Erziehung

Diskutiere Erziehung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Graupapageienfans!Hier mal wieder eine Frage.In wie weit kann man den seine Grauen erziehen? Wäre es z.B.möglich,daß man Ihnen angewöhnt...

  1. #1 Catho-Bine, 9. Januar 2004
    Catho-Bine

    Catho-Bine Guest

    Hallo Graupapageienfans!Hier mal wieder eine Frage.In wie weit kann man den seine Grauen erziehen? Wäre es z.B.möglich,daß man Ihnen angewöhnt außerhalb des Käfigs nur an einer bestimmten Stelle ihr Geschäft zu machen?Kann man ihnen beibringen,daß sie auf Komando zurück in ihren Käfig gehen.Wenn ja wann fängt man denn damit an und wie macht man das denn am besten?Meine zwei sind jetzt ein halbes Jahr und werden immer frecher.Ich glaube sie wissen schon das sie bestimmte Sachen nicht dürfen z.B. auf der Hängelampe spielen.Aber so bald sie sich unbeobachtet fühlen macht das gerade Spaß.Ist ja aber auch irgendwie gefährlich.Was habt ihr denn da so für Erfahrungen?Viele Grüße Catho-Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Catho-Bine.

    Schau doch mal ins Clicker-Forum, vielleicht ist das ja was für dich..;)
     
  4. #3 Doris + Galileo, 9. Januar 2004
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo Catho-Biene!

    Also das mit der Erziehung ist ziemlich anstrengend, da man unheimlich konsequent dabei sein muss. Beispiel:

    Unser kleiner grauer Holzfäller z.B. weiß genau, dass er nicht auf Schränken landen darf (zwecks Kleinholzgefahr). In unserem Wohnzimmer stehen zwei genau gleich aussehende und wahrscheinlich lecker schmeckende Hochschränke. Nach Wochen hat er endlich kapiert, dass er auf dem linken nicht landen darf. Jetzt probiert er ständig auf dem rechten Schrank aus, ob es vielleicht dort erlaubt ist. Ein generelles Verbot für alle Schränke versteht er nicht. Für ist ist jeder Schrank ein neues Abenteuer.

    Also müssen wir bei jedem Schrank das Nein-Sagen usw. beibehalten und ständig wiederholen, bis er es bei allen Schränken gelernt hat. Aber bei zwei Schränken funktioniert es schon.

    Manchmal allerdings trickst er mich aus. Wenn ich das Arbeitszimmer verlasse und die Tür zumache, höre ich ihn kurz rufen und wenn ich dann nicht zurückpfeife, fliegt er los. Wohin? Na klar, auf den Schrank!

    Wenn ich dann die Tür aber nur einen kleinen Spalt aufmache, fliegt er in Lichtgeschwindigkeit vom Schrank herunter und schaut mich so an, als ob er sagen wollte: "Was willst du denn, du kannst mir nichts beweisen! Hast ja nichts gesehen!"
    Stimmt ja auch fast...:D

    Bei seinen Klecksen bemüht er sich schon etwas, sie nicht auf der Kleidung zu hinterlassen sondern auf dem Kletterbaum oder Käfig. Aber wenn er zu lange bei uns sitzt, passiert es halt manchmal trotzdem noch. Habe aber den Eindruck, dass es seltener wird.

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  5. #4 Rudi und Rita, 10. Januar 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Catho-Biene,
    ich würde mal sagen, wir erziehen uns durch das tägliche Leben miteinander gegenseitig. D. h. unsere Beiden zeigen uns die Schwachstellen in unserer Wohnung und wir ändern das ab. So. wurde z. B. aus einer Hängelampe ein Hallogen-Schienensystem, aus der Auslegware Laminat; Monitor, Telefon usw. werden von "gefährlichen" Stofftieren bewacht, die in letzter Zeit an Gefährlichkeit verloren haben, jetzt müssen wir uns was neues einfallen lassen. Auf der Schrankwand lagern Holzplatten zum Schutz der Schrankwand usw.

    Meine sind übrigens "käfigrein", d. h. sie machen über Nacht gar nichts, am Morgen erst wenn sie raus kommen einen riesen Sch....
    Das erspart aber nicht das tägliche Käfigsaubermachen, wegen dem Obst. Auf unserer Schulter sind sie fast immer sauber, fliegen rechtzeitig weg.

    Wegen dem Zurück in den Käfig gehen haben wir nie unseren Vögeln was antrainiert. Ich zeige ihnen nur ihr Lieblingsleckerlie, da kommen sie sofort und dann lobe ich sie ganz dolle. Bei meinem Mann klappt das übrigens nicht, weiß auch nicht warum.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  6. crowlover

    crowlover Guest

    unsere frida macht ihr geschäft auch nicht im käfig. dann heißt es jeden morgen auf der hand ab aufs klo :D
    das klappt ganz gut und frida weiß inzwischen worum es geht und dass sie erst runter kommt, wenn das geschäft erledigt ist. leider funzt das nicht den ganzen tag über, aber sie hat auch gelernt nicht auf die kleidung zu machen....
    wir können unsere geier übrigens auch nur per "handarbeit" in den käfig stecken.

    liebe grüße

    crow :0-
     
  7. #6 Catho-Bine, 11. Januar 2004
    Catho-Bine

    Catho-Bine Guest

    Liebe Graupapageienfans!Vielen Dank für die Antworten.Sehe schon das wird wohl ganz schön schwierig.Zu der Sache mit dem clicken habe ich noch nicht so die richtige Meinung.Habe mal ein wenig drin rumgelesen.Kommt mir aber doch eigenartig vor.Habe da kein richtiges Vertrauen dazu.Also viele Grüße Catho-Bine:0-
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Elke,

    Eventuell das falsche Leckerli???:D :D :D Vielleicht zieht ja eine Dose Bier eher? Aber mal ehrlich: Was soll er im Käfig?:~ :D :D :D :D
     
  9. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Das widerum versteh ich nicht..
    das ist nichts andres als eine Erziehungsmethode, die den Spieltrieb des Probanden ausnutzt und völlig auf Gewalt und und Bestrafung verzichtet...
    Der Klicker erstetzt nur das "Brav"oder "Gut gemacht"

    Ich muß aber zu meiner Schande gestehen, das ich es selber nicht mehr ausüber, weil es mir an durchhaltevermögen und auch aus gesundheitlichen Gründen an Geduld fehlt..
    Aber zur Erziehung kan ich sagen, das man konsequent bleiben muß, genauso bei bei kleinen Kindern...

    Um ein Beispiel zu nennen:
    Unser Gaupapa Max sitzt gerne auf der offenen Tür eines Küchenschranks, wenn man den Raum verläßt und ihm sagt: "schön lieb sein!" Kein Problem!
    Unterläßt man dies, geht er, sobald man den Raum verläßt auf Entdeckungstour, komme ich aber zurück, geht er schnurrstracks zurück auf seinen Platz, es fehlen dabei nur noch die Hände in den Taschen und das unschuldige flöten....

    Aber grundsätzlich kann man sagen, mit Geduld und Ausdauer kann man einem Grauen mancherlei Dinge beibringen ..
    Viel Erfolg
    Olly
     
  10. Rappy

    Rappy Guest

    ..ich kann sie aber verstehen, ich bin auch kein "Freund" des Clickerns - hab schon genug damit zu tun, meine zwei Kinder zu erziehen :D

    Sachen, die sie nicht dürfen wurden bis jetzt mit einem bestimmten und deutlichen "NEIN!!" kommentiert und sie lassen es auch - ich habe weder zerfressene Bücher noch Regale o.ä.! Auch meine Tapeten und Vorhänge sind heil. Meist geht Rocco sogar hin, ruft laut "NEIN" und "HÖRST DU AUF, ROCCO!" und geht dann brav wieder weg :D

    Was das "Geschäft" betrifft: sie k..... uns nur noch selten voll. Sie deuten es an, indem sie mit dem Hintern etwas zurückgehen und mit dem Schwänzchen wackeln, da hat man genug Zeit zu reagieren..;)
     
  11. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    @ Rita: mit ein bißchen Übung klappt das auch beim Mann. Das Training muß nur so unfällig sein daß er es gar nicht merkt (war das jetzt doppelt gemoppelt?). Aber im Ernst: Männer sind wohl auch lernfähig, auch wenn sie das immer abstreiten. Laß dich nicht täuscher. Immer mit kleinen Schritten vorwärts gehen. Es sind halt auch nur kleine Kinder. :D
    Da mir meine Geier auch wie KInder vorkommen, sag ich jetzt immer: "Oh Gott, jetzt hab ich 3 Kinder" *Hände über dem Kopf zusammenschlag* Naja nix für ungut. Wir wollte über unsere Vögel sprechen...

    Lies dir mal die FAQ's von Lily durch und die ganzen Threads dazu. Es ist echt unglaublich was man alles machen kann.
    Natürlich sollter der Vogel immer Vogel bleiben und nicht vermenschlicht werden.
    Dabei muß jeder selbst entscheiden wie weit er gehen möchte. Basketball spielen zum Beispiel müßen meine zwei Geier nicht unbedingt aber wenn es ihrer Beschäffting dient und es Leute gibt die sich die Zeit dafür nehmen finde ich es okay. Aber ich persönlich würde es nicht so schön finden wenn ich mein Geschäfft nur noch zu bestimmten Zeiten oder auf Zuruf erledigen dürfte. Wie würde dir das gefallen? Und Vögel müßen echt viiiiel öfter "auf den Pott" als Menschen.
    Willst du dir eine Uhr nehmen und immer darauf achten das sie jetzt wieder zum Käfig gehen müßen um ihr Geschäft erledigen?

    Naja wie gesagt es ist Ansichtssache wie weit man es treiben möchte.

    Aber ich möchte dich nicht von Clickern abhalten. Ganz im Gegenteil. Wir finden es toll und es funktioniert. Aber immer mit seeehr viel Geduld.

    Viel Erfolg! :0-
     
  12. #11 Rudi und Rita, 12. Januar 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo,
    @Sybille und Schlens,
    jetzt habt ihr mich aber auf eine Idee gebracht. Momentan ist er ja friedlich, aber wenn in zwei Wochen wieder der große Stress los geht wär es manchmal nicht verkehrt. Mein Rudi würde ihn schon zu mehr Ruhe erziehen. Der mag es nämlich überhaupt nicht, wenn sein Herrchen so aufgekratzt ist, greift ihn dann auch mal an.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  13. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Jaja sie merken ganz genau was mit ihren Menschen los ist.
    Irgendwie ist das ja gut, aber anderer Seits kann man so auch eine schlechte Stimmung, bedingt durch den Streß zum Beispiel, auf die lieben kleinen übertragen. :(
    Streß ist nicht gut. Nicht für uns und schon gar nicht für die Geier. :k
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Spikey

    Spikey Guest

    Hallo zusammen !

    Also unser Großer meldet sein Geschäft an in dem er sagt: "Mach ein Klecks " somit haben wir genügend Zeit ihn über ein Zewa
    zu halten oder zum Käfig zurück zu bringen. :D
    Leider hat das Grobi noch nicht so drauf, aber dat wird schon.... :s

    Wenn wir aus dem Zimmer gehen, und Grobi meint mal wieder eine Endeckungstour mit den Deckenventilator machen zu müssen, werden wir von Spike darauf aufmerksam gemacht in dem er ruft: Grobi, aber ganz schnell !
    Und somit kann ich ins Zimmer hechten und nachschauen, was jetzt schon wieder zerstört wurde...

    Liebe Grüße

    Spikey
    :0- :0- :0-
     
  16. crowlover

    crowlover Guest

    hey @spikey, das hört sich ja echt klasse an *neidischguck*
    deine geierleins scheinen richtig gut auf sich selber aufzupassen *gg* - oder sind sie einfach nur schadenfroh, wenn mit dem anderen geschimpft wird :D


    liebe grüße

    crow :0-
     
Thema:

Erziehung

Die Seite wird geladen...

Erziehung - Ähnliche Themen

  1. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...
  2. Futterfixierte Sperlis

    Futterfixierte Sperlis: Hallo liebes Forum :) Dies ist mein erster Beitrag und ich weiß nicht wie hier alles funktioniert also verzeiht mir bitte kleine Fehler Also zum...
  3. Vogeljunges gerettet, aber welche Art vom Vogel ist das?

    Vogeljunges gerettet, aber welche Art vom Vogel ist das?: Mein Freund hat ein Vogeljunges vor dem Angriff einer Katze gerettet.:roll: Eigentlich mag ich Sowas überhaupt nicht,aber nun haben wir es...
  4. Ein 3 bis 4-Jähriges Grünwangen-Rotschwanzsittichpaar anschaffen, obwohl noch etwas scheu?

    Ein 3 bis 4-Jähriges Grünwangen-Rotschwanzsittichpaar anschaffen, obwohl noch etwas scheu?: Hallo, liebe Community Schon lange bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Grünwangen-Rotschwanzsittichpaar und habe nun endlich eine Anzeige...
  5. Dem Graupapageien die Angst nehmen?

    Dem Graupapageien die Angst nehmen?: Hallo! Wir sind vor einigen Wochen zu dem Freund meiner Mutter gezogen und der hat einen Graupapageien: Kalle. Kalle saß dort nun also in einem...