Erweiterter Drüsenmagen -> Borna!

Diskutiere Erweiterter Drüsenmagen -> Borna! im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, bei unserer Cookie wurde - nachdem sie die Psittakose glücklicherweise überstanden und wir alle Chlamydien einzeln ausgerottet haben...

  1. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    bei unserer Cookie wurde - nachdem sie die Psittakose glücklicherweise überstanden und wir alle Chlamydien einzeln ausgerottet haben :+schimpf - der Borna-Virus und ein stark erweiterter Drüsenmagen diagnostiziert.

    Sie bekommt jetzt Celebrex und es geht ihr wieder deutlich besser. Unverdaute Körner waren zwar noch nicht im Kot, aber sie hatte wieder ziemlich abgenommen, wog genauso wenig, wie bei ihrem Einzug bei uns im November. Jetzt - mit dem Celebrex - hat sie wieder Appetit und ist quietschfidel (im wahrsten Sinne des Wortes :freude:).

    Ich bin jetzt dabei, sie auf Pellets umzustellen (wie schon in der Rubrik "Ernährung" geschrieben).

    Hat jemand Erfahrungswerte, wie diese schreckliche Krankheit jetzt fortschreitet oder was die Lebenserwartung angeht. Die kleine Maus ist ja erst 2 1/2 Jahre alt und mußte schon so viel mitmachen. :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. März 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Schrulli,

    Das liest sich ja erschreckend.
    Es wird ja sehr stark vermutet daß der Bornavirus für PDD verantwortlich ist, aber das wirst Du ja wohl inzwischen selber wissen.
    Tja, wie es weiter geht ist sehr schwer zu sagen. Mein Ara hatte zwischen dem ersten Auftreten von unverdautem Futter und seinem Tod nur recht wenige Wochen.
    Aber das muß nicht so sein, so lange kein Futter unverdaut wieder rauskommt ist noch alles im grünen Bereich. PDD äußert sich unterschiedlich, manchmal passiert weiter nichts und der Vogel lebt damit, es kann aber auch wie bei mir recht schnell gehen.
    Ich will das nicht schön reden, PDD ist schrecklich. Und Du kannst weiter nichts machen als zuzusehen was geschieht.
    Da es vermutlich der Virus ist gibt es soweit ich weiß auch weiter keine Behandlungsmöglichkeit, besonders wenn die Magennerven schon so weit angegriffen sind daß dieser sich ausgedehnt hat.
    Du kannst lediglich den Vogel so weit als möglich streßfrei halten und sein Immunsystem stärken. Wie lange das gut geht wird Dir kaum einer sagen können aber mach Cookie so weit als möglich eine schöne Zeit. Daß es ihr momentan besser geht liegt daran daß Celebrex die Schmerzen nimmt und Entzündungen verhindert. Aber ich befürchte das ist lediglich eine Therapie zum lindern, zum Heilen reicht es wohl nicht.
     
  4. #3 Susanne Wrona, 13. März 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    bei meinem Nymph wird auch der Bornavirus vermutet. Ich habe ihn allerdings nicht testen lassen. Ich hatte ja hier im Forum bereits geschrieben. Mein Nymph ist jetzt schon fast 3 Jahre daran erkrankt. Die Erkrankung läuft aber bei den Vögeln recht unterschiedlich ab. ;Manche sterben recht schnell und manche leben noch ganz lange. Man muß sehr aufpassen, weil sie sich schnell Infektionen holen. Ich gebe vorsorglich noch alle 2 Monate PT 12 Pulver, das sind Lactobakterien, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Meinem Nymph geht es recht gut. Er bekommt die Pellets von Avifood zu fressen, die sind biologisch angebaut und haben noch Vitamine, das kräftigt den Vogel. Ich wiege ihn jeden Tag und er ist gut dabei. Mit den Pellets hat er gut zugenommen und ist viel munterer geworden.Ich kann die nur empfehlen.
    Sonst kannst Du bei Googel auch mal unter PDD nachschauen. Da steht allerdings ziehmlich viel Schreckliches.
    Die Vogelklinik in Gießen hat zu dem Thema geforscht und auch die Vogelklinik in München.
    Wenn man den Vogel in der nächsten Zeit erstmal über die Runden bekommt, vielleicht gibt es ja in der Zukunft dann doch Heilungsmöglichkeiten.
    Alles Gute Deinem Vogel
    Susanne
     
  5. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Alfred Klein,

    ja, das liest sich nicht nur so. Es hat mich wirklich auch sehr mitgenommen.

    Zuerst der schreckliche Aspergillose-Tod (darüber habe ich ja auch schon im Forum berichtet) der süßen ersten Henne "Nicki", die ich als Freudin für meinen "Merlin" gedacht hatte. Dann war es wieder sehr schwer, eine Henne für ihn zu finden, und als Cookie kam war die Freude gleich getrübt, weil sie nicht allein sondern mit den Chlamydien eingezogen ist.

    Dann nach wochenlanger Behandlung und Quarantäne endlich Chlamydien-Entwarnung und der Umzug in Merlins Reichweite. Und plötzlich dieser Schwächeanfall -> wieder TA ... und den Rest habe ich ja schon geschrieben.

    Jetzt ist - trotz aller Vorsorgemaßnahmen und zahlreichen TA-Besuchen - Merlin potentiell infiziert (Futter für meine Schuldgefühle! :traurig:) und der einst gut gemeinte Umstand, diesem Einzelvogel einen Partner zu gönnen, hat sich in ein todbringendes Unterfangen gewandelt.

    Dass man bei dieser Krankheit nicht heilen, sondern nur lindern kann, weiß ich leider...

    Ich hatte gehofft, daß mir jemand auch ein "positives" Krankheitsbeispiel bringen kann, wie "mein Piepmatz ist noch nach Jahrzehnten putzmunter!" oder so...

    Träum weiter, Schrulli!

    :(

    PS: Auf meiner Suche nach Infos zu diesem Krankheitsthema bin ich übrigens auf Deinen "Ebly-Tipp" gestoßen. Danke dafür, wenn's warm ist, frißt sie es manchmal sogar.
     
  6. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Susanne,

    vielen Dank auch für Deinen Beitrag. Genau sowas wollte ich hören :zwinker:. Deinem Nymphi geht es besser! :freude:

    Was genau bewirkt denn dieses PT 12 Pulver? Und kann man es irgendwo bestellen oder sollte ich mal meine TA'in fragen?

    Die Avifood-Pellets nehme ich auch. Sie hat auch in letzter Zeit wieder zugenommen, Allerdings denke ich, daß das von dem Medi - mit dem der Appetit auch wieder kam - gekommen ist.

    Aber für ihre Verdauung sind Pellets sicher deutlich besser als Körner. Und wenn das Vögelchen eh dem Tod geweiht ist, mache ich mir natürlich auch keine Gedanken um den Preis. Dann soll sie halt eben noch alles, was man für sie tun kann, bekommen.

    Ich hoffe nur, daß Merlins Immunsystem stark genug ist. Die Chlamydien haben ihn ja auch nicht besiedelt.

    Danke für diesen optimistischen Blickwinkel und für die guten Wünsche!
     
  7. #6 charly18blue, 14. März 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Schrulli,

    schau mal wegen dem PT-12. Klick

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. #7 Alfred Klein, 14. März 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Also darum würde ich mir die wenigsten Sorgen machen.
    Trotz des PDD-Falles in meinem Bestand der ja auch schon ein paar Jahre her ist hat sich offensichtlich keiner der anderen Vögel infiziert. Jedenfalls sind sie alle noch munter und fit, bei der Kakaduhenne hat sich sogar der vor etlichen Jahren diagnostizierte erweiterte Drüsenmagen wieder auf normales Maß zurückgebildet. Das war also kein PDD.
    Wenn Du die Geschichte und den Krankheitsverlauf meines Aras lesen möchtest dann klicke hier.
     
  9. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke, Susanne! :)
     
  10. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das hört sich ja schon gar nicht so schlecht an. Wieviele Vögel sind es denn und wie nah war der Kontakt der Piepmätze untereinander?

    Die Geschichte werde ich gleich mal lesen.
     
  11. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Ich hab's gelesen.....

    Wie entsetzlich!

    :heul:
     
  12. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Liebe schrulli,

    gestern war ich so geschockt, daß ich erstmal nichts schreiben konnte.
    Ich kann gut verstehen, daß Du die Vergesellschaftungsversuche bitter bereust.
    Da will man das Beste und erreicht das Schlimmste.
    Aber das ist nun wirklich nicht Deine Schuld !!!
    Wie kann man nur soviel Pech haben !?

    Du solltest den Züchter informieren, bei dem Cookie zur Urlaubsbetreuung war.

    Als positives Beispiel für einen Grauen, der mit PDD lebt kannst Du Lottchen nehmen.
    Und Margaretha kann Dir sicher gute Tips geben, wenn Du Dich an sie wendest.

    Was soll ich noch sagen...ich leide mit Dir ! :trost:
     
  13. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Liane,

    danke, ich fühle mich auch schon reichlich vom Pech verfolgt - auch auf anderen Ebenen, aber die sind nun wirklich OT.

    Hmm......, ganz ehrlich: Ich finde es mit meiner Erfahrung - auch schon vor Cookie, quasi nach Nicki - irgendwie fahrlässsig, wenn Züchter, :s Jäger und Sammler :s die frisch aufgenommenen (Urlaub oder Vermittlung) Piepmätze (gerade bei offensichtlichen Krankheitsanzeichen wie schlechtes, gerupftes Gefieder) ungecheckt zusammensetzen. Nicht nur, daß die Vögel sich anstecken können, sondern in Cookies Fall bspw. würde ich auch an die kleine Vogelseele denken, wenn ich einen Einzelvogel zur Urlaubspflege in eine Gemeinschaftsvoli setze und ihn dann nach dem Urlaub wieder in die Einzelhaltung gebe.

    Außerdem wurde der Zücher ja vom Amt informiert, als die Chlamydien zugeschlagen haben. ich habe keine Lust, mich da nochmal zu melden. Das Risiko, daß er eingeht, wird ihm bewußt sein.

    Daß jemand der sehr viele Vögel hält, nicht jeden komplett für mehrere hundert Euronen tierärztlich checken lassen kann, ist mir durchaus bewußt, aber ein Mindestmaß an Vorsichtsmaßnahmen - wenigstens bei offensichtlichen Krankheiten - sollte man wohl erwarten können. Und die Psyche der Tiere sollte auch nicht in den Hintergrund geraten. Vor allem bei Menschen, die lange Erfahrung haben.

    Hoffentlich war mein Blickwinkel jetzt nicht zu negativ nach meinen Erfahrungen. Ich für meinen Teil habe inzwischen für "fremde" Vögel von Schutzgebühr bis TA-Kosten mehr bezahlt, als für all meine Haustiere in der Vergangenheit (bitte nicht falsch verstehen; 1. hab' ich's gern für die beiden Graupis gemacht und 2. wurden auch alle anderen Haustiere immer tierärztlich behandelt).

    So, nun hör ich aber mal wieder auf mit der Ausmisterei... :zwinker:
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Vorletztes WE war eine Tagung in Hannover...speziell zum Thema Drüsenmagen Bornavirus.
    Wenn's was deutsprachiges gibt, muß ich mal nachfragen, und es nicht zu viel ist, stelle ich es rein.
    Ansonsten mal bei den Pferdefachleuten fragen. Ist ja eigentlich zuerst bei den Pferden entdeckt worden...
     
  15. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke. Ist das denn der selbe Virus wie bei den Pferden?

    Heißt das bei den Piepmätzen nicht "aviäres" Bornavirus? Jetzt müßte man wissen, was "aviär" bedeutet.... :+pfeif: ... Brücke zu "Avi"-food??? :?

    Wenn das alles das Selbe ist, ist das dann auch eine Zoonose? Wenn ich dann Google Glauben schenken kann, brauch' ich nicht nur einen vk-TA, sondern auch einen psychiatrisch kundigen Dr. med. ... ;)
     
  16. #15 charly18blue, 14. März 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Schrulli,

    aviär heißt "auf Vögel bezogen" bzw. "von Vögeln stammend" . Aviäre Erkrankungen,z.B. die Vogelgrippe, sind Krankheiten, die bevorzugt Vögel befallen oder bei denen Vögel das Erregerreservoir bilden. :+klugsche ;)

    Liebe Grüße Susanne
     
  17. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vielen Dank, sowas in der Richtung habe ich mir fast schon gedacht. Da war meine gedankliche Brücke ja gar nicht so falsch.

    Ist es denn trotzdem das gleiche Virus, nur bei Pferden halt "auf Pferde bezogen" und bei Menschen eben "von Menschen stammend"?

    Wenn Cookie jetzt mit Mr. Ed knutschen würde 8o, würde es dem denn auch die Sprache verschlagen? Oder sind diese Viren nur innerhalb einer Art übertragbar?
     
  18. #17 charly18blue, 14. März 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Schrulli,

    so tief bin ich nicht in der Materie drin, dass ich jetzt behaupten könnte, dass das Borna Virus bei Pferden exakt das gleiche ist wie bei Vögeln oder nicht.Es wird vermutet, dass es eine Zoonose ist. Lies mal hier und hier.

    Liebe Grüße Susanne
     
  19. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke, Susanne,

    hab's mal überflogen. Nicht daß ich mir ernsthaft Sorgen um mein limbisches System gemacht habe, aber jetzt weiß ich, daß eh fast alle verseucht sind und irgendwo alles gut wird - hoffentlich auch wenigstens für einen langen Zeitraum bei meinem "Mäuschen".

    Ich hätte eh weiter mit Cookie aus einem Napf gegessen. :+popcorn:

    Gruß
    Dr. Schrulli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Susanne Wrona, 14. März 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich denke mal das der Bornavirus bei Pferden ein anderer ist. Jedenfalls bei Vögeln ist die Krankheit erst in den 70er Jahren aufgetreten und wurde von Wildfängen eingeschleppt. Und jedenfalls PDD ist nicht auf den Menschen übertragbar.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  22. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Das als "aviäres" Bornavirus bezeichnete, ist dem der Pferde in mehreren Merkmalen sehr ähnlich, aber nicht völlig identisch.
    Wer schon mal etwas mehr wissen will sollte unter Tante G mit folgenden Angaben suchen:
    Kistler, Bornavirus

    Im Thiemeverlag kann man einen Bericht auch käuflich erwerben :zustimm:
     
Thema: Erweiterter Drüsenmagen -> Borna!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageien lebenserwartung mit borna

Die Seite wird geladen...

Erweiterter Drüsenmagen -> Borna! - Ähnliche Themen

  1. Suche liebevolles Zuhause für meine 2 Mohrenköpfe mit Borna

    Suche liebevolles Zuhause für meine 2 Mohrenköpfe mit Borna: Es fällt mir schwer mich von meinen Lieblingen zu trennen.Ich suche ein genauso gutes Zuhause wie bei mir.Die beiden sind leider im sehr jungen...
  2. Edelpapageienpärchen (Hahn Borna-Träger) suchen neues Zuhause (71691 Freiberg)

    Edelpapageienpärchen (Hahn Borna-Träger) suchen neues Zuhause (71691 Freiberg): Hallo ihr Lieben, ich suche ein tolles neues Zuhause für das Edelpapageienpärchen meiner Eltern, da sie leider kaum noch Zeit für die beiden...
  3. Ganz dringend gesucht: Partnervogel für Kongo Graupapagei (Borna Träger)

    Ganz dringend gesucht: Partnervogel für Kongo Graupapagei (Borna Träger): Suche ganz dringend für unseren 2 Jahre alten Kongo Graupapagei (Borna Träger) einen Passenden Borna Partner!!!
  4. Graupapagei als gesund gekauft- ist Borna pos.- Verkäufer reagiert nicht

    Graupapagei als gesund gekauft- ist Borna pos.- Verkäufer reagiert nicht: Ich bin über die Kaltblütigkeit mancher Menschen entsetzt. Habe am30.1. einen 19Jahre alten Graupapageienhahn gekauft. Die Anzeige war im...