicht zähmbaren Vogel bekommen oder auch das GEgenteil, einen ängstlichen Vogel, der sehr lange misstrauisch bleibt.
    Mit genügend Geduld und Respekt vor dem Tier (nicht zu viel erwarten oder erzwingen wollen am Anfang) kann man aber m. E. jeden Vogel/ Wellensittich "zähmen", die Frage ist, wie weit das Vertrauen geht, welche Ansprüche man hat, welche Methode man verwendet und wie viel Zeit man aufwendet (pro Tag/ Woche etc.) und wie viel Zeit man och mit dem Vogel hat und auch, welche negativen ERfahrungen er gemacht hat und wie lange er diese durchlebt hat.

    Ich sehe das ganz deutlich an meinem Fiete, der mit herkömmlicher KH-Locktechnik noch sehr scheu wäre, auch immer mal wieder erst mal Angst hat, aber durch das Clickern gelernt hat, dass er grundsätzlich mir vertrauen kann & dann mit langem Hals zum zweiten oder auch dritten Anlauf kommt.
     
  6. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Dem muss ich jetzt voll und ganz widersprechen:

    Komm vorbei und seh selbst:

    Ich habe Abgabevögel - die zahm sind.

    Man kann doch jetzt nicht alles in eine Tonne werfen 8):~

    Weißt Du, wie viele Leute es gibt, die plötzlich keine zahmen Tiere mehr halten können, wegen Allergie und so? Und auf einmal hat man daheim 2 Süße Liebchen sitzen. Die miteinander schmusen, zahm zum Menschen sind...und und und
     
  7. Saba

    Saba Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den link. Das ist ja klasse, dein Vogelzimmer. Das wäre natürlich ein Traum - ein eigenes Zimmer für die Vögel.

     
  8. #27 Wölkchen, 31. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Warum denn nicht? Ist doch Deine Chance.... weißt, solche Vögelchen, wenn nicht Außenvoli, sind daheim viele Geräusche schon gewöhnt; Töne wie staubsaugen, fönen usw.

    Und ein fettes Lob, dass Du Dich vorher erst noch informierst - dann gehst Du doch schon mal mit gutem Beispiel voran ;-) - --- andere schaffen sich einfach Tiere an, kennen aber gar nichts.

    Schau mal, welche Harmonie unter meinen Vögelchen herrscht:

    (die haben die Voliere tagsüber offen stehen - und gehen gern gemeinsam rein - und dann wird zwischendurch am Tag da drin Bubu gemacht)
     

    Anhänge:

  9. #28 Le Perruche, 31. Oktober 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Schwer zu verstehen, warum solche Dinge immer noch in diesen schmalen Ratgebern zu finden sind. Wie Die schon geschrieben hast, ist jeder Wellensittich ein ganz individueller Charakter. Das heißt den Grad der Zutraulichkeit bestimmt er selbst. Allerdings kannst Du als Halter durch Deinen Umgang mit den Vögeln das Vertrauen auch verdienen. Übrigens mußt Du dafür nicht clickern.



    Ob Abgabevogel oder aus einer kompetenten Tierhandlung oder von einem kompetenten Züchter spielt für die Haltung in der Regel keine Rolle.

    Für Dich ist wichtig, dass Du ein Pärchen oder zwei Hähne bekommst. Und dass es sich nicht um Jungvogel und Altvogel handelt.
    Die Wellensittiche sollten zudem einen agilen, gesunden Eindruck machen und die Kloake darf nicht verschmiert sein.

    Dein Gedanke evtl mehr als zwei zu nehmen ist übrigens gut. Für diese Schwarmvögel ist ein etwas größerer Verband gut. Und der Arbeitsaufwand ist nicht wesentlich größer. Allerdings muß der Käfig geeignet sein und das Risiko der höheren TA-Kosten muß einkalkuliert werden. Die paar Teelöffel mehr Futter werden Dich aber nicht arm machen.

    Es gibt allerdings einen nicht zu unterschätzenden Vorteil, was die Zutraulichkeit angeht in einem etwas gößeren Schwärmchen. Es steigt nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass ein mutiger, vorwitziger dabei ist, der der angebotenen Kolbbenhirse von der Hand nicht widerstehen kann und so eine Art "Gefahrentester" für die anderen wird. Wenn der meldet, dass keine Gefahr besteht, werden die übrigen Schwarmmitglieder leichter ihre Zurückhaltung ablegen.

    Solltest Du Dich wirklich für mehr als zwei entscheiden, achte darauf, dass Du eine gerade Anzahl aufnimmst.
     
  10. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    :zustimm: perfekt
     
  11. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Wenn Du so viel Wert auf Zutraulichkeit legst, dann spricht dies sogar noch mehr für Abgabevögel. Denn auch unter diesen werden sehr oft zutrauliche Vögelchen zu finden sein. Und wenn man sich gut informiert, spricht ja auch nichts dagegen, dass man als Anfänger Abgabevögel aufnimmt. Oft bekommt man dann sogar ein kleines "Startpaket" an Futter, Spielzeug und manchmal sogar eine Voliere gleich dazu. :0-
     
  12. #31 Green Joker, 1. November 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Dem widerspreche ich auch. Ich habe auch Tiere aus dem Tierschutz (keine Vögel), welche vorher unglaublich vernachlässigt und sehr schlecht gehalten worden sind, zudem durch teilweise bis zu 6 Händen vor mir gegangen sind, und trotzdem die liebsten und anhänglichsten Tiere sind, die ich kenne.
    Bei Abgabetieren weißt du zum größten Teil immer was du bekommst. Die Tiere sind schon älter und der Charakter gefestigt. Die Abgabestellen können dir genau sagen, ob der Vogel (oder das andere Tier) deinen Wünschen entspricht.
    Bei Jungvögeln (oder Kitten/Welpen, anderen jungen Tieren) kaufst du somit immer "die Katze im Sack", denn wie sich ein Charakter später entwickelt, siehst du vorher nicht.
    Dabei ist aber die Chance einen zahmen Vogel zu bekommen (wenn man denn wert darauf legt), eindeutig größer, wenn das Tier bei einem serösen Züchter viel Ansprache bekommen hat und noch keine negativen Erfahrungen machen musste.
    Dies ist leider in Zoohandlungen oft nicht der Fall.

    @ Saba: sicher sind die Vögel auch aufgeplustert wenn sie schlafen, dies ist aber meist abends der Fall und dabei sitzen sie sowohl auf einem Bein (das andere ist hochgezogen und somit "unsichtbar") und haben den Kopf im Rückengefieder versteckt.
    Augeplustertsein ist eindeutig ein Krankheitsanzeichen wenn:
    - der Vogel tagsüber länger schläft
    - der Vogel sich nur kurz bewegt und danach sofort wieder geplustert sitzt
    - der Vogel dabei beide Beide unten hat
    oder
    - gleichzeitig nach vorne und hinten wippt (beim atmen)
    - der Vogel geplustert sitzt ohne den Kopf im Rückengefieder zu haben (also den Kopf zwischen den Schultern runterzieht
    und
    - wenn der Vogel geplustert am Boden sitzt, kein gesunder Vogel schläft auf dem Boden!
    Wenn du eine dieser Sachen beobachten solltest, würde ich von einem Kauf absehen!
    Ebenso bei:
    - wippendem Schwanz beim sitzen, atmen, schlafen
    - verklebtem oder verfärbtem Gefieder um Augen oder Schnabel / Nasenlöcher
    - kahlen Stellen im Gesicht oder an anderen Körperstellen
    - offenen Verletzungen oder altem Blut im Gefieder
    - vermehrtem Niesen oder aber wenn der Vogel nach dem Rausfangen knackt, blubbert oder röchelt
    - Kotballen die um die Kloake im Gefieder hängen (auch wenns nur einer ist und dieser fest und normal aussieht)
    oder
    - Verschmierungen um die Kloake

    Krankheitsanzeichen erkennen und deuten zu können ist fast das wichtigste beim Vogelkauf! Hier kann dich ein Zoohandel leicht "betuppen". Ein seriöser Züchter würde dir hingegen nie einen kranken Vogel verkaufen, einfach weil er damit seinen guten Ruf aufs Spiel setzt.

    Wichtig ist ebenso noch: Wenn du kaufst, egal wo, achte auf eine geschlossene Beringung! Sind die Vögel nicht beringt, handelt es sich nicht um eine seriöse kontrollierte Zucht sondern um einen Vermehrer. Diese Vögel können auch genetische Schäden haben, je nachdem ob Inzucht im Spiel ist.
    Und: wenn du jetzt geschlossen beringte Vögel kaufst, sollte der Ring orange sein. Denn dann handelt es sich um Jungvögel von diesem Jahr (diese sind um die Zeit i.d.R. durch die Jugendmauser durch, besser vorher nachfragen, denn Vögel vor der Jugendmauser sollte man nicht kaufen, weil sie dann noch zu anfällig sind). Wenn ein Züchter ältere Tiere verkauft, muss man genau nachhaken, warum. Oft sind Krankheiten der Grund oder aber dass die Vögel "nicht getaugt haben".

    Wenn du die Vögel aus einer Quelle kaufst, kaufe sie direkt zusammen, denn so brauchst du keine Quarantäne einzuhalten, was in jedem anderen Fall nötig wäre!
     
  13. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Sehr gut :zustimm:

    @Finni: Auch sehr gut :zustimm:
     
  14. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Hallo , habe meine Wellis aus der Zoohandlung . Sie wohnen seit vier Wochen bei mir , habe sie nicht bedrängt und auch nicht mit Kohi gelockt . Allerdings machen sie den ganzen Tag mit den Nymphis unser "Vogelwohnzimmer " unsicher ... und sie sind zahm . Am Anfang ängstlich und schreckhaft und inzwischen rennen sie auf dem Boden , dem Tisch und auf mir rum . Spielplatz finden sie auch toll ...nix mehr mit ängstlich ... neugierig und rotzfrech . Sie sitzen mit der gleichen Selbstverständlichkeit wie die Nymphen , in einem Bruchteil der Zeit die die Nymphis brauchten , auf mir rum .. hopsen über die Tastatur und kosten Finger und Klamotten . Sie waren von Anfang an zu Zweit und ich habe schon im Zooladen beobachten können , wie gern sie sich haben . Sie schlafen schon seit halb sieben und gehen immer pünktlich zu Bett und tschiepen sich und die Nymphen leise in den Schlaf . Schmeis die Vorurteile über Bord , informiere dich weiter gründlich und kauf beim Händler / Züchter deines Vertrauens . LG Anja
     
  15. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Wau Anja, dass ist ja supi. Freu mich, Deinen Bericht zu lesen. Finde ich super schön, was Du schreibst
     
  16. Saba

    Saba Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich auch geglaubt, bis ich an die VDH-Hundezüchterin geraten bin. Seitdem glaube ich gar nichts mehr. 8o

    Vielen Dank übrigens für diese Kaufanleitung. Die werde ich bestimmt auswendig herunterbeten können, wenn es soweit ist, oder ich werde sie zumindest kopieren.

    Ganz genau so stelle ich mir Wellensittiche vor. Wie lustige, unterhaltsame Kobolde eben.
    Vorfreude ist doch die schönste Freude.
     
  17. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Ich verfolge dieses Thema jetzt schon eine ganze Weile, weil auch ich nebst Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] verzweifelt versuche, mich für eine Vogelart und eine Quelle zu entscheiden.
    Wellensittiche gefallen mir immer besser, aber so viele Bekannte haben mir von ihnen abgeraten, weil sie einfach durchgehen relativ laut sind - und das geht in der Wohnung einfach nicht.

    Übrigens: Wellensittiche gibt es - zumindest hier - ganz viele im Tierheim, oft sogar ganz junge, weil die Mutter im Tierheim gelegt hat, aber auch handzahme Erwachsene. Schau doch mal beim nächsten Tierheim vorbei, die Auswahl ist so groß wie im Geschäft und die Betreuer sind oft kenntnisreicher und jedenfalls immer sehr engagiert. Und du schenkst ihnen ein Leben, dass sie sonst nicht haben werden.

    glg
     
  18. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Jetzt hast Du mich zum lachen gebracht. Die kleinen Knirbse stören keinen Nachbarn. Die haben noch lang nicht die lauten Organe, die ab Nymphengröße losgeht.

    Also, bei 2 Wellis kann keiner was verkehrt machen.

    Wo ich recht gebe: Im Gegensatz zu manchen Schreiern (Nymphen), die auch mal zur Ruhe kommen, brabbeln Wellis fast pausenlos ganztägig. Aber das ist für das Ohr und den Nachbarn "angenehm" - und nicht belästigend.

    :trost:
     
  19. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Meinst du? Für mich ist wirklich das das Einzige, was mich davon abhält welche zu nehmen.
    Mir haben wirklich mehrere gesagt, dass es sehr gewöhnungsbedürftig und störend ist. Eben weil - wie du sagst - nie endend. Es geht bei mir gar nicht vorrangig um Nachbarn, sondern v.a um meinen Freund, weil es in der Wohnung einfach kaum Ausweichmöglichkeit gibt (keine strikte Zimmertrennung, nur offene Durchgänge).

    glg
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Le Perruche, 3. November 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Malin,

    wie Wölkchen schon geschrieben hat, gehören Wellensittiche zu den "leisen" Vögeln. In dem Sinne, dass Störungen in der Nachbarschaft, nicht vorkommen dürften. Natürlich kann es passieren, dass ein Vogel aus irgendeinem Grund - auch gerne mal etwas länger- laut zetert. Das ist aber nicht die Regel.

    Das ständige Plappern hängt natürlich auch von der Anzahl der Tiere ab. Ich habe 10. Da gibt es einen ständigen harmonischen Klangteppich, zumindest für meine Ohren.

    Bei einer geringeren Anzahl Vögel wird es auch zu Ruhephasen kommen. Aber natürlich nicht unbedingt dann, wenn Du es wünschst.

    Man liest hier oft, dass leise Vögel gewünscht werden. Im Bezug auf Störungen der Nachbarschaft eine sehr vernünftige Frage. Gerichte entscheiden nämlich in der Regel gegen die Vögel, wenn es sich um stimmgewaltige handelt.

    Vögel, die die eigene Empfindlichkeit berücksichtigen und zu gewünschten Zeiten still sind, gibt es eher nicht. Geh doch einfach mal in den Zoofachhandel oder zu Züchtern verschiedener Vögel und höre den Tieren einfach zu. Am besten mit Deinem Freund.
     
  22. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Na ja, Wellibesitzer sehen das nicht ganz objektiv ;)
    Wellis sind in der Tat nie so störend laut, dass sie die Nachbarn belästigen.
    Aber sie sind dafür nahezu ständig am schnattern. Für empfindliche Gemüter kann das sehr störend sein und ich selber möchte auch keine Welligruppe im Wohnzimmer haben (ja, ich hatte früher auch Wellis).
    Was für den Einen ein "ständiger (!!) harmonischer Klangteppich" ist, kann den Anderen schon sehr nerven.
    Da sind mir meine Graupapageien angenehmer, die zwar mal erheblich laut sein können, aber eben auch viele Stunden am Tag ohne Geschnatter auskommen.
    Für mich sind sie daher im Vergleich zu Wellensittichen die leiseren Vögel, obwohl sie viel viel lauter sein können, so paradox das auch klingen mang.
    Erheblich (!!) ruhigere Alternativen zu Wellensittichen sind in meinen Augen zB Bourkesittiche oder Katharinasittiche.
     
Thema:

Erster Vogel - welcher ist geeignet?

Die Seite wird geladen...

Erster Vogel - welcher ist geeignet? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Welcher Krebs geeignet

    Welcher Krebs geeignet: Guten morgen zusammen. Meine Jüngste Tochter wünscht sich zur Einschulung ein Aquarium, nicht mit Fischen das findet sie nicht so schön ist ihr...
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...