Es geht ihm schlecht !

Diskutiere Es geht ihm schlecht ! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! Einige werden die Geschichte von Sky von Wolkenstein vielleicht kennen (Dringend Hilfe gebraucht) Die braucht er leider...

  1. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Einige werden die Geschichte von Sky von Wolkenstein vielleicht kennen
    (Dringend Hilfe gebraucht)

    Die braucht er leider noch immer, ich habe ihn heute auf Anraten der TA
    abgeholt: "Es geht ihm schon besser!" Erwartungsvoll und freudig fuhr ich
    hin und als ich ihn sah stürzte meine Euphorie ihn Erschrecken. 8o

    Er sitzt noch immer unten und sieht nicht wirklich besser aus, er ist auch
    abgemagert, die TA meinte er müsse jetzt fressen und sie meinte er müsse
    in seine gewohnte Umgebung. Sie hat mir noch ein Mittel fürs Trinkwasser
    mitgegeben, Bird Bene Bac und ein Pulver (Aufzuchtbrei) das ich mit Wasser
    anrühren soll und ihm 3 mal täglich 1 ml eingeben soll.

    Aber 1. kommt mir das arg wenig vor und 2. weiß ich nicht wieviel ich davon
    hineinbekomme? Gefressen hat er lächerliche paar Körnchen, immerhin aber
    die reichen ihn bei seinem Fliegengewicht nicht, trinken tut er wie ein Wahn-
    sinniger.

    Mann Mann Mann wenn das mal gutgeht.

    Kann man ihm auch zuviel füttern, war das richtig das ich ihn mit nach Hause
    bekommen habe?

    So quasi hoffnungsloser Fall, er darf zu Hause sterben. 8(

    Mann Mann Mann mit kurz über 2 Monaten. Das geht doch nicht. :traurig:

    Traurigen Gruß

    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine, Hallo Sky von Wolkenstein

    nicht aufgeben, bitte nicht!
    Sky lebt und solange ist weder Hopfen noch Malz verloren.
    Bitte liebe Christine, so schwer es auch fallen mag, lass den Kopf nicht hängen, denn bestimmt melden sich noch weitere User/innen die Dich und Sky mit wertvollen und hilfreichen Tipps unterstützen können.

    Hast Du mal Rotlicht ausprobiert? Ob es Deinem Sky gefällt im wärmenden Licht zu sitzen? Probier das mal. Biete Deinem Sky viele Leckerlis an, alle seine Lieblingsspeisen, wie z.B. Hirse, Vogelmiere , Apfel...Du weisst ja selber am besten mit was Du Sky ne Freude bereiten kannst. Sing leise ein Liedchen für Sky, tröste ihn und mach Deinem Welli Mut und Hoffnung.

    Leider kann ich nicht mehr empfehlen, aber die Daumen und Krällchen bleiben weiterhin gedrückt

    Alles Gute und werde bitte wieder ganz gesund kleiner Sky von Wolkenstein

    Liebe Christine, ich :trost: :trost: :trost: Dich
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Christine,

    du hast doch noch mehr Wellensittiche, oder?
    Der kleine Sky muß natürlich erstmal im Käfig bleiben, aber lass die anderen in seine Nähe, lass sie ihn besuchen (nicht im Käfig, aber von außen), mach eine Kolbenhirse so fest, dass die anderen von draußen, und er von drinnen fressen kann. Vielleicht animiert ihn das. Die Gesellschaft wird ihm neuen Lebensmut geben, den braucht er!

    Zur Futtermenge kann ich leider nichts sagen, frag doch mal im Welliforum, es gibt ja Leute, die Wellis von Hand aufgezogen haben, die Futtermenge müßte ja etwa so sein wie bei einem älteren Küken.
     
  5. #4 Munia maja, 2. Juli 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christine,

    ich denke nicht, dass die TÄ ihn als "hoffnungslosen Fall zum Zuhause sterben" gesehen hat, sondern ihn Dir mitgegeben hat, damit er wieder neuen Lebensmut schöpft. Das arme Kerlchen wird sich bei der TA miserabel gefühlt haben, nicht nur wegen seiner Krankheit, sondern v.a. wegen der Einsamkeit an einem fremden Ort. Ansonsten kann ich mich nur den beiden Vorschreibern anschließen: animiere ihn mit allen erdenklichen Mitteln, insbesondere mit der Anwesenheit seiner Kumpels. Und füttere ihn, auch wenn es Dir schwer fällt...

    MfG,
    Steffi
     
  6. #5 Thomas B., 2. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Christine,
    ich sehe das ähnlich wie Steffi. Nicht aufgeben!
    Versuche es mal mit folgender Bachblütenmischung: Wild Rose, Olive, Gorse, Gentian, Walnut, Hornbeam.
    Und biete ihm Orangelicht und Gelblicht an; das wirkt milder alös Rotlicht und weckt oft ungeheuer die Lebensgeister. Er muß aber ausweichen können, nicht zwangsbestrahlen. Und nicht länger als 20 Minuten "pro Sitzung", bis zu 4 x täglich.
    Liebe Grüße und alles Gute für Deinen Kleinen,
    Thomas
     
  7. #6 Silke_Julia, 2. Juli 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Morgen Christine,

    wie geht es Deinem Sky von Wolkenstein?

    LG von Silke
     
  8. sonne

    sonne Guest

    Danke Owl! Danke Raven! Danke Munja Manja! Danke Thomas B.! Danke der Nachfrage Silke!

    Ihr alle habt mir durch eure Antwort Mut gemacht. Allerdings frißt er noch
    immer nicht und sein Auge schaut schon wieder so aus wie wenn er Binde-
    hautentzündung hätte, er zeigt keine Zuckungen, nur Gleichgewichts-
    schwankungen, heute ist er allerdings freiwillig auf die ganz untere Stange
    geklettert und dort zitternd sitzengeblieben, habe ihn dann Rotlicht
    angeboten, habe leider kein Orange oder Gelblicht, das mit den Bachblüten,
    alle zusammen geben?

    Das mit den Leckerlis, ist etwas schwierig, er ist sehr eigen, hat schon wie
    er gesund war fast kein Obst oder nicht einmal Kolbenhirse probiert, nur
    sein Futter und nur aus seinem "besonderen" Futtertrog. Ja diese adligen
    Herrschaften essen nur was sie kennen!

    Nun ja habe ihn heute, da er ja nicht abhauen kann auf die Waage gesetzt
    und 24 g abgelesen, das ist sehr wenig? Soll ich ihn mehr Aufzuchtbrei füttern,
    meine Sunny wiegt glaub ich so 56 g. Au weia, mehr als das Doppelte.
    Ein 2 Monate alter Welli wiegt doch soviel wie ein alter Geier oder?

    Achja gebe ihm auch fleißig Bird Bene Bac ein, danach schüttelt er sich fleißig,
    und versucht mit allen Mitteln nicht zu schlucken. Ganz schön clever.

    Drückt mir weiterhin die Daumen und wenn jemand Tipps oder einfach einen
    hoffnungsvollen Satz hat, dann bitte her damit, ich, Sunny und Sky von
    Wolkenstein könnten das dringend gebrauchen.

    Danke!

    Lieben Gruß

    Christine
     
  9. #8 Thomas B., 3. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Christine,
    Orangelicht und Gelblicht kann man als farbige Glühbirnen für wenig Geld im Elektrofachhandel oder Baumarkt bekommen.
    Die Bachblütenmischung läßt Du Dir in der Apotheke anmischen, 2 Tropfen von jedem Blütenkonzentrat auf je 10 ml Flüssigkeit, also insgesamt auf 30 ml aqua purificata von jeder Blüte 6 Tropfen Konzentrat. Unkonserviert herstellen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren, einen Monat haltbar. Täglich 10 Tropfen von der fertigen Mischung ins Trinkwasser, keine Metallnäpfe benutzen. Du kannst, wenn er das toleriert, auch mehrmals täglich 4 Tropfen direkt in den Schnabel geben.
    Für das Auge empfehle ich Euphrasia-Augentropfen.
    Die farbigen Birnen und die Bachblütenmischung hättest Du gleich gestern am Sonnabend besorgen sollen, solche kleinen Vögel haben nicht viel Reserven. Sieh zu, daß Du gleich Montag früh zu Potte kommst.
    Wegen der Gleichgewichtsstörungen könnte man einen homöopathischen Behandlungsversuch machen. Wenn Du daran Interesse hast, schick mir eine Mail.
    LG und gute Besserung für den kleinen Piepmatz,
    Thomas
     
  10. #9 scotty, 3. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2005
    scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo christine,
    Nicht aufgeben er wird schon anfangen alleine zu futtern.
    Biete ihn einfach alles an.
    Charlie unser Standard hat auch das futtern eingestellt.Ich hab ihn mit der spritze brei eingeflösst.
    Zwieback,Tee,Traubenzücker. Er hats gehasst, hat sich jedesmal geschüttelt aber er hat nach 4 Tagen von selbst KoHi gefuttert.
    Lass die anderen auf sein käfig tue auch da KoHi drauf sie werden ihn ermuntern zu fressen.
    Alles was du denken kannst das er vlt fressen wird, einfach zermatschen Apfel mit dem aufzuchtfutter mischen und einflössen.
    Charlie habe ich mehrmals am Tag so gezwungen zu fressen, der grösste teil hat er wieder ausgespückt und auf mich verteilt aber er ist durch gekommen.
    Wog nur 35 gr Heute 44 was für ein standart immer nicht viel ist aber er hats geschafft.


    Viel Glück und alles gute für den kleinen ;)
     
  11. sonne

    sonne Guest

    Danke Dir Thomas B. und Dir Scotty für Deine Antwort!

    Jetzt wo ich die genaue Dosierung und so weiß werde ich Montag früh zu
    Potte kommen.

    Euphrasia Augentropfen vom TA oder von Apotheke?

    Gestern Abend ging es ihm besser, er ging nicht von der Stange herunter
    und schlief sogar dort oben. Meine Stimmung besserte sich und ich war davon
    überzeugt das er spätestens heute zufressen anfängt.

    Dann stand ich auf und er saß noch immer auf der Stange!

    Ich Döddel beschloß ihn sein Frühstück einzuflößen, diesmal Aufzuchtbrei
    vermischt mit Hipp Apfel. Und als ich ihn dann wieder ihn den Käfig setzte
    konnte er auf einmal nicht mehr laufen?

    Er sitzt super auf der Stange, ich habe ihn wirklich nur mit der Spritze
    vorsichtig etwas Fressen eingeflößt. Was habe ich gemacht, jetzt liegt er am
    Boden. Mensch Meier! Hat plötzlich wieder die totalen Gleichgewichtsprobleme,
    teilweise auch im Liegen. Und mit heute morgen ein Gewicht von 22g.

    Er kämpft und will aufstehen, aber er kann nicht.
    Das macht mich echt fertig!

    Habe ich ihn zuviel gefüttert!

    Lieben traurigen Gruß

    Christine

    @scotty danke für den Hoffnungsschimmer, aber er kann nicht einmal mehr
    aufstehen!
     
  12. #11 Thomas B., 3. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Apotheke.
    LG
    Thomas
     
  13. sonne

    sonne Guest

    Er ist gerade in meiner Hand nach langem Kampf gestorben. Ich halte ihn noch
    immer in der Hand. Ich werde ihn heute noch beerdigen. Mittlerweile habe ich ja schon einen Vogelfriedhof!

    Euch danke ich sehr für die Tipps und den Beistand!

    Ich schreib gerade im Einfingersystem und unter Tränen, geht sehr schlecht!

    Besonderen Dank an Owl, die mir von Anfang an versucht hat Hoffnung zu machen! Und an Thomas B. der mir vorhin gerade Fragebögen geschickt hat und Hilfe angeboten hat. Vielen herzlichen Dank!

    Und ich danke Dir Sky von Wolkenstein, das Du Dich mich aussgesucht hast und obwohl ich Dich nicht einmal drei Monate kennen durfte, vermiss ich Dich
    sehr! Ich hoffe Du weisst das ich mein Möglichstes versucht habe und Dir nur helfen wollte. Zumindest war es Dir vergönnt zuhause in meiner Hand zu sterben. Ich hoffe das war o.k.
    Ich bin mir sicher meine Kleine wird ganz hingerissen von Dir sein und gut auf Dich aufpassen!

    MACHS GUT KLEINER SKY VON WOLKENSTEIN!

    Christine
     
  14. #13 Silke_Julia, 3. Juli 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Christine,

    ach mensch das tut mir ja sehr leid mit Deinem Vögelchen, fühl Dich gedrückt :trost:
    Es ist immer schlimm wenn eines unserer gefiederten Freunde geht, ich weiß wie DU Dich fühlst, unsere Piepsi hat uns diese Woche am Montag verlassen und wenn ich jetzt sowas lese kommen mir heute noch die Tränen :heul:.
    Dein Vögelchen wird jetzt ins Regenbogenland fliegen und dort auf die anderen Federbällchen treffen und es wird ihm gutgehen.

    LG von Silke

    P.S.: ich schicke Dir gleich eine PN
     
  15. #14 owl, 4. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Liebe Christine

    unter Tränen lese ich Deine traurige Nachricht, über den Tod von Sky von Wolkenstein :(

    Mein herzliches Beileid :(

    fühle Dich von mir :trost:

    Es ist wahrscheinlich nicht möglich die passenden Worte zu finden. Nur soviel, nämlich dass Sky von Wolkenstein nun keine Schmerzen mehr hat. Im Gegenteil, er ist in einem schönen Land, im Regenbogenland. Dort wo alle Vögel frei, glücklich und gesund sind.

    Sky von Wolkenstein wird in Deinem Herzen weiterleben.

    Liebe Christine, ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit :trost:

    traurige Grüsse Sonja :(
     
  16. Rikku

    Rikku Guest

    Hallo,

    bei meinem Vogel wurde auch Pantoea agglomerans festgestellt.
    Meine Frage: Ist das auch ansteckend für meine anderen Vögel im Schwarm? Nicki, so heißt sie, ist bis jetzt unverpaart und schnäbelt eigentlich mit niemanden.

    Liebe Grüße,
    Rikku
     
  17. #16 Alfred Klein, 9. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rikku

    Leider ist zu diesem Bakterium fast ausschließlich was in Sachen Botanik zu finden, daher weiß ich aus nicht wie die Infektion beim Tier erfolgt.
    Aus Sicherheitsgründen würde ich den befallenen Vogel separat setzen bis das Bakterium bekämpft ist.
     
  18. Rikku

    Rikku Guest

    Danke für die Antwort Alfred Klein. :zwinker:
     
  19. #18 Thomas B., 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Alfred,
    Wie kommst Du darauf, daß das Bakterium überhaupt "bekämpft" werden muß, wenn Du noch nicht einmal weißt, ob es pathogen ist - oder nicht vielleicht sogar eine nützliche Funktion im Organismus hat? Wenn allein die Feststellung eines Bakteriums schon eine Indikation zur Bekämpfung wäre, dürften wir uns nur noch von Antibiotika ernähren, überspitzt ausgedrückt.

    @ Rikku: Was für Beschwerden hat Dein Vogel denn? Warum und in welchem Zusammenhang wurde das Bakterium festgestellt? Hat er klinische Symptome, und wenn ja, welche?

    LG
    Thomas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Munia maja, 10. Juli 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rikku,

    da ich bei all meinen Neuzugängen vorbeugend Kotproben auf Parasiten und primär krankmachende Keime untersuchen lasse, sind mir Pantoea spp. wohl bekannt, da sie bei fast jeder 2. Probe nachgewiesen wurden. Sie gelten als Umweltkeime, die für Vögel nicht pathogen sind - sie sind meistens eine Kontamination der Probe. Deshalb würde ich mir da keine Sorgen machen. Mit einer unnötigen Antibiose bringst Du nur die natürliche Darmflora Deiner Piepser durcheinander...

    MfG,
    Steffi
     
  22. #20 Thomas B., 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Genauso ist es :-)))
    LG
    Thomas
     
Thema:

Es geht ihm schlecht !

Die Seite wird geladen...

Es geht ihm schlecht ! - Ähnliche Themen

  1. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  2. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  3. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  4. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  5. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...